Einstieg in SnGs - Rake in % > BRM ?

    • tom411
      tom411
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 52
      Hallo,

      ich möchte einem Freund helfen seine Pokerkarierre optimal zu starten.
      Da ich selber SnG spiele, habe ich ihm ebenfalls dazu geraten. Denke für den Anfang ganz gut geeignet.

      Ich habe ihm zu Full Tilt geraten, da dort die 50$ nicht mehr abgezogen werden.

      Jetzt stell ich mir nur noch die Frage:
      Soll er die 1,25$ Turbo SnGs (50Buy ins, 25%Rake) oder doch lieber gleich die 2,25$ SnGs (25Buy ins, 12,5%Rake) und dafür Regular (niedrigere Varianz --> erlaubt niedrigeres BRM) spielen.

      Ich bin wohl eher für zweites...
      Egal für welches Buy In wir und entscheiden, bevor die 50$ angerührt werden, muss er die Theorie beherrschen ;)

      Was haltet ihr davon?
  • 10 Antworten
    • thebigticket
      thebigticket
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 906
      Also, wenn er wirklich absoluter Anfänger ist, wird ihn auch noch so viel Theorie nicht retten. Ich kenne niemanden, der von Anfang an auch nur annähernd optimal gespielt hat. Ich würde erstmal einige hundert 1,25$ als eine Art Sparring angehen, denn Live-Erfahrung ist durch nichts ersetzbar. Und wenn er dann die 2$ angeht, würd ich ihm auch erstmal über die Schulter schauen.
      Ich kann mich einfach noch daran erinnern, wie naiv ich anfangs gespielt habe; muss natürlich nicht bei jedem so sein, aber so einfach das Spiel auch ist, bis man es wirklich begriffen hat, um konstant Kohle damit zu machen, brauchts EINIGES an Zeit und Geduld. Das Meiste lernt man eben durch Try and Error.

      Aber auf jeden Fall viel Erfolg, wie gesagt, wenn er Geduld und Disziplin hat, wirds was. :s_biggrin:

      PS: anders sieht es wahrscheinlich aus, wenn er problemlos reloaden kann, dann kann man das ganze etwas offensiver angehen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich würde die 1,20er turbos empfehlen. auch wenn 20% rake nicht gerade prickelnd sind, ist es immer noch besser diese zu spielen als auf den 2,25ern gefahr zu laufen schnell zu busten. das kann einem zwar auch mit den anderen passieren, aber die wahrscheinlichkeit ist einfach geringer.
    • tom411
      tom411
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 52
      wäre vl nicht verkehrt vorher noch ein paar spielgeld sngs zu zocken

      aber sind denn 20% (dachte es wären 25%?) Rake überhaupt schlagbar für einen Anfänger..? Muss man sich halt wirklich sau gut vorbereiten.

      Gebe es vl doch noch einen bessern Raum zum starten mit sngs ?
      Everest z.B. hätte 1,1$ sngs, allerdings beinahe unmöglich die 50$ frei zu spielen...

      Oder ist es vl generell leichter mit cashgame zu starten? Denke mal da wird man am Anfang ebenfalls mit relativ hohem rake zu kämpfen haben
    • Scherben
      Scherben
      Gold
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 972
      aber 25% rake schlagen?? Okay gibt natürlich nochn bisschen was an rakeback aber ich denke das die 2,25 von nivaeu her kaum einen unterschied machen und mit ABC poker easy zu schlagen sind. Wenn dein freund sich die therorie reingezogen hat und vll. nochn bisschen mit dem sng wizart + icm rechner rumprobiert sollte er das leichter hinbekommen als die 25% zu schlagen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von tom411
      wäre vl nicht verkehrt vorher noch ein paar spielgeld sngs zu zocken

      aber sind denn 20% (dachte es wären 25%?) Rake überhaupt schlagbar für einen Anfänger..? Muss man sich halt wirklich sau gut vorbereiten.

      Gebe es vl doch noch einen bessern Raum zum starten mit sngs ?
      Everest z.B. hätte 1,1$ sngs, allerdings beinahe unmöglich die 50$ frei zu spielen...

      Oder ist es vl generell leichter mit cashgame zu starten? Denke mal da wird man am Anfang ebenfalls mit relativ hohem rake zu kämpfen haben
      - spielgeld sngs sind für die katz und helfen praktisch nicht für echtgweld sngs. da wird nur rumgedonkt.

      - 20% sind auf diesen limits durchaus noch schlagbar, allerdings würde ich auch eher mit 10% rake anfangen. everest ist da ein gutes beispiel.
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Also ich spiele momentan einiges an SnGs auf Everest und ich kann sagen das sie schon ganz gut sind, man allerdings wirklich Probleme kriegen wird den Bonus zu clearen, vor allem wenn man nicht soo viel spielt und nur SnGs und nebenbei kein oder kaum Cashgame.

      Kleine Rechnung (ich bin selber auf das Ergebnis gespannt =) ):

      Benötigte Summit Points um den Bonus zu clearen: 1000
      Zeit in Tagen: 90
      Summit Points pro 1$ + 0.1$ Hausanteil SNG: 0.8

      Benötigte Summit Points pro Tag: 11,11

      Benötigte SNGs pro Tag: 13,89

      Also muss man ca. 14 SNGs pro Tag spielen um den Bonus auf Everest zu clearen und das bei täglichem Spiel. Natürlich gibts die Möglichkeit des Limitaufstiegs, den aber mit nem soliden BRM und ohne exzessives Multitabling ist das für nen Anfänger in 90 Tagen kaum zu schaffen.

      Fazit: Den Bonus zu clearen bei Everest mit solidem Bankrollmanagement und bei reinem SNG-Spiel ist ne schwere (aber natürlich nicht unschaffbare) Sache
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      wenn man tatsächlich nur einen tisch spielt, wirds in der tat eine zähe angelegenheit. ich würde versuchen, in jedem fall 2 tische gleichzeitig zu spielen und eventuell nach einem monat noch einen weiteren oder auch 2 tische hinzuzunehmen.
    • jojojojo89
      jojojojo89
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2009 Beiträge: 372
      hey
      ich hatte dieses problem auch vor 2-3 wochen und habs gelöst indem ich die hyperturbos gespielt hab. da beträgt die rake nur 10% bei den 1,1$ tunieren.
      man kann die acuh easy schlagen, wenn man en bisschen icm lernt. ich hatte ne roi von 9% nicht übermäßig gut, aber bin auch komplett neu in sngs eingestiegen.
      lg jo
    • thebigticket
      thebigticket
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 906
      Ich würde mit den Hyperturbos aufpassen, nicts für Nervenschwache, sehr hohe Tiltgefahr.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      die super oder hyperturbos würde ich bei einem nicht komfortablen BRM meiden.