Poker ist ein Hurensohn

    • TenZoSupra
      TenZoSupra
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 226
      auf die letzten 4k hände 13 stacks down (gut 1vllt vertiltet)
      aber ey wtf? verdammt wie rafft ihr euch den jedesmal auf genauso weiterzuspielen immer mit dem glauben "wird schon wieder laufen"?

      seit fucking einer woche komm ich nach hause ruh mich aus und geh ganz gemütlich drann denn irgendwann muss es ja wieder up gehen ha..... weit gefehlt ich idiot. erstmal treff ich in letzter zeit n scheiss quasi nie das board
      und von den 2 outer suckouts will ich gar nicht anfangen....


      hab mir auch eingeredet das es ja wieder in den normalzustand gehen muss,
      da ich in den wochen davor ganz gut gerunnt bin aber.... ?(

      ich nutz auch weiterhin content (seit den letzten sessions hab ich ja jede menge fürs HBF) aber ich glaub irgendwie nicht das es den pros auch so ergangen ist schlieslich brauch ich ja mindestens die selbe zeit um wieder auf den gipfel meines graphens zu kommen und was wenns dann wieder losgeht? ich glaub dann vergess ich mich :s_cry:

      dont fuckin know glaub ich werd mal ne pause einlegen und nur noch content nutzen
  • 6 Antworten
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Manche kommen damit klar weil sie einfach schon weitaus schlimmeres erlebt haben ;) Wenn man erstmal sicher sein kann das Limit zu schlagen machen einen solche Rückschläge auch weniger aus. Was nicht heißt das es trotzdem extrem nervig und aufreibend ist. Aber man muss es akzeptieren, denn erst die Samplesize wird zeigen ob man Winner ist oder nicht. Und für Samplesize ist das BRM da, wenn man sich daran hält wird man praktisch nie aufgrund von Varianz broke gehen, sondern weil man zu schlecht ist oder tiltet.

      4k Hände sind eben rein garnix^^
    • TenZoSupra
      TenZoSupra
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 226
      ja stimmt schon aber overall hab ich auf ca 30k hände ca 5.3bb/100
      das geht ja denk ich in ordnung aber ich hab angst(und daran muss ich unbedingt arbeiten) vor solchen abstürzen.

      auch wenns auf meinem limit nur pennys sind auf die ich nicht angewiesen bin aber es nervt wirklich.

      naja werd jetzt erstmal pause machen und content nutzen
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo TenZoSupra,

      Gemäß den neuen Richtlinien in der Sorgenhotline verschiebe ich den Thread in den Frustabbau.

      @Topic:

      Die Pokerwirklichkeit ist so. Vielleicht hilft dir die folgende Überlegung:

      Wie wenig gehört dazu, damit eine Hand kippt? Es muss ja nur eine Karte kommen, die einen Draw ankommen lässt. Eigentlich ist selbst der größte Trash ein Draw. Einige Hände habe ich im Freeplay aus dem Big Blind mit 72o gewonnen.

      Wenn du als Favorit All-in gehst und eine ungünstige Karte kommt, verlierst du deinen Stack. Das wirkt sich auf kurze Sicht verheerend auf deine Winrate aus. Du brauchst hunderte oder tausende von Händen mit "normaler" Winrate, um den einen Suckout auszugleichen. (Vielleicht war es aber gar kein Suckout und Villain hatte die Odds zum call)

      Genau diese Suckouts verhelfen dir aber zu deinen Gewinnen. Ein schlechter Freizeitspieler wird die nächsten Male genauso spielen. Nur, was einmal geklappt hat, klappt eben nicht immer.

      Du musst allerdings sicherstellen, dass du zu den ca. 10% besten Spielern auf deinem Limit gehörst. Tilt ist dabei dein größter Feind. Denn um einen vertilteten Stack zurückzugewinnen, musst du lange arbeiten, s. o.

      Deshalb kann der Rat nur lauten: arbeite ständig an deinem Spielverständnis und lerne, Verlustphasen als Teil des Spiels zu akzeptieren. Und vermeide den Tilt!

      Gruß

      wespetrev
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      tjoa.. ich hab heut auf etwa 1k Hände 11 Stacks verloren....
      War alles dabei. Von KK vs AA über AA im 3bet-Pot gegen 555, Secondnutflush vs Nutflush, Trips gegen stärkere Trips, Set over Set.
      Hab mich wie bei der vrsteckten Kamera gefühlt...
    • TenZoSupra
      TenZoSupra
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 226
      danke wespetrev für deinen informativen post.
      diesen und viele andere auch versuche ich mir auch ständig vor augen zu halten und werde hart an mir arbeiten um solche phasen mit leichtigkeit zu überwinden.

      entschuldigt bitte im nachhinein die überschrift, habe diese leider im tilt
      erstellt aber eigentlich gehören bzw sollen solche ausbrüche zu meinen fremdwörtern gehören.

      euch allen noch einen schönen sonntag abend
      gruß TenZoSupra
    • Jahan
      Jahan
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.245
      hab jkeinen thread von der überschrift her gefundn der zu meiner hand passt also missbrauch ich deinen weil wollt keinen eigenen aufmachen!

      zum thema: es geht als guter spieler schneller hoch als runter also kopf hoch!



      edit by michimanni
      Mit dem Verweis auf die neuen Richtlinien im Frustabbau editiere ich Deinen Post.

      Es gibt nicht unübersichtlicheres als eine unkonvertiere Hand. Die wichtigen Informationen müssen mühsam rekonstruiert werden und sorgen für unnötigen Arbeitsaufwand. Du kannst verschiedene Handkonverter benutzen, um die Hände hier im Forum vernünftig darstellen zu können, wie z.B. diese hier:

      Der PokerStrategy.com Poker Hand Converter

      Texas Grabem

      FlopTurnRiver Handconverter

      WeakTight Handconverter