Atmen mit offenem Mund...

    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Keine Ahnung, wie ich das ausdrücken soll, aber ich denke meine Frau ruiniert sich ihre Lunge durchs Atmen^^

      Sie atmet IMMER nur durch den Mund, egal ob sie schläft oder wach ist. Angeblich bekommt sie durch die Nase zu schlecht Luft, deshalb ist das bei ihr so zur Gewohnheit geworden.
      Soweit ich weiß gelangen auf diese Weise ja massig Staubpartikel und sonstige Verschmutzungen in die Lunge, die bei Atmung durch die Nase rausgefiltert werden würden.

      Zusätzlich zu diesem Atmungsproblem ist sie auch noch starke Raucherin und hat mit ihren gerade Mal 23 Jahren schon einen Husten, der teilweise so stark ist, das es schon Art spastische Lungenkrämpfe auslöst, die auch mal dazu führen können, dass sie vor lauter Husten kotzt^^

      Diese Hustenkrämpfe kommen komplett ohne Vorankündigung, nichtmal sie bemerkt es bevor es losgeht, kann also sein, dass sie mittem im Satz einfach mal abkackt und die nächster Minute aufs Übelste durchhustet.

      Vom Arzt bekam sie schon eine Art Inhalator verschrieben, leider will sie das Teil oder andere Medikamente ums Verrecken nicht nehmen, da es ihr ansonsten ja gut geht und sie das Husten schon seit ihrer Kindheit hat...

      Mir geht es einfach nur auf den Sack, so hilflos zusehen zu müssen, wie sie sich in jungen Jahren gesundheitlich ruiniert, aber ich weiß auch nicht wie ich ihr noch helfen soll.

      Kennt jemand oder hat jemand auch dieses Phänomen der "Mundatmung" und eventuell Lösungsvorschläge, wie man dies jemandem abgewöhnen kann der das nicht will und nicht sieht, was er damit anrichtet (bzw. bereits angerichtet hat)?


      Oh, ich muß noch erwähnen, dass ich ihr nachts wenn sie schläft den Mund schließe, da auch dann sonst Hustenkrämpfe ausgelöst werden von denen sie garnix mitkriegt, die mich aber nicht schlafen lassen^^
      Witzigerweise klappt es dann auch mit der Nasenatmung, zumindest bis sie sich mal rumwälzt und wieder den Mund öffnet...
  • 61 Antworten
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      Original von Tarantel


      Zusätzlich zu diesem Atmungsproblem ist sie auch noch starke Raucherin und hat mit ihren gerade Mal 23 Jahren schon einen Husten, der teilweise so stark ist, das es schon Art spastische Lungenkrämpfe auslöst, die auch mal dazu führen können, dass sie vor lauter Husten kotzt^^

      vielleicht solltet ihr mal anfangen die Raucherei zu reduzieren. Das ist ja so wie wenn man sich Heroin spritzt, sich aber sorgen um die Gesundheit macht weil man sich zu ungesund ernährt.

      Ohne medizinisches wissen zu haben glaub ich ehrlich gesagt auch nicht dass man sich durch das "Mundatmen" die Lunge kaputt macht.
    • magkes
      magkes
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2009 Beiträge: 221
      Original von Tarantel
      Atmen mit offenem Mund
      Original von Tarantel
      Zusätzlich zu diesem Atmungsproblem

      Das ist ja wohl ein Scherz, oder? Wenn überhaupt, sollte man tatsächlich das Rauchen reduzieren/aufhören!
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von stillsebastian
      Original von Tarantel


      Zusätzlich zu diesem Atmungsproblem ist sie auch noch starke Raucherin und hat mit ihren gerade Mal 23 Jahren schon einen Husten, der teilweise so stark ist, das es schon Art spastische Lungenkrämpfe auslöst, die auch mal dazu führen können, dass sie vor lauter Husten kotzt^^

      vielleicht solltet ihr mal anfangen die Raucherei zu reduzieren. Das ist ja so wie wenn man sich Heroin spritzt, sich aber sorgen um die Gesundheit macht weil man sich zu ungesund ernährt.

      Ohne medizinisches wissen zu haben glaub ich ehrlich gesagt auch nicht dass man sich durch das "Mundatmen" die Lunge kaputt macht.
      Nun ja, das Hustproblem hat sie schon seit frühester Kindheit, das durch den Mund atmen auch, das Rauchen kam erst viel später dazu und potenzierte das Problem wohl. Sie selbst sagt ja, dass sie sich selbst ohne Husten garnicht kennt.
      Was glaubst du, wie oft ich ihr schon das Rauchen abgewöhnen wollte...
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      aber um ihre Lunge zu schonen/die Husterei zu reduzieren ist mit dem Rauchen aufhören wohl der einzige Weg. Das kannst freilich nicht du für sie machen...auf den Trichter muss sie schon selber kommen.
    • Bjoerniboy
      Bjoerniboy
      Black
      Dabei seit: 15.06.2008 Beiträge: 5.130
      jedes mal wenn sie durchn mund atmet hau ihr eine rein. auch im schlaf. irgendwann wird sie schon durch die nase atmen!!
    • Baumknutscha
      Baumknutscha
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 996
      Wenn Sie es selbst nicht einsieht, wird es sehr schwierig, kann mir aber auch nicht vorstellen dass alleine das Atmen gefährlich für die Lunge ist.
      Die drei Haare in der Nase filtern Feinstaub und anderes Zeugs auch nicht raus.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Klingt als hätte sie schon eine COPD (chronisch-obstruktive-Lungenerkrankung).

