[NL50SH] Es geht nichts mehr, UMSTIEG AUF DON's

    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Moin,

      bin ziemlich am Ende. Stecke in einem sicken down und laufe so sick unter EV ( 72 stacks mittlerweile).

      Die Sessions laufen meistens so, dass ich die ersten 2-3k Hände 2Stacks gewinne und die nächsten 5k 5 verliere. Ich gucke meine Hände nach poste sie und diskutiere sie mit anderen Spielern. Aber ich spiele si9e nicht schlechter als vorher.

      Lange BE-Phase:



      Mein eigentliches Probem:

      Ich kann mich momentan nicht montivieren meine Handanzahl abzugrinden und mich tiefsinnig mit content zu beschäftigen, da ich im Moment downtraumatisiert bin.

      Ich habe ständig Angst noch mehr zu verlieren. Zudem plagen mich deshalb Existenzängste. Das Rakeback reichtmir eigentlich zu überleben, aber dafür muss ich auch spielen. Dazu bin ich momentan psychisch nicht in der Lage. Auf unteren Limits kann ich mich auch nicht mehr motivieren, da dies nicht zum Überleben reicht und die Dynamik für mich auch nicht anders verläuft.

      Wie gehts jetzt weiter?

      Freue mich über eure Hilfe und Ratschläge

      MfG
  • 55 Antworten
    • VikiSimi
      VikiSimi
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 1.751
      zur psychologie:
      hast schonmal das poker mindset gelesen/angelesen?
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      ja habe ich durchgelesen, bringt mich aber nicht voran, das war mir alles vorher schon bewusst aber ich kanns nicht abstellen
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Sogar auf NL25 läuft nichts mehr
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Wo ist denn da der Down? Bist doch break even die letzten Hände...
      Sind zwar 300k Hände, aber guck mal was Du davor für nen Upswing hattest.
      Es hört sich ganz so an, dass Du mal eine Pause brauchst. Wie wärs mit einem Halbtagsjob (falls das für Deinen Lebensstil reicht), damit wenigstens die Existenzängste weg sind?

      Hast Du Deine BR nur auf einer Seite? Bei mir hat es sich bewährt, dass ich nach einer Durststrecke bei dem einen Pokerroom zu dem anderen rüber wechsel, sodass die negativen Gefühle, die mit der Optik und den Geräuschen von ersterem zusammenhängen, zum großen Teil eliminiert werden und ich mich wieder besser konzentrieren kann...
    • SexValue
      SexValue
      Global
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 242
      PAUSE!!!
      Lass Pokern mal für ne Woche sein!
      In der Zeit gewinnste zwar nix, verlierst aber auch nix.
      Wieviel $$ hättest denn gespart wenn ne Woche Pause gemacht hättest;)

      Bei mir ist es öfter so, dass ich merke, dass ich nur so halbherzig rumgrinde.
      Ich mach dann 2,3,4 Tage Pause und meistens packts mich schon nach 2 Tagen wieder und ich bin voll motiviert.

      Aber mach mal Pause. Versuchs einfach. Mal 2 Tage garnicht an Rechner gehn.
      Pausen sind verdammt wichtig!
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Versuche immer Pausen zu machen, aber klappt irgendwie nicht.

      SOgar wenn ich auscashe, cashe ich den nächsten Tag wieder ein und ich spiele halbherzig ein paar Tische um dann wieder zu unterbrechen.

      So dumm es sich anhört aber ich bin einfach mal ehrlich:

      Ich habe nichts außer Poker. Wüsste nicht was ich sonst mit meiner Zeit machen sollte. Habe eig keine anderen Hobbys. Viele Freunde auch nicht, und die paar die ich habe sitzen selber nur den ganzen Tag vorm Fernseher. Meistens schlafe ich auch tatgsüber und fange nachts an zu zocken und hängel mich dann so durch die Nacht. Gucke nen Film oder lese in Foren.

      Langsam wird die BR und RL BR richtig knapp.

      Jetzt merke ich erstmal wie schnell die Tage vorbeigehen können.

      Keine Ahnung wie es weitergehen soll. Würde schon nen Nebenjob machen, aber ich habe schon alleine über 700 Euro Fixkosten. Private Krankenversicherung etc. tun richtig weh.

      Früher konnte ich immer hone Probleme meine Hände runterreißen. Ich schaffe es im Moment einfach nicht, mache meist nach 500 Händen aus weil ich mich so verbraucht und gelangweilt fühle.
    • Szel202
      Szel202
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2009 Beiträge: 2.434
      Hmmm, es ist Frühling, Triebe treiben aus und manche treiben die Triebe aus dem Haus.
      *schauder, wie schlecht*
      Wenn dir WIRKLICH aber auch auch WIRKLICH KEINE andere Sache einfällt, die Dir mehr Spass macht als Poker, so glaube ich dir das erstens nicht und zweitens -wenn doch - such Dir einen Suchtberater.

