Microlimits unschlagbar als TAG?

    • Snews
      Snews
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2008 Beiträge: 98
      Hallo erstmals,
      verzeiht mir, falls es einen ähnlichen Thread schonmal gab, aber per SuFu kam nichts raus.
      Nun zum Thema: Hab vor etwa 1.5 Jahren hier mit dem Pokern angefangen&hab mich bis NL50 hochgekämpft gehabt mit dem Standard ps.de TAG Style welches in der Strategieabteilung mir vermittelt wurde und es hat alles wunderbar geklappt. Hab dann nach einer hässlichen Session den Rest ausbezahlt und Poker auf Eis gelegt. Das war auf PP.

      Nun hab ich vor 10 Tagen wieder angefangen (diesmal auf Pokerstars), 200$ eingezahlt und ich war entsetzt wie tight die micros nun sind! Vorbei sind die Zeiten wo KJ preflop gepusht wurde von den Fishes. Hab mich mal versucht mit dem TAG spielstil, aber es war schlicht und einfach zu unprofitabel, bzw. in meinen Augen suboptimal. Spiele NL10FR an 12 Tischen ohne Stats (mit meinem Laptop ist es einfach zu langsam mit Pokerelephant&hab noch nicht genug cash für HEM).
      Spiele jetzt bisschen LAGiger mit VPIP 23, PFR 16 und habe über 15k Händen 11BB/100 Hände (Ich weiss, ist nicht aussagekräftig).

      Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht auf den tiefen Limits?

      Gruss

      Snew

      PS: Der Titel ist etwas provokativ, die Frage hier ist eher, ob LAG optimaler ist ;)
  • 18 Antworten
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      go for SH
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      die Frage, ob die Mikrolimits schlagbar sind, frage ich mich auch ständig, wenn ich wieder mal ein 5tel der Bankroll an den Fixed Limit-Tischen verblasen habe.
      So hab ich heute zum Beispiel wieder mit AA einen Pot verloren, weil der mit J2s gecallt hat und ein 2Pair am Turn gemacht hat. Aber OK, es war suited.

      Weiß nicht, wie es die NL-Spieler sehen, aber ich denke, die werden dir auch sagen, daß man als TAG die Mikros schlagen kann ;)
    • Snews
      Snews
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2008 Beiträge: 98
      Original von Bliss86
      go for SH
      Stimmt, hab erst jetzt gesehen, dass es überhaupt NL10 SH gibt, auf PP war das früher anders

      @Merc: Dass sie schlagbar sind als TAG, dessen bin ich mir sicher, aber ich wage zu bezweifeln, dass man die höchste Winrate damit hat
    • Merc190E
      Merc190E
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1.402
      Das TAG immer der optimale Stil ist, denk ich auch nicht. Aber das mit LAG immer profitabel zu spielen ist, glaub ich genauso wenig.

      Man muß sich immer den jeweiligen Gegnern anpassen.

      Worauf ich aber eigentlich aufmerksam machen wollte und mir nicht geglückt ist, dieses ist das FL-Strategieforum ;)
    • Rheingold77
      Rheingold77
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 538
      Wie es aussieht kommst du gut klar. Wenn dein Skill besser ist als der deine Tischgenossen kannst du klar looser spielen und damit auch deine Winrate nach oben bringen. Vor allem wenn fast alle TAG am Tisch sind (da wäre es recht unprofitabel das gleiche zu machen).
      Haha, Fixed Limit, right.
      Mods!!! please verschieben.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich habe schon lange nicht mehr auf den Micros gespielt, ABER wenn die Gegner auf den Micros gut wären, dann würden sie nicht auf den Micros spielen. (offensichtlich^^)

      Jetzt ist es sicherlich so das mittlerweile fast jeder schon mitbekommen hat (bei soviel Pokerliteratur auch unmöglich) das man evtl. nicht 90% der Hände openlimped. An Zeiten in denen AKTIV mit KJo etc. Preflop All In gegangen wurde kann ich mich jedenfalls nicht errinern, weil ich die Microlimits als sehr passiv in Errinerung habe und ich Geld drauf wetten würde, dass sich das nicht großartig geändert hat. Evtl. sind die Spieler jetzt etwas tighter geworden.

