Surfen lernen!

    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Ich will im Sommer 1-2 Wochen mit meiner Freundin surfen lernen. An Locations kommen Frankreich, Spanien, Portugal in Frage (nicht Kanaren). Hat da jemand Ahnung wo es als kompletter Anfänger gut ist? Welches Land/Region ist da gut? Hat jemand mit einer Surfschule/Surfcamp besonders gute Erfahrungen gemacht? Ist eine Woche zu kurz/2 zu lang? Aller Input ist erwünscht!!
  • 15 Antworten
    • bs180
      bs180
      Global
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 1.610
      pic von deiner freundin bitte.. anhand der frisur lässt sich der passende surflehrer leichter finden :f_biggrin:
    • DiscoD
      DiscoD
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 1.430
      [INVALID EMAIL]

      War sehr fett. Damals war ich noch Anfänger und nach dem 2 Wochen-Kurs ging es schon sehr sehr gut.
      Nachteil: Vom Campingplatz zum Surfspot mußte man paar km fahren.

      [INVALID EMAIL]

      Da war ich 2 Jahre später. War auch gut.
      Nachteil: man muß ne recht große Düne überqueren (die Anfängerboard sind lang und sperrig. macht die Sache recht anstrengend)

      ansonsten an der Algarve: --> die Gegend um Lagos.

      da waren wir öfter. Eignet sich ganz gut für Anfänger da keine Mörderwellen + in Lagos kann man hammergeil feiern! und paar km weiter ist man in Spanien/Gibraltar!
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Wind- oder Wellensurfen? Windsurfen rockt 1000x mehr in Europa imho.

      Hab beides schon gemacht (Europa hauptsächlich Windsurfen und Indonesien Wellensurfen) und denke in Europa kann man die Basics lernen (was natürlich auch Spaß macht), aber richtig auf Wellensurfen abgehen nicht wirklich.

      Windsurfen kann man hingegen gut auf irgendwelchen Seen oder Buchten hier lernen und dann später wenn mans kann auch aufm Meer machen. Gibt auch viele Camps oder ähnliches wos um Windsurfen geht.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Hab auf Sylt Windsurfen gelernt. Lern Kitesurfen, das geht so ab! Kannst das sogar in Österreich am Neusiedler See machen. Bestes Revier in Europa für Anfänger, da man nicht ertrinken kann :D (1,60m tief überall)
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      wellenreiten lernt man eig nich vernünftig in eienr woche - mehr spass und erfolg wirst du mit kitesurfen haben =)
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Achso ich meinte schon Wellenreiten und nicht windsurfen. Ich kann auch halbwegs wakeboarden, hilft das zum lernen?
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.266
      snowboarden, skateboarden, wakeboarden... alles wo man bisschen erfahrung mit dem gleichgewichtsgefühl hat dürfte helfen...
      wellenreiten ist einfach ein saugefährlicher sport (habs in méxico in puerto escondido auch einem anfängerstrand gelernt). Für mich mit vielen leuten (vorallem anfängern) viel zu stressig im wasser... irgendwann kriegst ein board in die fresse oder schlimmer... ein paar centimeter haben bei mir gfehlt und ich hätt ich hätt die finne eines anderes boards in die augen kriegt...
      dazu noch die risiken von strömungen und die gefahr vom riff aufgeschlitzt zu werden sofern keinen angenehmen beach break hast.

      ich kann auch nur zu windsurfen/kiten tendieren... macht mind. genauso viel spaß. Außerdem als mädel surfen... oh mann mal davon abgesehen dass das anfängerbrett riesig und schwer ist... eine tussi sollte deine freundin nicht sein... Ich sag mal zu 90% ist surfen anfangs kraft in schulter/armen und ausdauer. Außer man hat einen surflehrer der einen in die welle reinschubst -> wär mir aber zu blöd da man da die kraft und ausdauer irgendwann sowieso braucht.
    • Jonasyyy
      Jonasyyy
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.654
      Hy,

      also ich war in den letzten 3 Jahren 2mal in Süd-Frankreich bei Boardeux auf der höhe...das ganze heißt Le Truc Vert und liegt auf soner halbinsel unten bei Arcachon direkt am Atlantik.

      Der Campingplatz ist super genial, man geht ca 5-10min zum Strand (einma über ne kleine Straße, kurz durch n Waldstück und dann über ne Düne und schon ist man da).

      Der Strand ist nach links und rechts endlos lang, man hat den offenen Atlantik vor sich und viele gute Wellen. Eine Surfschule ist auch direkt da am Strand die jeden Tag Kurse anbieten, außerdem fährt auch ein Surfcamp jedes Jahr dorthin, weiß aber nicht mehr den Namen..aber falls ihr das zu zweit lernen wollt ist das in der Surfschule am Strand kein problem.

      Der Campingplatz ist sehr beliebt bei deutschen und Niederländern, also Menschen sind dort genug..Abends am Strand Feiern, Lagerfeuer usw. ist an der Tagesordnung.

      Dazu kommt ne schöne Bar/Kneipe, Pooltische usw..außerdem W-Lan zugang frei..falls du im Sommer bissl grinden willst :P

      Alles in allem mega geil dort und durch den Wald in dem das ganze liegt kriegste auch nich so die kretze bei der ganzen Hitze.

      http://www.trucvert.com/indexde.html das ist die Seite dazu :)
    • DiscoD
      DiscoD
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 1.430
      :f_mad:

      wovon redet ihr???