      Mir fallen zig bessere Sachen ein (auch wenn ich selber meist die halbe Nacht durchgrinde um mich über Losses zu ärgern oder manchmal auch über Winnings zu freuen) als Poker.

      Glotz einfach Fußball mit deinen Freunden, die sitzen ja anscheinend eh schon vor der Kiste ;)
    • SexValue
      SexValue
      Global
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 242
      Du musst irgendwie wieder soziale Kontakte knüpfen.
      Sport, studieren, Leute hier ausm Forum treffen...woher kommst denn?

      In dieser Situation, wie du sie beschreibst, kann man mmn kein A-Game spielen.
      Finanzieller Druck und Private Probleme sind keine gute Voraussetzung um am Pokertisch Geld zu verdienen, das muss dir klar werden.

      Du musst dir ein Paar Freunde und Hobbies suchen. NUR Poker kann nicht gut gehn.
      Und wenns erst mal nur ein 400€ Job ist, hauptsache du kommst aus deinem Keller raus!

      GO GO GO!!!
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Was machstn sonst so? Studierst oder Poker only?

      Was spielstn für Bankrollmanagment? Bedenk mal, dass Poker auch nicht mehr soviel "spaß" bietet wie früher. wo man mit NL50 easy 5k runtergrinden konnte und zudem einfach übelst stresst, wenn nicht läuft.

      Hast Eltern, die dich unterstützen würden zur Not bzw sonst nen Plan was du machen wirst, falls Poker scheiterT? Spielst du ungetrackt, weil du Gold bist?

      Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern anschließen: Geh makl raus, v.a. jetz wos schöner is, das Sonnenlicht hat tlw. erstaunlcihe Wirkung (Melatonin usw.) und soziale Kontakte = Nutz. Der Mensch definiert sich geradezu über soziale Kontakte.
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Ja ungetrackt. Wäre schon easy Black Member.

      Kein Kontakt mehr zu den Eltern.

      Bin komplett auf mich allein gestellt. Poker only etc.

      Keine Ahnung wies weitergeht
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Hmmm, sehs mal so, zur absoluten Not müsstest halt "irgendwas" arbeiten. (ich weiß, das klingt scheisse,würds aber denk ich trotzdem machen).

      Was hastn Rücklagen an Stacks? Wann hast du dran gedacht, prof. zu pokern und mit wieviel Rücklagen?

      Muss zugeben, ich spiel auch sick viel dieses Jahr, aber läuft ganz gut und mach nembei noch bissl Studium, viel sport, soziale Kontakte, etc.

      Is aber doch viel Stress und schlaf bissl wenig in letzter zeit.
      Also kann nicht mehr wirklich länger ausschlafen, auch nicht wenn ich keine termine hab und kann extrem schwer abschalten.

      Naja, wünsch dir mal, dassd wieder rauskommst aus dem Loch, probiers halt konstruktiv und nicht durch Saufen bzw andre Drogn bzw noch mehr grinden.

      GL auf jedn Fall!
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      So bin nun offiziell broke. Nur noch Moneys für die nächsten paar Rechnungen left.

      Keine Ahnung was nun. Montag ARGE oder at some point Kugel im Kopf :D

      Pokerzeit war ne krasse Zeit. Wenigstens kann ich mit erhobenen Hauptes aus der Sache rausgehen. Anfangs super viel verdonkt mit paysafe Karten on mass :D

      Immer die 25er an nem Kippenautomat gekauft damals und bei Party dann die ersten 100 Hände NL10 sss gespielt und danach völlig abgetiltet und sss auf dem max limit gespielt was ging :)

      Irgendwie habe ich es nie auf die midstakes geschafft, laufende kosten fressen mich auf, schlechtes Spiel, tilt, unmotiviert und und und

      Wünsche ich trotzdem allen viel Glück und gönne jedem den Erfolg!
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      der gesamte graph nochmal

      hinten raus wie ne schere, die mich grad obv zerschneidet

    • SexValue
      SexValue
      Global
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 242
      So schaut ein Bustograph aus?! Hätt ich nicht gedacht.
      Aber wie gesagt...mach mal ne Pause!
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      sry for ot, aber:

      wow! über 10k mit NL50 ergrindet?
    • Rallerun
      Rallerun
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 994
      Original von TheKami
      Hey, gib dich mal nicht auf, du hast immerhin 15k auf NL50 gewonnen, das ist schon echt gut. Mach mal ne Pause.. Warum meldest du dich nicht arbeitslos? Hartz4 erspart dir doch einige Sorgen, glaube du bist dann sogar gesetzlich krankenversichert und dass du mit Poker gewinn machst, brauchst denen ja nicht erzählen. Versuch dann halt so innerhalb von einem Jahr an dir zu arbeiten, Rücklagen zu erspielen, auf NL100+ aufzusteigen und dann nochmal ernsthaft deinen Lebensunterhalt zu erspielen mit weniger Tischen, weniger Varianz und weniger Sorgen.
      Dafür muss man denke ich natürlich einiges tun, aber sich zu tode zu grinden bringt halt auch nichts.
      Und den Kopf hängen zu lassen, bringt genausowenig. Und wenn dir zuhause die Decke auf den Kopf fällt, dann such dir ein Hobby, geh raus unter Menschen und dann wird das schon.
      ASOZIAL.
    • jesusfelsen
      jesusfelsen
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2009 Beiträge: 1.399
      Original von Rallerun
      ASOZIAL.
      Finde ich nicht. Wenn er es wirklich nochmal schaffen möchte von seinen Pokereinnahmen zu leben, dann sollte er sich hüten dem Arbeitsamt von seinen monatlichen Gewinnen in Kenntnis zu setzen. Da, er davon nichts behalten darf.

