Any two push| Mathematik und Anwendung|

    • nagafen
      nagafen
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 1.761
      Hallo.
      Folgende Situation.



      Jetzt dachte ich erst: Das kann doch nicht sein! Any two da reinkloppen? Wenn der Gegner 20% callt? Also mir kam das Suspekt vor. Wieso mein Sng aufs Spiel setzten, da kommen doch bestimtm bessere First in Situationen.

      Also habe ich mich mal kurz mit der Situation beschäftigt.

      Der Sng-Wizard gibt mir hier 0.39 EV (richtig?)
      Das ist zwar nicht besonders viel, aber immerhin soviel das man so einen push nicht auslassen will oder?

      Also schauen wir mal:

      Hero pusht 100% Villain callt 20%.
      Das sind 1/5.

      D.h.: zu 4/5 gewinne ich den BB (hier 200chips).

      4*200=+800

      zu 1/5 runne ich mit 72o gegen seine 20%.
      Der Equilator gibt mir immerhin 28% gegen seine Range mit 72o.
      [Ja ich weis 100% range heist net das ich immer mit 72o da stehe aber die situation ist nunmal gerade hier so]

      Das wieder rum heißt: zu 28% gewinne ich 1670 chips und zu 72% verliere ich 1670 chips.

      Daraus folgt: (0,28*1670)-(0,72*-1670)= -734,8 chips

      Also:
      4 mal gewinne ich 200 chips
      1 mal verliere ich 734,8 chips

      Daraus folgt, jedes mal wenn ich diesen push mache gewinne ich 65,2 chips.

      1. Frage: Ist die Rechnung richtig?
      2. Frage: Sind 65,2 Chips es wert sein Sng aufs Spiel zu setzen?
      3. Frage: Proberechnung: [angegebener ev * stack]: 0,0039 (0,39 % ev) * 1670 = 65,13


      Das war die Mathematik.
      Jetzt zur Anwendung:

      Wie erkenne ich solche knappen spots?
      Ich kann ja schlecht jedes mal rechnen bzw. mir die Situation einprägen und auf dieselbe hoffen, es gibt ja tausend any two spots.
      Also wie erlerne ich sowas zu erfassen? Wie kann ich meine erkentnis von gerade eben (auch wenns wohl nen knapper push ist) umsetzten?

      Vielen Dank schonmal fürs lesen
  • 18 Antworten
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Also wichtig für diesen Move ist vor allem deine Fold equity. ich pushe z.B eher any2, wenn der gegner und ich 7-10 BB haben als wenn wir nur 3-4BB haben.

      Und die 2. wichtige Variable ist das Risk/Reward Verhältnis. Wenn du z.B 2. in Chips bist an der Bubble und pushed in den Chipleader rein, dann sollte man auf keinen Fall any2 pushen. Das ist jetzt natürlich ne extremsituation, aber für alle anderen Situationen kann man die Handrange dann anpassen.
      In deiner Sitation hast du gegen die meisten Spieler genug Foldequity und riskierst auch nicht übermäßig viel Tournamentequity. Daher kann man da any2 pushen, wenn der BB nicht grad mit 35% oder so called.
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      72o ist nicht 100%
    • nagafen
      nagafen
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 1.761
      [Ja ich weis 100% range heist net das ich immer mit 72o da stehe aber die situation ist nunmal gerade hier so]
    • geek9r
      geek9r
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2008 Beiträge: 400
      $ev-fold: 0,1299
      $ev push und villian fold: 0,1512
      $ev push und villian callt/wir gewinnen: 0,2452
      $ev push und villian callt/wir verlieren: 0
      (http://www.holdemresources.net/hr/sngs/icmcalculator.html)

      Equity any-two Range gegen 20%: 0,3641 (wird im Wizard anders sein da der Wizard andere Ranges verwendet, sollte aber grob hinkommen)

      EV = 0,8*0,1512+0,2*(0,3641*0,2452)=0,1388

      0,1388-0,1299=0,0089

      Wie gesagt, die Differenz sollte durch die unterschiedlichen Ranges zu erklären sein (oder durch nen Tippfehler von mir)

      //edit: hier stand quark, die EV Diff kommt weil ich im Equilator ne anytwo-Range genommen hab und der hier mit 72o rechnet, sollte aber trotzdem nochn Unterschied sein wenn mans mit 72o berechnet

      Solche Ev-Berechnungen sind ja echt basics, damit sollte man sich schon befasst haben wenn man Poker sinnvoll spielen will.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Original von nagafen
      zu 4/5 gewinne ich den BB (hier 200chips).

      4*200=+800
      Zu 4/5 gewinnst du BB+SB, 4*300=1.200.

      Dadurch gewinnst du im Schnitt auch deutlich mehr als 65 chips, so daß der Push sich wohl lohnt.

      Bei SnGs empfiehlt es sich i.ü., die ranges des Equilator auf "gegen eine Hand" (o.ä., habe den Equilator gerade nicht parat). Falls du die Standardeinstellung verwendet hast, gibt es Abweichungen. Die Top 20% im cashgame sind halt nicht mit den Top 20% im heads-up identisch.
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      Original von micha1100
      Original von nagafen
      zu 4/5 gewinne ich den BB (hier 200chips).

      4*200=+800
      Zu 4/5 gewinnst du BB+SB, 4*300=1.200.

      Dadurch gewinnst du im Schnitt auch deutlich mehr als 65 chips, so daß der Push sich wohl lohnt.

