Richtlinien und Zuständigkeiten

    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Gibt es eigentlich irgendwelche Vorgaben, dass kompetente Moderatoren, oder zuständige Mitarbeiter/innen in den einzelnen Foren die Posts innerhalb einer bestimmten Zeit beantworten?
      Konkret z.B. im Forum zu Inter Poker habe ich 2 Posts gemacht, weil ich seit deren update nicht mehr connecten (sprich auch nicht spielen) kann. Es scheint auch anderen so zu gehen, aber gleichzeitig scheint es von PS niemanden zu interessieren.

      Oder habe ich da falsche Erwartungen?
  • 23 Antworten
    • Andre
      Andre
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2005 Beiträge: 1.443
      Hallo underdog75,

      vielen Dank für diese Meldung. Eine Antwort sollte in einer gewissen Zeit erfolgen. Es tut uns leid, wenn du in diesem Fall nicht zufrieden bist.

      Würdest du mir bitte dazu den genauen Link geben?

      Danke und Gruß,
      Andre
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Hatte sich grade überschnitten. lol

      nach update kein login möglich
    • Andre
      Andre
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2005 Beiträge: 1.443
      Hallo underdog75,

      nein, zu hohe Erwartungen hast du da nicht.
      Aktuell suchen wir für einige Räume auch noch Moderatoren, wie beispielsweise für Unibet, siehe hier

      Wir versuchen die Abdeckung so gut wie möglich zu gestalten. Bei konkreten Fragen zu einem Pokerraum, kannst du als Alternative auch immer gerne über den Hilfe Button, unseren sehr guten Support kontaktieren. Dieser steht dir 7 Tage die Woche zur Verfügung.

      Lieben Gruß,
      Andre
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.385
      Aktuell suchen wir für einige Räume auch noch Leute die dumm genug sind, kostenlos ein millionenschweres Unternehmen zu unterstützen


      fyp


      Ganz ehrlich es ist eine Schande, dass so ein Unternehmen mit so einem Kapital, nicht mal vom ersten bis zum letzten Mann proffessionell bezahlt und so dreist kostenlos Arbeitskräfte abschöpft. Aber wie Einstein schon sagte, es gibt eben 2 Dinge die unendlich sind... , daher findet ihr mit Sicherheit auch wieder welche und wundert Euch warums dann weiter im Forum so drunter und drüber geht, obwohl nominell genug Mods da sind.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von Nani74
      Aktuell suchen wir für einige Räume auch noch Leute die dumm genug sind, kostenlos ein millionenschweres Unternehmen zu unterstützen


      fyp


      Ganz ehrlich es ist eine Schande, dass so ein Unternehmen mit so einem Kapital, nicht mal vom ersten bis zum letzten Mann proffessionell bezahlt und so dreist kostenlos Arbeitskräfte abschöpft. Aber wie Einstein schon sagte, es gibt eben 2 Dinge die unendlich sind... , daher findet ihr mit Sicherheit auch wieder welche und wundert Euch warums dann weiter im Forum so drunter und drüber geht, obwohl nominell genug Mods da sind.
      Da stimme ich Nani zu 100% zu! Das ist das Grundübel der ganzen Sache, dass man Moderatorenarbeit unterbewertet und dies zeigt sich dadurch, dass man absolut unflexibel ist, professionelle Moderatoren einzustellen, die von zu Hause aus ihren Job machen können und zufrieden sind, weil sie angemessen entlohnt werden. Und zwar eine Art von Bezahlung, mit der sie offen umgehen können.

      Ich finde es wirklich traurig, dass ein so großes Unternehmen, welches von der derzeitigen Krise wohl weniger betroffen scheint, glaubt, so eine Bezahlung wäre ein Luxus, den man sich nicht leisten kann.

      Wenn man Leute einstellt, die z.B. 8-10 h für das Forum und die Mitglieder da sind, schafft man etwas, was der Community zu Gute kommt, nämlich Vertrauen! Und man hätte Mitarbeiter, die sich absolut mit dem Unternehmen identifizieren und die von den Mitgliedern respektiert werden.

      Wenn man Kenntnisse darüber hat, was so manch ein Coach für ein Video bekommt und das in Relation dazu setzt, wie ihr Moderatoren "entlohnt", dann müsste man sich eigentlich schämen. Ihr wollt doch so professionell sein, aber an dieser Stelle seid ihr so, wie alle Unternehmen, die maximalen Profit sicherstellen wollen/müssen.

