Was mache ich verkehrt?

    • lokalmatador123
      lokalmatador123
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.854
      Vielleicht gehört das auch ins Handbewertungsforum, ich weiß es nicht, ich glaube aber es ist eher eine Strategiediskussion. Ich beziehe mich auf die Einsteigerartikel. Und zwar ausschließlich auf diese.


      Known players:
      Position:
      Stack
      SB:
      $5,51
      Hero:
      $10,00
      BU:
      $0,44

      0,1/0,2 Fixed-Limit Hold'em (10 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.69 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is UTG with K:diamond: , K:club:
      Hero raises, 6 folds, BU calls, SB calls, BB folds.

        Hier keine frage immer erhöhen, so oft es geht.

      Flop: (7,00 SB) 7:club: , T:heart: , 4:heart: (3 players)
      SB checks, Hero bets, BU raises, SB calls, Hero calls.

        Hier steht im Chart, einmal setzen oder erhöhen, dannach nurnoch callen.

      Turn: (6,50 BB) A:diamond: (3 players)
      SB checks, Hero checks, BU bets (All-In), SB calls, Hero folds.

        So was mache ich jetzt hier. Im Chart steht:mit Initiative setzte ich ab Toppaar. Hab ich hier leider nicht. Also schieb ich. Dann kommt eine Bet nach mit und ich schmeiße weg.

      River: (6,90 BB) 3:diamond: (2 players)


      Final Pot: 6,90 BB

      Jetzt sagt man mir im Handbewertungsforum aber ich hätte das falsch gespielt. Wie soll ich es aber richtig spielen wenn das einsteiger tut mir nichts anderes sagt?
  • 15 Antworten
    • Sharkira
      Sharkira
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2009 Beiträge: 5.081
      Ich spiele zwar kein fixed limit aber ich denke nicht das du auf die turn bet folden solltest zumal derBU nicht einmal eine BigBet übrig hat also schon am Turn all in ist!
      Außerdem ist der SB auch nnoch in der hand und dubekommst noch bessere odds!

      die antwort auf deine letzte frage lautet selbst mal nachzudenken!
    • Wessi72
      Wessi72
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 448
      Mhh ich gebe dir recht! Wenn man sich das "chart" anschaut hast du tendenziell richtig gespielt. Darum das wichtigste: Das einzige wirklich anwendbare Chart ist das preflop. Alles andere ist in keinem Chart mehr abbildbar. Dieses Chart ist letztlich von ps.de totaler Blödsinn. Denk mal ein wenig über deine Hand nach. Wichtig dabei, welche Hände können deine Gegner halten die besser sind als deine und wie wahrscheinlich sind diese und wie wahrscheinlich ist es das sie eine schlechtere Hand haben. Wenn du dir das überlegst siehst du das du am flop sehr einfach eine 3 bet hast.
    • Sagory
      Sagory
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2010 Beiträge: 42
      Hi,

      ich bin am Anfang auch in diese Falle getappt. Die Einsteigerstrategie ist nach meiner Meinung so ausgelegt jeglichen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen. Aslo denke ich, das du an dieser Stelle als Einsteiger richtig gespielt hast. BU könnte ein A haben und der fold ist für einen Einsteiger richtig.

      In den Bronze und Silber Artikeln wirst du andere Möglichkeiten lernen mit so einer Situation umzugehen. Einfach weiter lernen würde ich sagen.

      Auch das Handbewertungsforum ist sehr hilfreich, grade weil die dort nicht gesagt wird, "ja, nach Einsteigerstrategie hat Du richtig gespielt" sonder mehr auf die situationbedingten Details eingegangen wird.

      An deiner Stelle würde ich mir jetzt andere gepostete Hände mit KK und die Kommentare anschauen und dann versuchen das gelernte in meinem Spiel umzusetzen.

      Just my 2ct...
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Wo kann man denn diesen "Chart" bestaunen?
    • jaquesack
      jaquesack
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 2.810
      Denke das meint er:

      http://www.pokerstrategy.com/download/content/artikel_daten/charts/fixedlimit_overview_basic_de.pdf

      Kann mich Wessi72 nur anschließen. Lieber selber nachdenken. Du hältst hier sehr (!) oft die beste Hand. BU kann hier sehr viele schlechtere Hände so spielen. Du willst also Geld in den Pot bekommen und musst diesen Flop unbedingt nochmal raisen (3betten). Dass SB da 2 Bets callt ist dir sehr recht, denn gegen ihn liegst du hier auch fast immer vorne und bekommst durch eine 3bet noch eine Bet mehr aus ihm raus.

      Die einzigen Hände die dich hier schlagen sind ja AA, TT, 77, 44 und die sind alle sehr unwahrscheinlich.

      Dazu kommt das BU nurnoch 2BB übrig hat. Die Erfahrung zeigt, dass diese Leute a) schlechte Spieler sind und b) "den letzen Rest" gern ganz ohne oder mit einer sehr schwachen made Hand verblasen. Außerdem ist es immer günstig, falls du doch hinten liegst. Deswegen solltest du den Turn auf keinen Fall folden.
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Ogottogott meine Augen... würg!

      UR-SHC + Ur-Strategieartikel = eine Trillion mal besser
      (übersichtlicher bzw. leichter zu lesen)

      Die armen Anfänger von heute...
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Prinzipiell können solche Fragen durchaus im Handbewertungsforum gestellt werden. Es geht ja um die Spielweise in einer konkreten Situation.

      Die Einsteigerartikel versuchen möglichst viele Situationen mit möglichst einfachen Rezepten abzudecken. Dabei wird versucht, auf der sicheren Seite zu bleiben. Das kann im Einzelfall bedeuten, dass nicht aggressiv genug gespielt wird.

      Im Silberartikel Wie spielst du made Hands am Flop? (ich greif hier mal vor) heisst es, dass man auf Boards mit Draws reraisen sollte, wenn man wahrscheinlich vorne ist und sich damit schützen kann. Das ist hier die genauere und bessere Spielweise.

      Die Grundfrage lautet wie folgt: wie stark ist die eigene Hand im Verhältnis zum Gegner? Wie kann ich daraus am meisten Kapital schlagen? Die Spielsituation wird charakterisiert durch: Du hast ein Overpair, es gibt einen Flop mit vielen Draws, ein Spieler, der fast all-in ist, macht die Action und du bist ausser Position.

      Wie sieht es mit deiner Handstärke aus? Welche Hände würde der Shortie raisen? Antwort: alle, mit denen er irgendeine Form von Equity hat, also alle made Hände und alle Draws, auch schwache Draws. Wenn Shorties kurz vor dem all-in stehen und irgendetwas spielbares haben, dann sehen sie sich ausserstande, die Hand noch aufzugeben. Ausserdem denken sie, dass es vollkommen egal ist, wann das Geld reinwandert, denn es wird sowieso reinwandern. Dann können sie es auch gleich reinbuttern, vielleicht noch ein paar Gegner damit verschrecken und sie haben es hinter sich. Das ist die typische Denkweise des Shorties und für dich bedeutet sie, dass du sehr wahrscheinlich vorne bist.

      Mit dem Shortie gibt es noch einen anderen wichtigen Punkt: sollte er tatsächlich vorne sein, dann ist es für dich von Vorteil, ihn so schnell wie möglich all-in zu stellen, damit er um den daran anschliessenden Sidepot nicht mehr mitspielt. In dem spielst nur du noch gegen die anderen und profitierst von deiner Handstärke gegenüber denen. Du brauchst dem Shortie davon nichts mehr abgeben.

      Damit ist die Linie schon klar: 3-bet/cap Flop, um den Shortie all-in zu bringen und dann ab dem Turn gegen die übrigen für Value betten.

      Es gibt noch einen anderen wichtigen Aspekt, den diese Linie abdeckt. Bist du ausser Position und hast du eine gute made Hand auf einem drawlastigen Board, dann möchtest du die Initiative behalten, damit es am Turn zu keiner free Card kommt. Das ist der wesentliche Grund für die Linie im Silberartikel.

      Das Ass auf dem Turn stört dann zwar, ändert aber nicht viel an deiner Linie. Der Shortie ist bereits aus dem Weg und du hast noch einen übrigen Gegner, der sehr gut einen Draw oder ein schwächeres Paar halten kann. Du solltest dich dann auch hier noch einmal schützen. Der Witz ist, dass der Shortie den Pot vor Bluffes schützt. Ein Bluff würde dem übrigen Gegner nichts bringen, weil er den Shortie nicht mehr aus dem Pot bekommt und gegen den dann den Showdown gewinnen muss. Ein Bluff bekommt daher sehr schlechte Odds, da er nur um den Sidepot spielt, was gerade mal eine BB ist. Auf einen Raise kannst du daher gut wegwerfen, weil das kein Bluff sein sollte. Kommt kein Raise, hast du auf dem River eine Valuebet.
    • Wullulu
      Wullulu
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.133
      Original von Marvl
      Ogottogott meine Augen... würg!

      UR-SHC + Ur-Strategieartikel = eine Trillion mal besser
      (übersichtlicher bzw. leichter zu lesen)

      Die armen Anfänger von heute...
      THIS!!!

      Überkarten..lol
    • MaxPW
      MaxPW
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 440
      Original von jaquesack

      Die einzigen Hände die dich hier schlagen sind ja AA, TT, 77, 44 und die sind alle sehr unwahrscheinlich.

