Frage zu Pokerregeln im Casino

    • Brommi86
      Brommi86
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 44
      Angenommen man spielt an nem Tisch im Casino Cashgame (Holdem NL), raist und wird von einem Spieler gecallt, dass man sich im Heads-Up befindet. Was darf gesprochen werden? Darf man über die Hand des Gegners laut sprechen (Bsp.: "Ich denke, du hast JTs und sitzt auf nem Draw")? Darf man sich zur eigenen Hand äußern (Bsp: "Ich hab TPTK - wenn du den River raist, call ich dich")? Durch Gequatsche kann man ja einen erheblichen Einfluss auf das Spiel nehmen, unabhängig davon, ob man die Wahrheit sagt oder nicht. Was ist okay und was nicht oder ist alles erlaubt, solange die Hände verdeckt bleiben?
  • 33 Antworten
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      allgemein darfst du labern was du willst, solange du in der hand bist und nur einen gegner hast.
    • HomerSektor7G
      HomerSektor7G
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 2.305
      Ich hab das auch schon erlebt, das so eine Aussage wie " wenn du erhöhst, geh ich all in" bindend war.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ich hab mal die regel gehört, dass man alles sagen kann was man will, aber nicht seine eigenen Hand verraten (lügen geht aber^^)
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.652
      Ich denke auch gerne "laut" alleine schon um die Reaktion vom gegenüber zu sehen...
    • Fruechte
      Fruechte
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2009 Beiträge: 1.549
      Original von NoSekiller
      ich hab mal die regel gehört, dass man alles sagen kann was man will, aber nicht seine eigenen Hand verraten (lügen geht aber^^)
      Gehört hast du das bestimmt, es ist aber Blödsinn.

      Du darfst soviel lügen wie du willst und natürlich darfst du auch die Wahrheit sagen.

      Zumal: wenn du die Wahrheit nicht sagen dürftest, dann wüsste dein Gegner immer, dass du garantiert lügen musst.

      Außerdem könnte man die "man darf nicht lügen Regel" auch ganz bequem umgehen (ein weiterer Grund, warum es sie auch gar nicht geben sollte): wenn du AA hast und ihm das mitteilen willst, dann sagst du einfach: "Ich habe nicht AA!".

      Da du nur lügen darfst, muss also das Gegenteil stimmen und er kann dich garantiert auf AA setzen, was du ja auch wolltest (auch wenn das in der Praxis kaum Vorteile haben sollte).

      Negreanu hat da mal was zu geschrieben glaube ich, finde ich aber gerade nicht.

      Der Link hier ist aber auch ganz interessant:

      http://pokergrump.blogspot.com/2007/12/lying-about-your-hand.html
    • Cgstyl
      Cgstyl
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2010 Beiträge: 1.212
      die leute regen mich immer voll auf die laut für alle immer denken :D aber nettes thema ich hab auch mal vor irgendwan in hohensyburg casino zu pokern .
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.099
      Trink einfach nen paar Bier oder so, dann laberst du über alles, bloß nicht über die Hand. Machts leichter. Und die Leute sind schnell so getiltet dass sie dich mit A high standrdmäßig runtercallen.
    • Fruechte
      Fruechte
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2009 Beiträge: 1.549
      Passt auch ein wenig zum Thema:

      http://www.biggerdeal.com/2007/10/05/daniel’s-wrong-i’m-10000-sure/
    • Mertensahens
      Mertensahens
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2010 Beiträge: 350
      Original von Fruechte
      Außerdem könnte man die "man darf nicht lügen Regel" auch ganz bequem umgehen (ein weiterer Grund, warum es sie auch gar nicht geben sollte): wenn du AA hast und ihm das mitteilen willst, dann sagst du einfach: "Ich habe nicht AA!".

      Da du nur lügen darfst, muss also das Gegenteil stimmen und er kann dich garantiert auf AA setzen, was du ja auch wolltest (auch wenn das in der Praxis kaum Vorteile haben sollte).
      Die Regel ist Quatsch, das finde ich auch. Aber wenn gesichert ist, dass die Aussagen "Ich habe nicht AA" eine Lüge ist, dann sagt das noch längst nicht, dass jemand AA hat. Einige andere Kombinationen wären da schon auch noch drin, um nicht zu sagen: Alle andern.
    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.448
      Original von Mertensahens
      Original von Fruechte
      Außerdem könnte man die "man darf nicht lügen Regel" auch ganz bequem umgehen (ein weiterer Grund, warum es sie auch gar nicht geben sollte): wenn du AA hast und ihm das mitteilen willst, dann sagst du einfach: "Ich habe nicht AA!".

