handbewertungsforen

    • paule7777
      paule7777
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 1.206
      Ich finde, dass die Qualität der Handbewertungsforen sinkt.
      Was ich damit sagen möchte, viele postings werden mit einem Einzeilern kommentiert und häufig auch mit Standardsätzen...

      Ich finde es ok, dass wenn sich der Handposter wenig Gedanken über die Hand macht, dass dann auch der HB sich wenig intensiv damit beschäftigt.
      Doch ich habe immer mehr das Gefühl, dass die Handbewerter abstumpfen und möglichst schnell ihre Hände bewerten wollen ohne sich Zeit zu nehmen

      Ich bewege mich zur Zeit im NL 50 SH Forum

      Ich wünsche mir, dass sich wieder differenzierter damit außeinander gesetzt wird!

      liebe Grüße
      Paule
  • 9 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gib dazu mal ein paar Beispiele an, solche Unterstellungen gibts hier alle paar Monate mal und dann stellt sich heraus das die Threadersteller sich oft überhaupt keine Gedanken zu der Hand machen, ihren eigenen Entscheidungsprozess nicht aufzeigen und oft sowas wie : Gut? unter der Hand stehen haben.
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      Original von Ghostmaster
      Gib dazu mal ein paar Beispiele an, solche Unterstellungen gibts hier alle paar Monate mal und dann stellt sich heraus das die Threadersteller sich oft überhaupt keine Gedanken zu der Hand machen, ihren eigenen Entscheidungsprozess nicht aufzeigen und oft sowas wie : Gut? unter der Hand stehen haben.
      man will halt auch net die bewerter beeinflussen ...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich gehe stark davon aus das die Handbewerter sich nicht im allergeringsten davon beeinflussen lassen, wenn DU erläuterst WIESO du etwas getan hast.

      In den Microlimits bis hoch zu NL200 haben viele Spieler viele Konzepte noch nicht oder nur teilweise verstanden. Wenn die User nicht explizit erläutern in Händen WIESO sie etwas getan haben und konkrete Fragen formulieren, dann kann der Handbewerter auch nicht wirklich wissen was man von ihm will und dementsprechend kurze und uninformative Aussagen entstehen.
    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      man soll doch auch die ergebnisse weglassen, weil das angeblich die bewerter beeinflussen könnte...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das Ergebnis sollst du weglassen, weil es für die Diskussion absolut irrelevant ist oder kanntest du das Ergebnis schon in dem Moment als du am Flop die Entscheidung hattest, ob du den Raise folden oder callen sollst?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      Original von paule7777

      Ich finde es ok, dass wenn sich der Handposter wenig Gedanken über die Hand macht, dass dann auch der HB sich wenig intensiv damit beschäftigt.
      ich will damit nicht sagen, dass ich es gut finde, dass die qualität der handbewertung (scheinbar) nachlaesst aber:

      das ist der komplett falsche ansatz...

      gerade der handposter sollte sich gedanken machen und es hilft ihm einfach viel mehr, wenn er diese ausführlichen gedanken zur hand mitpostet anstatt dem HB das zu ueberlassen.

      steigert den lerneffekt enorm durch:

      a) man lernt sachen selbst auszurechnen/ die pokerhand mit den richtigen methoden/gedankengängen anzugehen

      und b) hilft dem HB auch dir zu helfen, weil er viel eher weiss wo die fehler in deiner analyse liegen

      viele "einzeiler" resultieren halt daraus, dass user "standardspots" posten, die als solche auch mit einer zeile zu bewerten sind. so passierts dann, dass der user vielleicht trotzdem ein problem in diesen spots hat aber dieses leak dann quasi nicht sichtbar ist.

