Weekly Quiz: Floats (4) - Misslungene Floats

  • 14 Antworten
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Seh in Aufgabe 6 keinen raise. isoliert uns imo komplett gegen besseres. Natürlich kann er mal sowas wie AQ:club: callen aber ansonsten sind wir da doch immer beat wenns rein geht. AK6 und :club: sucken zwar jedoch heisst das nicht das wir die hand immer verlieren, da er dann meist checken wird wenn er sd value hat und wir nicht beat sind. Umgekehrt können wir auf nen blank river noch $ von händen einsammeln die den Turn auf nen raise folden.
    • MamaSchnabel
      MamaSchnabel
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 545
      kann man davon ausgehen, dass wenn wir unseren flush bekommen, wir nicht mehr ausbezahlt werden? somit könnte ein push von vorteil sein.

      Aufgabe 10:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25) (25/21/4) [VPIP/PFR/AF]
      MP ($25) (13/10/4) [VPIP/PFR/AF]
      CO ($25) (28/15/1) [VPIP/PFR/AF]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with J , K
      UTG raises $1.00, 2 folds, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 4, 5, Q (2 players)
      UTG bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) 9 (2 players)
      UTG checks, Hero bets $3.60, UTG raises $9.00, Hero...?

      Fold (0 Punkte)
      Push (0 Punkte)
      Call (3 Punkte)


      Deine Antwort: Push (0 Punkte)

      Jetzt spielst du gegen einen etwas looseren TAG, der aus UTG geraist hat. Am Flop hast du dich für den Call, am Turn für den Float entschieden. Aber es geht mehr als schief, denn dein Gegner checkraist.

      Was ist nun zu tun? Du besitzt neun Outs auf den Flush sowie drei Outs auf die Straight. Die Overcard ist mehr als wacklig. Foldequity wird ein Push nicht mehr erzeugen.

      Das ist auch der Grund, warum ein Push wenig sinnvoll ist. Gegen eine Range aus Toppairs, Sets, Overpairs und drei starken Draws besitzt du nicht mal 30% Equity.
      Equityanalyse
      Board
      Q 9 5 4
      Equity
      Win Split
      Loss
      Hand
      Spieler 1
      28,86% 28,86%
      0%
      71,14% K J
      Spieler 2
      71,14% 71,14% 0% 28,86% QQ+, 44-55, AQs, AQo,
      6 7, Q T, A 3

      Allerdings bekommst du gute Odds, du müsstest 5,40$ nachlegen um an einem 23,35$ Pot beteiligt zu sein. Dafür bräuchtest du nur 23,1% Equity.

      Du kannst hier zu korrekten Odds callen und am River unimproved aufgeben.

      hier die gleiche denkweise wie wie zu Aufgabe 10.

      Aufgabe 11:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25) (25/21/4) [VPIP/PFR/AF]
      MP ($25) (13/10/4) [VPIP/PFR/AF]
      CO ($25) (28/15/1) [VPIP/PFR/AF]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with J , K
      UTG raises $1.00, 2 folds, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 4, 5, Q (2 players)
      UTG bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) J (2 players)
      UTG checks, Hero bets $3.60, UTG raises $9.00, Hero...?

      Fold (0 Punkte)
      Push (0 Punkte)
      Call (3 Punkte)


      Deine Antwort: Push (0 Punkte)

      Was ändert sich?
      Equityanalyse
      Board
      Q 9 5 4
      Equity
      Win Split
      Loss
      Hand
      Spieler 1
      27,65% 27,65%
      0%
      72,35% K J
      Spieler 2
      72,35% 72,35% 0% 27,65% QQ+, AQs, AQo

      Nicht viel, außer dass du am River eine deutlich schwierige Entscheidung hast, sollte dort eine Blank erscheinen. Aber auch ohne Verbesserung zu Trips oder Twopair (bzw. Flush) hättest du dort wohl einen Fold.

      Daher ist auch hier ein Call wohl oder übel die beste Option.


