Multitabling

    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      hey leute,

      auf der langen suche nach einem geeigneten pokerformat für mich, bin ich auf die neue news von boku getsoßen, der ja aus 5$ 100.000$ gemacht hat.
      das hat mich motiviert wieder mit sngs anzufangen und da ich schön länger spiele und auch gern mal 4+ tische gespielt hab, wollte ich jetzt tiefer ins multitabling einsteigen.
      Früher habe ich die 2-6 fenster nebeneinander gesetzt und gespielt, was schon sehr anstrengend war. allerdings hab ich auch da gemerkt, dass ich auch mehr tische hätte spielen können, denn reads auf die gegner zu bekommen fällt mir bei mehr als 3 tischen schwer.

      also habe ich diese woche meine bankroll auf 100$ gesteigert und angefangen die 1,20$ SnG´s auf Stars zu machen. . Ich habe bis zu 10 Tables gleichzeitig gespielt, allerings gestapelt.

      Bis jetzt habe ich zwar noch keinen Gewinn gemacht, aber auch keinen Verlust (nach 80 Turnieren). Klar kann man da noch nichts absehen, allerdings will ich mein Spiel Perfektionieren und Tipps einholen um besser zu werden. Dazu stelle ich also ein paar fragen:

      1. ist es sinnvoll die tische zu stapeln? und falls ja, sind dann addons wie elephant oder so von großem nutzen? wie machen es die Profis, wie zb Boku? ich hab gehört er spielt verdammt viele tische ( bei 10 isses ja schon anstrengend!). stapeln die oder stellen die die tische nebeneinander.

      2. Was ist das beste Turnierformat im Multitabling? Normal oder Turbo?

      3. Ist Tableninja von nöten?

      4. Spielweise:
      meine Erfahrung bis jetzt war, dass ich die tische in der frühen phase sehr tight spiele und nur monster raise und pockets calle. die mittlere phase ist sehr kurz und ich mache hier und da mit halbwegs guten karten einen blindsteal, wenn die stacks hinter mir nicht zu grpß/zu klein sind. ab der späten phase gibts dann nur noch push or fold, bis ich wieder mehr als 12 BB´s hab.


      anbei hab ich mal meinen bisherigen graphen gepostet:




      könnt ihr mir ein paar tipps geben?
  • 12 Antworten
    • Kaiserludi
      Kaiserludi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 1.456
      Das heißt, du raist mit AK nicht, aber callst mit 22? :f_love: Wenn dem so ist, bitte komm an meine Tische. Man sollte immer tighter callen, als man bei vertauschten Plätzen raisen würde, ganz einfach, weil du beim Raise noch Chancen hast, dass die Gegner nach dir alle folden und/oder nur Crap haben (die Chance steigt natürlich umso mehr, je später du dran bist, da hinter dir nicht mehr so viele callen können, wie, wenn du in früher Position bist), während du, wenn du zwischen Call und Fold entscheiden musst, davon ausgehen kannst, dass der Gegner in den meisten Fällen eine gute Hand haben wird, sonst würde er nicht raisen (klar gibt es auch Bluffs, aber eben nicht so häufig wie Raises, auf den kleinen Limits, die du spieslt, ist ein Bluff in der frühen Phase eh Selbstmord, da dich so oft Leute mit mittelprächtigen Händen callen). Beispiel: Du bist der Button und vor dir haben alle gefoldet, hier brauchst du bei weitem kein Monster mehr zum Raisen, die Gegner nach dir werden im Durchschnitt eben Durchschnittskarten haben (was für eine geniale Formulierung ;) ) Hier kannst du je nach Chipverteilung und danach wie loose oder tight die Gegner callen auch Asse mit mittelprächtigem bis schlechtem Kicker, Könige mit gutem Kicker, QJ und praktisch jedes Pocket raisen (wenn alle am Tisch nur 10BB tief sind, würde ich vom Button ohne Reads mit 33, A8, A5s, KQ, KTs, QTs, JTs und besser sogar pushen). Die Wahrscheinlichkeit, dass von den beiden Blinds einer ne Hand hat, die callen kann, ist gering genug, dass sich auch mit solchen Händen der Blindsteal lohnt. Nehmen wir jetzt aber an, du bist der Smallblind und der button vor die hat geraist ode rbei entsprechend hohen blinds direkt gepusht und ihr seid beide gleich groß. Bei einem Call kannst du jetzt nicht mehr darauf hoffen, kampflos Chips von ihm zu bekommen, wie du es in umgekehrter lage mit einem Raise kannst. Dazu kannst du davon ausgehen, dass er eine Hand deutlich über Durchschnitt hat im Gegensatz zur umgekehrten Situation. Wenn du jetzt mit der gleichen Range callen würdest, mit der er raist, hast du im Schnitt einen Coinflip, du verlierst in 50% der Fälle, gewinnst in 50% der Fälle (Splitpots mal außen vor gelassen), damit machst du dank Rake minus. Du brauchst zum callen jetzt also schon eine deutlich bessere Hand. Damit du auch nur 60% Equity gegen die oben angegebene Pushingrange erreichst, kannst du jetzt schon nur noch mit A9s, ATo, 88 oder besser callen. Dazu komtm noch das kleine Risiko eine Overcalls durch den Bigblind, wodurch du sogar noch etwas tighter callen solltest.