      Und ich finde es traurig, dass keiner aus der Führungsetage den Mut hat zu sagen: "Das müssen wir ändern, die Arbeit der Moderatoren verdient auch Anerkennung in Geld. Und das müssen wir uns leisten können!"

      Und dann kommt immer das Lieblingsargument: "Wir können keine Vollmoderation liefern!" Das ist FALSCH! Ihr wollt es nicht, weil ihr, solange es Leute gibt, die etwas nahezu umsonst machen, natürlich darauf zurückgreift. Das könnte ich noch verstehen, wenn sich ein Unternehmen im Aufbau befindet. Aber ich denke, PS kann sich das mittlerweile leisten. So viel verdient man dann ja als prof. Mod auch wieder nicht.

      Gruß
      funmaker
    • Midazolam
      Midazolam
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 7.820
      Hallo Nani,

      Schön zu hören, dass du alle Moderatoren für dumm hältst. :f_confused:

      Aber meinst du nicht, dass du mit solchen Aussagen die falschen triffst?
      Kritik durch Provokation ist ja gut und schön, aber man sollte schon darauf achten, dass man den richtigen Adressaten drauf klebt.

      Gruß



      Dieser Post ist meine persönliche Meinung. :)
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      ÄÄÄhhhm, so etwas wollte ich hier gar nicht lostreten. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sich mal jemand darum kümmern könnte, dass ich wieder im Pokerraum meiner derzeitigen Wahl spielen kann.
      Sollte eigntlich keine Generaldebatte werden. Aber wenn die Dynamik dahin geht.....

      Aber es schein zu zeigen, dass die Unzufriedenheit teilweise so groß zu sein scheint, dass jeder Anlass genutzt wird, um die Finger in die Wunden zu legen. Spätestens ein solcher Gedanke sollte aufmerken lassen.

      Aber @ Nani und den anderen Kritikern:
      Natürlich macht PS so viel Kohle, dass sie es sich leisten könnten, etwas zu ändern. Aber warum sollten sie, wenn sie auch so genug Kohle machen???
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      nachdem ich dich im andern thread etwas gefrontet hab, muss ich hier sagen: sehr guter post, funmaker. eine professionelle moderation is hier längst überfällig. vielleicht nicht für alle 18 (?) sprachen, aber doch zumindest für die größeren. und eben durch ihre größe können die entsprechenden communities das auch easy stemmen.
      selbst mit ner riesengroßen bande in gibraltar, die den hals nicht vollkriegen kann, sollte das doch machbar sein.

      @op: ob das deine intention war oder nicht, deine frage führt direkt und unausweichlich zu dieser thematik. finde auch nicht, dass das einfach ein willkommener anlass is, "finger in wunden zu legen". dieses forum hat professionelle moderation einfach mehr als nötig und solange es die nicht gibt, das forum aber trotzdem wächst und wächst, wird sich dieser zustand zwangsläufig immer weiter zuspitzen und die frequenz, in denen dies im feedback beklagt wird, immer kleiner werden. eben genau so lange bis die administration den handlungsbedarf erkennt. bei der beharrlichkeit von xantos und co kann das zwar noch ne ganze weile dauern, aber ich denke, dass man insgeheim bei ps.de sehr genau weiß, dass man mittelfristig um professionelle moderation nicht herumkommt. aber wie das in der wirtschaft so üblich is wird herumgedruckst, ausgesessen, hingehalten, auf zeit gespielt und solange noch monat für monat fleißig gespart.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      @rootsanarchie
      Ich hab nix dagegen, dass das Thema so weitergeführt wird.
      Ich wollte lediglich bemerken, dass es nicht intendiert war, weil ich schon des öfteren hier als !Querulant" aufgefallen bin. lol.

      Aber ich begreife die blauäugigkeit nicht.
      Ich kann nur nochmals fragen, warum es irgend jemanden interessieren sollte, so lange die Quelle sprudelt.
      Und jeder hier getrackte Spieler mit einigermaßen Volume kann höchsten noch anderweitig getrackt den Anbieter wechseln.
      So lang du aber bei deinem bevorzugten (und für dich profitablen) Pokerraum spielst, bleibst du über PS getrackt und kannst nix dagegen machen.

