autounfall - rechtsvortritt?

    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      folgende situation: B hat rechtsvortritt, A fährt auf der unübersichtlichen Strecke den Berg hoch, B aht jedoch gute sicht auf beide seiten der Strecke.
      nun passierte in Unfall, B fährt in A rein, am hinteren Ende des Autos von A
      Wer ist Schuld?

  • 24 Antworten
    • DerAndre3001
      DerAndre3001
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 470
      Du meinst "Vorfahrt" wenn du "rechtsvortritt" sagst, oder?
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      jo
    • HeinekenMD
      HeinekenMD
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.942
      wieso fährt B links?

      wenn B vorfahrt hat ist obv A schuld, häh ?(
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Wenn B ihm bei freier Sicht an den hinteren Kotflügel fährt ist B mindestens genauso schuld wie A, immerhin sind die meisten Autos ja mit Bremsen ausgerüstet und B hat dann obv gepennt.
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      B fährt nach unten und schneidet dabei einfach die andere Spur....
      ist A immernoch schuld obwohl B in den hinteren teil von A kracht und eig easy bremsen hätte können....

      wie ich mein land für diese verdammten vorfahrtsdinger... ich könnt mein auto an 10 strassen ohne schuld easy schrotten...(10 fallen mir gerade in 20sec ein)

      edit: ahh fjodorm genau das meinte ich
    • DrKaputnik
      DrKaputnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 3.541
      afaik kann b eine teilschuld zugesprochen werden, wenn er a hätte sehen müssen, aber sicher bin ich mir da auch nicht.
    • Rallerun
      Rallerun
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 994
      ich würde mal behaupten, da wird die schuld verteilt

      weil
      -a vorfahrt achten und muss seine geschwindigkeit anpassen (unübersichtlich etc.)
      -b kann nicht auf seine vorfahrt bestehen (schaden abwenden etc.)
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Um welchen Rechtsraum gehts? Wenn du von Bergen sprichst bist du wahrscheinlich nicht unbedingt in der norddeutschen Tiefebene unterwegs gewesen, oder?
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      Original von Stoxx81
      Um welchen Rechtsraum gehts? Wenn du von Bergen sprichst bist du wahrscheinlich nicht unbedingt in der norddeutschen Tiefebene unterwegs gewesen, oder?
      liechtenstein
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Wer hat das größere Auto?
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      A

      macht das einen unterschied?
    • Giko1860
      Giko1860
      Global
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 11.917
      Original von rofelmat0r
      A

      macht das einen unterschied?
      weil dann die schuld eindeutig bei B liegt.
      Kann dann zu.
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      In Deutschland ist es erzwungene Vorfahrt und Teilschuld. Als ob jemand hier fundierte Kenntnisse über das Verkehrsrecht von Liechtenstein hat.
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von Araklion
      In Deutschland ist es erzwungene Vorfahrt und Teilschuld. Als ob jemand hier fundierte Kenntnisse über das Verkehrsrecht von Liechtenstein hat.
      In Liechtenstein kann man die Vorfahrt nicht mit dem größeren Automobil erzwingen, da einem diese immer zusteht (§ 29 StVG Liechtenstein). Haben beide Beteiligten nach Größe ein gleichwertiges Gefährt, entscheidet die Farbe. Je heller desto schneller und deswegen auch keine Notwendigkeit der Vorfahrt, d. h. dem dunkleren KFZ steht die Vorfahrt zu.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Esel1987
      Original von Araklion
      In Deutschland ist es erzwungene Vorfahrt und Teilschuld. Als ob jemand hier fundierte Kenntnisse über das Verkehrsrecht von Liechtenstein hat.
      In Liechtenstein kann man die Vorfahrt nicht mit dem größeren Automobil erzwingen, da einem diese immer zusteht (§ 29 StVG Liechtenstein). Haben beide Beteiligten nach Größe ein gleichwertiges Gefährt, entscheidet die Farbe. Je heller desto schneller und deswegen auch keine Notwendigkeit der Vorfahrt, d. h. dem dunkleren KFZ steht die Vorfahrt zu.
      Ah neiiinn wie ich lache :heart: :heart:
    • rewtbox
      rewtbox
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2006 Beiträge: 2.687
      Original von Esel1987
      Original von Araklion
      In Deutschland ist es erzwungene Vorfahrt und Teilschuld. Als ob jemand hier fundierte Kenntnisse über das Verkehrsrecht von Liechtenstein hat.
      In Liechtenstein kann man die Vorfahrt nicht mit dem größeren Automobil erzwingen, da einem diese immer zusteht (§ 29 StVG Liechtenstein). Haben beide Beteiligten nach Größe ein gleichwertiges Gefährt, entscheidet die Farbe. Je heller desto schneller und deswegen auch keine Notwendigkeit der Vorfahrt, d. h. dem dunkleren KFZ steht die Vorfahrt zu.
      Mein Gott, wie ich Leute mit Halbwissen hasse.
      Wie wärs wenn du den Paragraphen komplett liest??????!!!!!!!!!!!

      Nach §29 Absatz b) StVG Lichtenstein muss bei der Vorfahrtsregelung in Abhängigkeit der Farbe die Tageszeit mit berücksichtigt werden. Im diesem konkreten Fall muss deine Aussage umgedreht werden falls sich der Vorfall nachts ereignet hat.

      OP, ohne weitere Details ist eine Klärung der Rechtslage nicht möglich.
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von rewtbox
      Original von Esel1987
      Original von Araklion
      In Deutschland ist es erzwungene Vorfahrt und Teilschuld. Als ob jemand hier fundierte Kenntnisse über das Verkehrsrecht von Liechtenstein hat.
      In Liechtenstein kann man die Vorfahrt nicht mit dem größeren Automobil erzwingen, da einem diese immer zusteht (§ 29 StVG Liechtenstein). Haben beide Beteiligten nach Größe ein gleichwertiges Gefährt, entscheidet die Farbe. Je heller desto schneller und deswegen auch keine Notwendigkeit der Vorfahrt, d. h. dem dunkleren KFZ steht die Vorfahrt zu.
      Mein Gott, wie ich Leute mit Halbwissen hasse.
      Wie wärs wenn du den Paragraphen komplett liest??????!!!!!!!!!!!

      Nach §29 Absatz b) StVG Lichtenstein muss bei der Vorfahrtsregelung in Abhängigkeit der Farbe die Tageszeit mit berücksichtigt werden. Im diesem konkreten Fall muss deine Aussage umgedreht werden falls sich der Vorfall nachts ereignet hat.

      OP, ohne weitere Details ist eine Klärung der Rechtslage nicht möglich.
      Sorry aber:

      § 29 Absatz b) Satz. 2 StVG Liechtenstein:

      "Dies gilt nicht, wenn es sich insoweit um ein Ereignis im Monat Mai handelt"

      Von Juni bis April hast du also Recht.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Jetzt wird's albern :(
    • rewtbox
      rewtbox
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2006 Beiträge: 2.687
      Original von DerExec
      Jetzt wird's albern :(
      lollolllolllooll
      Albern ist nur das der Esel die veraltete StVG (Stand Jan. 2010) kennt und trotzdem andere belehren will. Pff
    • 1
    • 2