Abschlussprüfung! Ganzen Stoff lernen in 10 Tagen?

    • gidi
      gidi
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 52
      In 10 Tagen habe ich meine letzten Abschlussprüfungen und suche eine Strategie mit der ich in kurzer Zeit mich so gut wie möglich vorbereiten kann.

      Ich konnte mich in meiner Schullaufbahn immer knapp durchschlagen (aber ohne spicken/mogeln) ohne mich je auf eine Prüfung gross vorzubereiten. Meistens habe ich gar nichts gelernt, allerhöchstens 20 Minuten vor der Prüfung die Theorie kurz durchgeblättert. Dies brachte mir immer mittelmässige Zeugnisse ein, so dass ich genügende Vornoten habe, mir aber keine ungenügenden Abschlussprüfungen leisten kann, weil für den Abschluss immer der Schnitt von Vornote (Zeugnis) und Abschlussprüfung zählt.

      Nun stehe ich vor dem Problem, dass ich die ganze Theorie in den Fächern VBR (was Recht, Betriebskunde und Volkswirtschaft beinhaltet), Rechnungswesen (Buchhaltung) und Mathe innerhalb von 10 Tagen irgendwie durcharbeiten muss, damit ich genügende Abschlussnoten bekomme.

      Für dies habe ich für jeden Tag Lernblöcke von 6h geplant, Lernzeit jeweils 18.00 - 24.00 Uhr da es tagsüber aufgrund Arbeit nicht möglich ist.

      Problem: ich habe das Gefühl das Lernen "verlernt" zu haben. Immer wenn ich mich vor den Stoff setze kommen mir tausend andere Ideen in den Kopf, kann mich nicht konzentrieren und ich schiebe das ganze auf. Deswegen stehe ich jetzt so unter Zeitdruck.

      Nun frage ich mich wie ich den Stoff (~1000 Seiten A4) am besten Intus bekommen soll?

      • Die ganze Theorie durchlesen? (Lesegeschwindigkeit ~300 Wörter/Minute)
      • Übungsaufgaben aus vergangenen Abschlussprüfungen lösen?
      • ???
  • 15 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      6 Stunden am Stück lernen ist keine gute Idee
      Von 18-24 Uhr lernen ist schonmal gar keine gute Idee - die meisten Menschen haben ihr 'Lernhoch' am Morgen.

      Wie auch immer du es durchziehst, achte darauf, dass keine Ähnlichkeitshemmung aufkommt. Also nicht RW und dann Mathe lernen, sondern bspw. Recht und Mathe hintereinander lernen.
    • Rebo
      Rebo
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.757
      hi!
      ich habe genau das gleiche problem wie du!
      in der schule nie gelernt, jetzt im studium probleme damit

      mir hat es sehr geholfen mit einem kommulitonen zusammen zu lernen.
      zu zweit denkt man nicht die ganze zeit dran, dass man gerade lernt und kann ab und an kleine quatschpausen undso einlegen.
    • agony1234
      agony1234
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 771
      unterteil das ganze in kapitel und mach dir nen plan alle kapitel durchzuarbeiten und am ende alles nochmal zu wiederholen. Ist halt wichtig das du die Selbstdisziplin hast das auch durchzuziehen.
      Wenn du der Meinung bist du packst das nicht dann konzentrier dich auf die wesentlichen Sachen und hab Mut zur Lücke.
      Du kannst dich auch krankschreiben lassen damit du mehr Zeit zum Lernen hast.

      Aber du musst dir nen Plan aufstellen und dich dran halten bei der Menge an Stoff ist das einfach unerlässlich. Am Ende deiner Kapitel machste dann die Übungsaufgaben
    • Beelze089
      Beelze089
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.617
      Auf jedenfall solltest du dich endlich hinsetzen und lernen statt solch einen sinnlosen Thread aufzumachen, der dich jetzt wahrscheinlich auch noch davon abhält was zu tun!

      Kannst du vielleicht noch Urlaub vor der Prüfung nehmen? Nach der Arbeit ist man oft zu kaputt um effektiv lernen zu können.
    • gidi
      gidi
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 52
      @Beelze089 nein, Urlaub ist (leider) keine Option. Das ich mich hinsetzen muss ist mir klar, jedoch wusste ich nicht, wie ich an das ganze herangehen sollte, deswegen der Thread.

      @Th0m4sBC meinst du, wäre es besser sehr früh aufzustehen und vor der Arbeit zu lernen anstatt danach? Könnte ja 1. Lerneinheit von 5.00 bis 8.00 Uhr machen und danach den zweiten Teil nach der Arbeit 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr? Ist das effektiver? Auf das mit der Ähnlichkeitshemmung werde ich achten, danke.