      Wenn ich gerne ARAL tanken will, der hiesige Pächter aber unfreundlich ist, gehe ich an die nächste ARAL und fertig. Beim Pokern geht das (legal) eben nicht.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      nach der argumentation hätte ps.de längst sein komplettes angebot einstellen können und trotzdem weiter unsren rake kassieren. tun sie aber nicht. schließlich will man auch einen nachhaltigen strom an neukunden. der is nur gewährleistet, wenn immer weiter an der qualität gearbeitet wird und der ruf / das image nicht allzu schlecht is. und da kann man es sich halt auch nicht ewig leisten, jegliche kritik zu ignorieren (auch wenn man dies bis zu einem gewissen punkt natürlich immer kann und auch tut).

      is im prinzip ein ganz einfacher mechanismus. wenn sich durch eine gewisse dynamik (hier: stetig wachsende community) ein problem entwickelt (hier: unzureichende moderation), man dieses problem aber nicht angeht, wird es größer. die zahl der leute, die darüber unzufrieden sind, steigt stetig, linear dazu die threads im feedback, was wieder dazu führt, dass mehr leute auf das problem aufmerksam werden und die spirale eine ebene höher tragen. eine hohe anzahl threads im feedback zu einem thema, stellt eine gewisse form von 'öffentlichem' druck dar. zur zeit sieht man das ganz gut am thema "suche nach betreff". niemand wird den pokerraum wechseln, nur weil er mit der sufu von ps.de unzufrieden is. jetzt fehlt die suche nach betreff aber inzwischen schon 4 wochen oder länger und die zahl der user, die das gemerkt haben und die es stört, wächst. und so nimmt es seinen lauf, dass es inzwischen fast jeden tag einen neuen thread zu dem thema gibt. der druck, hier zu handeln, wächst also.

      um nochmal die kurve zum thema moderation zu kriegen: dazu hab ich ja im letzten post schon deutlich gemacht, dass ich nicht erwarte, dass hier in näherer zeit was passiert. die mechanismen greifen trotzdem. und zwar zwangsläufig. denn die arbeiten longterm.
      ja, die sache mit den tracking-knebelverträgen bringt ps.de als affiliate natürlich in ne recht komfortable position, in der sie sich eine gewisse beharrlichkeit leisten können. aber auch hier gibt es eine kritische masse (anzahl frustrierter, wütender user), ab der eine problematik nicht länger ignoriert werden kann.

      wow, klingt ganz schön zuversichtlich was ich da geschrieben hab. hoffen wir dass ich recht hab :)
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Eine hobbymäßige Moderation (gegen die per se nix einzuwenden ist) wird halt immer unprofessionell (da hobbymäßig betrieben) sein.

      Ich kann mir auch hobbymäßig selbst eine Küche zusammentischlern, die wird in meinen Augen immer die schönste sein, da ich mir mit meinen hobbymäßigen Fähigkeiten die beste Mühe gegeben habe. Im Gegensatz zu einer Küche vom professionellen Schreiner wird sie aber immer krumm und bucklig (dafür billiger) sein.

      Im Moment ist halt dem Anspruch von Ps.de mit der krummen, buckligen und billigen Küche noch Genüge getan, einem Großunternehmen steht dies jedoch schlecht zu Gesicht.
    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Der Unterschied zu anderen Großunternehmen ist allerdings, dass diese normalerweise Bilanzen und Strukturen offenlegen (müssen).
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von underdog75
      Der Unterschied zu anderen Großunternehmen ist allerdings, dass diese normalerweise Bilanzen und Strukturen offenlegen (müssen).
      hat jetzt genau was mit dem eigenen Qualitätsanspruch zu tun?
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von funmaker
      Original von Nani74
      Aktuell suchen wir für einige Räume auch noch Leute die dumm genug sind, kostenlos ein millionenschweres Unternehmen zu unterstützen


      fyp


      Ganz ehrlich es ist eine Schande, dass so ein Unternehmen mit so einem Kapital, nicht mal vom ersten bis zum letzten Mann proffessionell bezahlt und so dreist kostenlos Arbeitskräfte abschöpft. Aber wie Einstein schon sagte, es gibt eben 2 Dinge die unendlich sind... , daher findet ihr mit Sicherheit auch wieder welche und wundert Euch warums dann weiter im Forum so drunter und drüber geht, obwohl nominell genug Mods da sind.
      Da stimme ich Nani zu 100% zu! Das ist das Grundübel der ganzen Sache, dass man Moderatorenarbeit unterbewertet und dies zeigt sich dadurch, dass man absolut unflexibel ist, professionelle Moderatoren einzustellen, die von zu Hause aus ihren Job machen können und zufrieden sind, weil sie angemessen entlohnt werden. Und zwar eine Art von Bezahlung, mit der sie offen umgehen können.

