Neteller - wie sicher ist die Zukunft?

    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Zwar wurde in letzter Zeit aus gegebenem Anlass auch hier bei PS darüber berichtet und diskutiert, ich möchte aber trotzdem das thema nochmal zur Sprache bringen; nicht zuletzt, weil der plötzliche Konkurs von Neteller das abrupte Ende nicht nur meiner Pokerlaufbahn bedeuten könnte. Die amerikanischen Konten sind ja bekanntlich zum größten Teil (oder sogar alle?) eingefroren. Da der amerikanische Staat ja deutlich mehr Befugnisse zu haben scheitn als etwa der deutsche frage ich mich, ob es auch möglich wäre, daß Amerika plötzlich auf die Idee kommt, sämtliche Netellerkonten einzufrieren. Allerdings glaube ich, daß so eine Aktion Amerika keinen Nutzen bringen wollen, solange nur die Einhaltung der amerikanischen Gesetze das Ziel des Staates ist. Aber Amerika hat ja in letzter Zeit des öfteren gezeigt, daß es ich als Weltpoliezi fühlt ... und wer weiß, vielleicht kommt der Staat plötzlich im Pokerbereich auf dieselbe Idee. Als weiteres Problem sehe ich, daß Neteller Konkurs/Insolvenz anmeldet (oder wie auch immer das nach amerikanischem Recht heißen mag). Das Einfrieren der Konten hat Neteller zum einen sicherlich einen großen Kundenverlust in Amerika gekostet (bzw. wird ihn kosten, sobald die Konten wieder freigegeben sind) und auch bei Nutzern in anderen Teilen der Welt, die einfach besorgt sind. Außerdem hat sich Neteller den US-Behörden gegenüber bereiterklärt, kostenaufwendige Einrichtungen zu schaffen, um die neugschaffenen Gesetze nicht zu verletzen und um den Behörden zu helfen, Transaktionen nachzuverfolgen. All das kostet Neteller eine Riesensumme an Geld. Ich sehe daher die Gefahr der Insolvenz. Wie da die Rechtsfolgen im amerikanischen Recht sind weiß ich zwar nicht, ich denke mir aber, daß man bestenfalls auf eine geringe Quote verwiesen wird, halte es aber für sehr wahrscheinlich, daß die meisten gar nichts mehr von ihrem Geld bekommen. Dann ahbe ich gerade einen Newsletter von einer europäischen Pokercomunity bekommen, die ihre Nutzer auffordertm besser gestern als heute ihr Geld von Neteller abzuheben und extreme Schwunderscheinungen sich breitmachen. Inwiefern diese Aussage gerechtfertigt ist kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls scheine ich nicht der einzige zu sein, der sich Sorgen macht. Ich würde jetzt gerne die Konsequenz ziehen und Neteller verlassen udn wechseln, aber leider kenne ich bisher keinen gleichwertigen Ersatz. Moneybookers ist leider nicht be so vielen Seiten nutzbar wie Neteller. So, das war mal eine Anregung zu Diskussionen und Antworten und evtl. wissen ja einige hier mehr als ich und können mich beruhigen oder bestätigen.
  • 94 Antworten
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      habe auch gerade eine Mail bekommen, und setze sie einfach mal hier rein : Hallo, nach unseren Informationen aus mehreren Quellen soll Neteller sehr ernsthafte Zahlungsprobleme haben. Wir empfehlen daher DRINGENST im Sinne der Sicherheit euer Neteller-Geld zu sichern (z.b. bei einer Pokerseite eures Vertrauens einzuzahlen und von dort aus auf z.b. Moneybookers oder euer Bankkonto auszuzahlen). Auszahlungen von Neteller direkt auf das eigene Bankkonto sollten vermieden werden. Wir haben einige Emails erhalten wo selbst nach 1 Monat noch kein Geld angekommen ist !! Hier dazu noch eine Email von officialbettingreview: "We have received numerous reports of NON USA Players waiting on checks from NETeller for more than 4 weeks. We also have received reports from several operators statingNETeller claims to have sent them wires, yet after 3 weeks wires have not been received. These same operators, also state that NETeller has ignored alltheir requests for clarification as to the status andwhereabouts of their funds. The facts along with NETellers action seem to indicate the end is near for them. We urge all our members to withdraw any funds held with NETelleras soon as possible so as to avoid finding themselves in thesame boat as the people and businesses providing us thesereports." Also ich werde mein Geld nun mal lieber auf Moneybookers schieben ... sicher ist sicher
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Ich hatte die englische Mail bekommen.
    • kashper
      kashper
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.687
      ich bekomm schiss, verdammt soll party endlich den reload rausrücken dann hau ich mein geld da auch runter
    • xrax
      xrax
      Global
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 219
      Die Info aus der Mail bringt mir nichts. Ich müßte schon wissen von wem du diese Mail bekommen hast. Vielleicht von Moneybookers ? Ausserdem denke mal das neteller nicht nur von Pokerspielern lebt.
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      die mail hab ich bekommen ... weis auch nicht was ich davon halten soll.... aber wie schon gesagt sicher ist sicher
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Wenn noch mehr so Sachen in den Umlauf kommen, dann bekomme ich auch langsam Angst um mein Geld bei NT. Expertenmeinungen, anyone?
    • metmaster2
      metmaster2
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 3.134
      Original von kashper ich bekomm schiss, verdammt soll party endlich den reload rausrücken dann hau ich mein geld da auch runter
      kommt da überhaupt noch einer diesen monat?
    • kashper
      kashper
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.687
      ich denk darüber müssen wir nich auch noch hier diskutiern
    • Holginho
      Holginho
      Global
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 198
      Neteller gibt ja immer an, dass sie 110 Prozent der umlaufenden Gelder auf Treuhandkonten halten. Und sie sind von der britischen Finanzaufsicht reguliert. Für mich klingt das, als könnte ohne kriminelle Energie kein Geld verloren gehen. Aber Ahnung habe ich natürlich nicht von der Materie. Auf jeden Fall finde ich es sehr merkwürdig von einem Rakebackanbieter so etwas zu verbreiten. Wie sieht das überhaupt rechtlich aus - von wegen geschäftsschädigende Äußerungen und so?
    • ThDolezal
      ThDolezal
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2006 Beiträge: 674
      Original von OurSilence Wenn noch mehr so Sachen in den Umlauf kommen, dann bekomme ich auch langsam Angst um mein Geld bei NT.
      Geht mir genauso - Stichwort "selbsterfüllende Prophezeiung". Das Hauptproblem, das ich momentan sehe: Es gibt keine wirklichen Alternativen zu Neteller. Für reloads z.B. benötigt man 'ne "electronic purse". MoneyBookers funzt zwar bei PP, ist aber sonst nicht sonderlich verbreitet. Und wenn ich bedenke von wievielen gehackten MB-Accounts ich hier gelesen hab... Momentan hilft wohl nur Geld splitten (was grundsätzlich 'ne gute Idee ist) und 500$ für reloads da zu lassen.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Absti Wir empfehlen daher DRINGENST im Sinne der Sicherheit euer Neteller-Geld zu sichern (z.b. bei einer Pokerseite eures Vertrauens einzuzahlen und von dort aus auf z.b. Moneybookers oder euer Bankkonto auszuzahlen). Auszahlungen von Neteller direkt auf das eigene Bankkonto sollten vermieden werden. Wir haben einige Emails erhalten wo selbst nach 1 Monat noch kein Geld angekommen ist !!
      Für mich klingt das nicht schlüssig. Wenn Neteller kein Moos mehr hat, kann es das auch nicht mehr für mich auf eine Pokerseite schieben, oder?
    • belze
      belze
      Silber
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Hab auch nicht mehr viel auf NT liegen, nachdem meine letzten beiden cashouts erstmal nach 2 tagen gecancelt wurden und dann erst im 2. oder 3. anlauf geklappt haben. Gestern das erste mal per Netellter ATM Card ausgecasht, ging ohne Probleme. Geld hab ich jetzt son bißchen verteilt und darauf geachtet, noch 500 außerhalb von pp zu haben.
    • PokerNoob
      PokerNoob
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 816
      Hab in den letzten Tagen mehrfach über Neteller ATM-Card ausgecasht, alleine gestern 1000 euro und es hat alles super geklappt.
    • GotD
      GotD
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 881
      Ich cashe mehrfach im Monat über neteller aus und hatte keine Probleme. In diesem Monat schon 2mal und das Geld war innerhalb von 4 Tagen auf dem Konto
    • Meeko27
      Meeko27
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 489
      habe erstmal meine kohle verschoben... wäre aber auch dafür, dass die admins (falls sie etwas wissen sollten) mal ein kurzes statement posten, um einer aufkommenden massenpanik mit selbstmordversuchen entgegen zu wirken.... danke
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Meeko27 habe erstmal meine kohle verschoben... wäre aber auch dafür, dass die admins (falls sie etwas wissen sollten) mal ein kurzes statement posten, um einer aufkommenden massenpanik mit selbstmordversuchen entgegen zu wirken.... danke
      Was willst Du denn noch? Lies einfach noch mal sorgfältig die beiden Posts über Deinem.
    • papito84
      papito84
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 1.100
      Original von belze Hab auch nicht mehr viel auf NT liegen, nachdem meine letzten beiden cashouts erstmal nach 2 tagen gecancelt wurden und dann erst im 2. oder 3. anlauf geklappt haben. Gestern das erste mal per Netellter ATM Card ausgecasht, ging ohne Probleme. Geld hab ich jetzt son bißchen verteilt und darauf geachtet, noch 500 außerhalb von pp zu haben.
      Wie bei mir. Die Frechheit ist, daß der Support mit Sprüchen wie " das liegt an Ihrer DSl-Verbindung" kommt, obwohl sie wissen, daß das nicht stimmt.
    • JayyKayy
      JayyKayy
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 832
      Hatte gestern für den Reload auf Neteller ausbezahlt und gerade eben (nachdem ich das hier gelesen habe) auf einer anderen Seite von mir einbezahlt. Gab keine Probleme. Ich denke aber, dass genau solches Verhalten tatsächlich noch Schwierigkeiten bereiten könnte, da sicherlich viele andere auch in Panik auscashen werden.
    • Brainplug
      Brainplug
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 159
      :( Jetzt macht mir mal keine Angst, hab bisher immer die Hälfte meiner Gewinne auf meinem kleinen Neteller-Sparschwein gebunkert. Das schien mir sicherer, als es bei einem Casino zu horten das mir jederzeit den Account sperren kann, ohne das ich da viel gegen tun könnte...