      Hier tendiere ich für einen call, da ich noch eine kleine chance habe, dass ich vorne bin.

      Aufgabe 12:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25) (25/21/4) [VPIP/PFR/AF]
      MP ($25) (13/10/4) [VPIP/PFR/AF]
      CO ($25) (28/15/1) [VPIP/PFR/AF]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with J , K
      UTG raises $1.00, 2 folds, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 4, 5, Q (2 players)
      UTG bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) K (2 players)
      UTG checks, Hero bets $3.60, UTG raises $9.00, Hero...?

      Fold (0 Punkte)
      Push (3 Punkte)
      Call (3 Punkte)


      Deine Antwort: Call (3 Punkte)

      Nun triffst du Toppair und kassierst erneut ein Checkraise. Auch hier ist der Call denkbar, da sich an deiner Equity kaum etwas ändert. Aber auch der Push ist hier denkbar, es hängt selbstredend davon ab, wie viele Draws du deinem Gegner gibst bzw. wie er selbst deine Float-Frequenz einstuft.
      Equityanalyse
      Board
      K Q 5 4
      Equity
      Win Split
      Loss
      Hand
      Spieler 1
      31,94% 31,94%
      0%
      68,06% K J
      Spieler 2
      68,06% 68,06% 0% 31,94% QQ+, 44-55, 6 7,
      Q T, A 3

      Gegen eine eher tighte Range aus vielen guten made Hands und wenigen Draws mag der Call die eventuell bessere Wahl sein. Nach langem hin und her konnten wir uns hier nicht auf eine klare Vergabe einigen, daher müssen wir beide Optionen gleich gut bewerten. Man kann von beiden Seiten her argumentieren.
    • skAAAAA
      skAAAAA
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 1.636
      hab zwar beide male gecallt, aber mit der argumentation von 12 kann man dann imo auch nen push bei 11 rechtfertigen.

      nen fold bei 4) is schon sehr diszipliniert, auf AKQxx sollte man da am river doch schon ausreichend implieds haben, auch gegen die nit. brauchen ja nichtmal 1/2 PS, zudem sind wir in position.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.402
      bei hand 10 checkt einer mit 4af doch niemals TP oder Sets. Würd seine range da heavy auf draws, evtl pair+draw (9 :diamond: X :diamond:) und air setzen.
      Von top pairs würd ich 3/4 aller combos rausnehmen und von sets mindestens die hälfte um eine realistische equityberechnung durchzuführen.
    • gizmop
      gizmop
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 401
      Den raise bei aufgabe 6 find ich nicht gut, sogar richtig schlecht. Nachdem die 6 paired und der flush ankommt wird er nicht mehr viel value betten, da AQ keinen Kicker mehr hat.

      Und so toll sieht unsere EQ gegen seine value range nicht aus.

      Gegen KK+, 66, AKs, KcQc, QcJc, JcTc, AKo, AsQc, AhQc, AdQc haben wir grad mal 47,731%.

      Da raise ich auch zum protecten nicht, nur weil ~16% der fälle ein 1-card flush am river ankommt. Auch auf nen blank River seh ich keinen raise mehr...



      Auch wenn ich seine range noch mit semibluff erweitere wird unsere EQ nicht sooo geil. Und ob er sowas wie QTo überhaupt UTG raist ist fraglich.


      Board: Ac Kc 6d 6c
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 57,732% 57,732% 0,000% 42,268% 5c4c
      Spieler 2: 42,268% 42,268% 0,000% 57,732% KK+, QsQc, QhQc, QdQc, 66, AKs, KcQc, QcJc, JcTc, AKo, AsQc, AhQc, AdQc, QcJs, QcJh, QcJd, QcTs, QcTh, QcTd