      Da du nur lügen darfst, muss also das Gegenteil stimmen und er kann dich garantiert auf AA setzen, was du ja auch wolltest (auch wenn das in der Praxis kaum Vorteile haben sollte).
      Die Regel ist Quatsch, das finde ich auch. Aber wenn gesichert ist, dass die Aussagen "Ich habe nicht AA" eine Lüge ist, dann sagt das noch längst nicht, dass jemand AA hat. Einige andere Kombinationen wären da schon auch noch drin, um nicht zu sagen: Alle andern.
      Wenn "Ich hab nicht AA" gelogen ist, dann muss er AA haben. Wenn er nicht AA hätte, wärs ja wahr was er gesagt hat....
    • SIRAA
      SIRAA
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 70
      Wenn du in der Hand bist, gerade im Heads-Up, dann darfst du alles sagen. In den meisten dt. Casinos kannst du auch deine Hand verraten.
      Allerdings muss man im Ausland aufpassen: In Frankreich z.B. gibt es eine strikte Regel, dass deine Hand tot ist, wenn du sie verrätst.
      Folgende Situation gibt es da öfters bei unerfahrenen:
      Reg fragt im Heads-Up den Fisch: "Hast du AA?" Fisch nickt und geht all in. Fisch zeigt AA und Dealer sagt, seine Hand ist tot. Reg gewinnt den Pott mit 72.
    • BtotheA
      BtotheA
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2009 Beiträge: 102
      Original von Mertensahens
      Die Regel ist Quatsch, das finde ich auch. Aber wenn gesichert ist, dass die Aussagen "Ich habe nicht AA" eine Lüge ist, dann sagt das noch längst nicht, dass jemand AA hat. Einige andere Kombinationen wären da schon auch noch drin, um nicht zu sagen: Alle andern.
      Mal schauen, ob ich erster bin, das richtig zu stellen. Wenn gesichert ist, daß "Ich habe nicht AA" eine Lüge ist, dann muß zwangsläufig das Gegenteil wahr sein, nämlich "Ich habe nicht nicht AA" ergo "Ich habe AA". Anderes Beispiel: "Ich besitze kein rotes Auto" ist eine Lüge. Heißt somit: "Ich besitze ein rotes Auto."

      €: Naja, 2nd.
    • konsti110
      konsti110
      Black
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 1.288
      Original von HomerSektor7G
      Ich hab das auch schon erlebt, das so eine Aussage wie " wenn du erhöhst, geh ich all in" bindend war.
      solange man nicht dran ist, ist nichts bindend. erzählen kann man genug. es geht halt nur net, dass man sich z.b. multiway abspricht. man darf auch über die hand der anderen, wenn man in der hand ist, sagen, was man will. ist vollkommen wurst, ob man die wahrheit sagt oder lügt. oder denkt ihr, dann kommt der floorman und sagt "du, du, du, das war aber jetzt die wahrheit, die du gesagt hast" :f_p:
    • Brommi86
      Brommi86
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 44
      danke für die vielen antworten. =) ist ja nun alles klar.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.804
      Laut denken kann infos geben, aber man verrät auch infos darüber wie man denkt. Muss man auch bedenken.
    • Fruechte
      Fruechte
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2009 Beiträge: 1.549
      Original von SIRAA
      Allerdings muss man im Ausland aufpassen: In Frankreich z.B. gibt es eine strikte Regel, dass deine Hand tot ist, wenn du sie verrätst.
      Folgende Situation gibt es da öfters bei unerfahrenen:
      Reg fragt im Heads-Up den Fisch: "Hast du AA?" Fisch nickt und geht all in. Fisch zeigt AA und Dealer sagt, seine Hand ist tot. Reg gewinnt den Pott mit 72.
      Klingt ja total schlecht. Hast du da ne offizielle Quelle für?
    • SIRAA
      SIRAA
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 70
      Da brauch ich keine Quelle für, ich hab das alles selbst gesehen!
      Ist mindestens in allen Barriere Casinos so. Und das sind die meisten in Frankreich.
      Da wird auch der Tisch nicht nur per Video aufgenommen, es gibt sogar ein Mikrofon. Und mindestens 2x pro Abend wird im Überwachungsraum angerufen, um zu fragen, von wem die 2€ zu viel im Pot stammen.
      Das Beste ist aber immer noch, dass 4% uncapped geraket wird und der Pot immer komplett gezählt wird, um dann die Summe in einem kleinen Tischcomputer einzutippen.
      Vertippt sich der Croupier mit dem kleinen fummeligen Stick, dann wird der Floorman gerufen und per Mastercode wird dann die Eingabe gelöscht.

      Ach, ich könnte ewig so weiter machen. Ist echt spassig da.
    • EuropeanFish
      EuropeanFish
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 762
      Original von konsti110
      Original von HomerSektor7G
      Ich hab das auch schon erlebt, das so eine Aussage wie " wenn du erhöhst, geh ich all in" bindend war.
      solange man nicht dran ist, ist nichts bindend.
      bin mir nicht sicher obs da evtl verschiedene hausregeln gibt, aber in österreich schon öfter gesehen, dass out of turn ansagen bindend waren, vorausgesetzt die action vorher hat sich nicht geändert.

      wenn zwischen der ansage und dem handeln ein raise kam war quasi neue spielsituation und die aussage nicht mehr bindend, konnt dann callen,raisen oder folden
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      "Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken! Denke nie, denn wenn du denkst du denkst, dann denkst du nur du denkst, gedacht doch hast du nie!"
    • 1
    • 2