      Ich finde es wirklich traurig, dass ein so großes Unternehmen, welches von der derzeitigen Krise wohl weniger betroffen scheint, glaubt, so eine Bezahlung wäre ein Luxus, den man sich nicht leisten kann.

      Wenn man Leute einstellt, die z.B. 8-10 h für das Forum und die Mitglieder da sind, schafft man etwas, was der Community zu Gute kommt, nämlich Vertrauen! Und man hätte Mitarbeiter, die sich absolut mit dem Unternehmen identifizieren und die von den Mitgliedern respektiert werden.

      Wenn man Kenntnisse darüber hat, was so manch ein Coach für ein Video bekommt und das in Relation dazu setzt, wie ihr Moderatoren "entlohnt", dann müsste man sich eigentlich schämen. Ihr wollt doch so professionell sein, aber an dieser Stelle seid ihr so, wie alle Unternehmen, die maximalen Profit sicherstellen wollen/müssen.

      Und ich finde es traurig, dass keiner aus der Führungsetage den Mut hat zu sagen: "Das müssen wir ändern, die Arbeit der Moderatoren verdient auch Anerkennung in Geld. Und das müssen wir uns leisten können!"

      Und dann kommt immer das Lieblingsargument: "Wir können keine Vollmoderation liefern!" Das ist FALSCH! Ihr wollt es nicht, weil ihr, solange es Leute gibt, die etwas nahezu umsonst machen, natürlich darauf zurückgreift. Das könnte ich noch verstehen, wenn sich ein Unternehmen im Aufbau befindet. Aber ich denke, PS kann sich das mittlerweile leisten. So viel verdient man dann ja als prof. Mod auch wieder nicht.

      Gruß
      funmaker
      Grunsätzlich hat Nani ja recht....grosses ABER..... willkommen im Internet. Schau dir mal grosse Online-Netzwerke an. Was glaubst du verdienen all die Ingame-Netzwerke an Werbung? Was glaubst du weshalb die so viel verdienen? Wegen der grossen Anzahl wiederkommenden Mitglieder, welche hauptsächlich wegen dem Forum wieder kommen? Richtig! Glaubst du die Moderatoren erhalten dort etwas? Nein.
      Ogame; lange eines der grössten Browsergames....glaubst du die Mods kriegen dort etwas nicht? Nicht mal die Game Admins wurden bezahlt. Wieso nicht? Weil es nicht üblich ist.

      @funmaker; was willst du mit deinem Post bezwecken? Erst verlangst du, dass Mods eingestellt werden, welche 8-10h am Tag hier reinschauen und am Schluss sagst du dann 'So viel verdient man dann ja als prof. Mod auch wieder nicht'....ja was denn nun? Verdien tman, oder verdient man nicht?
      So weit ich weiss, kriegt man (Stand: heute) als Mod den Diamond-Status für die Zeit wo man Mod ist (man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege). Den Diamond-Status kriegt man normalerweise ab 7500 SP. Für mich als FT Spieler würde dies bedeuten, dass ich im Monat 3500$ Rake bezahlen müsste. Würdest du heute, als Silbermitglied, Mod werden hättest du also quasi 'Einnahmen' von ~3'000$. Und wie viele Pflichtstunden waren das nochmals welche du erbringen musstest? Denke 3'000$ Netto, auch wenn du diese nur als 'Gegenwert' und nicht Bar auf die Kralle erhältst ist doch sehr grosszügig.