      Ein looser Stil ist dann möglicherweise profitabel, wenn die Fische immer noch viel callen (und du eine große Edge gegen sie hast) und die regulären Spieler ZU TIGHT spielen. Du kannst dementsprechend oft mit den Fischen Pötte spielen und die regulären Spieler passen sich an deine Aggression zu 95% gar nicht an ODER sie fangen an Hände zu callen und zu 3-betten mit denen sie gar keine Erfahrung haben. (und das meistens auch noch wenn sie keine Position haben)

      Ob Lag oder Tag optimaler ist, kann man nicht so sagen. In NL wird das Geld POSTFLOP gewonnen.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      everyone is solid.

      im ernst: das was ghostmaster sagt.
    • CCibe
      CCibe
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 618
      Kann mir mal einer erklären wo bei 11BB/100 das Problem liegt?
    • s461877
      s461877
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 538
      nur weil die leute preflop tighter spielen heisst das ja nicht, dass sie danach nicht wahnsinnig viele fehler machen... mal davon ab, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass man auf den ganz kleinen limits nicht auch genügend alles spielende fische findet... gibt doch locker auf nl50/100 von der sorte noch genug...
    • Johnnny777
      Johnnny777
      Global
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 745
      Original von Ghostmaster
      Ob Lag oder Tag optimaler ist, kann man nicht so sagen. In NL wird das Geld POSTFLOP gewonnen.
      In FL wird das geld also PREFLOP gewonnen?.. oder warum betonst du das so? ^^

      und das bei NL das geld immer postflop gewonnen wird stimmt ja auch nicht ganz.. siehe SSler
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      In FL ist die Preflopentscheidung schon deutlich wichtiger, da man Postflop durchgängig bessere Odds bekommt. Auch bei der SSS/SNGs/MTT ist die Handselektion Preflop wichtiger, da man meistens nur sehr begrenzten Spielraum Postflop hat.
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Vielleicht liegt es ja an der Pokerseite, aber ich habe bisher nicht erlebt, dass es im Vgl zu früher nennenswert tighter geworden ist. Ich habe selbst jetzt auf NL50SH ohne Stats das Gefühl, eine deutliche Edge gegen meine Gegner zu haben und spiele oft Pötte gegen 2-3 Gegner.

      ich muss aber auch gestehen, dass ichs langsam selbst eigenartig finde.
    • FlipWTal
      FlipWTal
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 607
      Original von CCibe
      Kann mir mal einer erklären wo bei 11BB/100 das Problem liegt?
      #2
    • KillingFlo
      KillingFlo
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 205
      Quit stars ^^
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.674
      Original von FlipWTal
      Original von CCibe
      Kann mir mal einer erklären wo bei 11BB/100 das Problem liegt?
      #2
      this ?(
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      Original von busfahrer09
      Original von FlipWTal
      Original von CCibe
      Kann mir mal einer erklären wo bei 11BB/100 das Problem liegt?
      #2
      this ?(
      nochmal lesen.... :rolleyes:

      die Winrate hat er ja erst SEITDEM er nichtmehr "Tag" spielt.
      Und er will ja gar nicht über seinen momentanen Spielstil reden sondern über "Tags"...
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Man muss wirklich dazu sagen, dass bei manchen Plattformen manche Spielvarianten auf den Mikros wirklich extrem tight sind. Da fallen mir Full Tilt bis FL 0.25/0.50 ein und Party bis NL10. Das liegt wahrscheinlich daran, dass von gewissen Pokerschulen Leute mit ner Ausbildung da hingeschickt werden.

      Es entspricht leider der Wahrheit, dass man gegen einem Fisch, dem ein SHC in die Hand gedrückt wurde, massig an Edge verliert. Deswegen sollte man sich imo einfach mal auf anderen Seiten umschauen.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.798
      Im Grunde geht es doch darum den Gegner zu exploiten ohne selber nicht allzu groß exploited zu werden.
      Wenn du herausfindest welche weaken Punkte der Gegner in seinem standartmäßigen Gameplan drin hat, haust du da rein so lange bis er das ändert.