Smallblind complete Langfristig Profitabel??

    • MrGroggy
      MrGroggy
      Silber
      Dabei seit: 09.05.2009 Beiträge: 447
      hallo liebe Pokerstrategen,
      ich habe mich schon öffters gefragt ab wann ein Smallblind Complete Langfristig Profitabel ist. (Also wieviel PotOdds man braucht)
      Da ich dies in meinem Spiel mit einbauen wollte.

      Danke im Voraus für die Antworten!
  • 12 Antworten
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      Grundsätzlich steht man dabei vor folgendem Problem:

      a) man hat die schlechteste Position und das durch die ganze Hand

      b) der BB kann raisen

      wobei b nur ein Randproblem ist meistens, viel gravierender ist die Problematik, dass du ohne Initiative OOP bist postflop.

      Wenn die Odds gut sind und deine Hand eine gute playability hat kann man durchaus mal auffüllen, aber grundsätzlich sollte man sehr vorsichtig sein, denn der Nachteil den man eben durch die Position hat ist sehr schwer auszugleichen.

      Fast alle Microstakes Spieler spielen zu viele Hände aus den blinds und gerade die Hände wo man nur einen halben bb pre bezahlen muss sind oft die wo man erstaunlich viel Geld verliert, weil man halt doch nicht so schnell aufgibt, wenn man mal getroffen hat. (Meist ja nur ne schwache Hand wie ein midpair, denn starke Hände hätte man ja preflop geraist!)

      Also: Vorsicht - im 'Zweifel lieber folden, wenn du auffüllst passiv spielen.

      Eine Faustregel die ich ganz gut finde ist erst ab 2 pair oder mit nem draw zu den Nuts wirklich bereit sein die Hand zu spielen, ansonsten einfach folden, auch TP no kicker.
    • RRak3te
      RRak3te
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 22
      @scooop

      fail !
    • chickenburner
      chickenburner
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 438
      machs besser Raketti...
      ohne kommentar zum sachverhalt wars wohl en self0wn

      scooop hat mMn schon nich so unrecht...

      im SB completen sollte man natürlich dann nur mit ausgewählten händen und in nem multiwaypot machen. die hände sollten dabei gute playability haben ala nuts or nothing.. sprich zwei bis drei limper vor dir, du completest mit 78s und floppst flush,straight(draw->oesd), maybe noch twopair... ansonsten is dann die devise check/fold all streets.
      sowas wie K3o lohnt sich dann zb nicht zu completen, da du kein nut-potencial hast. du kannst TPNK floppen, damit wirst du aber selten glücklich werden in einem unraised pot oop

      also, wenn completen, dann suited-connecter,kleine pockets,vllt noch suited one-gapper. viel mehr sollteste da net completen.. den rest entweder raisen oder folden.. wobei hier vllt noch ein unterschied zwischen FR und SH besteht (weiß ja nich was du spielst)


      hoffe konnte dir weiterhelfen.

      greetz,chicki :f_biggrin:
    • RRak3te
      RRak3te
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 22
      Herangehensweise überdenken...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von RRak3te
      Herangehensweise überdenken...
      Ich bitte dich solche Kommentare (und auch deinen vorherigen) in einem ANFÄNGERFORUM zu unterlassen. Wenn du nichts sinnvolles zum Thema (und damit meine ich einen gescheiten Ansatz und keinen destruktiven Kommentar), dann poste einfach gar nichts.
      Es ist momentan sehr auffällig zu beobachten das hier immer mehr Spam ins Anfängerforum einfällt und ich habe bisher davon abgesehen über harte Bestrafungen das ganze in den Griff zu bekommen, da ich den Usern hier ein bisschen Grips zutraue. Fühle dich daher von mir ermahnt und sieh zu das du deinen persönlichen Zwist mit Scoop per PM, Email, Skype, in der Kneipe oder sonstwo klärst.

      Zum Thema selber schreibe ich morgen etwas.
    • RRak3te
      RRak3te
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 22
      sorry, hatte sone laune. sollte niemanden persönlich angreifen. trotzdem rate ich dem threadersteller die situationen individueller zu betrachten. selbst was zu hinterfragen bringt meiner meinung nach einfach mehr als staendig eine meinung serviert zu bekommen. vor allem, wenn sie so einäugig geschildert wird.
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      Original von Ghostmaster
      Original von RRak3te
      Herangehensweise überdenken...
      Ich bitte dich solche Kommentare (und auch deinen vorherigen) in einem ANFÄNGERFORUM zu unterlassen. Wenn du nichts sinnvolles zum Thema (und damit meine ich einen gescheiten Ansatz und keinen destruktiven Kommentar), dann poste einfach gar nichts.
      Es ist momentan sehr auffällig zu beobachten das hier immer mehr Spam ins Anfängerforum einfällt und ich habe bisher davon abgesehen über harte Bestrafungen das ganze in den Griff zu bekommen, da ich den Usern hier ein bisschen Grips zutraue. Fühle dich daher von mir ermahnt und sieh zu das du deinen persönlichen Zwist mit Scoop per PM, Email, Skype, in der Kneipe oder sonstwo klärst.

      Zum Thema selber schreibe ich morgen etwas.
      lol

      es ist echt unfassbar...

      "Herangehensweise überdenken" ist zwar alles andere als hilfreich, aber kein persönlicher Angriff, aber der Spruch gegen mich, der imho nicht nur Spam ist und OP 0,0% weiterhilft, sondern eben persönlich beleidigend ist und ne rote Karte nach sich ziehen sollte bleibt einfach ungeahndet stehen.
      und ist nicht das erste Mal, dass das hier im Strategieforum passiert.
      solide Moderation...
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Rote Karte für ein 'fail'? Verstehe ja deinen Unmut, aber das is doch gar viel gefordert.
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      Original von Th0m4sBC
      Rote Karte für ein 'fail'? Verstehe ja deinen Unmut, aber das is doch gar viel gefordert.
      die Absicht des Beitrag ist nur zu provozieren - was anderes als ne rote Karte kommt da bei den Forenregeln gar nicht in Betracht.
      Ne gelbe Karte könnte man für den "Herangehensweise überdenken" Beitrag erwägen, wobei ich hier ne Verwarnung ausreichend finde.

