Geblitzt worden 33 kmh zu schnell ! Rechtsfrage!

    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Guten Tag die Herren,

      Heute hat es mich auch erwischt, allerdings stellt sich mir die Frage ob die Messung ganz legitim war.

      Ich wurde kurz nach einer Autobahnausfahrt auf einer Landstraße geblitzt. Generell sind dort 60 km/h erlaubt.

      Allerdings stand der Blitzer etwa 10 m etwas versteckt vor einem Schild ab dem ich 100 km/h fahren darf. Ich war also bereits am beschleunigen, da ab 10 m später freie fahrt + Tempo 100 gilt.

      Gilt die 100 m Abstand-Richtlinie auch für den Bereich vor einem Schild ?

      Ich fühle mich etwas abgezockt wenn nicht - dann könnten sie son ding ja auch nen halben Meter vor nen 100 kmh Schild setzen und dann jeden der da anfängt zu beschleunigen Blitzen.


      Ty für Antworten
  • 21 Antworten
    • esca22
      esca22
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2006 Beiträge: 68
      bis zum schild darfste halt nur 60 fahrn, fertig
    • MyLifeIsGood
      MyLifeIsGood
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2009 Beiträge: 224
      könntest höchstens sagen das du das nicht warst, warte erst mal ab wie gut das Foto wird und wie gut man dich darauf erkennt!
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.515
      Ist in jedem Bundesland anders, bitte nachlesen:

      http://www.radarfalle.de/recht/richtlinien/
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Original von luxxx
      Ist in jedem Bundesland anders, bitte nachlesen:

      http://www.radarfalle.de/recht/richtlinien/

      Da habe ich auch schon nachgeschaut. Gilt die Richtlinie auch für den Bereich VOR einem NEUEN Geschwindigkeitsschild ?
    • Binadas
      Binadas
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 403
      Ich erinnere mich nichtmehr genau aber gab es nichtmal ein BGH Urteil nachdem außerhalb geschlossener Ortschaften das blitzen +/- 50m vor/nach einem Schild das die erlaubte Geschwindigkeit ändert (und damit aus "legal" "zu schnell" oder umgekehrt macht) nicht zulässig ist?
      Experten pls^^
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.515
      Achso, aber ich glaub vor'm Schild duerfen sie stehen, so sie wollen, so lange sie den Blitzer nicht mit ans Schild haengen ;)
    • philipp2k3
      philipp2k3
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 756
      ist ja noch nen unterschied wo der blitzer stand und wo du gemessen wurdest
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.616
      Wars nen Mobiler oder Fest installierter Blitzer bei 2tem denke ich wird das schon hinreichend geprüfut worden sein ob der da stehen darf oder nicht.
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.515
      Waeren es jetzt 10m gewesen und die waeren direkt am Schild, dann hattest du vielleicht ne Chance, aber bei 100m und 33km/h wuerde ich zahlen.
      Selbst, wenn es Urteile gibt, die dir da Recht geben, gibt es keine genaue gesetzliche Vorschrift, auf die du dich berufen kannst.
      Ohne Rechtsschutzversicherung und viel Zeit und Nerven werude ich mir das nicht antun.
      Und als Diamond wuerde ich sowieso zahlen ;)
    • T0bsen90
      T0bsen90
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 643
      Mal ganz davon abgesehn ob die Messung an der Stelle legitim war, warst du ja auch vermutlich schon 100m vor dem Schild schneller als 60km/h und hast nicht erst kurz vor dem Schild beschleunigt und hattest dadurch 93km/h drauf.
      Sicherlich mies, dass kurz vor dem Aufheben der Geschwindigkeitsbegrenzung geblitzt wird und riecht schon nach Abzocke, aber wenn du schon vor dem Schild 93km/h+Toleranz (also auf dem Tacho vermutlich eher sogar über 100km/h) drauf hattest, bist du letztendlich selber Schuld und das ganze hat nicht mehr viel mit Beschleunigen zu tun. Bei 70-80 km/h könnte ich dich verstehen, aber so bist du schon selber Schuld ;)
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Original von luxxx
      Waeren es jetzt 10m gewesen und die waeren direkt am Schild, dann hattest du vielleicht ne Chance, aber bei 100m und 33km/h wuerde ich zahlen.
      Selbst, wenn es Urteile gibt, die dir da Recht geben, gibt es keine genaue gesetzliche Vorschrift, auf die du dich berufen kannst.
      Ohne Rechtsschutzversicherung und viel Zeit und Nerven werude ich mir das nicht antun.
      Und als Diamond wuerde ich sowieso zahlen ;)

      Also ich bin ein armer diamond mit einem todes downswing.

