In-ear Kopfhörer

  • 18 Antworten
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Ultimate Ears sollen abgehen. Hab ich selber aber noch nie probiert, hab 40 € Sennheiser und bin damit auch zufrieden :D
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      1. Sehen kacke aus , sind keine echten In-Ears und der Preis ist durch nichts zu rechtfertigen.

      2. Bose-kopfhöhrer sind geschmackssache und oft unverhältnismässig teuer. Im allgemeinen kann man jedoch sagen das die meisten schlechten Amazon Rezessionen BOSE-Hass-rezessionen sind, mehr nicht.
      Ich denke das man hier sowohl für Klangqualität, aber auch viel für den Namen zahlt.

      3. Die DR.Dree Dinger sehen gut aus. "PUNKT"
      Über die Technick kann ich nix sagen.
      Ich würde jedoch keine 100€ für Noname Kopfhöher ausgeben.

      Sennheiser Only.
      1A Preisleistungsverhältnis, excelenter Klang + sehr große Auswahl.
    • Phate
      Phate
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 3.185
      in before ultimate triple fi 10
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      weiß ja nicht wieviel du ausgeben willst, aber ich hab

      http://www.amazon.de/Beyerdynamic-DTX-60-In-Ear-Kopfh%C3%B6rer-schwarz/dp/B0029MQRFY/ref=pd_cp_ce_3

      alternativ kannste auch den dtx 80 oder 100 nehmen, aber da weiß ich nicht, ob die den aufpreis noch rechtfertigen. jedenfalls geile dinger, sitzen angenehm und schöner klarer satter bass auch bei hohen lautstärken.
    • F0erster
      F0erster
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 2.241
      Shure sind auch noch ne gute Marke imo
      Ultimate Ears obv auch nuts.
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      http://www.amazon.de/Klipsch-S4-Ear-Ohrh%C3%B6rer-iPhone-schwarz/dp/B001V9LPT4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1272233652&sr=1-1

      schön ist anders aber ich glaub die würde ich mir selber als nächstes holen
    • xcbrx
      xcbrx
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 2.447
      in ears für ~60 euro? ihr habt dochn schatten.....

      ich kauf immer bei ebay softonic oder ähnliche für <10 euro und bin voll zufrieden damit. die bekommen zwar alle paar monate nen wackler, aber dafür sind sie billig (teilweise <5 euro) und man muss nicht drauf aufpassen.

      kann mir nicht vorstellen, dass der sound bei teuren noch besser ist - wir reden hier ja nicht von boxen, die extreme qualitätsunterschiede haben können. muss aber gestehen, dass ich nie marken-inears hatte!

      inears > all


      just 2 my cents
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      Danke schon mal für die Antworten:

      @ Matze: Naja auf dem Bild vielleicht,... diese riesen Ohrbügel beim B&O sind ganz leicht abnehmbar, also von daher kein Problem. Aber unverhältnismäßig teuer sind sie schon, da geb ich dir recht.
      Also Bose hatte ich schon im Auto und habs bei mir zu Hause als Anlage und kann eigentlich nur sagen, dass ich voll zufrieden war/bin. Der preis ist imo auch gerechtfertigt, es ist schon satter sound und elegant verpackt. Dazu hohe Qualität und Lebensdauer.
      Die Dr. Dre sind von "Monster" produziert, es ist also qualitäts-markenware. Aber ist halt relativ neues Produkt, aber so wie es auf der Website geschrieben ist, sind die eher auf HipHop und R&B ausgelegt, damit dürften Bässe ja schon mal kein Thema sein :) Auch wenn ich eher House höre, über die Dr Dre Teile würde ich schon mal gerne näheres erfahren.

      Amazon Rezensionen nehme ich so gut wie nie ernst, da sie oft von der Firma kommen und oft total unqualifiziert sind.

      Das Aussehen ist mir btw völlig egal,... da könnte auch n Pedrobär an der Seite draufsein.

      @ Pokerzaemon: Ich habe übergangsweise 35 EUR Sennheisers und die gefallen mir gar nicht. Die Bässe sind schwach, die Teile sind super unbequem im Ohr zu tragen und die Lautstärke ist mega leise. Die erreichen nicht mal die Hälfte der Lautstärke von anderen Marken. Sennheiser baut SEHR gute Mikrophone,... bei lautsprechern sind sie imo ein Fail.