      2. problem ist halt "lack of information": vielleicht wird der standardspot ja zu ner interessanten geschichte, wenn der poster wichtige informationen mitpostet (eigenes image, ausfuehrliche stats, history)

      oder aber man ueberlegt sich fragen und postet alternativ szenarien mit (was waere wenn karten x=y usw usw)

      es ist halt schon eigeninitiative gefragt, wenn man aus handbewertungen etwas ziehen will

      (ist jetzt aber vielleciht ein bischen off topic :) kann auch sein, dass es vorkommt, dass auch interessante haende zu kurz bewertet werden)
    • paule7777
      paule7777
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 1.206
      wahrscheinlich wird man bei jeder hand irgendein grund finden, warum der HB eine ausreichende antwort geliefert hat-aber gut, ich poste ein paar hände:
      NFD vs. fish
      76s call 3bet oop
      QQ utg !

      es soll sich jetzt auch nicht auf einen oder konkrete HB alle kritik richten, ich habe nur oft das gefühl es wird schnell drübergeguckt, ein einzeiler gepostet und abgehakt, es kommt dabei auch vor, dass wichtige informationen überlesen werden,
      wie bei 3.: da sieht der HB halt, 3bet pot OP= broke, das ist sehr undifferenziert

      Ich finde es auch super, wenn der HB den spieler hinterfragt und ihn so fehler aufzeigt, also hilfe zur selbsthilfe gibt. nur oft wird da eine meinung hingepostet und damit hat sich das dann erledigt
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi paule777,

      ich habe mir jetzt die drei verlinkten Threads angesehen, und finde in den ersten beiden zwar die Antworten knapp, aber präzise und klar. Es sind auch keine Spots, wo man ewig herumerklären muss. Ein Call einer 3-bEt oop mit 67 ist halt schlecht, das wurde halt bestätigt, aber postflop war es ok gespielt.

      Einzig im dritten Thread QQ war die Antwort zu knapp, allerdings hast du dann von IclickButtons eine ausführliche Antwort erhalten.

      Falls dir die Antwort zu knapp war, oder dir einige Dinge nicht klar waren, einfach nochmal nachfragen. Unsere HBs schätzen halt deine Kenntnisse ein und antworten dementsprechend ausführlich. Es macht ja keinen Sinn, wenn sie dir andauernd Dinge erklären, die du eh schon weißt. :)

      Wenn jetzt in jedem Thread "NH" gestanden wäre, würde ich mal mit den HBs reden. Aber so würde ich eher empfehlen, kurze Rückfragen zu stellen, so wie du es ja bereits gemacht hast. Darauf hast du dann eine schöne Antwort erhalten :)

      Viele Grüße
      Huckebein
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von Huckebein
      Hi paule777,

      ich habe mir jetzt die drei verlinkten Threads angesehen, und finde in den ersten beiden zwar die Antworten knapp, aber präzise und klar. Es sind auch keine Spots, wo man ewig herumerklären muss. Ein Call einer 3-bEt oop mit 67 ist halt schlecht, das wurde halt bestätigt, aber postflop war es ok gespielt.

      Einzig im dritten Thread QQ war die Antwort zu knapp, allerdings hast du dann von IclickButtons eine ausführliche Antwort erhalten.

      Falls dir die Antwort zu knapp war, oder dir einige Dinge nicht klar waren, einfach nochmal nachfragen. Unsere HBs schätzen halt deine Kenntnisse ein und antworten dementsprechend ausführlich. Es macht ja keinen Sinn, wenn sie dir andauernd Dinge erklären, die du eh schon weißt. :)

      Wenn jetzt in jedem Thread "NH" gestanden wäre, würde ich mal mit den HBs reden. Aber so würde ich eher empfehlen, kurze Rückfragen zu stellen, so wie du es ja bereits gemacht hast. Darauf hast du dann eine schöne Antwort erhalten :)
      Viele Grüße
      Huckebein

      ohne auf den Rest nochmal eingehen zu wollen
      aber das ist echt soo wichtig
      ich kenne das selbst das im Massenbetrieb die ein oder andere Hand vielleicht tatsächlich mal zu kurz kommt (vor allem wenn es in den Augen des HB ein Standardspot ist)
      es ist euch aber niemand böse wenn ihr nochmal nachfragt
      egal ob einfach was unklar war oder euch die Antwort nicht reicht