      Dazu kommt das BU nurnoch 2BB übrig hat. Die Erfahrung zeigt, dass diese Leute a) schlechte Spieler sind und b) "den letzen Rest" gern ganz ohne oder mit einer sehr schwachen made Hand verblasen. Außerdem ist es immer günstig, falls du doch hinten liegst. Deswegen solltest du den Turn auf keinen Fall folden.
      Ich denke bei nem Vpip von 43 schlägt dich hier jedes Ax, und da ist die warscheinlichkeit schon höher.
    • lokalmatador123
      lokalmatador123
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.854
      Ich glaube nämlich auch dass mich hier ein paar mehr hände schlagen. Allein, dass die Fische auf dem Limit jedes Ass wie nen Flush spielen... Da kann er am Flop doch auch AT, A7 oder A4 halten und macht am turn sein two pair voll.

      warum er schwächere hände gegen mich spielen sollte ist mir nicht ersichtlich. KT ist vllt schwächer als ich und jedes Pocket. aber wie wahrscheinlich ist das.
    • Tarkon72
      Tarkon72
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 14.675
      Original von MaxPW
      Original von jaquesack

      Die einzigen Hände die dich hier schlagen sind ja AA, TT, 77, 44 und die sind alle sehr unwahrscheinlich.

      Dazu kommt das BU nurnoch 2BB übrig hat. Die Erfahrung zeigt, dass diese Leute a) schlechte Spieler sind und b) "den letzen Rest" gern ganz ohne oder mit einer sehr schwachen made Hand verblasen. Außerdem ist es immer günstig, falls du doch hinten liegst. Deswegen solltest du den Turn auf keinen Fall folden.
      Ich denke bei nem Vpip von 43 schlägt dich hier jedes Ax, und da ist die warscheinlichkeit schon höher.
      Man sollte schon richtig zitieren. jaquesack betrachtet den Flop und da ist seine Aufzählung richtig.

      Ich würde hier auch nur noch den Turn und River downcallen. Oft genug hat er nur die T geraist und eine Contibet gemacht.
    • MaxPW
      MaxPW
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 440
      Original von Tarkon72
      Original von MaxPW
      Original von jaquesack

      Die einzigen Hände die dich hier schlagen sind ja AA, TT, 77, 44 und die sind alle sehr unwahrscheinlich.

      Dazu kommt das BU nurnoch 2BB übrig hat. Die Erfahrung zeigt, dass diese Leute a) schlechte Spieler sind und b) "den letzen Rest" gern ganz ohne oder mit einer sehr schwachen made Hand verblasen. Außerdem ist es immer günstig, falls du doch hinten liegst. Deswegen solltest du den Turn auf keinen Fall folden.
      Ich denke bei nem Vpip von 43 schlägt dich hier jedes Ax, und da ist die warscheinlichkeit schon höher.
      Man sollte schon richtig zitieren. jaquesack betrachtet den Flop und da ist seine Aufzählung richtig.

      Ich würde hier auch nur noch den Turn und River downcallen. Oft genug hat er nur die T geraist und eine Contibet gemacht.
      Ups, dann nehm ich alles zurück! ;)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ihr überseht, dass Button am Turn all-in ist. Wenn man passiv bleibt, dann bekommt man keinen Value mehr von SB. Wenn Button ein Ass haben sollte, dann gewinnt der bei passivem Spiel den ganzen Pot und Hero bekommt nichts. Bei aktivem Spiel verliert Hero nicht mehr Geld gegen Button, gewinnt aber wenigstens noch den Sidepot. Besser wäre aber die 3-bet am Flop, dann wird der Sidepot grösser.
    • lokalmatador123
      lokalmatador123
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.854
      aber was ist wenn der sb ein ass hält, spielt ja offenbar auch sehr loose.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Dann haben wir halt Pech gehabt. Die Wahrscheinlichkeit, dass er eins hält, ist jedoch nicht so groß. Ich denke mit A2-A6 würde er auf den Flopraise normal aufgeben und wenn er coldcallt, dann eher sowas wie A8 A9 AJ+ coldcallen. SB hätte aber mit einem guten ASs den Turn erhöht. Sein Coldcall schließt aber eher auf einen Straight- oder Flushdraw. Es sind sehr viele Straßenmöglichkeiten geboten.

      J8 J9 89 69 und noch rund 40 Flushdraws. Wenn er ein A-high coldcallt, dann ist in KOnsequenz auch zu vermuten, dass er andere Überkarten wie KJ KQ coldcallt. Seine Linie mit coldcall und call Turn, spricht einfach selten für ein Ass. Er könnte ja auch durchaus nur K7 Q7 oder JT QT KT coldcallen.

      Ich würde auch eine 3-bet Flop am Flop vorziehen. Gerade wenn der Gegner etwas passiver ist, könnte er auf J-A am Turn behind checken, aus Angst vor einem Checkraise.