nächster leak, wie ausmerzen?

    • BlubbBlubb18
      BlubbBlubb18
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2010 Beiträge: 30
      So,
      heute ist mir mal einer meiner anderen Leaks aufgefallen (also so extrem, dass ich gemerkt habe, dass ich was ändern muss).
      Wollte das ganze eigentlich im handforum diskutieren lassen, allerdings bekomme ich aus dem everestfile keine hände raus (kryptische schreibweise^^ und dazu noch alle hände in einem file).

      deswegen mal ganz allgemein:
      Wie spielt ihr drillinge, die ihr am Flop getrofen habt, gegen eine geringe Flush/Straightchance?

      Situation: Meist am Anfang, oder viel häufiger nahe der Bubble, habe ich pocket pairs in den blinds, oder sachen wie jj,TT mit denen man en bigblind ja callen kann. Dann treffe ich meine tripps, spiele auch an, meistens wird hier dann gefoldet oder gecallt.
      Am turn kommt dann etwas, was im ersten momment meine tripps nicht schlechter macht, der gegner spielt an (oder das ganze am river) und ich hau rein und schau dann blöd in ne straight oder noch schlimmer n flush (DEN sollte ich ja sehen). Irgendwie beachte ich die nie bei trips und inzwischen bin ich nach meinen vll 10-14 SNGs bestimmt an 4 solcher situationen rausgeflogen (an der bubble oft).

      Klar, wenn der am River mit J9s die Lücke mit dem board, KQ2 4 10 seine Straße macht hab ich mit QQQ halt gesuckt, aber sonst müsste ich das früher erkennen.....

      Hoffe mal die problematik ist einigermaßen rübergekommen-

      Grüße,
      Clemens
  • 8 Antworten
    • MILO74
      MILO74
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 688
      ich spiel noch nicht lange sngs, aber an der bubble befinden wir uns doch in der regel schon in der push of fold phase. pocketpairs push ich dann einfach preflop. auf setvalue kannst du die da eigentlich nicht mehr spielen.
    • BlubbBlubb18
      BlubbBlubb18
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2010 Beiträge: 30
      Mh nein, die Blinds sind bei mir an der Bubble meist 50/100 bis 80/160, dazu kommt das ich meistens irgendwoe um 1,8-3k ist also nicht push/fold
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      So oder so sollte man 4 handed TT+ immer raisen. Dann wirft er auch mal sein J9o weg und du hast die Probleme gar nicht erst :)
    • BlubbBlubb18
      BlubbBlubb18
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2010 Beiträge: 30
      mh ok KQ, gehört halt eher zu den sachen die man sich anschaut, und der witz war jam ddass ich nachm flop (hatte er ja noch keine straße) gut geraised hab
    • Tobsee
      Tobsee
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.075
      ich vermute mal, dass das auf den lowlimits passiert. Mach dir klar, dass deine gegner nur ihre hand sehen und nur sich nur wenige gedanken machen, was du eigentlich halten könntest. Von daher solltest du deine Value Hände, und da zählt TT auch mit dazu hart for value spielen, und zwar auch schon preflop.
      Häufig umgehst du damit dann auch noch schwierige entscheidungen am River, bzw. am Turn, weil durch den bereits preflop größeren Pott häufig einer von euch beiden durch eine weitere Bet am Flop committed ist, bzw. du deinen gegner auch mal mit einer overbet/All-In vor die wahl stellst, ob er jetzt wirklich mit seinem Gutshot/Openender/Flushdraw/Whatever broke gehen will.
      Dein ziel ist es nunmal, deinen Equityvorsprung in Chips Umzuwandeln und da ist limpen jetzt nicht unbedingt das Mittel der Wahl, gerade wenn man dazu neigt, den Gegner auszubezahlen, wenn er sich was zusammmenluckt.

      Also mach ruhig dampf, mit starken Pockets...

      PS: ICM dabei nicht außer acht lassen!!!
    • Tobsee
      Tobsee
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.075
      Original von BlubbBlubb18
      mh ok KQ, gehört halt eher zu den sachen die man sich anschaut, und der witz war jam ddass ich nachm flop (hatte er ja noch keine straße) gut geraised hab
      KQ kann man durchaus auch raisen! Gelimpe und Complete führt halt gerne zu Multiway pötten, wenn du dann noch den SB completed hast, kanns halt gerne passieren, dass du gegen 2-3 Mann oop dastehst, dann haste den Salat^^
    • BlubbBlubb18
      BlubbBlubb18
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2010 Beiträge: 30
      ok, also versuchen früher leute rauszukicken um sowas zu vermeiden, und wenn man trotzdem in sowas reinkommt, muss man der gegner irgendwie richtig einschätzen?^^

      Und das KQ raise, passt supper zum anderen thread, ich bin gerade dabei zu schaun wonach ich mich jetzt richt: SHC (recht lose, aber KQ is da auch nicht bei gegen mehrere Spieler), ICm Trainer (ultra thight), oder das was die meisten spielen, da muss ich nur noch hinfinden ohne dann crabb zu spielen..........
    • pampapam
      pampapam
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      Original von BlubbBlubb18
      nach meinen vll 10-14 SNGs bestimmt an 4 solcher situationen rausgeflogen (an der bubble oft).

      Samplesize :P

      Versuch halt gegen nen möglichen Flush/Straight das Zeug billig zum Showdown zu bringen. Nach default würde ich auf den unteren Limits meine Tripps nicht wegwerfen, wenn dort aber jemand Flop/Turn called, am River TK4QJ mit 3 suited liegt und er ballert rein, dann musst einfach wegwerfen.

      KQ preflop zu raisen finde ich gerade auf den niedrigen Limits schlecht. Da wird viel zu viel rum gecalled mit komischen Händen, wenn du dann aufm A high Board landest weißt wieder nicht, ob deine Paare K oder Q wirklich die beste Hand sind.

      Gerade als Anfänger solltest du versuchen bei niedrigen Blinds deine Value Hände ( für mich QQ+, AK) stark zu raisen und bei einem nicht total ekligen Flop ( z.B. AK FLop wenn du QQ hälst) möglichst viel Geld in den Pot zu bekommen.

      KQ raise auf den Low Limits bietet sich meiner Meinung nach nur aus den späten Positionen als Blindsteal an.