      Haltet ihr die Range die angeb für brauchbar und totalen müll?
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Original von gizmop
      Haltet ihr die Range die angeb für brauchbar und totalen müll?
      Als bettingrange ganz gut, wobei Hände wie QQ:club: die sdvalue haben nich undbeingt betten sondern eher checken. Müssten dann halt noch paar random bluffs dazu und paar combos AJ. Und natürlich sind wir gegen seine Bettingrange vorne. Das heisst aber noch lange nicht das wir raisen wollen wenn seine Callingrange oder Pushingrange da viel enger wird. Oder meintest du mit der Range ne Range die gegen unsren raise weiterspielt ?
    • baba0815
      baba0815
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 105
      Original von Keduan
      Seh in Aufgabe 6 keinen raise. isoliert uns imo komplett gegen besseres. Natürlich kann er mal sowas wie AQ:club: callen aber ansonsten sind wir da doch immer beat wenns rein geht. AK6 und :club: sucken zwar jedoch heisst das nicht das wir die hand immer verlieren, da er dann meist checken wird wenn er sd value hat und wir nicht beat sind. Umgekehrt können wir auf nen blank river noch $ von händen einsammeln die den Turn auf nen raise folden.
      Denke ich genau so, jedes A foldet hier doch wenn man anspiele.
    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      seh ich ähnlich, würd in aufgabe 6 auch niemals raisen.
      wenn am river ein weiteres kreuz kommt ok, dann können wir entweder auf ne weitere bet folden oder aber den pot so mitnehmen, wenn er checkt.

      kommt aber kein kreuz, bekommen wir sicher noch etwas value von seinen Ax händen.
    • arp32
      arp32
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 1.750
      Schliesse mich an, bei Aufgabe 6 finde ich Protection zweitrangig. Geradeeinmal 8 von den verbleibenden 46 Karten sind in :club: , dass heisst in nur 17,5% sehen wir das 4. :club: am River. Zusaetzlich liegen kaum :club: 's in der Range vom tighten Villain der aus MP raist, denke hier sind idR nur Q:club: und J:club: in der Range enthalten.. das A:club: und K:club: liegt ja schon draussen.
      Ausserdem geht's ja nicht mehr offensichtlicher als hier zu raisen. Was sonst wuerden wir sonst mit dieser Line spielen?? Wenn er da ein kleines bisschen mitdenkt foldet er alles schlechtere als den NFD und FH's...
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.479
      Aufgabe 6:
      Ich verstehe den Raise nicht ganz. Es wird bis auf AK hier nichts callen und selbst das wird diese Nit wahrscheinlich eher folden. Wenn wir raisen und er shoved, dann geht's aber gegen AA,KK rein. Das sind 6 Kombinationen, AK sind hingegen 9, die man aber imo discounten muss und dann gibt es wohl noch viele b/f Hände.
      Wenn wir hingegen callen, zerschießt uns ein ätzender River natürlich die Initiative. Aber wenn wir den River hier betten sieht das imo nicht mehr so stark aus und er wird wohl Ak immer callen (oder selbst gebettet haben) und von AQ sehe ich da auch manchmal noch was, da wir KQ,KJ mit nem FD am Turn auch noch callen könnten.

      Aufgabe 8:
      Ich weiß nicht. Diese Karte ist natürlich ganz offensichtlich schlecht zum barreln. Andererseits sehe ich Villain sein AX meistens am Turn nochmal betten. Ich glaube, bet oder check lässt sich hier ohne weitere Informationen über sein Leveldenken und seine 2nd Barrel Frequency gar nicht so gut beantworten. Mit c/b sicherzugehen ist natürlich eine ganz gute Idee, allerdings denke ich schon, dass er alles bis auf Ax hier folden wird, wenn er halt mitdenken kann.
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Original von Eisflamme
      Aufgabe 6:
      Ich verstehe den Raise nicht ganz. Es wird bis auf AK hier nichts callen und selbst das wird diese Nit wahrscheinlich eher folden. Wenn wir raisen und er shoved, dann geht's aber gegen AA,KK rein. Das sind 6 Kombinationen, AK sind hingegen 9, die man aber imo discounten muss und dann gibt es wohl noch viele b/f Hände.
      Wenn wir hingegen callen, zerschießt uns ein ätzender River natürlich die Initiative. Aber wenn wir den River hier betten sieht das imo nicht mehr so stark aus und er wird wohl Ak immer callen (oder selbst gebettet haben) und von AQ sehe ich da auch manchmal noch was, da wir KQ,KJ mit nem FD am Turn auch noch callen könnten.
      Auch wenn ichs schon geschrieben hab, stimm ich dir nochmal zu. Jedoch finde ich das du am Turn zu sehr auf AK eingehst. Die Hand ist auf nen Raise von uns genausoviel wert wie nen random Ax, da wir wohl nie Ax raisen. Klar, bringt 2 outs mehr vs unsre monsterrange aber das interessiert auch nicht wirklich. Von daher seh ich so jemanden da def auch AK folden. Wir können halt einfach superviele trips+ Hände haben.Aber wie du schon sagt, am River wird er AK entweder vbetten oder c/c spielen. Können da halt easy any Ax nochmal auf ne bet callen oder auf nen check von ihm versuchen ihn vom Split zu betten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Eigentlich waren wir uns bei Hand 6 recht sicher mit dem Raise, aber man kann es wohl auch anders sehen. Beat hat uns nicht viel, der Typ ist tight aber aggr., ob er hier AQ- weglegt ist die große Frage. Gehen wir davon aus, ist das Raise sicherlich diskussionswürdig.

      Ich finde es immer noch spielbar so, aber sicherlich wäre ein Call auch eine gute denkbare Alternative die wir zu sehr außen vor gelassen haben.

      Mag sogar sein, dass der Call etwas besser ist als das Raise.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von MamaSchnabel
      kann man davon ausgehen, dass wenn wir unseren flush bekommen, wir nicht mehr ausbezahlt werden? somit könnte ein push von vorteil sein.

      Aufgabe 10:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25) (25/21/4) [VPIP/PFR/AF]
      MP ($25) (13/10/4) [VPIP/PFR/AF]
      CO ($25) (28/15/1) [VPIP/PFR/AF]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with J , K
      UTG raises $1.00, 2 folds, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 4, 5, Q (2 players)
      UTG bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) 9 (2 players)
      UTG checks, Hero bets $3.60, UTG raises $9.00, Hero...?

      Fold (0 Punkte)
      Push (0 Punkte)
      Call (3 Punkte)


      Deine Antwort: Push (0 Punkte)

      Jetzt spielst du gegen einen etwas looseren TAG, der aus UTG geraist hat. Am Flop hast du dich für den Call, am Turn für den Float entschieden. Aber es geht mehr als schief, denn dein Gegner checkraist.

      Was ist nun zu tun? Du besitzt neun Outs auf den Flush sowie drei Outs auf die Straight. Die Overcard ist mehr als wacklig. Foldequity wird ein Push nicht mehr erzeugen.

      Das ist auch der Grund, warum ein Push wenig sinnvoll ist. Gegen eine Range aus Toppairs, Sets, Overpairs und drei starken Draws besitzt du nicht mal 30% Equity.
      Equityanalyse
      Board
      Q 9 5 4
      Equity
      Win Split
      Loss
      Hand
      Spieler 1
      28,86% 28,86%
      0%
      71,14% K J
      Spieler 2
      71,14% 71,14% 0% 28,86% QQ+, 44-55, AQs, AQo,
      6 7, Q T, A 3

      Allerdings bekommst du gute Odds, du müsstest 5,40$ nachlegen um an einem 23,35$ Pot beteiligt zu sein. Dafür bräuchtest du nur 23,1% Equity.

      Du kannst hier zu korrekten Odds callen und am River unimproved aufgeben.

      hier die gleiche denkweise wie wie zu Aufgabe 10.

      Aufgabe 11:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25) (25/21/4) [VPIP/PFR/AF]
      MP ($25) (13/10/4) [VPIP/PFR/AF]
      CO ($25) (28/15/1) [VPIP/PFR/AF]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with J , K
      UTG raises $1.00, 2 folds, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 4, 5, Q (2 players)
      UTG bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) J (2 players)
      UTG checks, Hero bets $3.60, UTG raises $9.00, Hero...?

