Ein langer, langer Weg?

    • Hennegade
      Hennegade
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2010 Beiträge: 5
      Hi,

      mein Name ist Henrik.
      spiele seit etwa 2 Jahren Poker und seit einem halben Jahr Poker online, bei Pokerstars.

      Ein guter Freund hat mir die SSS gezeigt und mir 10 Dollar überwiesen.
      Daran hab ich mich mehr oder weniger gehalten und es nach einigen auf und abs auf 90 Dollar geschafft, und besoffen wieder alles verspielt.

      Nun bin ich auf die Seite gekommen (Ist super!). Und ich hab mir die BSS Artikel durchgelesen und bereits das Quiz gelöst. 50$ bei FT!


      Es wird ja von allen das strenge Befolgen des BRM empfohlen.
      Aber ich hasse es an 1/2ern zu spielen. Die Gegner sind nicht durchschaubar und zocken nur, treffen aufm River das 2. Paar und son mist.
      Aber nach dem BRM soll ich dort 50 Dollar Plus machen, ich stell mir das lang und schwierig vor, weil ich inzwischen auf NL10 viel mehr Erfahrung habe und gut klar komme.

      Aber dann hab ich wieder die Angst alles zu verzocken wenn ich mich nicht 100!!!!%ig daran halte.

      Ich geh mal davon aus, dass ihr alle das BRM befolgt habt:

      Wielange habt ihr gebraucht?

      Lohnt sich etwas mehr zu zocken und gleich auf 5/10er Tische zu gehn?


      Wär nett, wenn ihr euch in mich reinversetzen könnt und mir den einen oder andren Rat oder Erfahrungswert nennen könntet :)

      lg :f_love:
  • 16 Antworten
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      wenn du kein problem damit hast im verlustfall selbst geld nachzucashen kannst du klar auch NL10 spielen. aber 5 stacks sind schnell weg, auch mit perfektem spiel, also nicht rumheulen wenn du nach 100 händen broke bist. ;)

      Aber ich hasse es an 1/2ern zu spielen. Die Gegner sind nicht durchschaubar und zocken nur, treffen aufm River das 2. Paar und son mist.


      das glauben die meisten anfänger, aber lass dir gesagt sein dass mit steigendem limit die gegner alles werden, aber sich nicht "besser durchschaubar" oder leichter zu schlagen.

      der skillunterschied zwischen NL2 und NL10 dürfte aber halbwegs vernachlässigbar sein.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ein BRM ist immer eine sehr individuelle Sache. Die Vorschläge hier sind ein Kompromiss aus KAPITALERHALTUNG und relativ AGGRESSIVEM AUFSTIEG.

      Je weniger Kapital man zur Verfügung hat in Relation zu den Blinds, desto wahrscheinlicher wird es das man broke geht. Nachteil ist das man schneller absteigen muss, wenn man verliert. Vorteil ist offensichtlich das man schneller aufsteigen kann, wenn man nicht broke geht und gewinnt. Nachteil ist das man schneller absteigen muss, wenn man verliert.

      Aber ich hasse es an 1/2ern zu spielen. Die Gegner sind nicht durchschaubar und zocken nur, treffen aufm River das 2. Paar und son mist.


      Poker ist ein Skillgame. Die Spieler die BESSERE Entscheidungen treffen werden Geld gewinnen, die Spieler die SCHLECHTERE Entscheidungen treffen als ihre Gegner werden Geld verlieren.

      Wenn die Spieler auf NL0.01/0.02 großartig Skill hätten und wirklich gute Entscheidungen treffen würden, dann würden sich wesentlich höher spielen. Wenn du gegen diese Spieler NICHT gewinnst, dann solltest du analysieren WIESO du nicht gegen diese Spieler gewinnst. (mit Hilfe einer Datenbank z.b. -> Elephant)

      Ich habe 2006 auf 0.1/0.2 FL angefangen, habe das bis 2/4 glaub ich hochgespielt und habe dann ewig BE gespielt. Bin dann auf NL10 umgestiegen und habe mich dort ewig aufgehalten und habe dann durch gezieltes Theorie- und Konzeptwissen relativ schnell den Aufstieg auf NL200 gespielt (2008 war das ca.) Momentan spiele ich NL400 und bleibe dort auch, da ich zuviel Zeit investieren müsste um auf NL1k gegen die regulären Spieler einen deutliche Edge zu entwickeln.