      Natürlich gibt es in Europa richtig geile Surfspots. Ich war auch schon auf Bali, und die Wellen bei Uluwatu waren kein Stück besser als in Hossegor. Nur wesentlich gefährlicher durch das Riff. Und nach 2 Wochen im Camp in Contis wirst du auf jeden Fall richtig gute Fortschritte machen.
    • Maidstraight
      Maidstraight
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2006 Beiträge: 1.705
      hi ChrisA3,

      ich war letztes Jahr in Frankreich in Moliets für 2 Wochen und hab dort einen 2 wöchigen Anfängerkurs gemacht. Hast Mo-Fr in der früh Theorie (Gezeitenlehre, Surftechniken etc etc) und gehst dann am Tag 1-2 mal an Strand. Fand das schon ganz cool bis auf das die Leute aus den Kursen dort eher < 20 Jahre alt waren. Die Leute waren dennoch ok und man musste halt wenn mehr mit seinen Leuten oder den "Lehrern" abhängen. Alles coole Hunde gewesen. Hat so 200€-300€ gekostet.

      Hier der Link:

      http://www.wavetours.com/

      ps: würde den kurs nicht mehr machen bzw. auch keinen fortgeschrittenen Kurs mehr machen, da surfen wirklich nur Übung ist. aber der kurs war dennoch hilfreich.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      Sers,

      ich fahr seit 11 jahren jedes jahr ca 8 wochen zum surfen durch europa und geb deswegen mal mein senf dazu ab.

      also 1 woche ist kurz im sommer, wenn du pech hast ist's halt mal einfach flat in der woche und no surf today bzw. rein und planschen.

      die meisten kurse die ich in suedrankreich gesehen habe sind crap, und im sommer ists halt auch noch uebelst voll und die kursteilnehmer fahren sich teilweise gegenseitig ueber den haufen, surflehrer steht am strand und kifft :) :f_biggrin:

      letztendlich eine frage der prioritaeten des urlaubs. soll surfen prio no1 sein (dann ist 1 woche halt schon sehr kurz) oder eher party mit so nebenher surfen. falls 2teres nimm einfach einen der oben genannten kurse das reicht imo aus.

      ich habs damals zum lernen einfach so gemacht:
      brett und neopren gekauft um fakten zu schaffen das man's auch durchziehenmuss.
      2 monate zeit genommen
      neben nen surfkurs am strand gesetzt, zugehoert und danach selbst gemacht.
      hat auch gereicht.

      mein persoenlicher favourit ist nordspanien im juni, wasser ist schon warm und um halb 6 sonnenaufgang halb 10+ sonnenuntergang, richtig lange sessions moeglich,relativ wellensichere zeit ,wenig leute im wasser, unterschiedlich ausgerichtete surfspots. falls mal keine wellen sind kann man auch im hinterland klettern/wandern/kajaksen etc. also irgendwas geht immer.
    • TheTrush2
      TheTrush2
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 70
      War letztes Jahr 2 Wochen in Moliets, hab da nen Kurs gemacht, was man sich imho aber auch hätte schenken können, da man sich genauso gut (bzw. besser noch) n Buch kaufen kann. Aber immerhin hatte man glei Neo+Board, was ja auch schon n ganzen Haufen zum ausleihen kostet.
      1 Wochen is find ich zu wenig, du kannst hald nicht davon ausgehen, dass die Bedingungen Wochen lang passen und musst oft zwangsläufig paar Tage Pause machen.

      Generell is die Atlantikküste so ab Höhe Bordeaux und südlicher zum surfen (vorallem am Anfang) gut geeignet. Kumpels ham da vor 1 und 2 Jahren auch schon Surfkurse gemacht.
    • sprengo
      sprengo
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.464
      Original von venusflytrap
      Wind- oder Wellensurfen? Windsurfen rockt 1000x mehr in Europa imho.

      Hab beides schon gemacht (Europa hauptsächlich Windsurfen und Indonesien Wellensurfen) und denke in Europa kann man die Basics lernen (was natürlich auch Spaß macht), aber richtig auf Wellensurfen abgehen nicht wirklich.

      Windsurfen kann man hingegen gut auf irgendwelchen Seen oder Buchten hier lernen und dann später wenn mans kann auch aufm Meer machen. Gibt auch viele Camps oder ähnliches wos um Windsurfen geht.
      seeberger
      ich kann auch nur zu windsurfen/kiten tendieren... macht mind. genauso viel spaß.
      Es geht aber scheinbar um echtes Surfen und nicht um den Mädchensport Windsurfen, im Thread "Skateboarden lernen!" will OP ja auch nicht wissen wie und wo man am Besten die Inlineskates schnürt.
    • OliTheKing
      OliTheKing
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 964
      Peniche/Baleal find ich zum anfangen optimal... es gibt eigentlich keinen tag ohne wellen und für jede könnerstufe was dabei!
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.720
      Original von seeberger
      snowboarden, skateboarden, wakeboarden... alles wo man bisschen erfahrung mit dem gleichgewichtsgefühl hat dürfte helfen...
      jaja das dachte ich auch..

      hab trotz langjähriger skateboard/snowboard erfahrung nur minimalen vorsprung gehabt zu totalen anfängern. ich wusste immerhin welcher fuß vorne stehen muss :rolleyes:

      hab auch gedacht dass es so schwer nich sein kann und es ohne trainer gelernt, definitv nicht zu empfehlen