      Fold (0 Punkte)
      Push (0 Punkte)
      Call (3 Punkte)


      Deine Antwort: Push (0 Punkte)

      Was ändert sich?
      Equityanalyse
      Board
      Q 9 5 4
      Equity
      Win Split
      Loss
      Hand
      Spieler 1
      27,65% 27,65%
      0%
      72,35% K J
      Spieler 2
      72,35% 72,35% 0% 27,65% QQ+, AQs, AQo

      Nicht viel, außer dass du am River eine deutlich schwierige Entscheidung hast, sollte dort eine Blank erscheinen. Aber auch ohne Verbesserung zu Trips oder Twopair (bzw. Flush) hättest du dort wohl einen Fold.

      Daher ist auch hier ein Call wohl oder übel die beste Option.


      Hier tendiere ich für einen call, da ich noch eine kleine chance habe, dass ich vorne bin.

      Aufgabe 12:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25) (25/21/4) [VPIP/PFR/AF]
      MP ($25) (13/10/4) [VPIP/PFR/AF]
      CO ($25) (28/15/1) [VPIP/PFR/AF]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with J , K
      UTG raises $1.00, 2 folds, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 4, 5, Q (2 players)
      UTG bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) K (2 players)
      UTG checks, Hero bets $3.60, UTG raises $9.00, Hero...?

      Fold (0 Punkte)
      Push (3 Punkte)
      Call (3 Punkte)


      Deine Antwort: Call (3 Punkte)

      Nun triffst du Toppair und kassierst erneut ein Checkraise. Auch hier ist der Call denkbar, da sich an deiner Equity kaum etwas ändert. Aber auch der Push ist hier denkbar, es hängt selbstredend davon ab, wie viele Draws du deinem Gegner gibst bzw. wie er selbst deine Float-Frequenz einstuft.
      Equityanalyse
      Board
      K Q 5 4
      Equity
      Win Split
      Loss
      Hand
      Spieler 1
      31,94% 31,94%
      0%
      68,06% K J
      Spieler 2
      68,06% 68,06% 0% 31,94% QQ+, 44-55, 6 7,
      Q T, A 3

      Gegen eine eher tighte Range aus vielen guten made Hands und wenigen Draws mag der Call die eventuell bessere Wahl sein. Nach langem hin und her konnten wir uns hier nicht auf eine klare Vergabe einigen, daher müssen wir beide Optionen gleich gut bewerten. Man kann von beiden Seiten her argumentieren.
      Diese drei Spots waren sehr schwer, da ich "aus dem Gefühl" heraus jeweils ein aggressives Spiel bevrozugt hätte. Nach langem hin und her hat sich dann aber rausgestellt dass ein Push uns in 10/11 nicht sonderlich viel bringt. Es foldet nix besseres, es callt nix schlechteres.

      Allerdings haben wir jeweils die korrekten Odds um das Raise zu callen. Daher haben wir uns für den Call entschieden.

      Bei 12 kann man es ähnlich sehen, aber hier ist das Toppair ab und an etwas besser zu bewerten, auch wenns es in der Equity-Analyse keinen richtigen Unterschied macht. Man kann es wirklich so oder so argumentieren, letztlich konnten wir uns auf nix "richtiges" oder "falsches" einigen und das bedeutet meistens gleiche Punktzahl für beide Lösungen. ;)
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Hand 5: Eure Option geht auf jeden Fall klar.
      Raise könnte gegen einen Gegner , der sehr depolar. und viel 2ndBarellt (also auch MPs nd ev. sogar worse madehands) ev. etwas Value haben, imo.


      Hand 6:

      Raise ist hier imo einfach nicht das beste Play.
      Protection for einem weiteren club kann hier mo nicht die Nachteile des Overreppens nd sein e Folgen aufwiegen.

      Call Turn wäre für mich hier standard.