      Wie bereits gesagt. Die Mundatmung ist das kleinste Problem. Den Vergleich mit dem Heroin fand ich ganz gut :)

      Also wenn du ihr helfen willst, dann sorg dafür, dass sie aufhört zu rauchen.

      Die Nasenatmung kann unter Umständen durch einen kleinen Eingriff wieder hergestellt werden. Das sollte sie mal mit einem HNO-Spezialisten absprechen. Zusätzlich vielleicht auch nochmal zum Allergologen...denn ein Husten, wird nicht normal, nur weil man ihn schon seit der Kindheit hat.

      Auch wenn das Rauchen ein viel größeres Problem darstellt sollte die Mundatmung nicht bagatellisiert werden. Gerade bei langen Episoden erhöht sich hier das Infektionsrisiko für die tieferen Atemwege und in Kombination mit dem Rauchen ist das ein synergistischer Effekt.

      Achja: Nicht nachts den Mund zu machen. Wenn sie sagt, dass sie dadurch nicht ausreichend Luft bekommt, dann ist primär auch davon auszugehen!!!
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.377
      hatte meine Frau auch, einfach das Ding kaufen, dadurch kriegt sie auch gleich den würgereflex beim oralverkehr in den griff!

    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Is hier nicht das BBV Du Troll ;)
    • budelak
      budelak
      Global
      Dabei seit: 16.01.2009 Beiträge: 16.131
      lol
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      muss der so kurz sein ?
    • SexValue
      SexValue
      Global
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 242
      OMG NANI:D :D :D
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.763
      Da sie offensichtlich nicht ins hohe Alter langen wird in ihrem jetzt schon so kritischen Zustand, schlag dir einen Antrag aus dem Kopf und such dir eine neue Perle ?(
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von Shatterproofed
      muss der so kurz sein ?
      Halt Maßstabsgetreu, hat er sich wohl von nem Abdruck machen lassen,,,
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von Nani74
      hatte meine Frau auch, einfach das Ding kaufen, dadurch kriegt sie auch gleich den würgereflex beim oralverkehr in den griff!


      Da bin ich aber froh, dass Nani persönlich mich bei meinem Problem unterstützen will ;)

      An den Rest:
      Mir ist klar, dass das Rauchen sie wohl bald vollständig zerstört, aber erklärt einem relativ jungen Hüpfer mal, wie sich das in der Zukunft auswirkt...
      Ich hab das mittlerweile schon fast aufgegeben weil ich mir da fast täglich den Mund fusslig redete. Ich bin jetzt seit ner ganzen Weile dazu übergegangen wenn sie mal wieder so abhustet zu sagen :"Mehr rauchen hilft" Das tiltet sie dann wenigstens, mehr aber auch nicht...
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.099
      Wenn er kürzer wär, wäre es wohl nicht realistisch...

      Aber zum eignetlichen Thema:
      Ich denke, man kann es nicht erzwingen, dass sie durch die Nase atmet. Bei manchen Leuten sind eben die Nasenlöcher zu eng und deswegen ist durch die Nase atmen sehr schwer und unangenehm. Bei meinem Vater ist das zumindest seit er sich die Nase gebrochen hat so, da durch den einen Nasenflügel nur noch wenig Luft kommt, atmet er auch meistens durch den Mund.

      Ist auf jeden Fall keine Sache bei der du im Small Talk einen tollen Tipp bekommst, wenns ihr wirklich wichtig ist muss sie eben zum Arzt gehen, weil der ihr wohl am ehesten helfen kann.
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von P0lak
      Da sie offensichtlich nicht ins hohe Alter langen wird in ihrem jetzt schon so kritischen Zustand, schlag dir einen Antrag aus dem Kopf und such dir eine neue Perle ?(
      Zu spät, seit fast 3 Jahren verheiratet...

      Jack90, ich hab sie ja sogar schon zum Arzt ghebracht, aber wie gesagt, die Medikamente nimmt sie nicht, "helfen ja eh nicht".
      Wenn sie irgendwas nimmt und am zweiten Tag immer noch hustet wird es wieder abgesetzt...
    • Emaci
      Emaci
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 5.964
      Durch den Mund atmen ist doch nicht schädlich oO
      Hab das auch Jahre lang gemacht, hab dann 10 Stunden beim Logopäden verschrieben bekommen weil ich dadurch auch anders geschluckt habe weil ich " Zungen aktiv" war und dass mein Gebiss verschoben hat. Hatte aber nie gesundheitliche Probleme deswegen. Sie sollte vllt mal checken lassen ob sie Polypen hat oder irgendwelche Allergien von denen sie noch nichts weiß, das sind die Hauptgründe fürs Mund atmen.
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      man kann mit der zunge sein gebiss verschieben? wtf