      @ dudelidude: Die Beyerdynamic sehen interessant aus, im Internet wird aber häufiger gesagt, dass der Bass nicht so pralle sein soll. Du sagst dagegen, der Bass wäre gut,... hm, zwiespalt :)

      @ av3: hm,.. Klipsch kenn ich nicht, und da Du sie auch noch nicht getestet hast, auch keinen Erfahrungswert :(

      @ xcbrx: interessant,... du fällst ein Urteil über Sachen, die du nie hattest. Die Größe eines Lautsprechers ist einzig und allein Entscheidend für die Lautstärke und nicht für die Qualität. Bose Boxen, sind viel größer als 1 liter Milchtüte,... haben aber einen weitaus besseren Klang als 1m³ große Billig-Boxen und erreichen sogar fast die Lautstärke. Bei Micro technik ist der Qualitätsunterschied immer auch eine Preissache. Wie z.B. kleine Notebooks - bei gleicher Leistung - erheblich teurer sind als große Notebooks.

      Die Ultimate Teile sind natürlich krass,... auch die Referenzen gefallen mir. Allerdings geben die nur 1 Jahr Garantie, und die ist auch noch eingeschränkt, was mich annehmen lässt, dass die Teile MEGA empfindlich sind,... das bestätigt auch eine Bewertung. Da ich die Dinger häufig benutze, müssen die auch schon was aushalten.

      Bei (offiziellen) Tests schneiden die Sony MDR EX 700 immer sehr gut ab,... mit knapp 200 EUR aber auch ne ordentliche Investition.

      Ist echt nicht ganz einfach, die teile kann man aber auch nirgendwo Probehören,... das ist arschig. Wenn ich schon so viel Geld ausgebe, dann will ich auch nicht die Katze im Sack kaufen :(
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      @ xcbrx
      Ich hab sowohl günstige als auch teure gehabt und ich kann dir sagen die Unterscheide sind sehr groß.

      Wie gesagt, Sennheiser baut die besten In Ears der Welt im Privatbereich.
      Es gibt viele verscheidne Sorten, am besten ab nach Saturn und ein parr ausprobieren, die haben da oft Vorfühkopfhörer mit Einweggummierungen.

      Bayerdynamic finde ich auch sehr interessant.
      Allerdings sehen DIE mir stark nach Studio-IN-Ears aus.
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Ist der Sound von den Großes Kopfhörermuscheln nicht besser? Weil aussehen sollte doch wayne sein. Würd mich nur mal kurz interessieren, warum grade inears...(kleiner, praktischer fällt mir als argument noch ein...)
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von Sahni1
      Ist der Sound von den Großes Kopfhörermuscheln nicht besser? Weil aussehen sollte doch wayne sein. Würd mich nur mal kurz interessieren, warum grade inears...(kleiner, praktischer fällt mir als argument noch ein...)
      Ja, In Ears sind besser .
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Original von xcbrx
      in ears für ~60 euro? ihr habt dochn schatten.....

      ich kauf immer bei ebay softonic oder ähnliche für <10 euro und bin voll zufrieden damit. die bekommen zwar alle paar monate nen wackler, aber dafür sind sie billig (teilweise <5 euro) und man muss nicht drauf aufpassen.

      kann mir nicht vorstellen, dass der sound bei teuren noch besser ist - wir reden hier ja nicht von boxen, die extreme qualitätsunterschiede haben können. muss aber gestehen, dass ich nie marken-inears hatte!

      inears > all


      just 2 my cents
      Bin sicher nicht audiophil, habe vor Jahren mit den sehr guten Creative EP 630 angefangen und kaufe dir alle halbe Jahre neu fürs Joggen gehen. Sonst benutze ich aber 100€+ InEars, der Unterschied ist enorm und von jedem hörbar, aber wenn ich meine EP630 mit 320kb mp3 füttere oder gar .flacs und dann den Sound von den Dingern, die ich sonst benutze im Kopf habe, macht es eigentlich keinen Spaß mehr.

