Runde nicht auslaufen lassen = -EV ?

    • Ace11
      Ace11
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 115
      Wenn man als Shortstack einen Double-Up hatte, ist es dann -EV, wenn man den Tisch verlässt ohne auf den BB gewartet zu haben? Wenn man noch länger am Tisch sitzen bleibt, riskiert man ja nur seinen für SSS zu großen Stack, oder nicht?
  • 13 Antworten
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      du riskierst aber auch mit einer guten hand deinen stack noch mehr auszubauen. [ironie]also lieber weg gehen vom tisch [/ironie] Also einfahc Runde auslaufen lassen und einfach nur noch mit super Händen spielen, wenn du dir sonst unsicher bist. Und noch tighter spielen als sonst. Oder lies dir paar BSS Artikel durch, für den Fall der Fälle ;)
    • LaGuNaSeCa
      LaGuNaSeCa
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 2.405
      ich lass zwar auch meistens die runde noch auslaufen um die raked hands und die punkte zu kassieren, jedoch läufts meistens schief. Gestern zb triple up auf nl25...da war ich nun mit $15...nächste Hand Kings...überlegt überlegt überlegt...RAISE - PUSH - Call...Er hatte Jacks und macht Set...Dann konnt ich wieder Rebuy machen und war dermaßen angepisst! Aber was willste machen, ein Fold wäre ja derbst -EV ;)
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      ich lass auch immer die blinds auslaufen und spiel preflop normal weiter. postflop spiel ich dann vorsichtiger, halt mehr BSS.
    • Teegott
      Teegott
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 183
      Auf jeden Fall weiterspielen. Als ich angefangen habe und wenig Erfahrung hatte, hab ich nach einem double up noch tighter gespielt um nicht in unangenehme Situationen zu kommen - inzwischen werde ich mit größerem Stack etwas looser. Wenn ich einen richtig großen Pot gewonnen habe (Tripple Up oder ähnliches) fülle ich auch mal zum Fullstack auf. Letzten Endes ist es aber vor allem eine Frage, ob man sich wohlfühlt. Aber ich würde die Runde auf jeden Fall auslaufen lassen, selbst wenn du nur AA und KK spielst ist das besser als den Tisch sofort zu verlassen - und nach ein paar Flops mit größerem Stack gewinnt man auch an Sicherheit um mehr Hände zu spielen...
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      Ich gehe immer sofort vom Tisch, wenn ich meinen Stack verdoppelt habe. Denn m.M. nach ist jedes Spiel, dass ich mit mit mehr als 25 BB (oder eher 30BB) spiele, nicht mehr nach SSS zu spielen. Also entweder man kennt sich mit BSS aus, dann sollte man allerdings dirkt auf 100BB auffüllen, oder man geht sofort vom Tisch. Denn wenn man eh nicht mehr spielt, brauch man auch nicht das "psychologische Risiko" eingehen, indem man sitzen bleibt.
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      Original von Licious Ich gehe immer sofort vom Tisch, wenn ich meinen Stack verdoppelt habe. Denn m.M. nach ist jedes Spiel, dass ich mit mit mehr als 25 BB (oder eher 30BB) spiele, nicht mehr nach SSS zu spielen. Also entweder man kennt sich mit BSS aus, dann sollte man allerdings dirkt auf 100BB auffüllen, oder man geht sofort vom Tisch. Denn wenn man eh nicht mehr spielt, brauch man auch nicht das "psychologische Risiko" eingehen, indem man sitzen bleibt.
      =-EV
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      Original von Davyder -EV
      Erklärs mir, bitte.
      Original von Davyder du riskierst aber auch mit einer guten hand deinen stack noch mehr auszubauen...
      Hier hast du genauso die Möglichkeit deinen verdoppelten Stack komplett zu vernichten. Deswegen kann man doch auch sofort gehen und mit neuen 20BB an einen neuen Tisch bzw. an den alten zurück gehen (wenn er profitabel war :D ). Mit dem verdoppelten Stack sitzen zu bleiben hört sich für mich arg nach Gambling an... ("Es könnte ja gleich noch eine gute Hand kommen, die ich, wenn ich ginge, verpassen würde!") Edit: Ein Beispiel dafür, dass die Wahrscheinlichkeit zweimal hintereinander zu verdoppeln (20BB -> 40BB -> 80BB) geringer ist als nur einmal zu verdoppeln(20BB -> 40BB), ist u. A. dieser Thread. ;)
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      Original von Licious ... Hier hast du genauso die Möglichkeit deinen verdoppelten Stack komplett zu vernichten. ... Mit dem verdoppelten Stack sitzen zu bleiben hört sich für mich arg nach Gambling an......
      Am besten auscashen udn nie mehr poker spielen. Du könntest ja das verlieren,was du schon hast ;) Hey, du bekommst GRATIS Hände, wenn du bis zu den Blinds wartest.. Heute gibts doch sonst nichts mehr Gratis? Und sag mir, wenn du AA bekommst, würdest du preflop folden?
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      :D In den seltenen Fällen, in denen ich nicht schnell genug den Tisch verlassen konnte und AA bekam, hab ich sie auch gespielt... Aber nur wenn sie suited waren... ;) Natürlich bekomme ich "gratis" Hände, allerdings kann ich nicht mehr die SSS in der Form anwenden, wie mit 20BB und man muss entweder deutlich tighter spielen, oder aber mehr Erfahrung haben, um von der SSS zu einer anderen Strategie wechseln zu können. In dem Fall zur MSS. :P Als reiner SSSS sollte man vom Tisch gehen, oder? Außer es kommt AAs. Man könnte ja auch an einem anderen Tisch eine gute Hand verpassen, während man am alten Tisch auf den BB wartet und nur Schrott kriegt, bzw. seinen verdoppelten Stack riskiert...
    • Teegott
      Teegott
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 183
      Nein, selbst wenn du nur Asse spielst, ist das besser als vom Tisch zu gehen. Und wie sollst du Erfahrung im Spiel mit größerem Stack sammeln, wenn du mit dem größeren Stack sofort den Tisch verlässt. Ich würde absoluten Neulingen raten nur die Hände zu spielen, mit denen sie sich wohlfühlen - aus meiner Erfahrung gewinnt man dadurch die Sicherheit mit dem größeren Stack weiter zu spielen - und das ist ganz sicher besser als den Tisch sofort zu verlassen. Angenommen du verschenkst im Schnitt vier kostenlose Hände, das ist so als ob du immer in MP1 den Bigblind posten würdest - da würde doch auch keiner bestreiten, dass das -EV ist. Und es ist ja nicht so, dass man nach einer Verdoppelung gleich ein Bigstack ist, man ist meist noch relativ short und kann relativ SSS-ähnlich weiterspielen
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      Hm... dann werd ich wohl demnächst doch mal weiter sitzen bleiben bis die Runde rum ist, auch wenn ich dabei 'nen Kreislaufzusammenbruch aus Angst um meine Kohle riskiere. :D Allerdings bin ich immer nich ein wenig skeptisch, ob es wirklich -EV ist... In der Strategiesektion steht ja auch im entsprechenden Artikel: "Durch den besonders kleinen Stack spielen Überlegungen für das Spiel in späteren Wettrunden keine Rolle. Es läuft fast immer darauf hinaus, das man Preflop oder am Flop sein ganzes Geld setzt, also All-In geht. Man vermeidet so das sehr komplexe und fehleranfällige Postflop Spiel." :) BTW: Jaja, ich cashe ja schon aus und werde Müllmann. Das ist pekuniär definitiv +EV!
    • Binarystar
      Binarystar
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 932
      Neulich im SSS-coaching (ich glaube, es war bei Peter) wurde gesagt, dass man mit dem größeren stack weiterspielen sollte und sogar mehr Hände spielen kann, als vorher. Hängt wohl davon ab, wie wohl man sich damit fühlt. Natürlich lässt man sich +EV-Gelegenheiten entgehen, wenn man z.B. AQ dann nicht mehr spielt. Wenn man aber meint, dass die eigenen Fähigkeiten nicht reichen, dann stellen schwächere starke Hände ein größeres Risiko dar.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.567
      du darfst/kannst halt nichtmehr stur sss spielen. Willst du das nicht oder fühlst dich damit überfordert -> geh vom Tisch.