      Bei SnGs empfiehlt es sich i.ü., die ranges des Equilator auf "gegen eine Hand" (o.ä., habe den Equilator gerade nicht parat). Falls du die Standardeinstellung verwendet hast, gibt es Abweichungen. Die Top 20% im cashgame sind halt nicht mit den Top 20% im heads-up identisch.
      mMn ist Karlson-Sklansky die richtige Einstellung wegen highcardvalue.

      /E vs 1 random hand ist übrigens die standardeinstellung ;)
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Original von feinfuehl
      ...
      /E vs 1 random hand ist übrigens die standardeinstellung ;)
      Sicher? Bei mir war es "gegen drei Hände" o.ä., bis ich es geändert habe.
      Ist ja auch egal, ich wollte nur vorsorglich darauf hinweisen, daß die Art der Range das Ergebnis beeinflussen kann.
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.439
      Original von nagafen

      Also wie erlerne ich sowas zu erfassen? Wie kann ich meine erkentnis von gerade eben (auch wenns wohl nen knapper push ist) umsetzten?

      Nur durch:

      Übung ! Übung ! Übung !

      Dazu gehört die Theorie dazu genauso wie das spielen selbst.

      Da gibt es keinen anderen Weg.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Wenn du foldest verlierst du weitere 100 chips.
    • nagafen
      nagafen
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 1.761
      Original von micha1100
      Zu 4/5 gewinnst du BB+SB, 4*300=1.200.

      Dadurch gewinnst du im Schnitt auch deutlich mehr als 65 chips, so daß der Push sich wohl lohnt.
      Wieso ich die proberechnung dann identisch mit meinem ergebnis?


      Solche Ev-Berechnungen sind ja echt basics, damit sollte man sich schon befasst haben wenn man Poker sinnvoll spielen will.


      Was willst du mir damit sagen? Hab doch gerade dargelegt das ich die "Basics" drauf habe in dem ich das gerechnet habe.

      Bei SnGs empfiehlt es sich i.ü., die ranges des Equilator auf "gegen eine Hand" (o.ä., habe den Equilator gerade nicht parat). Falls du die Standardeinstellung verwendet hast, gibt es Abweichungen. Die Top 20% im cashgame sind halt nicht mit den Top 20% im heads-up identisch.


      Ich hab eifnach genau die Hände im equlator eingegeben die der Sng wizard als "20%" definiert.
    • geek9r
      geek9r
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2008 Beiträge: 400
      Original von nagafen
      Solche Ev-Berechnungen sind ja echt basics, damit sollte man sich schon befasst haben wenn man Poker sinnvoll spielen will.


      Was willst du mir damit sagen? Hab doch gerade dargelegt das ich die "Basics" drauf habe in dem ich das gerechnet habe.
      sry no offense, kam leider komplett falsch rüber. Meinte damit eigentlich dass man die $ev Werte verwenden sollte bei SNGs, deswegen hab ich den Link nochmal dazugeschrieben
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Die wichtigen Punkte wurden schon genannt:
      - In $EV rechnen, nicht in Chips
      - Wenn wir folden, verlieren wir den SB

      Bei 20% Callingrange sollte hier any2 profitabel sein.
    • doncross
      doncross
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 3
      wie kann man sehen,dass seine callingrange 20% ist? also ich meine direkt beim spielen und welche samplesize is da aussagekräftig?
    • feinfuehl
      feinfuehl
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 8.755
      Original von doncross
      wie kann man sehen,dass seine callingrange 20% ist? also ich meine direkt beim spielen und welche samplesize is da aussagekräftig?
      man fragt im chat nach ;)

      nunja, erstmal lernt man nach einer gewissen Zeit dem Standardgegner auf seinem Limit in einer bestimmten Situation eine bestimmte Range zu geben z.b. 20%.
      Außerdem benutzten viele noch Stats die auch als anhaltspunkt dienen, samplesize die ich brauche um mich bei sngs wirklich auf die stats zu verlassen 200> davor kann man wenn überhaupt nur mal auf vpip und pfr schielen, die anderen stats sind dann aber meistens nur tendenzen
    • doncross
      doncross
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 3
      meinte eigentlich eher, ob es zb. bei holdemmanager einen wert für die callingrange der gegner gibt (angabe in %), wenn diese eine bestimmte anzahl von bb in der push/fold-phase haben...also dass das programm unterscheidet: 1.immer wenn er noch 5bbs hatte callte er den sb-push bis jetzt mit folgenden händen:.........und zwar prozentual umgerechnet 2.wenn er noch 9 bbs hatte callte er den sb push mit folgenden händen:..........
      gibts diese funktion evtl.? (also ich hab hm,aber lange nicht mehr gepokert und würd ganz gerne mal sngs grinden).
      ich mein wenn man multitablet und sich etwas mit icm auskennt,wär das halt recht hilfreich.
    • nagafen
      nagafen
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 1.761
      gibt es nicht, wäre auch schwachsinn, das es sogut wie nie vergleichbare situationen gibt wo dir son wert dann was bringen würde
    • MathesBo
      MathesBo
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 961
      Original von nagafen
      Original von micha1100
      Zu 4/5 gewinnst du BB+SB, 4*300=1.200.

      Dadurch gewinnst du im Schnitt auch deutlich mehr als 65 chips, so daß der Push sich wohl lohnt.
      Wieso ich die proberechnung dann identisch mit meinem ergebnis?
      weil Du mit Deinem ursprünglichen Stack gerechnet hast und nicht mit dem Stack nach der Zahlung des SB.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von feinfuehl
      Original von doncross
      wie kann man sehen,dass seine callingrange 20% ist? also ich meine direkt beim spielen und welche samplesize is da aussagekräftig?
      man fragt im chat nach ;)

      :heart: :heart: :heart: