Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Frage zum Strategie Artikel "Preflop: Fundamentale Konzepte "

    • Rieg0r
      Rieg0r
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 264
      In dem Abschnitt "Die Vorzüge der suited Starthände" taucht dieser Satz auf
      Bedenke, dass eine Erhöhung der Gewinnwahrscheinlichkeit von 16% auf 20% keine Steigerung um 4% ist, sondern eine Steigerung um 25%!

      Kann das jemand genauer erklären ich verstehe den zusammenhang nicht.
  • 2 Antworten
    • victor0891
      victor0891
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 472
      Das ist sozusagen von den 16% aus betrachtet. Du musst die 16 und die 20 ins Verhältniss setzen. Bei einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 20% gewinnst du 1,25 mal häufiger als bei 16%.

      1,25 mal häufiger entspricht dann einer 25% Steigerung. Kostet etwas in diesem Jahr 16€ und im nächsten 20€ würde man auch von einer Inflationsrate von 25% sprechen, und nicht etwa von einer Inflationsrate von 4%.

      Würde sich deine Gewinnwahrscheinlichkeit von 16% auf 32% verdoppeln wäre es z.B. eine Steigerung von 100%.
    • Rieg0r
      Rieg0r
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 264
      Achso ok jetz hat es klick gemacht ;) Danke!