exakte rechtslage livepoker

    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      hi
      also das hat nicht direkt w as mit dem anderem thema zu tun daher plz keine links dahin xD

      also. frage ist, wie ist die rechtslage genau bzgl. poker in dt. aber bezogen auf livepoker. also was ist erlaubt und was nicht.

      sind tournaments erlaubt, also 5e jeder und gewinner bekommt was etc.
      cashgame ist ja afaik nicht erlaubt!?
      sind große öffentliche turniere ohne antrittsgeld erlaubt?
      sind oben genannte tournaments öffentlich erlaubt?
  • 18 Antworten
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Was ganz klar erlaubt ist, ist Pokern in staatlichen Casinos (Schenefeld, Potsdamer Platz usw) und imo alles was die GPPA macht (sonst könnten sie das ja nicht so öffentlich machen ^^). Ganz klar illegal sind hingegen Homegames um echte Werte.
      Alles andere ist schwammig.
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      also homegames und sachpreise sind imho auch illegal. also jeder setzt sein auto oder sowas :D
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      hab "echtes Geld" durch "echte Werte" ersetzt. Das schliesst dann auch Fahrzeugpapiere, Reisepässe und Unterwäsche mit ein. :D
    • Celial
      Celial
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2005 Beiträge: 347
      in irgendnem dsf bericht war da doch auch so eine pokerveranstaltung wo alle eintritt bezahlt haben, und dann spielen konnten, und am ende gabs ne reise nach vegas
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Ja,... das hat die GPPA gemacht und die wird wohl eine Art "Gewinnspiellizenz" haben nehme ich an...

      Was z.B. erlaubt ist, ist eben ein freeroll wie auf den RL-Treffen, da man nur gewinnen, nicht aber verlieren kann.

      mfg
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      die machen fast jedes Wochenende irgendwo in Dt. nen Turnier. Aber das is halt stark auf den Gewinn der GPPA ausgelegt. Für uns ist da also wenig zu holen.
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      oh, strippoker is verboten shol? fuck :(
    • Gali76
      Gali76
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2005 Beiträge: 7
      Ich könnte mir vorstellen, das Pokern um Sachpreise sogar legal wäre. Sonst wären ja sämtlichste Sammelkartenspiel-Turniere illegal.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      wenn sammelkartenspiele unter der Kategorie Glücksspiele laufen, aber ich glaube das tun sie nicht. Im Gebiet Magic zB fliesst imo auch nicht soviel Geld, dass da wirkliches Interesse vom Staat sein könnte, sich dafür zu interessieren.
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Original von Gali76
      Ich könnte mir vorstellen, das Pokern um Sachpreise sogar legal wäre. Sonst wären ja sämtlichste Sammelkartenspiel-Turniere illegal.
      denke ich auch dass das legal ist. Ich kann mich erinnern, dass es früher (schon lange her) von der zeitung immer so ein Turnier gab:
      "Skat kloppen um die Weihnachtsgans". Die ßberschrift war irgendwie so bescheuert, dass ich mir das behalten hab. ;)
      Ob's da ein startgeld gab, weiß ich nicht mehr genau, aber ich meine schon.
    • madbutt
      madbutt
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2005 Beiträge: 28
      ja aber skat != Poker

      Skat ist erlaubt - Poker nicht.

      Genauso wie z.B Schafkopf. Sllerdings werden bei dem Spiel alle Karten ausgeteilt, und ich glaube das ist der entscheidende Faktor. Du weißt, dass irgendeine bestimmte Karte noch im Spiel ist wenn man mitzählt und aufpasst.

      Hier gibt es auch Schafkopf-Turniere mit 300 Spieler zu je 10Euro Startgeld.
      Insgesamt 10 Turniere bei denen man sich fürs "Masters" qualifizieren kann.
      30000 Euro im Spiel und kein Mensch hat was dagegen.... ;(
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      na dann, klingt ja logisch :rolleyes:
      ich hätte gedacht, kartenspiel ist kartenspiel. aber hab wohl verdrängt, dass wir hier in deutschland sind...

      ich frag mich wer sich sowas ausdenkt. naja, hängt wohl mit traditionen zusammen, wahrscheinlich aus dem gleichen grund warum alkohol erlaubt und THC verboten ist ;)
    • madbutt
      madbutt
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2005 Beiträge: 28
      alkohol = Drogen der Christen
      THC = nicht

      :D
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      nicht zu vergessen ist magic auch ein kartenspiel bei dem man antrittsgeld bezahlt und sachpreise bekommt (bei kleinen turnieren jedenfalls)
      aber das ist erlaubt... aber da beschwert sich wahrscheinlich einfach keiner xD
    • realwizard
      realwizard
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 73
      skat ist definitiv kein glückspiel in deutschland. an was genau das juristisch festgemacht wird kann ich nicht sagen. einige spielprinzipien sind sich sogar relativ ähnlich. für den skat lassen sich ja auch sowas wie outs berechnen, wird beim skat nur nicht so genannt, und je nachdem welche karten gefallen sind lassen sich auch verschiedene wahrscheinlichkeiten ausrechnen.
      ich denke die vermutung dass es daran liegt dass alles karten von je einem spieler gesehen werden, also keine karte existiert die niemand sieht, könnte richtig liegen.
      Da ich selbst jedoch öfters skatturniere gespielt habe kann ich definitiv sagen dass dort sehr viel um geld gespielt wird, sowohl in den turnieren als auch am rande von ofiizielen turnieren, z.B deutsche meisterschaft.
    • jababba
      jababba
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2005 Beiträge: 479
      naja, wenn man es genau betrachtet, is skat ja fast ein bisschen mehr glücksspiel als schafkopf... beim schafkopfen haben 4 spieler je 8 karten, beim skat 3 je 10 und 2 im skat. da die zwei im skat nicht ins spiel kommen, sind ja quasi nicht alle im spiel und die nicht spieler können nicht davon ausgehn, dass diese zwei karten nch auf der hand liegen -> also auch wiede reine geringe form des glückspiels.

      nichts desto trotz ist es halt einfach akzeptiert.. ich denk mal des liegt auch im lauf der zeit, wenn sich poker irgendwann etabliert wird es auch relativ normal sein, so wie es jetzt mit skat und schafkopf der fall ist
    • realwizard
      realwizard
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 73
      skat und schafskopf sind ja beide als "nicht-glückspiel" anerkannt.. und vielleicht kommt poker auch dahin, im moment halte ich das aber für nicht realistisch, den an den casinos verdient der staat ja schön mit.