Omaha als Neueinsteiger noch zu empfehlen?

    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.243
      hallo,

      bin sehr pokererfahren, jedoch fast ausschliesslich SNGs... viel FR SNGs und DONs, bisschen Cashgame, bissl HU, kaum Omaha bislang.

      Nach 20k turnieren oder so brauch ich mal was neues und denke dass ein Omaha Anfang besser wäre als z.b. Holdem Cash, ist das so korrekt? Oder ist Omaha evtl. wieder rückläufig geworden in Bezug auf Traffic und Co.?

      Falls nicht, wie am besten anfangen? Themen die mich beschäftigen:

      - welches limit bei welchem pokerraum? habe mal alles ausgecasht und quasi nur noch 1k als BR left.
      - welche Videos oder Artikel?
      - welche Lektüre? (habe das hwan buch hier ungelesen, damit würd ich wohl mal starten :)
      - FR oder SH
      - Hilfsprogramme am Anfang notwendig? HEM etc. sind wie es der Name wohl sagt nur für holdem, das heisst ohne omaha tools wüsst ich keine BB/100 etc.


      Dann longtherm:

      was für winningrates und wieviele hands pro Tische sind realistisch, wenn man beim Cash Holdem z.b. vergleichsweise 6 SH Tische spielen würde. Sagen wie auf PL 50-100 ?

      Wenn jemand helfen kann, wäre ich sehr dankbar :)
  • 8 Antworten