      Wenn du mit Poker Erfolg haben willst, dann musst du wie in jedem Bereich des Lebens viel Zeit investieren, die dann möglicherweise später kompensiert wird.

      Mit 50$ lohnt es sich nicht die 0.5/0.1 NL Tische zu spielen, da dies nur FÜNF Stacks sind. Fünf Stacks kannst du während einer durchschnittlichen Session mal verlieren.
    • Bamboule
      Bamboule
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 980
      Ich hab 30k Hände auf Stars auf NL2 gebraucht, oder so :P

      bin aber auch mit 80$ auf NL5 aufgestiegen.
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Original von Bamboule
      Ich hab 30k Hände auf Stars auf NL2 gebraucht, oder so :P

      bin aber auch mit 80$ auf NL5 aufgestiegen.
      40k Hände und 150$ auf NL5

      hdgdl trotzdem Bamboule :D
    • Bamboule
      Bamboule
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 980
      Original von lausbua
      Original von Bamboule
      Ich hab 30k Hände auf Stars auf NL2 gebraucht, oder so :P

      bin aber auch mit 80$ auf NL5 aufgestiegen.
      40k Hände und 150$ auf NL5

      hdgdl trotzdem Bamboule :D
      ?? hab nachgeschaut, sogar nur 20k :P und mit genau 70$ aufgestiegen (hab mit 35$ bss angefangen) :P
    • hoolzdieklinge
      hoolzdieklinge
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 943
      hey.. ich habe vor kurzer Zeit auch von Turnier auf Cashgame umgestellt und bis auf 50$ auscashen lassen um mich wirklich von unten hoch zu arbeiten und die fähigkeiten langsam und stetig zu steigern und damit auch die Limits zu knacken..
      Spiele auch auf FT allerdings BSS SH... Vielleicht ist das ach für dich interessant?!
      Hab mit den 50$ NL5 gespielt und mich wirklich an ABC-Poker gehalten.. Dazu gibts in einigen Beiträgen hier und auch in einigen Videos nützliche Tipps.. Du hast recht das die Gegner teilweise schwer zu durchschauen sind weil sie merkwürdige Sachen machen.. Dafür ist ABC-Poker das ideale Mittel und ich bin nun nach 2Wochen bei 300$ auf NL10..
      ABC-Poker ist halt auch relativ Varianzarm, da kann man mit 10 Stacks schon gut was anfangen.. Würde das allerdings bei jedem Aufstieg etwas einschränken.. zB. bin ich dann erst mit 20 Stacks auf NL10 und werd wohl erst mit 25-30Stacks auf NL25 und das dann beibehalten..


      ABC-Poker ftw auf den Micros!
    • Hennegade
      Hennegade
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2010 Beiträge: 5
      sieht nice aus, würde auch gleich auf nl5 steigen, aber das wird mir ja wärmstens abgeraten.

      bin jetzt seit 1 stunde nl2 an 4 tischen 1$ im plus!
      gut oder schlecht? :D
    • hoolzdieklinge
      hoolzdieklinge
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 943
      kann man so kaum sagen ^^

      manchmal passiert 2h nix und dann in 5min 3stacks up.. einfach weiter machen.. FR ist halt glaube auch nochmal ein stück varianzärmer.. aber halt auch weniger action :P

      50BB sind doch schonma gut ..
    • playermaniac
      playermaniac
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 330
      Dieses Jahr 63K auf NL2 abgerissen nur um BR aufzubauen.
      Obwohl ich $1K einzahlen könnte.
      Schadet nicht sich hochzuarbeiten.
      Manche Behaupten nur Zeitverschwendung gleich bei NL25 oder höher einsteigen.
      Mußt halt sehen was und wie du mit Poker erreichen willst.

      Edit:NL2
    • hoolzdieklinge
      hoolzdieklinge
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 943
      bin auch der meinung das man unten anfangen sollte.. umsonst wirds nicht sein und die fehler die man am anfang macht kosten dann nicht soviel geld..
    • Hennegade
      Hennegade
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2010 Beiträge: 5
      nach 2 stunden spielen bin ich jetzt bei 49,17 *narf*

      muntert mich auf! :D
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Original von Hennegade
      nach 2 stunden spielen bin ich jetzt bei 49,17 *narf*

      muntert mich auf! :D
      Such dir am besten ne vernünftige Arbeit wenn du die schon hast nen Nebenjob da es dir ja anscheinend nur um ein paar €+ geht!

      Ansonsten würd ich dir Raten nicht in Geldbeträgen zu denken! Du bist nach einer Stunde nen halben Stack up gewesen... Frage noch auf wieviele Hände!? Wenns gerade mal 100 Hände waren würd ich sagen nice Upswing! Wenn ein NL100 Spieler hier schreibt er hat 50$ in einer Stunde gemacht is das dann viel oder wenig? Fakt is, es is genau das gleiche ein halber Stack!

      Hoff ich konnte bissl helfen wie gesagt denk nicht ans Geld beim spielen (hat mir zumindest bissl geholfen)
    • Hennegade
      Hennegade
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2010 Beiträge: 5
      Es ist schwierig nur in Blinds und Stacks zu denken, weil halt immer das Geld angezeigt wird.

      Ja ich hab Job+ Nebenjob, sosnt würd ich mehr spielen können.

      Ich hab lediglich nur Angst meinen Stack bei den Mikros zu verlieren, und unendlich Geld einzahlen kann ich auch nicht, sonst reißt mir meine Freundin den Kopf ab!

      Aber ich wills nachher weiter probieren.


      PS: Es waren ca 1000 Hands
    • Carni81
      Carni81
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 277
      Ich hab lediglich nur Angst meinen Stack bei den Mikros zu verlieren


      den stack wirst du in höheren limits bei gleicher spielweise auch verlieren, nur schneller.

      ich hab mit 10$ angefangen und mich bis dato auf nl10 hochgespielt. ich kenne deine gedankengänge. habe ich selber alles schon erlebt. "blöde fische auf nl2, callen mit allem und treffen am river ihren 2outer. ich zahl was ein und spiele gleich nl10"
      fakt ist auf nl2 und nl10 spielen die gegner gleich. ich sehe da keinen unterschied. der unterschied ist einfach nur, das dich auf nl2 deine eigenen fehler weniger geld kosten. und eigene fehler macht man mehr als man sich selber eingestehen will bzw dessen man sich überhaupt bewußt ist.

      deshalb war meine devise bisher, die zeit in den micros sind die sogenannten lehrjahre. sie sind nicht immer angenehm und ertragreich aber sie werden dich einiges lehren.
    • hoolzdieklinge
      hoolzdieklinge
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 943
      Original von Carni81
      Ich hab lediglich nur Angst meinen Stack bei den Mikros zu verlieren


      den stack wirst du in höheren limits bei gleicher spielweise auch verlieren, nur schneller.

      ich hab mit 10$ angefangen und mich bis dato auf nl10 hochgespielt. ich kenne deine gedankengänge. habe ich selber alles schon erlebt. "blöde fische auf nl2, callen mit allem und treffen am river ihren 2outer. ich zahl was ein und spiele gleich nl10"
      fakt ist auf nl2 und nl10 spielen die gegner gleich. ich sehe da keinen unterschied. der unterschied ist einfach nur, das dich auf nl2 deine eigenen fehler weniger geld kosten. und eigene fehler macht man mehr als man sich selber eingestehen will bzw dessen man sich überhaupt bewußt ist.

      deshalb war meine devise bisher, die zeit in den micros sind die sogenannten lehrjahre. sie sind nicht immer angenehm und ertragreich aber sie werden dich einiges lehren.
      this!
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Original von hoolzdieklinge
      Original von Carni81
      Ich hab lediglich nur Angst meinen Stack bei den Mikros zu verlieren


      den stack wirst du in höheren limits bei gleicher spielweise auch verlieren, nur schneller.

      ich hab mit 10$ angefangen und mich bis dato auf nl10 hochgespielt. ich kenne deine gedankengänge. habe ich selber alles schon erlebt. "blöde fische auf nl2, callen mit allem und treffen am river ihren 2outer. ich zahl was ein und spiele gleich nl10"
      fakt ist auf nl2 und nl10 spielen die gegner gleich. ich sehe da keinen unterschied. der unterschied ist einfach nur, das dich auf nl2 deine eigenen fehler weniger geld kosten. und eigene fehler macht man mehr als man sich selber eingestehen will bzw dessen man sich überhaupt bewußt ist.

      deshalb war meine devise bisher, die zeit in den micros sind die sogenannten lehrjahre. sie sind nicht immer angenehm und ertragreich aber sie werden dich einiges lehren.
      this!
      Das rautiere ich auch nochmal hart