Endlich Rauchverbot!

    • Crouch123
      Crouch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 751
      Ich freu mich, dass die Politiker-Vollidioten endlich mal was zustande gebracht haben. Einerseits wollen sie angeblich die Spielsucht durch ihren tollen Staatsvertrag unbedingt bekämpfen, andererseits brauchen sie bei nem Rauchverbot ewig lange, bis was geht. Meines Erachtens nach ist Rauchen wohl die schlimmere Sucht, da 1. viel mehr Menschen davon betroffen sind, 2. das Gesundheitssystem unnötigerweise belastet wird, 3. durch PASSIV-Rauchen andere geschädigt werden. Beim Onlinepoker schade ich primär nur mal mir selbst. Crouch ---edit---- seh grad, dass es schon nen Thread gibt... sorry
  • 40 Antworten
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      das ist doch irgendwie......ne
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Wenn Shisha-Bars auch betroffen sind, dann kotz ich... :(
    • PokerSpass
      PokerSpass
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 1.390
      Ganz deiner Meinung: RAUCHVERBOT STATT -- Pokerverbot !!! :P =)
    • Marlborus
      Marlborus
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 497
      Ja, und Auto fahren ist auch schaedlich fuer die Umwelt. Und die Werke sollen auch geschlossen werden! aaaarrrrrhhhhhhh Eine Fars.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von Marlborus Eine Fars.
      lol
    • m0rtaL
      m0rtaL
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.621
      Original von Denz
      Original von Marlborus Eine Fars.
      lol
      #2 lol
    • Crouch123
      Crouch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 751
      Und das 3. lol. Dabei weiß doch jedes Kind, dass das Farß geschriebn wird und aus dem Indogermanischen stammt...
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      Wahrlich eine Fart!
    • benjo
      benjo
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.873
      olo :D
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      erstmal vorab, ich bin nichtraucher (wenn man shisha nicht zählt) aber ich finds total schwachsinnig. in restaurants kann ichs ja noch verstehen, aber was ist mit den bars? da sind raucher ja wohl in der überzahl und einige können dann wohl dicht machen. und wer den rauch gar ned verträt der soll halt nicht in bars gehen. und wie stehts eigentlich mit shisha bars???
    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      Ich bin auch Nichtraucher, denke aber, dass das Verbot in Ordnung geht. Grade weil es erwiesenermaßen schädlich ist und einfach nicht sein muss. Da hilft es auch nicht, dass Raucher in der Überzahl sind, das tut nämlich bei dieser Angelegenheit nichts zur Sache.
    • Wuermchen300
      Wuermchen300
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2006 Beiträge: 984
      Beim Rauchen würde ich es eh begrüßen, wenn es mittelfristig völlig aus der Gesellschaft verschwindet. Kenne viele Raucher, die einfach nur weitermachen, weil sie nicht aufhören können oder bei denen es halt Gewohnheit ist - ohne Genuß. Rauchen hat für alle Menschen im Land, Raucher und Nichtraucher, nur Nachteile - und zwar gravierende. Einer modernen Gesellschaft, in der man auch an seine Mitmenschen denkt, einfach nicht mehr würdig.
    • Iselia
      Iselia
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 104
      Ich wohne leider in einen der 2 BL wo es Ausnahmeregelungen geben wird. Ich muss sagen, wenn ich nach dem Training mit den Freunden noch in der Kneipe bin (wir sind alle Nichtraucher) bin ich danach immer total angenervt, dass meine ganzen Klamotten stinken.. Bei Hosen, Shirts, Pullover etc. geht das ja noch, aber Winterjacken.. Für eine Welt ohne Zigaretten ;)
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Eine Sucht, die massiv Gesundheit schädigt und den Staat finanziell ruiniert.... nur eine Bananerepublik kann das nicht verbieten. Blöde Tabaksteuer. Was ein Raucheropfer in seiner Behandlung kostet konnte der sein Leben lang niemals errauchen.
