Limp call UTG

    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      Hoi all
      versteh den Sinn hinter diesen Spielzügen nich. Seh das öfter bei den alten Hasen. Doyle, Kaplan oder Hellmuth zb. Doyle zb limp callt ATo Utg bei High Stakes Poker oder Gabe bei Poker after Dark mit A6o Utg limp call. Mit nem Pocket oder nem suited Connector ok(wobei ich das nich so spiel) aber mit sonen Assen oder noch schlechteren Händen? Expertline oder is das Oldschool?
  • 11 Antworten
    • Angel87
      Angel87
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 434
      Oldschool und noob :D
      Ich hab riesige Probleme gegen Spieler die das öfter machen ne range einzuschätzen. Das kann halt so viel sein. 78s - AA. Alles schon gesehen :P . Wird bestimmt auch irgendeine Mathemaitsche Erklärung für diese Line geben

      Gruß
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      ja, diese mathematische erklärung is ja das interessante. hofft man da auf aggressive gegenspieler, die mit schlechteren suitedassen moven und bei hit einem das geld reinshippen? wobei das bei A6o schwer werden dürfte
    • Angel87
      Angel87
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 434
      wie gesagt kann das auch nur ganz schlecht readen ;D wollte nur meinen senf dazu geben ^^
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      joa das ja auchn guter punkt ;) so kann man asse utg limpen um das alles zu balancen, wenn man das mit soner großen range macht. wobei ich AA utg limp auch grotte finde :D
    • Scherben
      Scherben
      Gold
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 972
      naja kommt drauf an, wenn du agressive leute hinter dir hast die immer die limps attakieren ist es gut. Normal würd ich sowas aber auch nicht machen.
    • bozzoTHEclown
      bozzoTHEclown
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2008 Beiträge: 2.978
      was sind das denn hier für teils haarsträubende posts dazu?

      es ist halt einfach mega schlecht. ihr generiert für andere immenses dead money, welches nur noch eingesammelt werden muss. spätestens am flop und da lässt sich dann auch, falls das wirklich irgendwer ädequat balanced, die range gut differenzieren.

      schaut euch das doch nur mal aus der sicht des limpers an: er hat keine initiative, er sitzt oop. wie will man da bitte value generieren, selbst wenn man denn postflop was trifft?
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      genauso seh ich das auch, aber es muss doch irgendwie profitabel sein? ich mein, doyle etc sind ja nun keine fische
    • VeganProgRock
      VeganProgRock
      Black
      Dabei seit: 01.07.2009 Beiträge: 484
      Fullring kann ein Limp aus erster oder zweiter Position durchaus der beste Spielzug sein. Nämlich dann, wenn es zu vielen Multiway-Pots kommt, es also preflop nicht zu viel Action gibt und das Spiel deep und loose genug ist. Welche Hände sind hierfür geeignet? Nunja, solche, die öfter mal Monster oder Draws auf Monster floppen können, also kleine bis mittlere Pocket Pairs oder suited connectors. Wie man A6o auf diese Weise profitabel spielen kann, ist mir allerdings schleierhaft, auch ATo gehört nicht in eine solche Range.

      ATs zu limpen kann aber Sinn machen, nämlich dann, wenn man nach einem Raise typischerweise 3-4 Caller bekommen und oft hat ein Caller dann ein stärkeres Ass. Dann lieber den Pot klein halten und den Vorteil genießen, dass das A gut verborgen ist, wenn wir Top Pair floppen und wir andere Asse in gelimpten Pötten meist dominieren. Dementsprechend ist der Limp mit ATo von Doyle vielleicht nur ein kleiner Fehler und macht sein Spiel insgesamt unberechenbarer, wodurch es insgesamt vielleicht doch wieder kein Fehler ist; so würde ich es mir erklären. Doyle Brunson ist auf alle Fälle ein spielstarker Cashgame-Spieler und dürfte in praktisch jeder High-Stakes-Poker-Besetzung, die es bisher gab, eine positive Gewinnerwartung gehabt haben. [Knapp wird es für ihn vielleicht bei einer Besetzung wie Ivey / Dwan / Antonius / Greenstein / Galfond / Ferguson / Esfandiari / Brunson] Ein Limp mit A6o UTG und das auch noch SH ist aber eigentlich immer schlecht.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      imo wird die Entwicklung iwann wieder zum Oldschool Style zurückgehen, bzw. es wird von guten Spielern mit ins Spiel aufgenommen, zu limp callen mit ziemlich weiter range.
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      wie kommste drauf? findest den move so gut?
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.165
      nö, find ich eigentlich nicht besonders gut, aber ich denke man kann den Move schon mit reinnehmen, zumindest um die Gegner zu verwirren. =)