Hohe Pockets

    • Oerp
      Oerp
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 176
      Wie seht ihr das mit hohen Pockets? Habe mittlerweile das Problem wenn ich Preflop Raise mit AA oder KK bekomme ich meistens einen Caller, das ist auch genau derjenige der die Monster dann knackt! Also warum soll ich dann die AA nicht limpen und erhöhe so den Wert gegen mehrere Gegner! Wenn ich dann verliere ist das nicht so tragisch als wenn es im HU passiert, denn es ist in dem Moment genauso viel Geld von mir in die Mitte gegangen! Sicher ist das Problem das ich hier Hände mitspielen lasse die sonst vielleicht gefoldet hätten, aber ist es nicht so, das selbst wenn ich raise Hände wie 97s oder QTo trotzdem coldgecallt werden, somit der Pot vergrößert wird und jeder Hanswurst die richtigen Odds bekommt um mitzuspielen bis zum River! Wenn ich AA allerdings limpe und ich wirklich mal treffe, oder einen Flop treffe der mir gefällt, ich viel besser spielen kann! Als Set kann man sein Monster tricky spielen und wenn man einen guten Flop trifft und eine Bet vor sich hat kann man raisen statt einfach nur zu betten und stellt das restliche Feld vor eine schwierigere Entscheidung! Denn als Preflopaggressor wird so oder so zu dir hingecheckt und eine einfache Bet callt doch fast jeder! Und wenn dir die Action zu groß wird hast du einen easy fold! Gedanken?
  • 9 Antworten
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      also ich finde bei AA hast du recht ... bei KK und vor allem QQ aber ist es der größte Fehler nicht direkt Preflop zu Raisen, da du so kleine Ax aus dem Pot bekommst welche dir das Leben Postflop zur Hölle machen können.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Ich finde es fast immer falsch mit AA zu limpen. Was machst Du bei einem Flop wo Flush oder Straight möglich sind? Was bei einem paired Board? Selbst bei einem harmlos aussehenden Board kann der BB gerade Two Pair getroffen haben. Und ich habe Zweifel dass Du dann so gute Reads hast um zu unterscheiden ob der Gegner gerade blufft, sein Top Pair anspielt oder Du schon weit hinten liegst...
    • Oerp
      Oerp
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 176
      Ja, sehe ich ja ein, aber selbe Situation HU! Du raist preflop, der einzige der callt ist der BB, völlig harmlos aussehender Flop, eigentlich optimal für Dich und du cappst mit ihm, wirst am Turn noch geraist ehe du auf Calldown umstellst! Verlust 6 BB, weil er two pair getroffen hat, weil er im BB mit any 2 callt! Selbe Situation, mit 4 Gegnern nur das halt 1-2 Leute mehr bis zum Showdown gehen! Verloren hast du dasselbe, +/- 1 BB! Wenn du jetzt aber überlegst was du in beiden Situationen gewinnen würdest, wiegt das nicht das mehr Risiko auf? Ich will nur Gedanken dazu hören, ich weiss das es gegen alles ist was hier gepredigt wird!
    • Sevarion
      Sevarion
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 420
      Ich finde das Slowplayen von jedem Pocket Pair > 99 schlecht. Je mehr caller du hast umso weniger wert wird dein AA. Nach dem Flop kann es schon gar nichts mehr wert sein, je nachdem wie der Flop aussieht, und dann ist man sogar noch eher dazu verleitet das AA zu überspielen. Ausserdem ist die Wahrscheinlichkeit dass dein Gegner AA hat wenn du KK hast äußerst gering und du wirst es am Bietverhalten merken. Wobei viele Leute vor allem in den Low Limits Pocket Pair ab 10 bis A nicht groß unterschiedlichen Spielen. Vor allem mit einem Small Stack. Tricky spielen kannste deine Hand nur als Monster wenn es ein Set ist? Was bringt dir denn ein Flop mit einem weiteren Ass? Das verleitet die Gegner die keines haben, was sehr wahrscheinlich ist, viel eher zu folden, als wenn kein Ass aufm Flop liegt. Und wenn einer raist und blufft, ist er spätestens beim reraise raus und du machst net viel Gewinn. AA verliert einfach an Wert je mehr Karten aufm Board liegen die einen nicht treffen. Und mit AA trifft einen eben relativ wenig außer nen Set oder ne ganz seltene Straße. Nehmen wir an der Flop ist Q Q 9 und du hast mit deinem AA gelimpt? Was machst du dann? Wenn einer bettet, musste mitgehen, weil du denkst du hast die beste Hand. Es ist beim Limpen viel schwieriger AA einzuschätzen als wenn du wirklich PostFlop Druck aufbaust. Wenn du auf normalen Limits spielst bekommst du dann eben solche Leute raus wenn du einen guten Bet machst, solltest du eigentlich nur noch gegen PocketPairs und 2 hohe Overcards spielen, und kannst dann eben auch besser mit einem niedrigen Booard umgehen, aber auch guten Gewinn erzielen wenn z.B einer mit AK callt und es kommt der König.
    • Sevarion
      Sevarion
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 420
      Original von Oerp Ja, sehe ich ja ein, aber selbe Situation HU! Du raist preflop, der einzige der callt ist der BB, völlig harmlos aussehender Flop, eigentlich optimal für Dich und du cappst mit ihm, wirst am Turn noch geraist ehe du auf Calldown umstellst! Verlust 6 BB, weil er two pair getroffen hat, weil er im BB mit any 2 callt! Selbe Situation, mit 4 Gegnern nur das halt 1-2 Leute mehr bis zum Showdown gehen! Verloren hast du dasselbe, +/- 1 BB! Wenn du jetzt aber überlegst was du in beiden Situationen gewinnen würdest, wiegt das nicht das mehr Risiko auf? Ich will nur Gedanken dazu hören, ich weiss das es gegen alles ist was hier gepredigt wird!
      Wenn er den BB einfach mit allen 2 Karten callt, musst du dir doch keine Gedanken machen. Da verlierste einfach mal ein Spiel aber die restlichen fällt er damit einfach mal ins Bodenlose. Seinen BB in Cashgames zu verteidigen ist imo der größte Schwachsinn den es gibt. Welches Limit spielst du denn?
    • Oerp
      Oerp
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 176
      2$/4$ und 3$/6$ auf der Seite wo noch Amis sind! Mir geht es eher darum, mehr Gegner - mehr Geld zu gewinnen Weniger Gegner - mehr Geld zu verlieren Natürlich gesehen, am Verhältnis was man selber einsetzt!
    • Sevarion
      Sevarion
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 420
      Die Wahrscheinlichkeit, dass du gewinnst nimmt aber ab je mehr Spieler am Pot beteiligt sind. Wenn du pocketpairs slow spielst, kannste eigemtlich nur Gewinn machen, wenn du nen Set triffst. Dass du mit slowplay mehr Gewinn machen kannst auf einzelne Spiele stimmt meiner Meinung nach schon, aber die Spiele die du gewinnst nehmen ab und die gefahr, dass du dann gegen ne Straße oder ähnliches verlierst nimmt deutlich zu.
    • SebboCash
      SebboCash
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2006 Beiträge: 462
      vorallem auf NL400-600, callen die Leute deine Raises wenn sie BB sind mit any2 ?( ?( . ich spiel definitiv auf der falschen seite :D
    • PrOcS
      PrOcS
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 166
      So wie ich das rauslese spielt er fl und ist im falschen Forum gelandet...