Wie spielen gegen Donkbet

    • Carni81
      Carni81
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 277
      Ich treffe in letzter Zeit immer wieder Spieler an den Tischen, die fast jeden Mist spielen und auch Callen. Erstmal schön :D

      Mein Problem: Ich raise AK in MP und einer dieser Spieler in SB, BB callt oder vor mir also limp/callt.
      Ich treffe den Flop nicht, sagen wir 3710. Jetzt donkt der Spieler in mich rein bevor ich dran bin.

      Ich kann schwer einen Read ansetzten, da hier stellenweise alles mögliche auf der Hand sein kann. Bestens Beispiel gestern war K7o, wird 4bb opengeraist, callt 20bb reraise.

      Sollte ich dann auf die Donkbet hin folden und auf meine Hand warten?
  • 13 Antworten
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      Per Default gg. Unknown würd ich unimproved erstmal folden in der Regel (wenn die Bet ordentlich sized ist).

      Ansonsten kommts halt drauf an, sollte ziemlich obvsein, dass man gg. Villains, die 80% donkbetten anders spielt als gegen welche die 10% donkbetten.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Preflop: Raise
      Flop: Check / ????

      Das ist ne scheiss Line... sorry, aber was willst du damit bezwecken? Betting Paterns sind ja eigentlich wie eine Sprache....das wäre dann in deinem Fall:

      Preflop: Ich bin stark!
      Flop: ähmöhmwie / hab kein plan

      Der Gegner spricht aber mit:

      Preflop: Ich hab auch wat!
      Flop: Ich hab immer noch wat!

      Wenn du schon Check / ???? machst, würde ich es von den Odds abhängig machen ob du weiterspielst oder nicht, alles andere macht kein Sinn.

      Ich kann mir allerdings kaum eine Hand vorstellen mit welcher ich Pre raise und dann auf so einem 'ungefährlichen' board einfach nur Check/Fold spiele...

      Last but not least: spiel mit Stats.
    • Zabagad
      Zabagad
      Global
      Dabei seit: 24.01.2010 Beiträge: 1.145
      Original von Th0m4sBC
      Flop: Check / ????
      wo liest du das?

      Er schreibt doch:

      Original von Carni81
      Jetzt donkt der Spieler in mich rein bevor ich dran bin

      Ich hatte nämlich jetzt auch öfter das Problem wie ich als Preflopraiser mit der Donkbet in Potsize umgehen soll, wenn ich nicht getroffen habe...
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      Original von Th0m4sBC
      Flop: Check / ????
      Wie kommst du denn darauf? Ich denke wir sprechen hier von nem Villain der donkbetted?

      Edit: Da war wohl wer schneller ;)
    • Zabagad
      Zabagad
      Global
      Dabei seit: 24.01.2010 Beiträge: 1.145
      Original von rawman81
      Edit: Da war wohl wer schneller ;)
      Sorry - war aber knapp :D
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von Th0m4sBC
      Preflop: Raise
      Flop: Check / ????

      Das ist ne scheiss Line... sorry, aber was willst du damit bezwecken?
      du cbettest also 100%? have fun.
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      Original von DerBobs
      Original von Th0m4sBC
      Preflop: Raise
      Flop: Check / ????

      Das ist ne scheiss Line... sorry, aber was willst du damit bezwecken?
      du cbettest also 100%? have fun.
      Ich mag solche Villains, die 100% contibetten, am besten wenn sie dann 40% 2nd Barreln ;)
    • kingbencool
      kingbencool
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 1.084
      kleine donkbet bzw. mindonk wird ignoriert. ich cbette quasi normal 2/3 pott. auch mit AK unimproved um zu gucken wie villian drauf reagiert. wenn er called, oder reraised weiss ich erstmal bescheid. dh. beim nächsten mal call ich beim selben villian acehigh auf die mindonk einfach und hoffe zu improven. odds stimmen immer.

      große donk ist in vielen fällen bei fischen auch oft nur n weak toppair, oder pocket 88 auf Thigh board. selbst die kann man oft raisen, weil sie quasi for information donken und folden.

      gibt aber auch spieler, die nicht wissen, dass es sich eigentlich "gehört" zum Preflopagressor zu checken.Diese Sorte bettet quasi immer wenn sie was hat und checkt/foldet ihre Air-Range.
      Diese Spieler sind mir fast am liebsten, weil das play total exploitable ist.
      Checkt so einer zu mir, contibette ich meist erfolgreich meine gesamte Range. Donkbettet er, folde ich alles was nicht improved hat insta.
    • Carni81
      Carni81
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 277
      gibt aber auch spieler, die nicht wissen, dass es sich eigentlich "gehört" zum Preflopagressor zu checken.Diese Sorte bettet quasi immer wenn sie was hat und checkt/foldet ihre Air-Range.


      ja so in die richtung habe ich schon gedacht.
      die betsize sieht dann meist so aus. SB + BB + MP (limp/call) + mein raise = 95Cent. am flop wird dann 50cent gedonkt
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Ich guck mir das immer ganz genau an; es gibt gute Spieler, die deine Range als PFA gut kennen und wissen, wann du das Board fast nicht getroffen haben kannst; dann donken sie rein, weil du aufgeben musst. Wenn du sojemanden hast, kannst du ihn auch hin und wieder mal bluffcallen, wenn du noch outs hast, oder bluffraisen, wenn du keine hast. Aber da musst du dir schon sehr sicher sein.

