Reportage über pokernde Studenten (Interviewpartner gesucht)

    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      Im Rahmen eines Journalistik-Seminars an der Uni Göttingen suche ich für meine Abschlussreportage noch zwei Ansprechpartner/innen. Ich selber habe vor drei Monaten noch intensiv gespielt, bin mittlerweile aber verhältnismäßig inaktiv. Darüberhinaus wird, wie ihr euch vorstellen könnt, das interviewen der eigenen Person ungern gesehen.

      Das Thema der Reportage steht in seiner abschließenden Fassung noch nicht fest, soll aber in folgende Richtung gehen: Poker als 400 Euro Job - Vorteile, Nachteile, Arbeitsablauf. Wichtig wäre mir, dass der/die Interviewpartner/in selbst studiert und das Poker spielen als Nebenjob betreibt. In gewisser Weise sollte der-/diejenige von dem erspielten Geld abhängig sein. Das jeden Monat eine bestimmte (festgelegte) Summe ausgezahlt wird, ist aber nicht notwendig.

      Ich verarbeite die Antworten der Ansprechpartner/innen nicht in Interviewform, sie sollen mir lediglich Stoff bieten, um das Thema richtig anzugehen. [Edit] Euren richtigen Namen kann ich gerne anonymisieren, die Zusatzinformationen zur Person (Alter, Uni, Studiengang, etc.) sind aber notwendig. [/Edit] Der "Spieler" muss dem Leser ja in irgendeiner Form präsent sein. Die Reportage wird wahrscheinlich nicht veröffentlicht, der Community und meinen Ansprechpartnern stelle ich das Ergebnis aber gerne zur Verfügung.

      Ist jemand interessiert? Am Besten, ihr meldet euch gleich hier im Thread. Ein paar Informationen (monatl. Einkommen durch Poker, "Arbeitszeit") würden mir helfen, im Voraus abzuschätzen, inwiefern ich eure Person in der Reportage unterbringen kann.


      Danke!
  • 13 Antworten
    • Morgelin
      Morgelin
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 336
      Wenn du das anonymisierst, also keinen Namen, wird sich wahrscheinlich eher wer melden.

      Glaube auch nicht, daß der Name wichtig ist.

      Klingt aber interessant.
    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      Das war zunächst auch mein Gedanke, darüber lässt sich sicherlich reden. Wenn jemand nur unter dieser Bedingung Teil meiner Reportage sein möchte, dann respektiere ich das. Man darf nicht vergessen, dass Onlinepoker in Deutschland ein schwieriges Thema ist und sich in einer rechtlichen Grauzone bewegt.

      Um das also noch einmal deutlich zu machen: Wenn ihr mir helfen wollt, euch eure Anonymität aber wichtig ist, dann sorge ich dafür, dass ihr auch anonym bleibt. Mir fallen zahlreiche Namen ein, die ihr dann leihweise annehmen könntet, daran soll's nicht scheitern.

      Jemand interessiert? Ihr würdet mir sehr helfen.
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      sag mal paar sachen die du da reinbringen willst
    • Saschinho1981
      Saschinho1981
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 3.767
      Würds wohl machen.

      Zähle eher zu den kleinen Fischen. Beweg mich also so auf dem Level eines gut bezahlten Studentenjobs und bin kein mid-highstacks-reg.
      Ich denk ich spiel im Monat sowas zwischen 60 und 120 h.

      Seit letztem Jahr finanzier ich zu einem guten Teil mein Studentenleben damit, seit 3 Monaten komplett.

      Bedingung ist allerdings auch hier, dass mein Name nirgendwo auftaucht. Nachher hauste da ne gute Arbeit raus und die wird irgendwo zu dem Thema veröffentlicht ?(
    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      Die Reportage wird für eine fiktive Leserschaft geschrieben, die von Poker keine Ahnung hat. Ich gebe deshalb eine Einleitung, in der ich Grundsätzliches klarstelle und notwendige Informationen gebe. Fragen, die anschließend im Mittelpunkt stehen und von euch beantwortet werden sollten, wären beispielsweise: Wer bist du? Was machst du? Wieso spielst du Poker? Wie kommst du dazu? Was macht das Poker spielen (für dich) besonders? Was unterscheidet es von einem 400 Euro Job? Wie ist dein Arbeitsalltag?

      Es ist klar, dass einige von euch mit einem Stundenlohn auftrumpfen können, von denen ein Student, als Kellner im Pub um die Ecke, nur träumen kann. Auch das soll nicht unerwähnt bleiben. Ihr seid also für die Details zuständig, während ich den Überblick gebe. Ohne einen direkten Bezug herstellen zu können, funktioniert eine Reportage nicht. Deswegen wende ich mich an euch und brauche eure Hilfe.

      Wenn du denkst, du könntest mir behilflich sein, Student bist und dein Leben durch Poker finanzierst, dann kannst du mich gerne bei Skype adden. Dort würde ich dir dann auch die Fragen stellen, wenn es für mich an's Eingemachte geht. Wichtig zu beachten: Ich beginne mit der Arbeit am Text erst in zwei Wochen. Dann erst würde ich dich mit konkreten Fragen bombardieren. Skype: lilalaunelarsgehtsteil


      Edit: Auch wenn Vertrauen im Internet eine komplizierte Angelegenheit ist: Ich garantiere euch den Namen zu anonymisieren, wenn ihr darauf besteht.
    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      Wenn ich mich mit Saschinho1981 über Skype abgesprochen habe und er als Ansprechpartner ausreichend Stoff zu bieten hat, fehlt mir noch einer, der durch sein Pokerspiel als Student überdurchschnittlich gut verdient.

      Ich erwarte dabei keine 10k Monate und eine eigene Eigentumswohnung, sondern vielmehr ein (ausgezahltes) Einkommen, das über der 400 Euro Grenze liegt und demjenigen ein überdurchschnittliches Studentenleben ermöglicht. Ein ausdauernder oder besonders erfolgreicher Midstakes-Spieler könnte das sein.
    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      Original von mammamia89
      Wenn ich mich mit Saschinho1981 über Skype abgesprochen habe und er als Ansprechpartner ausreichend Stoff zu bieten hat, fehlt mir noch einer, der durch sein Pokerspiel als Student überdurchschnittlich gut verdient.

      Ich erwarte dabei keine 10k Monate und eine eigene Eigentumswohnung, sondern vielmehr ein (ausgezahltes) Einkommen, das über der 400 Euro Grenze liegt und demjenigen ein überdurchschnittliches Studentenleben ermöglicht. Ein ausdauernder oder besonders erfolgreicher Midstakes-Spieler könnte das sein.
      Edit: Saschinho hat mich bei Skype kontaktiert, geschrieben haben wir noch nicht. Gerne würde ich aber einen zweiten von euch ins Boot holen. Einen von euch Studenten, der mit seinem Pokerspiel nebenbei etwas mehr verdient, als die zuvor angesprochenen 400€. Die Reportage soll zeigen was möglich ist, aber auch deutlich machen das Arbeit nötig ist. Ich bin deshalb noch immer auf der Suche und freue mich über jeden, der gewillt ist mir zu helfen.
    • Sch0ko
      Sch0ko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 144
      Ich hab dich mal in Skype geaddet ;)
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.439
      Würde mich wohl auch bereit erklären, falls es dir hilft was ich so tue...hab dich geadded
    • konsti110
      konsti110
      Black
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 1.288
      Original von mammamia89
      Ich erwarte dabei keine 10k Monate und eine eigene Eigentumswohnung, sondern vielmehr ein (ausgezahltes) Einkommen, das über der 400 Euro Grenze liegt und demjenigen ein überdurchschnittliches Studentenleben ermöglicht. Ein ausdauernder oder besonders erfolgreicher Midstakes-Spieler könnte das sein.
      ein besonders erfolgreicher midstakes spieler hat aber eher mal >10k monate ^^

      ich hab gerade mein studium beendet. bei interesse, heiße genauso wie hier im skype.
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      hab dich geadded dude :)
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      keine schlafenden hunde wecken würde ich da mal eher sagen.
      finde es schon komisch dass viele abschlussarbeiten über etwas illegales schreiben, was sie sogar selbst betreiben.

      aber naja vielleicht wird poker so gesellschaftsfähig
    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      @BackdoorBandit: Ich finde, das ist sogar naheliegend. Es fehlt doch genau den Leuten, die selbst Poker spielen, die Angst vor dem Unbekannten.

      Ich selbst schreibe hier aber keine Abschlussarbeit, sondern lediglich eine umfangreiche Reportage im Rahmen eines Seminars. Das ihr mir dabei helfen wollt ist stark. Vielen Dank!

      Ich bin jetzt aktuell nicht zuhause und komme erst morgen abend wieder an meinen Laptop. Wegen einer Rückmeldung müsst ihr euch also noch einen Moment gedulden.