    • XLittleRockX
      XLittleRockX
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 40
      @ gwertzui Das ist eine weitläufig verbreitete Meinung, die aber net unbedingt stimmen muss. In einigen europäischen Ländern ist es bereits verboten und dort hat man durchweg positive Erfahrungen damit gemacht. Der erwartete Einbruch in der Gastronomie ist ausgeblieben. mfg Little
    • Sohni
      Sohni
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 168
      Das bring mich auch hier wieder zu der Frage: Wenn ich den Staat ja soooo schädige durch die Behandlungen (in Gegensatz zu Alkohoikern und Fettsüchtigen), warum hilft mir der Staat bzw. die Krankenkassen dann nicht aufzuhören. Das wäre doch für den Staat bzw. die Krankenkassen viel billiger. Aber statt Dessen werde ich angeprangert, mit Verboten überhäuft und als Arschloch hingestellt. Und der Spruch "mit festem Willen schafft man das" haut bei mir auch nicht hin. Ich bin (ärztlich sogar attestiert) süchtig und zwar hochgradig. Ich würde aber gerne aufhören, kann aber die kosten dafür irgendwie nicht so wirklich aufbringen. Klar...man kann jetzt sagen, das Rauchen kostet auch Geld. Das ist richtig. Aber 500 Euro über das Jahr verteilt tun nicht so weh wie 500 Euro sofort ausgeben. Und von den karneknkassen werde ich ja wie gesagt nicht unterstützt, ausser mit Heftchen wo viel Werbung für Nikotinpflaster drin sind und sauteure Maßnahmen.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      ich hab gestern mit einem pubbesitzer aus irland gesprochen und der sagte, dass er froh darüber sei, dass in irland das rauchen verboten ist. btw, er ist selber raucher. er macht nicht weniger umsatz sondern sogar mehr. er raucht selber weniger
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      Original von Wuermchen300 Beim Rauchen würde ich es eh begrüßen, wenn es mittelfristig völlig aus der Gesellschaft verschwindet.
      Jo, warum nicht... würde viele Vorteile haben.
      Original von Wuermchen300 Rauchen hat für alle Menschen im Land, Raucher und Nichtraucher, nur Nachteile - und zwar gravierende. Einer modernen Gesellschaft, in der man auch an seine Mitmenschen denkt, einfach nicht mehr würdig.
      Naja, bisschen sehr pauschal gesagt. Der Staat hat Vorteile durch Steuern und wie viele Leute Verdienen an Zigaretten? P.S.: Bin Nichtraucher
    • alcaporn
      alcaporn
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 823
      Original von Sohni Das bring mich auch hier wieder zu der Frage: Wenn ich den Staat ja soooo schädige durch die Behandlungen (in Gegensatz zu Alkohoikern und Fettsüchtigen), warum hilft mir der Staat bzw. die Krankenkassen dann nicht aufzuhören. Das wäre doch für den Staat bzw. die Krankenkassen viel billiger. Aber statt Dessen werde ich angeprangert, mit Verboten überhäuft und als Arschloch hingestellt. Und der Spruch "mit festem Willen schafft man das" haut bei mir auch nicht hin. Ich bin (ärztlich sogar attestiert) süchtig und zwar hochgradig. Ich würde aber gerne aufhören, kann aber die kosten dafür irgendwie nicht so wirklich aufbringen. Klar...man kann jetzt sagen, das Rauchen kostet auch Geld. Das ist richtig. Aber 500 Euro über das Jahr verteilt tun nicht so weh wie 500 Euro sofort ausgeben. Und von den karneknkassen werde ich ja wie gesagt nicht unterstützt, ausser mit Heftchen wo viel Werbung für Nikotinpflaster drin sind und sauteure Maßnahmen.
      also 500eupos mach ich locker im quartal platt, so 'hochgradig' suechtig kannst du also garnicht sein.. und nikotinpflaster bringen auch nix, außer vielleicht wenn man sie zusammen rollt und raucht :)