      So, nun zu den restlichen Fragen:
      1. Kommt drauf an, 10 Tische kann man durchaus noch nebeneinander spielen, mit 2 großen Monitoren und viel Praxis im Multitabling auch noch einige mehr, für so Späße wie 50 Tische eignet sich hingegen Cascade viel besser. Bei z.B. 8 Tischen nebeneinander brauhst du keine speziellen Hilfprogramme, für Cascade und oder 2-stellige Tischzahl ist Tableninja quasi ein Muss. der Elephant bringt dir für SnGs gar nichts, der bringt nur was für Cashgame. Der SnG Wizard ist da weit interessanter, genauso wie der holdem Manager.
      2. Kommt auch drauf an. Normal kannst du mehr Tsiche spielen, da es länger dauert, bis du looser werden musst, weil die Blind sehr hoch werden und du öfter dran kommst, weil nur noch wengie Leute am Tisch übrig sind, bei Turbos hingegen schaffst du bei gleicher gleichzeitiger Tischzahl mehr Turniere in der gleichen Zeit, womit deine Hourly bei gleichem RoI höher wäre. Probiers aus, ob du mit 10 normalen besser fährst oder mit 5 Turbos oder mit 20 vs. 10.
      3. siehe 1.
      4. siehe oben
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich mag cascading auf stars, da ich so nicht so oft sehe wie ich buste und mich dementsprechend auch kaum ärgere.

      table ninja nutze ich, da es einfach schneller geht mit dem mausrad die betsize einzustellen oder per Maulklick zu folden oder pushen.

      ich spiele ausschließlich turbos auf stars, da die regulars einfach unendlich dauern
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      @ kaiserludi

      danke für die arbeit, aber hab mich wohl nen bisschen falsch ausgedrückt. das prinzip, dass du da erklärst, wennde ich soweit an, wie ich es kann. deine interpretation hat mir dennoch nochmal einen denkanstoß gegeben!

      Zum Tableninja: der kostet doch geld oder?

      Zu den Turbos:
      Ja in Normal dauert ein game bis 80 minuten, allerdings gibt man ja auch so seinen mitspielern mehr zeit, sich selbst aus dem spiel zu kicken. bei den turbos ist das spiel doch wesentlich mehr glücksabhängig, da man dort doch insgesamt weniger hände ausgeteilt bekommt und so mehr blinds bezahlen muss, bis man mal ne hand gefunden hat etc. ohne hab ich da nen denkfehler?

      @shakin65

      eben das phänomen ist mir auch aufgefallen. Ich spiele 8 tische und 1. sehe ich nicht durch welche dummen calls meiner gegner oder auch meiner seits ich busto gehe und zweitens hab ich ja dann immer noch 7 tische offen.

      table ninja nutze ich, da es einfach schneller geht mit dem mausrad die betsize einzustellen oder per Maulklick zu folden oder pushen.


      interessant. ich muss mir wohl doch nochmal tableninja holen!