      ***

      und es geht ja nicht nur um den einen Fall - man muss einfach auch mal anfangen diesen idotischen, kindischen und einfach lächerlichen Verhaltensweisen hier im Forum Einhalt zu gebieten.

      Es kommt ne Anfängerfrage im Anfängerforum, die zeigt dass sich OP Gedanken macht wie er sein Spiel verbessern kann.
      Dann setzt sich jemand, in diesem Fall ich, hin und überlegt und schreibt eine Antwort die OP helfen soll.
      Als Reaktion kommt dann so ein Spruch. Was meinst du wieviele Leute noch Lust haben ihre Zeit zu opfern um anderen zu helfen, wenn die Hilfe so gedankt wird?
    • RRak3te
      RRak3te
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 22
      war defenitiv kein angriff gegen dich persönlich keule. nur diese art von posts, die meiner meinung nach eher unvorteilhaft sind und damit meine ich nicht, dass das grundsätzlich falsch ist was du geschrieben hast, halt nur 2 dimensional...
      insofern

      gl und den spass nicht vergessen ;)


      ps: ein fail,kann halt auch heißen, selber denken statt runterbeten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich bin kein Freund von drakonischen Strafen, da dir die Meute danach oft erstmal auf der Nase rumtanzt und du gar keine Ruhe mehr hast. Natürlich sorge ich in extremen Fällen dafür das die Leute temporär entfernt werden, wenn es was wirklich schlimmes ist, aber in den meisten Fällen reicht es aus, wenn ich hier mahnende Worte verklingen lasse.

      @Scooop: Ich sehe davon ab rote Karten davon zu verteilen, weil jemand auf dich aggressiv wirkt. Die Wirkung die du im Forum hast auf andere Mitglieder hast du dir selber aufgebaut und nicht wir als Moderatoren. Wenn du dich von einem Post ala "Fail" oder "lol scoop schon wieder" persönlich angegriffen fühlst, dann solltest du das mal mit unserem Headadmin absprechen und persönlichen Forumsgeleitschutz fordern. Ich mache die Leute darauf aufmerksam das dieser Spam nicht erwünscht ist und zu 95% habe ich in den von mir moderierten Foren von diesen Leuten keinen Spam mehr zu lesen bekommen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      So und jetzt zum Thema:

      SB completes KÖNNEN profitabel sein.

      1. Wenn du in den Pot einsteigst aus dem Smallblind hast du Postflop die SCHLECHTESTE Position am Tisch

      2. Da der Pot unraised ist, ist es häufig schwierig einen großen Pot aufzubauen. Generiert die Action einen großen Pot, dann ist es oft so das dein Gegner eine SEHR starke Hand hält. (Spieler die Preflop openlimpen und Postflop plötzlich Gas geben, halten einfach hier sehr oft sehr starke Hände=

      => obwohl du die Odds bekommst um Hände wie 78s oder 45s zu overlimpen, so musst du speziell mit den schwächeren Draws Postflop sehr vorsichtig agieren (da kann es auch besser sein C/C anstatt B/x zu spielen)

      3. Hast du Toppairhände, dann ist es häufig sinnvoll 3x B/F zu spielen, da Spieler die openlimpen oft sowas wie 2nd Pair nicht folden können.

      => D.h. ich persönlich würde Preflop manchmal so Hände wie 83s oder 94s folden, obwohl ich tolle Odds bekomme, aber die Playability und die Reverse Implied Odds in dieser Situation ist oft einfach grausam.


      4. Was jetzt sehr wichtig ist und von den meisten Spielern falsch gemacht ist, ist folgendes:

      Spieler die openlimpen haben meistens schwache Ranges, genauso der BB der meistens überhaupt nichts hat. Wenn du oft in unraised Pots spielst, dann solltest du dir überlegen wie du daraus Profit schlägst. Einfach nur auf die Nuts warten mag vielleicht einen kleinen Profit bringen, aber viel besser ist es einen großen Profit aus der Situation zu schlagen.

      => Wenn eine schwache Range ein Board NICHT getroffen hat, dann solltest du dieses Board SOFORT angreifen.

      Z.b. ist der Flop A52. Gutes Board um direkt anzugreifen, da ein Ass Preflop raisen würde und du oft einfach direkt am Flop gewinnst etc.

      Z.b. ist der Flop 67Thh ein schlechtes Board um anzugreifen.


      Je mehr Spieler am Flop verwickelt sind, desto seltener solltest du Boards angreifen.


      Welche Hände nutzt du zum angreifen?

      -> da viele Spieler irgendeinen marginalen Schrott am Flop peelen (Backdoordraws etc.) musst du wenn du aktiv wirst am Flop und von einem Spieler gecalled wirst öfter mal den Turn doublebarreln. Um das aber longterm profitabel zu machen machst du folgendes:

      Du wählst für deine Angriffe am Flop Hände mit Potential aus:

      1. 5 Outer (sowas wie 54 oder 23)

      2. Hände mit mehreren Backdoordraws z.b. QJdd und doublebarrelst dann jeden Turn auf dem sich deine Equity verbessert


      Der Vorteil ist offensichtlich das wir mit Equity bluffen und die Gegner ihre Hände oft FOLDEN werden. Wenn du merkst das deine Gegner nicht oft genug folden, dann bluffst du halt wieder weniger.