Poker Challenge zwischen SnG und CG Spielern

    • shpongled1
      shpongled1
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2009 Beiträge: 180
      Guten Tag werte Pokergemeinde,

      der Threadtitel sagt eigentlich schon alles.

      Da ab Juni ich und einen Freund intensiv Poker spielen werden.(Eher ich ;) )
      Dachten wir, machen wir doch ne kleine Challenge.

      Der Wetteinsatz steht noch nicht ganz fest.
      Die Dauer der Challenge wird sehr warscheinlich 5 Monate dauern.

      Jetzt, was wollen wir vergleichen? Uns fällt leider nichts ein, dass man vergleichen könnte. (Er ist CG Spieler, ich SnG)

      Wichtig für uns, es soll ein Wert(e) sein welche einen Vergleich zwischen CG Und SnG ermöglichen(logisch). Weiteres, diese Werte sollen möglichst noch in einem Verhältnis zur Anzahl der gespielten Stunden gesetzt werden oder unabhängig davon sein. Nicht das jemand einfach weil er mehr gespielt hat, gewinnt.

      Kennt sich da jemand aus und wüsste was man da vergleichen könnte?

      Gruss shpongled.
  • 30 Antworten
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      ihr startet beide mit der gleichen br, nach 5 monaten hat dann einer von euch z.b. 300 und der andere 500 stunden gespielt.

      dann nehmt ihr als basis den niedrigeren wert (300 stunden) und schaut wer von euch beiden bis zu dem zeitpunkt ( bei dem einen halt nach 5 monaten ; beim andren dann z.b. den wert von nach 3 monaten ) mehr $ gemacht hat, Hourly, $EV etc.
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      ich denke nen wirklichen vergleich, der unabhängig von stakes und anzahl gespielter hände ist, kann man da nich machen.

      das einzige was man da imo vergleichen kann ist einfach der gewinn nach der zeit, was sinnvolleres fällt mir da auch nich ein...
    • floengge
      floengge
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 20
      hier schreibt challenger 2:

      Wie sieht es mit ROI und W$SD aus? Sind diese Werte auf irgend eine Weise vergleichbar?
    • giomoney
      giomoney
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2008 Beiträge: 383
      ich würd sagen ihr spielt beide mit gleichen startkapital und beide nach BRM...beide gleiche std. anzahl und dann einfach schauen wer mehr gewinnt....
      z.B.: 50$ start
      CG:NL2
      SNG:1,10
      2std täglich,4 table
      nach 5 mon. schaut ihr wer mehr gewinn hat...
      vergleich zwischen ROI und BB:10ROI ist mit 5bb/100 hände auf den limit zu vergleichen....naja,so oder son ähnlich,wäre mal ne richtlinie vielleicht:-)
    • amayaner
      amayaner
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.267
      Ich würde sagen, jeder der sagt, man könne CG und SNG irgendwie vergleichen, hat NULL AHNUNG, weder von CG-Mathematik, noch von SNG- bzw. Tourney-Mathematik.

      Meine Prognose: der CG Spieler wird den SNG Spieler haushoch vernichten, wenn es um $-Messungen oder ROI-Messungen geht.

      Vergesst es. Oder spielt das Gleiche mit gleichen Voraussetzungen.
    • floengge
      floengge
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 20
      interessante inputs bisher, danke.

      wäre ein vergleich der prozentualen steigerung der BR nach 5 monaten ein "fairer" wert? fair unter berücksichtigung der verschiedenen spiel-arten und dessen eigenheiten..
    • Jman86
      Jman86
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 315
      wieso nicht einfach $/h ?

      @amayaner:
      Really, wo kann ich nachschauen, dass CG soviel profitabler ist als SnG?
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.831
      Mir ist auch nicht so ganz klar, wie ihr jetzt eine Challenge anders als die Standardprofitchallenge starten wollt.

      Finde die Grundidee von giomoney eigentlich am besten, auch wenn vllt nicht mit 50$, vorbestimmter Tablezahl und Zeitbestimmung.
      Wer "besser" pokert werdet ihr so sowieso nicht rausfinden. Das könntet ihr nicht mal wirklich, wenn ihr wie in der durrr-Challenge 50k Hände HU spielen würdet, einfach weil es ja auch immer sehr auf den Gegnertypen ankommt und der eine vllt mit seinem jeweiligen Gegner besser zurecht kommt, als der andere.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Original von D4niD4nsen
      ihr startet beide mit der gleichen br, nach 5 monaten hat dann einer von euch z.b. 300 und der andere 500 stunden gespielt.

      dann nehmt ihr als basis den niedrigeren wert (300 stunden) und schaut wer von euch beiden bis zu dem zeitpunkt ( bei dem einen halt nach 5 monaten ; beim andren dann z.b. den wert von nach 3 monaten ) mehr $ gemacht hat, Hourly, $EV etc.
      Wäre auch mein Vorschlag gewesen. Einen besseren und gleichzeitig einfacheren Vergleich bekommt man imo nicht hin!
    • itSmIn3z
      itSmIn3z
      Black
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.524
      Original von amayaner
      Ich würde sagen, jeder der sagt, man könne CG und SNG irgendwie vergleichen, hat NULL AHNUNG, weder von CG-Mathematik, noch von SNG- bzw. Tourney-Mathematik.

      Meine Prognose: der CG Spieler wird den SNG Spieler haushoch vernichten, wenn es um $-Messungen oder ROI-Messungen geht.

      Vergesst es. Oder spielt das Gleiche mit gleichen Voraussetzungen.
      Wieso sollte man das nicht vergleichen können. Worum geht es hier den meisten beim Pokern? Kohle machen. Also kann man doch easy den Gewinn vergleichen. Wüsste auch nicht wieso man mit CG soviel mehr Kohle machen sollte als mit SNG/MTT...

      Die einzige Sache die prinzipiell gegeben werden muss ist das Startguthaben. Wenn ihr die die gespielten Stunden auch zur Leistung zählt braucht ihr ja nur schauen wir in X Monaten mehr Geld gemacht hat.
    • shpongled1
      shpongled1
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2009 Beiträge: 180
      Original von Jman86
      wieso nicht einfach $/h ?
      Weil wenn jemand z.b. 20$ SnG spielt und der andere NL10, der SnG Spieler ne höhre $/h hat. ;)
    • bello33
      bello33
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 670
      Original von itSmIn3z
      Original von amayaner
      Ich würde sagen, jeder der sagt, man könne CG und SNG irgendwie vergleichen, hat NULL AHNUNG, weder von CG-Mathematik, noch von SNG- bzw. Tourney-Mathematik.

      Meine Prognose: der CG Spieler wird den SNG Spieler haushoch vernichten, wenn es um $-Messungen oder ROI-Messungen geht.

      Vergesst es. Oder spielt das Gleiche mit gleichen Voraussetzungen.
      Wieso sollte man das nicht vergleichen können. Worum geht es hier den meisten beim Pokern? Kohle machen. Also kann man doch easy den Gewinn vergleichen. Wüsste auch nicht wieso man mit CG soviel mehr Kohle machen sollte als mit SNG/MTT...

      Die einzige Sache die prinzipiell gegeben werden muss ist das Startguthaben. Wenn ihr die die gespielten Stunden auch zur Leistung zählt braucht ihr ja nur schauen wir in X Monaten mehr Geld gemacht hat.
      Mit CG macht man sicher drei mal so viel Geld wie mit SNGs/MTTs!

      No money at MTTs everyone is solid!
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      Original von bello33
      No money at MTTs everyone is solid!
      nice lvl ;)

      Original von floengge
      hier schreibt challenger 2:

      Wie sieht es mit ROI und W$SD aus? Sind diese Werte auf irgend eine Weise vergleichbar?
      merkste selber, ne.
    • amayaner
      amayaner
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.267
      Jetzt kommt hier schon wieder leicht das "geKidde" durch.

      Ganz einfach: Weil der Rake bei Pokerstars z.B. bei 1$ SNGs bei 20% liegt, bei Party sogar 25%. Zeigt mir mal ein CG, wo man 20% Rake zahlt.

      Zweitens: Weil man bei SNGs nur den Preispool gewinnen kann, der Fisch kann nicht nachladen, um man kann den Kunden nur einmal ausnehmen (es sei denn er sitzt an mehreren SNGs mit OP).

      Drittens: Weil SNGs eine viel höhere Varianz aufweisen als CG. Man ist oft preflop AI und das boostet eben die Varianz, zumal man oft any2 Spots hat. Beim CG kann ich immer am Turn noch folden, selten ist man hier preflop AI, und wenn, dann nicht mit 27o.
    • xcbrx
      xcbrx
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 2.447
      wie kommt ihr bitte auf so nen rotz?
    • xcbrx
      xcbrx
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 2.447
      Original von amayaner
      Jetzt kommt hier schon wieder leicht das "geKidde" durch.

      Ganz einfach: Weil der Rake bei Pokerstars z.B. bei 1$ SNGs bei 20% liegt, bei Party sogar 25%. Zeigt mir mal ein CG, wo man 20% Rake zahlt.

      Zweitens: Weil man bei SNGs nur den Preispool gewinnen kann, der Fisch kann nicht nachladen, um man kann den Kunden nur einmal ausnehmen (es sei denn er sitzt an mehreren SNGs mit OP).

      Drittens: Weil SNGs eine viel höhere Varianz aufweisen als CG. Man ist oft preflop AI und das boostet eben die Varianz, zumal man oft any2 Spots hat. Beim CG kann ich immer am Turn noch folden, selten ist man hier preflop AI, und wenn, dann nicht mit 27o.
      komm.... 20% rake bei sngs? lol ja, 1$ dinger.... suuuuper. stars hast du mit fr die 15+1er, was sagst du jetzt?

      der fisch joint ein sng nach dem anderen. und vor allem gewinnt der fisch ein mini-turnier. das ist nicht zu unterschätzen, allein deswegen kommt er wieder. wenn er deinen stack geholt hat, hat er noch lange nicht den ganzen table geschlagen.... verstehst?

      größere varianz im sng? größter rotz ever... bei den heutigen winrates im cg mit 0,4bb/100 usw hast du varianz. wenn du sngs mit sagen wir mal 5% roi schlägst ist es schon sehr stabil das ganze. ich kann auch argumentieren, dass du am turn deine 40bb reinschiebst und der andere mit seinen 25% equity callen muss und dann gehts auch ein bisschen um die varianz....

      so und nun contra:

      turnierspieler sind die schlechteren spieler (den schwächsten spielerpool hast du bei mtts, keine frage - sogar any limits).

      sngs lassen sich besser masstablen (sind einfacher zu spielen, weniger verschiedene moves möglich wegen der großen blinds ab ein paar minuten). das ist leider auch ein pro für dich: sngs werden mMn eines tages nurnoch ganz marginal schlagbar sein weil man sie schneller annähernd perfekt spielen kann im ggsatz zur BSS.


      dass man mit cg grundsätzlich mehr geld macht ist die dümmste behauptung, die ich je gehört habe.....
    • amayaner
      amayaner
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.267
      Sehen die Jungs hier so aus, als würden sie 16$ SNGs spielen? eher nicht, oder?

      Vielleicht hätte ich hinzufügen sollen, dass man mit Micro CG schneller aufsteigt als mit Micro SNG. Und immer dieses Gerede von 5% Winnern bei SNGs, lol. Das sind die ALLERwenigsten.
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      Original von floengge
      hier schreibt challenger 2:

      Wie sieht es mit ROI und W$SD aus? Sind diese Werte auf irgend eine Weise vergleichbar?
      Weisst du überhaupt was W$SD ist? Das macht überhaupt keinen Sinn ;)
    • floengge
      floengge
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 20
      Original von amayaner
      Sehen die Jungs hier so aus, als würden sie 16$ SNGs spielen? eher nicht, oder?

      Vielleicht hätte ich hinzufügen sollen, dass man mit Micro CG schneller aufsteigt als mit Micro SNG. Und immer dieses Gerede von 5% Winnern bei SNGs, lol. Das sind die ALLERwenigsten.
      Nein 16$ sinds nicht. Wir spielen 10$ SNGs und NL10/NL20.

      edith meint: jep rawman81, haste recht.. hab ich da wohl mit bb/100 verwechselt.. aber auch das macht nicht wirklich sinn...
    • 1
    • 2