      Achja und zum HM : kostet der nicht auch relativ viel geld für nen einsteiger? oder gibts da ne abgespeckte, aber ausreichende trialversion auf ewig?


      edith: Tableninja funktioniert nicht mit dem black theme von pokerstars, wobei das dasse einzig brauchbare ist....
    • Kaiserludi
      Kaiserludi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 1.456
      Betsize per Mausrad geht auf Fulltilt von Haus ohne Hilfprogramme :)

      HM gibts eine Lowlimitsversion, die nur SnGs bis etwa 10$ Buyin (soweit ich mich recht erinnere, schau lieber auf deren Seite noch mal nach, bevor du mich auf die Zahl festnagelst) unterstützt, zu einem deutlich günstigeren Preis als die Vollversion und hier über die Softwarekategorie auf PS bestellt ist der HM güsntiger als direkt auf deren Seite bestellst. Dafür ist die HM Trial allgemein mit nur 15 Tagen recht kurz.

      zu Turbos:
      Der Glücksfaktor führt kurzfrisit gnatürlich zu höheren Schwankungen im Verlgeich zu normalen Spielen, in beide Richtungen, langfristig aber gleicht sich das Glück aus, dann zählt nur noch, dass man in Turos dank der schneller steigenden Blinds schneller aggressiver und nach ICM spielen muss. Die Steigerung wären dann Superturbos (FT) bzw. Hyperturbos (Stars): ICM Push or Fold von Anfang an, aber auch hier gilt Können > Glück, auf den Micros spielen dort fast alle entweder deutlich zu tight in der späten Phase und/oder deutlich zu losse in der frühen Phase. Auch wenn hier das Glück kurzfristig ein immenser Faktor ist, kann man auf den Micros hier mittel- und langfrsitig durchaus 5 bis über 10% RoI rausholen und da man mit Multitabling immense Turnierzahlen pro Stunde schafft (selbst mit Singletabling ca. 5 Turniere pro Stunde, bei 8-Tabling sinds dann im Schnitt 40 die Stunde), kann man da selbst auf den Mircos auf eine stattliche Hourly kommen. Turbos sind da eben einfach die Mtite zwischen den beiden Extremen Superturbo und Normal.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      zum HM:
      bis 22$, aber trotzdem 50 $ kosten. Ich weiß nicht. Lohnt es denn so sehr?

      zu den turbos:
      hatte mich bis jetzt eher wenig mit dem icm gearbeitet, aber das was du sagst motiviert mich, wieder damit anzufangen!
    • Kaiserludi
      Kaiserludi
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2010 Beiträge: 1.456
      Original von Kraese
      zum HM:
      bis 22$, aber trotzdem 50 $ kosten. Ich weiß nicht. Lohnt es denn so sehr?

      zu den turbos:
      hatte mich bis jetzt eher wenig mit dem icm gearbeitet, aber das was du sagst motiviert mich, wieder damit anzufangen!
      HM: Smallstakes Version hier auf der Seite 40$, Vollversion 60$, man kann auch Smallstakesversion später upgraden auf Vollversion, ob es sich lohnt: einfach mal die Trial ziehen und testen, ob es dir was bringt, aber mach das, wenn du Zeit dafür hast, wie gesagt, die geht nur 15 Tage.

      zu ICM: Vorsicht: Auf deinen Limits lieber etwas tighter pushen als genau nach ICM, da auf diesen Limits viel zu loose gecallt wird. Aber dennoch amcht ICM-Wissen hier Sinn, angepasste ICM-Ranges sind im Prizip immernoch ICM, zwar tighter, aber man soltle eben dennoch berücksichtigen, dass man aus später Position sehr viel tighter pushen kann, als aus früher Position (wieder Superturbos als Beipiel: alle am Anfang bei 10BBs, aus früher Position kannst du hier eigentlich nur TT+ und AK pushen, vom Smallblind aus kannst du selbst 42s pushen). Mit ICM solltest du dich unbedingt beschäftigen, die späte Phase eines jeden Turniers ist eben Push or Fold und das meiste Geld lässt sich in dieser Phase gewinnen, Der Geld-Unterschied zwischen 1. und 3.tem Platz in einem 9 Mann Turnier ist größer als der zwischen 3.tem und 9.tem.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      hum, welche turbos sind denn zu empfehlen? sehe nur dons
    • vanao
      vanao
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.480
      als kostenlose alternative zu table-ninja kann ich auch pokershortcuts empfehlen.
    • geek9r
      geek9r
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2008 Beiträge: 400
      Original von Kaiserludi
      Original von Kraese
      zum HM:
      bis 22$, aber trotzdem 50 $ kosten. Ich weiß nicht. Lohnt es denn so sehr?

