shorthanded content für fullring

    • bertms
      bertms
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 68
      Hab nicht so den grossen Bock auf Shorthanded, aber mir kam der Gedanke,
      dass es trotzdem sinnvoll sein müsste, den Shorthanded-Content durchzuarbeiten:

      Weil ich ja jedes Mal, wenn early alles durchfoldet (3 folds in a row bei 9, 4 folds bei
      10-er-Tischen) ich dadurch faktisch an einem Shorthanded-Tisch sitze und das dann
      eigentlich auch optimal shorthanded gespielt werden müsste. Sooo selten kommt das
      ja nicht vor.

      Denk ich da richtig, oder hab ich nen Denkfehler drin?
  • 2 Antworten
    • n8r8r
      n8r8r
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2010 Beiträge: 166
      Fullring hast du immer den Unterschied, dass der BB und SB seltener bezahlt werden müssen. So gesehen bist du Shorthanded genötigt looser zu openraisen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Im Endeffekt hast du mit deiner Aussage recht, ABER die loosen Fische spielen auf beiden Varianten gleich, die regulären Spieler allerdings sind bis mindestens NL200 eine Sache für sich.

      Die regulären Spieler spielen FR wesentlich passiver und weaker und passen sich auch nicht so richtig an die geänderten Dynamiken an, ob da jetzt 3 oder 5 weniger Leute am Tisch sitzen. Die spielen IHR Spiel runter und das wars.


      Du darfst unsere content sektion übrigens nicht so einschränkend sehen. Wir versuchen Konzepte zu vermitteln. Wenn du das Konzept Cbet z.b. verstanden hast, dann kannst du das anwenden egal ob da 9 3 oder 100 Spieler am Tisch sitzen. Auch das Konzept Isolationraises ändert sich nicht -> je später unsere Position ist, desto sinnvoller wird es einzelne Limper zu isolieren etc.

      WIE du den Content letztendlich in DEIN Spiel übertragst ist deine Sache.