Video "The Equity Theory - Part 2" Fragen

    • SoWe
      SoWe
      Global
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 2.397
      Heho!

      geht um folgendes Video: http://de.pokerstrategy.com/video/9762 und die Fragen, die ich dort schon in den comments gestellt hab.
      Sry, is Gold....


      In der Situation Raise #1 wird angenommen, der Gegner kenne unsere UTG Range (welche da mit TT+,AKo,AQs+ angenommen wurde) und denkt, wir würden mit jeder dieser Hände broke gehen.
      Daraus wird geschlossen, dass er mit einer Range, die gegen unsere Range 53% hat (Rake), all in raised. Diese Range wird nun JJ+,AK und ja, diese Range hat die 53%.

      ABER sollte nicht vielmehr jede Hand in seiner Range für sich allein 53% gegen unsere Range haben müssen? Wenn man da wie gesagt JJ nimmt, das hat so 44%, AK hat so 43%.

      Ergibt doch keinen Sinn für ihn mit den obigen Annahmen?


      ----------------------------------

      In Situation Raise #4 eigentlich das gleiche Problem, nur aus unserer Sicht.
      Klar hat die Range 22+,A2+,K9+,QT+,JT relativ genau 40% Equity gegen seine Range (55+,A8s+,ATo+,KJs+,KQo), aber einzelne Hände daraus eben nicht.


      Hab ich nen Denkfehler? Kann mir das einer erklären?

      mfg
  • 18 Antworten