      Andere Spieler donken häufiger secondpair, weake toppair oder schlechte draws, weil sie damit nicht call flop, check turn out of position spielen wollen; insbesondere so donkbets von 30%-40% des pots erkaufen sich halt gern eine billige turnkarte. Da kannst du auf trockenen Boards mit deinen Madehands bequem callen, damit sie hoffentlich am Turn weiterbarreln. Auf wet boards musst du mit Madehands for protection raisen. Es ist aber keine gute Idee, mit Overcards zu raisen, weil du dominiert sein könntest. (zb mit AK auf J87-board siehst du ziemlich alt aus, wenn villain AJ hält und du dein A noch triffst.)

      Und die dritte Gruppe von Spielern donkt stumpf, wenn sie getroffen hat. Das ist mir besonders bei PokerStars in den letzten zwei Wochen aufgefallen, vielleicht bringt deren hauseigene Pokerschule das so bei. Das ist etwas sinnlos und hervoragend auszunutzen, wenn du es merkst. Unimproved folden, madehands callen, nur auf wet board raise 4 protection.


      Allerdings hat kingbencool recht, donks von ein oder zwei BB kannst du ignorieren und normal Contibetten, nur halt etwas größer, da der Pot ja um de Donkbetsize gewachsen ist.
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Ich habe gestern eine ähnliche Frage gestellt. Komisch dass mir niemand antworten mag...
      Was spielt ein TAG auf diese Weise? (NL4)

      Wie sieht es denn gegen TAGs mit hohem AF aus? Soll man da standardmäßig mit OCs callen, um rauszufinden, ob sie zu den guten Spielern gehören, die wissen, dass wir als TAG viel weg folden?
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Warum das Risiko eingehen? Leg die Hand halt weg, und warte darauf, dass sich die Situation wiederholt und du gehittet hast. Dann kannst du auch herausfindet, welche Hand er donkt, spielst dabei aber +EV ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wie man richtig gegen Donkbets spielt hängt von zig Faktoren ab.

      1. je dryer das Board, desto unwahrscheinlicher wird es das der Gegner irgendwas hält, da er damit rechnen kann das wir eine Cbet machen. D.h. Donkbets auf A72r Boards sind meist Donkbets mit Air

      2. je mehr Draws das Board enthält, desto wahrscheinlicher wird es das der Gegner einen Draw Donk/Shoven will oder eine starke Made Hand Donk/Shoven will.

      3. Auf den Microlimits gibt es allerdings auch Gegner die mit ihrem mittelstarken Made Hands in HU Situationen in den Preflopaggressor reindonken. Diese Spieler sind in vielen Fällen Fische, weil sie das machen um vermeintliche einfachere Entscheidungen herbeizuführen.

      Grade bei diesen Spielern hängt viel davon ab wie sie auf bestimmte Spielzüge reagieren und das kann man nicht pauschalisieren. Hier kann man vor allem viel Informationen daraus ziehen, wenn sieht (durch einen Showdown) wie diese Leute mit bestimmten Handgruppen spielen und das Wissen dann ausnutzen.

      (man hat z.b. gesehen das der Gegner mit AT auf nem QT4 Board Donk/Call gespielt hat, dann kann man hier z.b. viel looser valueraisen als ein Gegner der mit AT Donk/Fold spielen würde)


      Wie man jetzt genau auf eine donkbet weiterspielt hängt auch ein bisschen davon ab wie stark unsere eigene Hand grade ist und wie der Gegner über unsere Handrange denkt, wenn wir raisen oder callen.

      Wichtig beim bluffen: Wenn ihr blufft, dann müsst ihr dem Gegner GLAUBHAFT eine Hand verkaufen.

      Beispiel der Flop ist 338 und der Gegner donkt in euch rein und ihr glaubt das er hier oft gar nichts hat oder irgendwas marginales wie AQ oder KQ oder 55. Wie könnt ihr dem Gegner jetzt am glaubhaftesten eine starke Hand verkaufen? Richtig man spielt seine "Bluffs" genauso wie seine "starken Hände". Ob man jetzt erstmal die Donkbet nur called oder erstmal raist hängt wiederum von einer Vielzahl von Faktoren ab. (primär ist History hier entscheidend).

      Und ihr solltet davon absehen ohne Equity zu bluffen. ;)