Zahnzusatzversicherung - Auch nachträglich / welche ist ratsam!

    • Merrell82
      Merrell82
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 383
      HHi Leute,
      war neulich mal wieder beim Zahnarzt und muss leider 1-2 Füllungen gemacht bekommen. Da ich gesetzlich versichert bin, wird mir ja leider nur Amalgam bezahlt. Da die Füllungen unten sind habe ich da obv keine Lust drauf. Auf der anderen Seite habe ich ebenfalls obv keine Lust zuzuzahlen. Deswegen und inspiriert durch einen Bekannten der mal eben 600 Eusen oder so für ne Krone abdrücken musste ist mir der Gedanke gekommen eine private Zahnzusatzvericherung abzuschließen.

      1. Wer kennt eine gute/günstige? Kostenübernahme bei prof. Zahnreinigung wäre schön, ist aber kein muss wenn das mehr kostet, da mein Doc dafür nur 60 nimmt.

      2. Wenn ich heute eine abschließen würde, würde die dann auch kosten übernehmen für die bereits veranschlagten Behandlungen? Oder muss man da am Anfang eine Art Attest bringen, dass alles in Ordnung ist?
      Lehnen die Versicherte ab, wenn sie befürchten dass es sich nicht für die lohnt?

      Wer hat Erfahrungen?
  • 12 Antworten
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      hört sich interesssant an, bei mir müssen auch füllungen gemacht werden, aber auch noch kein termin usw
    • ReCrown
      ReCrown
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2007 Beiträge: 9.613
      http://www.central-prodent.de/


      erst diesen monat wieder testsieger, hab ich auch.

      Wartezeit sind glaub ich 2 monate.
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Wenn Füllungen bereits geplant sind übernimmt dir das keine Versicherung... (was ja irgendwie logisch ist oder?) Desweiteren musst du bei den verschiedenen Anbietern die Wartezeit beachten.

      Ich selbst bin bei der CSS Versicherung (beachte aber dass die KEINE Altersrückstellungen bilden sprich dein Beitrag passt sich jedes Jahr neu an ;) )
    • Merrell82
      Merrell82
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 383
      Also Termine habe ich noch nicht, Doc hat untersucht und nen Kostenvoranschalg gemacht, mehr aber auch nicht.
      Zählt das schon als "geplant"?
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Kommt drauf an, es zählt schon als geplant! Frage ist nur in wieweit das die Versicherung rausfindet... Ich würd dir grundsätzlich davon abraten bei sowas zu versuchen die Versicherung zu linken.

      Wenn du den Arzt sehr gut kennst und er meint er kann des ganze in die Zukunft schieben (deutlich nach den allgemeinen Wartezeiten) seh ich kein Problem drin aber musst dir halt bewusst drüber sein dass wenn sies rausfinden du keine Leistung bekommst.
    • Baumknutscha
      Baumknutscha
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 996
      Original von ReCrown
      http://www.central-prodent.de/


      erst diesen monat wieder testsieger, hab ich auch.

      Wartezeit sind glaub ich 2 monate.
      hey danke für den tipp, hab auch mal direkt nen antrag ausgefüllt, meine zähne sind mir heilig!
    • moneymekka
      moneymekka
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 566
      bei der central prodent ist die wartezeit 8 monate, dh. wenn ich nächste woche beim zahnarzt leistung erstattet haben möchte, hätte ich vor 8 monaten einen vertrag abschließen müssen?

      da steht auch:


      Der Tarif prodent leistet neben Zahnersatz auch für hochwertige Kunststofffüllungen. Darüber hinaus gehende Zahnbehandlungen wie z.B. Wurzel- oder Parodontalbehandlungen sind nicht erstattungsfähig.


      was bringt das, wenn ich meine wurzelbehandlung selber zahlen muss?
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      Original von moneymekka
      bei der central prodent ist die wartezeit 8 monate, dh. wenn ich nächste woche beim zahnarzt leistung erstattet haben möchte, hätte ich vor 8 monaten einen vertrag abschließen müssen?

      richtig
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Eins sei mal ganz klar gesagt: ich kann mich NIEMALS nachträglich versichern. Das geht nicht. Ich kann keine Risikolebensversicherung machen, nachdem ich gestorben bin.
      Und das liegt nicht an meinem Ableben an sich...

      Wenn die Gesellschaft spitz kriegt, dass die Behandlung bereits vor Vertragsbeginn geplant ist, siehst du keinen Cent.
      Außerdem verletzt du die vorvertragliche Anzeigepflicht, was zur Kündigung des Vertrags führen kann mit eventueller Zahlung aller Prämien des jeweiligen Verischerungsjahres verbunden ist.
    • Merrell82
      Merrell82
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 383
      OK alles klar, ahb ich mir schon gedacht... wäre acuh zu schön gewesen um wahr zu sein ;)

      Mal eine andere Frage:
      ich schau mir gerade dem Kostenvoranschlag an:

      hier ist die Rede von:
      "dentinadhäsive Kunststofffüllung in Mehrschichttechnik zur Einlagefüllung zweiflächig"

      Ist das eine gewöhnliche Compositfüllung oder ein Inlay?
      Kenne mich da nicht so aus.

      Es geht um einen Backenzahn, afaik sollte man in denen eher zu Inlays greifen, aber da ich momentan noch Student bin wäre mir der Scheiss dann doch etwas teuer... kann man das auch mit ner Compositfüllung fixen und enfach in Kauf nehmen, dass die Füllung in paar Jahren erneuert werden muss?
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      CSS 3 Monate Wartezeit
      keine Zahnstaffelung
      Zahnreinigung (Prophylaxe) unbegrenzt möglich OHNE Wartezeiten und ohne Jahresbegrenzung

      Seit mir ned böse Leute aber informiert euch doch davor bevor ihr irgendwas einfach im Internet abschliesst!

      @kiljeadan333: Jup so is es :) Sprich wenn du bereits nen Kostenvoranschlag hast gilt es als geplant und wäre somit nicht versicherbar! Liegt also an OP wie ers dann macht

      @Merrell ich glaub für sowas fragst du lieber deinen Zahnarzt :D
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      die frage kann ich dir sogar beantworten, weil ich gerade genau das selbe hatte
      also auf meinem kostenvoranschlag steht "keramikinlay", es handelt sich bei dir also wahrscheinlich um eine kunsstoffüllung ;)
      (guck wieviel es kostet...)

      nen keramikinlay kostet bei mir etwas über 500€, ich hatte auch wegen kunsstoff nachgefragt, da wurde mir ca 80€ gesagt

      meine private krankenversicherung zahlt aber die inlays :P