      zu den turbos:
      hatte mich bis jetzt eher wenig mit dem icm gearbeitet, aber das was du sagst motiviert mich, wieder damit anzufangen!
      HM: Smallstakes Version hier auf der Seite 40$, Vollversion 60$, man kann auch Smallstakesversion später upgraden auf Vollversion, ob es sich lohnt: einfach mal die Trial ziehen und testen, ob es dir was bringt, aber mach das, wenn du Zeit dafür hast, wie gesagt, die geht nur 15 Tage.

      zu ICM: Vorsicht: Auf deinen Limits lieber etwas tighter pushen als genau nach ICM, da auf diesen Limits viel zu loose gecallt wird. Aber dennoch amcht ICM-Wissen hier Sinn, angepasste ICM-Ranges sind im Prizip immernoch ICM, zwar tighter, aber man soltle eben dennoch berücksichtigen, dass man aus später Position sehr viel tighter pushen kann, als aus früher Position (wieder Superturbos als Beipiel: alle am Anfang bei 10BBs, aus früher Position kannst du hier eigentlich nur TT+ und AK pushen, vom Smallblind aus kannst du selbst 42s pushen). Mit ICM solltest du dich unbedingt beschäftigen, die späte Phase eines jeden Turniers ist eben Push or Fold und das meiste Geld lässt sich in dieser Phase gewinnen, Der Geld-Unterschied zwischen 1. und 3.tem Platz in einem 9 Mann Turnier ist größer als der zwischen 3.tem und 9.tem.
      ICM isn Modell um Chipwerten Dollarwerte zuordnen zu können und hat abs. nichts mit irgendwelchen Ranges o.ä. zutun. Was du hier meinst sind die Nashranges.
      Der Satz "...macht ICM-Wissen hier Sinn, angepasste ICM-Ranges sind im Prizip immernoch ICM" is mal sowas von Banane, sry aber :D
    • OliOlsen11
      OliOlsen11
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.572
      Ne Ahnung von ICM sollte man auch haben, wenn man Normale SnG's spielt.
      Ich denke aber, beim Multitabling sind Turbos einfach sinnvoller, da man durch das multitabeln eigentlich kaum Zeit für tolle postflop Spielzüge hat und es sich logischerweise einfacher spielt, wenn man einfach nur PoF machen muss, was ja bei Turbos einfach schneller der Fall ist.
      Ich weiß es jetzt zwar nicht, ich würde aber vermuten, dass boku fast nur PoF spielt, wobei der Typ halt echt so ne Maschine ist, das ich ihm sogar gutes postflop spiel noch zutrauen würde. Aber prinzipiell wird er wohl viel PoF spielen
    • Johnnny777
      Johnnny777
      Global
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 745
      @Op..

      probier doch einfach HM und tableninja aus..

      haste bei beidem eine trialzeit..

      bei HM 15 Tage.. und bei Tableninja 30 tage..

      und dann kannst ja noch immer entscheiden ob es für dich lohnt..

      aber ansonsten wie willst du wissen wie du deine hände spielst wenn für dich jeder gegner ein unknown ist?!..

      man kann zwar auf den unteren limits noch ABC-Poker spielen aber trotzdem ist es nicht schlecht wenn du siehst wo die regs und wo die donks am tisch sitzen..
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      hab mir mal den HM besorgt, aber das is doch recht kompliziert als einsteiger, gerade da alles auf english ist :P .

      gibt es eine seite die so sachen wie VPIP (nur als beispiel) erklärt? bzw eine einführungseite in den holdem manager? konnte meine tourneys schon importieren :f_grin: