ICM Trainer Frage

    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      Moin Leute,

      ich trainiere gerade mit dem ICM Trainer und wollte mal fragen wie viel % man so erreichen sollte. nach 150 Situationen bin ich bei 84% (natürlich noch zu wenig), aber habe auch gerade erst angefangen. Wie viel trainiert ihr damit?

      allerdings komme ich mit 2 situationen im ICM bicht klar: (falls falsches forum, bitte verschieben!)

      1: Ich bin als bigstack mit 4k im SB. 3 weitere spieler mit jweils 3-3,2k. CO und BU folden. (blind 200/400)
      da sagt mir der icm ich soll mit any two pushen! das scheint mir unlogisch.

      2: ich bin als smallstack (2k) mit 2 leuten mit jeweils 6k am tisch. blinds sind 100/200.
      auch hier sagt mir der ICm ich soll als SB, wenn der BU gefoldet hat , auch any two pushen


      wahrscheinlich tretetn in zukunft noch einige fragen auf. gibt es en icm forum?

      Kraese
  • 5 Antworten
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      Da ich selbst sogar als schlechtes Beispiel vom Entwickler des SnG Wiz als Argument gegen Implementation von NASH zitiert werde (ich bin soooo stolz auf mich :f_mad: ) , bin ich wohl ein Experte im ICM/Nash/SAGE fail.

      Der ICM Trainer pusht nach NASH Ranges, die nur als äusserst grobe Richtlinie für das praktische Spielen verstanden werden können ... da diese von einem perfekten Spiel aller Beteiligen ausgeht.
      Sobald jemand "falsch" spielt zerstört er das NASH Equilibrium, dies führt dazu, dass man (jedenfalls auf den Mikros) oftmals deutlich tighter Pushen und vor allem Callen sollte als es der ICM Trainer vorschlägt.

      Ich selbst versuche jeden Tag 100-150 sehr knappe Entscheidungen zu trainieren, es ist halt aber immer wichtig im Hinterkopf zu haben wie realitätsfern NASH teilweise ist.

      Vor allem bei Any2 Pushes wäre ich äussert vorsichtig. Auch mag NASH/ICM Trainer 22-55 und A2-A5o und div. andere nicht so überragende Hände sehr gerne und pusht diese äussert loose.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.819
      dann ist das icm training doch gar nicht soooo optimal, wenn ich deinen post richtig vertsanden hab :P
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      Ich benutze ihn gerne um zu überprüfen wie loose ich nach NASH hätte callen/pushen dürfen und vergleiche es mit SNG Wizard Ranges/meinem Spiel.

      Für mich war er halt in der Weise nützlich, dass ich ein "Gefühl" entwickelt habe wie ich nach NASH pushen könnte. Das Problem ist halt immer das Anpassen an die Gegner, welche selten so optimal spielen.
      Es ist "the lesser of two evils" ... die Push/Fold Tabellen sind halt leider oftmals nicht wirklich so sinnvoll, da ist es wohl häufig besser nach NASH zu pushen.
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      zuerst zum OP-erstes Beispiel:
      ThinkingPlayer würden dich an der Bubble so tight callen, dass du hier sehr profitabel Any2 pushen kannst. Sie haben auch nach einem Fold noch einen vernünftigen Stack und würden mit einem Call riskieren zu bubblen. Erfahrungsmäßig machen sich darüber aber viele Spieler auf niedrigen Levels wenig Gedanken, deren Gedankengang ist eher: "Der hat schon 3mal gepusht" oder "Ui ein Ace"... Insofern ist ein wenig Anpassung erforderlich, Leute merken es sich, wenn du ihnen einen Walk gibst und respektieren deine Pushes weit mehr.

      Original von BrokenOne
      ...
      Der ICM Trainer pusht nach NASH Ranges, die nur als äusserst grobe Richtlinie für das praktische Spielen verstanden werden können ... da diese von einem perfekten Spiel aller Beteiligen ausgeht.
      Sobald jemand "falsch" spielt zerstört er das NASH Equilibrium, dies führt dazu, dass man (jedenfalls auf den Mikros) oftmals deutlich tighter Pushen und vor allem Callen sollte als es der ICM Trainer vorschlägt.
      ...
      Tighter pushen weil die Gegner zu loose sind und tighter callen weil die Gegner zu tight sind? Da versteh ich die Logik nicht so recht, was sind sie denn nun? Der einzige Grund tighter zu callen wäre, dass man anhand der Table Action sieht dass die ohnehin ständig gegeneinander all-in sind und man sich raushalten kann.

      €dit: Noch ne Frage - Warum schreibst du Nash eigentlich in Großbuchstaben, ich dachte das wär ein Name?
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      Mhh gute Frage.. hab wohl mal irgendwo Nash in Grossbuchstaben gesehen und übernommen :f_eek: macht wirklich nicht viel Sinn.
      Ansonsten zu meine Range Anpassung:

      Auf den Mikros wird sehr häufig "tighter" als die Nash Range gespusht, somit muss man auch tighter callen.

      Zugleich neigen die Leute dazu mit Händen wie JQo, QTs eher loose zu callen in Situationen in denen sie es nach Nash nicht dürften. Somit ist es keine dumme Idee in vielen Situationen etwas tighter zu pushen als die Nash-Range.

      Muss natürlich jeder selber abschätzen ob dies auch auf seine Seite/sein Limit zutrifft ... aber ich fahre mit einer Mittelding zwischen eher tighten SnGWizard Empfehlungen und eher loosen Nash Ranges meistens gut.