Situation : PP in den Blinds vs Raise aus CO oder BU

    • Twinsen
      Twinsen
      Black
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 1.181
      Ja das Thema hier wird sein: Wie spiel ich mein PP in den Blinds vs einen Raise aus den Late Posis. Situation ist folgende. CO oder Button raisen first in. Ihr habt im Sb oder BB ein Pocketpair. sowas zwischen 22 und 77-99. (TT+ muss man vielleicht noch bisle anders betrachten ?) Wann called ihr auf Set Value und wann raist ihr ? Denke hoeher PFR niedriger WTS sprechen fuer nen raise.... Umgekehrt fuer einen Call. Noch andere Dinge an denen mann es festmachen kann ? Wie sieht es aus wenn es vorher Limper gibt. Einen Buttonraise mit 1 Limper kann man ja noch locker als Steal ansehen und deshalb auch hier mit any Pocket raisen. Wie ist es wenn vorher z.b. 3 Leute limpen ? Lieber callen auf den Multiway pot oder trotzdem reraisen? Wobei hier ein reraise dann wohl staerker aussieht, als wenn man nur gegen einen first in raise reraised, jedoch der Buttonraise auch mehr Credit bekommen muss. Wie schauen alle diese Situationen aus wenn wir im BB sind und der SB den raise called? Haben wir dann ohne Limper noch nen guten reraise? Der Pot wird dann schon richtig gross und unsere Contibet auch. Ausserdem schaut es dann schon eher aus als ob wir da rumsqueezen wollen oder einfach den Pot klauen. Oder ist hier der Call auf Set Value besser, da wir nun schon wen in der Hand haben der wohl irgentwas spielbares haelt. Zum Schluss koennte man das noch auf Raises aus allen Positionen ausdehen, bishin zu einem UTG raise und alle folden bis zu euch im BB mit einem PP. Waere auch dies ein reraise oder callen wir weil UTG raise schon staerke zeigt und unsere implied hoeher sind? Aber das wird Thema eines anderen Posts :D Also haut rein und sagt was dazu :)
  • 1 Antwort
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      ich gehe nun nur auf den fall: raise in late, kein call so far, wir sind in den blinds ein vorweg moechte ich jedoch noch kurz die BU raise, SB calls, Hero is BB -Situation ansprechen: Steallastige Buttons und deepstackte, lose blindcaller sind hier eine sehr gute Moeglichkeit durch eine reraise viel geld zu kassieren, grade mit (kleinen) PPs. der bu wird sehr oft trash halten den er GRADE nach dem SB call(der nach einem call des buttons bessere odds bekommt und wahrscheinlich weniger postflopdruck des BBs ausgeliefert sein wird) nicht mehr weiterspielen kann. der small blind dagg wird selbst oft keine wirklich starke hand halten da er nicht selber gereraist hat + wir haben position + implieds bei hit. zu fall 1: Kleine pairs hier zu callen ist oft schlechter als ein fold. Mit dieser aussage beziehe ich mich primaer auf pairs von 22-55, 66-77 sind eine etwas andere kategorie, 88er+ bezeichne ich hier als middlepairs. Schlecht ist ein call vorallem genau dann wenn die openraisesize recht groß ist, zb 3,5+BB und der pfa kein volldonk ist. Du hast somit schlechte setimplieds, da keine allzustarke hand des stealers zu erwarten ist. somit sollte dir selbst ein hit meistens nicht viel einbringen. dazu kommt eine sehr schlechte oop playability wenn du nicht improvest. eine raise halte ich meistens fuer eine gute option aber hier kommt es auf reads und tableimage an. 1. weisst du ob er mit bigpairs eine 3bet nur callt? wenn ja ist dies sehr gut fuer eine reraise(wenn auch nicht so gut fuer eine contibet bei any flop). 4bettet er dagg QQ+/AK/wildcards oefters verringert dies unseren ev. 2. spielt er postflop lose? wenn ja -> contra raise. etc. du hast hier schon ganz gute aspekte genannt aber da spielen natuerlich in jeder situationen diverse aspekte mit ein. da hierzu artikel geplant sind will ich nicht weiter drauf eingehen auf jeden fall solltest du ein pocketfold mit in dein preflop repertoire nehmen(grade bei limpern und großer raise) und ein call immer ueberlegt "anwenden", vorallem in der sb!