      Ansonsten Danke für die Antworten, bin für jeden Tip dankbar! :)
    • Beelze089
      Beelze089
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.617
      Vielleicht hast du die Möglichkeit auf einen Tag Sonderurlaub vor der Prüfung:

      Jugendliche erhalten eine Freistellung auch für den Tag, der der schriftlichen Abschlussprüfung unmittelbar voran geht (§ 10 Abs. 2 JarbSchG)

      Von 5 - 8 Uhr morgens ist dein Gehirn nur begrenzt aufnahmefähig.
    • domi222
      domi222
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 678
      Prüfungsaufgaben machen ist mit Abstand das sinnvollste!!!! Mit Lösungsbuch halt nachschauen wenn's nich anders geht.

      Grade wenn man das Gefühl hat das Lernen verlernt zu haben. War bei mir auch so.

      + es kann sein das ganz ähnliche Aufgaben dran kommen.
    • hannebombel
      hannebombel
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 724
      Such dir nen Ort, an dem du nicht abgelenkt wirst - ich gehe z.B. in ne Bibliothek, kann mich daheim nie konzentrieren...musste halt schauen, ob du ne Möglichkeit bei dir in der Nähe hast, trotz deines engen Zeitplans...
    • gidi
      gidi
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 52
      Original von Beelze089
      Vielleicht hast du die Möglichkeit auf einen Tag Sonderurlaub vor der Prüfung:

      Jugendliche erhalten eine Freistellung auch für den Tag, der der schriftlichen Abschlussprüfung unmittelbar voran geht (§ 10 Abs. 2 JarbSchG)

      Von 5 - 8 Uhr morgens ist dein Gehirn nur begrenzt aufnahmefähig.
      Meinst du das es besser ist 6h am Stück am Abend zu lernen? Hast du Erfahrungen damit?
      Ausserdem bin ich aus der Schweiz, ein solches Gesetz gibt es hier glaube ich nicht. Urlaub ist bei mir wirklich keine Option, aber danke dass du für mich im Gesetz gestöbert hast :)

      @domi222 Meinst du ausschliesslich nur Prüfungsaufgaben lösen? Ich habe Zugriff auf die Abschlussprüfungen der letzten 10 Jahre für alle drei Fächer. Ich denke die wichtigsten Sachen wären dann damit abgedeckt, aber die Möglichkeit dass irgendwelche Random-Aufgaben kommen besteht ja trotzdem, obwohl die dann wohl nicht sehr stark gewichtet wären. Aber die Strategie hat was, denke ich..
    • noobyfish
      noobyfish
      Global
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 2.083
      1. insta globaln lassen für minimum 2 wochen

      2. insta bei allen pokerräumen wo du accs hast sperren lassen für min 2 wochen

      3. pronsites im browser sperren

      4. lernen
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von gidi
      @domi222 Meinst du ausschliesslich nur Prüfungsaufgaben lösen? Ich habe Zugriff auf die Abschlussprüfungen der letzten 10 Jahre für alle drei Fächer. Ich denke die wichtigsten Sachen wären dann damit abgedeckt, aber die Möglichkeit dass irgendwelche Random-Aufgaben kommen besteht ja trotzdem, obwohl die dann wohl nicht sehr stark gewichtet wären. Aber die Strategie hat was, denke ich..
      Die Möglichkeit würde ich auf jeden Fall nutzen. So weißt du schon mal in welche Richtung die Fragestellungen gehen. Meist ist ja so, dass man zu viel unnötiges lernt.
    • Beelze089
      Beelze089
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.617
      Den Vorschlag nur Prüfungsaufgaben zu machen halte ich auch für gut! Grundsätzlich kommt doch immer das gleiche dran. Exotische Aufgaben sind eher vereinzelt und kosten wenig Punkte.

      Also ich persönlich finde 6h lernen ok, aber nur am Wochenende. Nach der Arbeit könnte ich mich nicht dazu aufraffen.
    • A5hraf
      A5hraf
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 539
      Wir hatten damals nen Coach für unsere Abschlußprüfung, der hat sich in 14 Tagen auf seine eigene Prüfung vorbereitet gehabt.
      Seine Methode war: Die Lehrbücher laut vorlesen und das ganze auf einer CD aufnehmen. Im Anschluß dann das vorgelesene anhören und die wichtigsten Punkte nochmal niederschreiben.
      Am Ende hat er dann natürlich ne 1+ gehabt =) !
    • gidi
      gidi
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 52
      Anhand eurer Vorschläge gehe ich nun so vor:

      Zuerst gehe ich alle Bücher durch und schreibe mir einen Index von allen Kapiteln auf.

      Danach gehe ich alle Aufgaben aller zugänglichen Abschlussprüfungen durch und notiere dann auf dem Index für jedes Kapitel das drangekommen ist. Ich werde auch berücksichtigen, wie viele Punkte diese Aufgaben im Anteil zur Gesamtpunktzahl hatten, so dass ich weiss wo ungefähr die Schwerpunkte liegen. Anhand dessen sehe ich dann, wo Prioritäten liegen, lerne das wichtigste zuerst, den Rest danach. Ich denke so optimiere ich mein Zeit-Problem ein bisschen.

      Danke an alle für die Vorschläge, ihr wart echt eine Hilfe!

      Nun heisst es tschüss pokerstrategy für ein paar Tage ;-)
    • scKMKII
      scKMKII
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 105
      .