      @op

      Im Preisrahmen der Dres ewegen sich die UE Super.fi 5 Pro EB, die aber nochmal um einiges besser sind als die Dres, beide bringen den selben Bass, die UE 5 brillieren aber auch in allen anderen Lagen, da sind die Dre nur besserer Durchschnitt. Wenn Budget wayne, dann UE triple.fi 10.
    • archimedes24
      archimedes24
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 621
      Hey,

      kenn mich nicht wirklich aus, aber was ist mit Sony? Im unteren Preisrahmen. Hatte mal vor nem Jahr welche die wohl um die 30 Euro waren. Hab die bei Ebay aus Hong Kong für 10 Euro bekommen. Und war damit voll zufrieden. Guter Bass und guter klang. Brauche sie aber ehr für die Strasse oder zum Joggen. Dafür waren sie gut. Hat da jemand Ahnung? Was ist z.B. mit Sony Ex51? Mehr als 20, max 30 Euro will ich eigentlich nicht ausgeben.
      Da ich sie ständig im Einsatz habe gehen spätestens nach einem halben Jahr die Kabel kaputt. Ist immer so gewesen.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Sind in-ear Kopfhörer nicht schädlicher als normale?
    • dudidudi
      dudidudi
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 815
      letztens erst:

      http://www.computerbild.de/artikel/avf-Test-Kopfhoerer-In-Ear-MP3-Player-Test-1347651.html
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      Original von klys
      @op

      Im Preisrahmen der Dres ewegen sich die UE Super.fi 5 Pro EB, die aber nochmal um einiges besser sind als die Dres, beide bringen den selben Bass, die UE 5 brillieren aber auch in allen anderen Lagen, da sind die Dre nur besserer Durchschnitt. Wenn Budget wayne, dann UE triple.fi 10.
      Von der Sound Qualität der EU triple.fi 10s bin ich schon überzeugt,.. auch der UE5,... allerdings sind die mir, wie schon im letzten Post geschrieben, zu empfindlich. Ich benutze die schon recht häufig und im Internet liest man oft, dass die sehr schnell kaputt gehen. Die nur 1-jährige und dazu auch noch eingeschränkte Garantie des Herstellers, unterstützt diese Bewertung dazu noch.

      Irgendwie gefallen mir die Sony MDR EX 700 immer besser, je mehr ich drüber lese. Das einzig Negative, was man über die ab und an findet, dass sie nicht so gut im Ohrsitzen.
    • n3kr0n
      n3kr0n
      Global
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 505
      Dass die UE schnell kaputt gehen ist einfach mal Blödsinn.
      Das einzig empfindliche an den Teilen sind die Kabel, und die kann man bei den UE Hörern im Gegensatz zu anderen Marken tauschen und die Hörer selber halten bei mir seit Jahren problemlos.
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Original von donpokers
      Original von klys
      @op

      Im Preisrahmen der Dres ewegen sich die UE Super.fi 5 Pro EB, die aber nochmal um einiges besser sind als die Dres, beide bringen den selben Bass, die UE 5 brillieren aber auch in allen anderen Lagen, da sind die Dre nur besserer Durchschnitt. Wenn Budget wayne, dann UE triple.fi 10.
      Von der Sound Qualität der EU triple.fi 10s bin ich schon überzeugt,.. auch der UE5,... allerdings sind die mir, wie schon im letzten Post geschrieben, zu empfindlich. Ich benutze die schon recht häufig und im Internet liest man oft, dass die sehr schnell kaputt gehen. Die nur 1-jährige und dazu auch noch eingeschränkte Garantie des Herstellers, unterstützt diese Bewertung dazu noch.

      Irgendwie gefallen mir die Sony MDR EX 700 immer besser, je mehr ich drüber lese. Das einzig Negative, was man über die ab und an findet, dass sie nicht so gut im Ohrsitzen.
      Ich kann nur für mich sprechen, meine UE halten eigentlich alles aus. Außer zum Sport habe ich die Teile, wenn ich Musik höre, immer im Ohr. Knicke sie auch häufig, runtergefallen sind sie auch schon dann und wann, das hat ihnen nicht geschadet - erwarte ich aber auch. Vielleicht habe ich nur Glück gehabt.

      Guter Sitz ist das A und O. Wenn die Teile unangenehm sind oder gar aus dem Ohr rausrutschen, dann flippe ich aus :) .