      Im Gegenteil, er würde sogar noch draufzahlen.

      Normalerweise müsste er dann dem Arbeitsamt jede einzelne gespielte Hand vorlegen. Die Verluste bekäme er natürlich nicht zurück, aber jeder einzelne Gewinn würde ihm auf sein Hartz4 angerechnet werden.

      Wenn ein Hart4-Empfänger Lotto spielt, bekommt er ja auch nicht das Geld für die Lose zurück. Jeder kleinste Gewinn wird aber dann zu 100 % auf das Arbeitslosengeld angerechnet.

      Da Matzelinho89 ja über einen längeren Zeitraum winning-player war, ist es ihm grundsätzlich zuzutrauen, dass er das auch wieder schaffen kann und jemand, der mehrere 1000 Euro im Monat erpokert und zusätzlich Hartz4 bezieht ist er auch nicht.

      Ich wünsche ihm auf jeden Fall alles Gute.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.162
      Original von TheKami
      Original von Quentin73
      Original von TheKami
      Hey, gib dich mal nicht auf, du hast immerhin 15k auf NL50 gewonnen, das ist schon echt gut. Mach mal ne Pause.. Warum meldest du dich nicht arbeitslos? Hartz4 erspart dir doch einige Sorgen, glaube du bist dann sogar gesetzlich krankenversichert und dass du mit Poker gewinn machst, brauchst denen ja nicht erzählen. Versuch dann halt so innerhalb von einem Jahr an dir zu arbeiten, Rücklagen zu erspielen, auf NL100+ aufzusteigen und dann nochmal ernsthaft deinen Lebensunterhalt zu erspielen mit weniger Tischen, weniger Varianz und weniger Sorgen.
      Dafür muss man denke ich natürlich einiges tun, aber sich zu tode zu grinden bringt halt auch nichts.
      Und den Kopf hängen zu lassen, bringt genausowenig. Und wenn dir zuhause die Decke auf den Kopf fällt, dann such dir ein Hobby, geh raus unter Menschen und dann wird das schon.
      lass es ein lvl sein
      Du ich hab keine Ahnung von Hartz4, vlt. kennst du dich da besser mit aus.
      Ahnung von Hartz4 hab ich auch keine, aber du weisst sicher auch das es eine Sozialleistung ist, die von der Allgemeinheit bezahlt wird.
      Und du kannst hier nicht ernsthaft als Mod jemandem Raten vom Pokern zu leben und zusätzlich noch Hartz4 zu beziehen.
      Finde das schon sehr sehr krass.
    • Rallerun
      Rallerun
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 994
      Original von Quentin73
      Original von TheKami
      Original von Quentin73
      Original von TheKami
      Hey, gib dich mal nicht auf, du hast immerhin 15k auf NL50 gewonnen, das ist schon echt gut. Mach mal ne Pause.. Warum meldest du dich nicht arbeitslos? Hartz4 erspart dir doch einige Sorgen, glaube du bist dann sogar gesetzlich krankenversichert und dass du mit Poker gewinn machst, brauchst denen ja nicht erzählen. Versuch dann halt so innerhalb von einem Jahr an dir zu arbeiten, Rücklagen zu erspielen, auf NL100+ aufzusteigen und dann nochmal ernsthaft deinen Lebensunterhalt zu erspielen mit weniger Tischen, weniger Varianz und weniger Sorgen.
      Dafür muss man denke ich natürlich einiges tun, aber sich zu tode zu grinden bringt halt auch nichts.
      Und den Kopf hängen zu lassen, bringt genausowenig. Und wenn dir zuhause die Decke auf den Kopf fällt, dann such dir ein Hobby, geh raus unter Menschen und dann wird das schon.
      lass es ein lvl sein
      Du ich hab keine Ahnung von Hartz4, vlt. kennst du dich da besser mit aus.
      Ahnung von Hartz4 hab ich auch keine, aber du weisst sicher auch das es eine Sozialleistung ist, die von der Allgemeinheit bezahlt wird.
      Und du kannst hier nicht ernsthaft als Mod jemandem Raten vom Pokern zu leben und zusätzlich noch Hartz4 zu beziehen.
      Finde das schon sehr sehr krass.
      #