      Um nochmals darauf zurückzukommen wie 'blöd' die Leute welche sich freiwillig als Mod melden doch sind.....dem zur Folge ist die hälfte der Mitglieder total bescheuert und gehört auf der Stelle weggesperrt. Es gibt nämlich, so munkelt man hier in den Gängen von PS, sogar Leute welche Fischen bei der weiterentwicklung helfen. Gegner heranzüchten?! Wo kommt man denn da hin? Ist doch total bescheuert?! ?(

      Ansonsten ist hier halt mal wieder, mehr oder weniger, die komplette Prominenz von 'cry me a river' am rumheulen. Wird langsam langweilig.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von Th0m4sBC
      Den Diamond-Status kriegt man normalerweise ab 7500 SP. Für mich als FT Spieler würde dies bedeuten, dass ich im Monat 3500$ Rake bezahlen müsste. Würdest du heute, als Silbermitglied, Mod werden hättest du also quasi 'Einnahmen' von ~3'000$.
      einfachnurlol
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von rootsanarchy
      Original von Th0m4sBC
      Den Diamond-Status kriegt man normalerweise ab 7500 SP. Für mich als FT Spieler würde dies bedeuten, dass ich im Monat 3500$ Rake bezahlen müsste. Würdest du heute, als Silbermitglied, Mod werden hättest du also quasi 'Einnahmen' von ~3'000$.
      einfachnurlol
      Mir ist schon klar, dass es nicht 1 zu 1 umgerechnet werden kann.... aber es soll ja auch nur einem Vergleich dienen. Ich war schon in vielen grossen Communites Mod, Supermod und sogar Admin. Das ist in der Regel zu 100% Ehrenamtlich, soll heissen, du kriegst keine Gegenleistung. Nur, der Arbeitsaufwand ist der selbe, egal ob du mod bei Indiablo.de oder Pokerstrategy.com bist. Bei letzteren gibt es wenigstens etwas :rolleyes:
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Original von Mave34
      Original von underdog75
      Der Unterschied zu anderen Großunternehmen ist allerdings, dass diese normalerweise Bilanzen und Strukturen offenlegen (müssen).
      hat jetzt genau was mit dem eigenen Qualitätsanspruch zu tun?
      Jedenfalls habe sie dich als Querulant nicht eingetstellt.
      Nach deiner sonderbaren Aktion war das auch richtig so.
      vielleicht kommen ja bald pof. Mods.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      [quote]Original von Th0m4sBC
      [quote]Original von funmaker
      Original von Nani74
      Aktuell suchen wir für einige Räume auch noch Leute die dumm genug sind, kostenlos ein millionenschweres Unternehmen zu unterstützen


      fyp
      ....
      @funmaker; was willst du mit deinem Post bezwecken? Erst verlangst du, dass Mods eingestellt werden, welche 8-10h am Tag hier reinschauen und am Schluss sagst du dann 'So viel verdient man dann ja als prof. Mod auch wieder nicht'....ja was denn nun? Verdien tman, oder verdient man nicht?
      So weit ich weiss, kriegt man (Stand: heute) als Mod den Diamond-Status für die Zeit wo man Mod ist (man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege). Den Diamond-Status kriegt man normalerweise ab 7500 SP. Für mich als FT Spieler würde dies bedeuten, dass ich im Monat 3500$ Rake bezahlen müsste. Würdest du heute, als Silbermitglied, Mod werden hättest du also quasi 'Einnahmen' von ~3'000$. Und wie viele Pflichtstunden waren das nochmals welche du erbringen musstest? Denke 3'000$ Netto, auch wenn du diese nur als 'Gegenwert' und nicht Bar auf die Kralle erhältst ist doch sehr grosszügig.
      Was soll das denn bitte schön für eine Rechnung sein? Das ist ja wohl eher als Witz gemeint oder was? Ich wollte nur klarmachen, dass PS, wenn sie Vollzeitmods haben, denen auch nicht sehr viel Geld bezahlen können/wollen, wenn man sich hier sträubt, überhaupt etwas zu bezahlen. Und hier wird sich auch nichts ändern, solange Leute die Arbeit zu den jetzigen Konditionen leisten. Das muss halt jeder für sich selbst entscheiden.

      Ich find´s halt unverschämt, an diesem Punkt zu sparen und das es über diese Arbeit ohne Entlohnung auch gar keine Diskussion gibt. Das ist halt ein Teil der Ausbeutung, gegen die sich jeder wehren kann oder auch nicht. Die Mods sind aber deshalb nicht dumm, ganz bestimmt nicht. Man muss halt nur mal das System hinterfragen, seine Eier in die Hand nehmen und eine Entscheidung treffen.

      Gruß
      funmaker
    • LaPulga77
      LaPulga77
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2008 Beiträge: 378
      Lass es doch einfach mal gut sein.
    • 1
    • 2