      Die Geldstrafe ist mir auch eigentlich "Egal" aber die 3 Punkte hätte ich doch ganz gerne nicht.

      Als schlaues ADAC Mitglied hat man natürlich auch eine Rechtsschutzversicherung.

      Werde dann wohl mal am Mittwoch in der Uni nach paar Urteilen Suchen, vielleicht find ich noch was : O

      Ich habe den Bescheid noch nicht bekommen. Wurde vorhin ( etwa 2 h ago) geblitzt und hab auf dem Tacho 93 Kmh gesehen. Werden also wohl 30 Kmh sein. Da allerdings alles > 25 km/h zu viel 3 Punkte gibt und ich die nicht haben will ziehe ich gerne jede rechtliche Möglichkeit in Betracht.

      Je nach Auto geht das übrigens ganz schnell mit dem Beschleunigen.
    • T0bsen90
      T0bsen90
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 643
      Wenns 93km/h laut Tacho waren, stehen deine Chancen, dass es letztendlich <25km/h sind gar nicht so schlecht. 5-6km/h geht der Tacho bei der Geschwindigkeit normal sicherlich vor und dann werden dir ja auch noch 3(?)km/h Toleranz abgezogen -> also könntest du gerade so noch unter 85 km/h kommen ;) .
      Wenn du ein Navi hast, dass die aktuelle Geschwindigkeit anzeigt, kannst du ja mal nachgucken wie schnell die 93km/h laut Tacho wirklich sind.
    • HoaXi
      HoaXi
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 765
      Manchmal kann man Schilder erst recht spät sehen - sei es durch vorausfahrende LKW oder sonstwas, daher gilt hinter dem Schild eine 'Ausrollzone' in der nicht geblitzt wird, damit keiner ne Vollbremsung hinlegen muss.

      Andersrum funktioniert die Logik aber nicht, afaik ists daher zulässig vor dem Schild zu blitzen.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Hm ich hab in der Fahrschule noch gelernt "ab dem Schild musst du 100 fahren" und wurde regelmäßig angemault wenn ich zu spät beschleunigt habe (hatten eine Stelle an der es von 30 auf 100 wechselt). Hat mein Fahrlehrer mich verarscht?
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      Original von ZarvonBar
      Hm ich hab in der Fahrschule noch gelernt "ab dem Schild musst du 100 fahren" und wurde regelmäßig angemault wenn ich zu spät beschleunigt habe (hatten eine Stelle an der es von 30 auf 100 wechselt). Hat mein Fahrlehrer mich verarscht?
      Und du hast ihm DAS geglaubt? lol.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Original von ZarvonBar
      Hm ich hab in der Fahrschule noch gelernt "ab dem Schild musst du 100 fahren" und wurde regelmäßig angemault wenn ich zu spät beschleunigt habe (hatten eine Stelle an der es von 30 auf 100 wechselt). Hat mein Fahrlehrer mich verarscht?
      Vielleicht hast du die Situation falsch im Kopf und du musstest ab dem Schild zB 30 fahren... dass man dafür schon vorher mit bremsen beginnen muss sollte eigentlich klar sein
    • OlgaRanz
      OlgaRanz
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 1.254
      Also mir hat man auch gesagt "Also wenn du da 50 Meter vorm Schild aufs Gas trittst, sagt da auch keiner was.." tja scheinbar schon.

      Wenn du die Punkte auf Teufel komm raus vermeiden willst, kannste die immer noch jemandem verkaufen, der behauptet er wäre gefahren. Wenn du mir ähnlich siehst, mache ich es für 1k€ / Punkt ;)
    • Sonywalkman
      Sonywalkman
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 3.317
      Kannst ja auch mal das Eichprotokoll von dem Blitzer dir schicken lassen, wenn es nicht aktuell ist kannst du vielleicht über diesen Weg was anprangern.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von hasufly
      Original von ZarvonBar
      Hm ich hab in der Fahrschule noch gelernt "ab dem Schild musst du 100 fahren" und wurde regelmäßig angemault wenn ich zu spät beschleunigt habe (hatten eine Stelle an der es von 30 auf 100 wechselt). Hat mein Fahrlehrer mich verarscht?
      Und du hast ihm DAS geglaubt? lol.
      Naja schließlich war er mein Fahrlehrer und abgesehen davon recht kompetent. Wurde dann bei der Prüfung auch nicht beanstandet.
      Und es war definitiv von 30 auf 100, anders herum ist natürlich klar.
    • 1
    • 2