Poker ohne zu bluffen

    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      jo frage war auf nl bezogen. seh grad das spiel von ferguson auf den highstakes und der letzte bluff is solang her, dass ich mich nichma mehr dran erinnern kann. er spielt nitty und ne reine valueline und es funktioniert.

      kla blufft er auch etc. aber deswegen kam ich eben auf die frage, wie weit man eig mit ner REINEN valuenitline kommen würde. denke im casino würde man mit nem perfekten nitvalue nobluffgame auch was reißen. aber das war eben die frage. finds eben interessant, weil poker immer das bluffgame is

      //aso ich habe nie behauptet, dass das in irgendeiner weise profitabler is als ein anderer spielstil
    • nairoon
      nairoon
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2007 Beiträge: 349
      Spieltheoretisch perfektes Pokern (im NL Bereich) existiert nicht ohne Bluffs. Im Prinzip geht es immer darum, deinen Gegner in eine Situation zu bringen in der es für ihn egal ist ob er foldet oder callt, sprich ein call den Erwartungswert 0 hat.

      Vereinfachte Riversituation: Du hast entweder eine sehr starke Hand oder Air. Dein Gegner hat eine mittelstarke Hand welche deine Bluffs schlägt. Bettest du nun Potsize am River, bekommt dein Gegner 2:1 Odds, das heisst er muss in 33.3% der Fälle gut sein. Worauf ich hinaus will ist, dass du in diesem Falle mit diesem Riverbetsizing 33.3% Bluffs und 66.6% Valuehände in deiner Range haben solltest. Hast du genau diese Bluff/Valuebetting Frequenz ist es egal für deinen Gegner ob er callt oder foldet da beides den EV=0 hat, respektive falls er nicht mit der richtigen Frequenz callt immer einen Fehler macht. Das heisst er foldet entweder zuviel auf deine Bluffs oder er zahlt deine Valuehands zu oft aus.

      Bluffst du nun nie in einem solchen Spot, wird dein Gegner immer folden wenn du bettest da du immer eine Valuehand hast und so spieltheoretisch optimal gegen dich spielen.

      Natürlich ist das ein sehr vereinfachtes Beispiel. Jedoch treten solche Situationen (nicht nur am River) häufiger in komplexerer Form auf als man denkt.

      Noch was:
      Natürlich kannst/solltest du deine Frequenzen gegen schlechte Gegner oder Nits entsprechend anpassen. D.h. wenn dich der Fish immer mit seiner Mittelstarken Hand callt, dann bluffst du halt nie und er wird dich auch nicht exploiten da ihm das Verständnis für diese Situation fehlt. Das ist auch der Grund warum sich tiefere Limits ohne Probleme praktisch ohne Bluffen schlagen lassen weil viele Gegner zu grosse Stations sind.

      Auf der anderen Seite: wenn eine Nit hingegen sein Top Pair no Kicker immer am River foldet, bluffst du halt zu 100%.
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      du gehst aber davon aus, dass du immer gegen gute gegner spielst. gegen gute gegner die adapten etc wird das alles natürlich NIE funktionieren. aber man spielt ja auch oft genug gegen fische ;)
    • nairoon
      nairoon
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2007 Beiträge: 349
      Hab soeben noch was dazu geschrieben
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      hab gedacht es heißt blöffen
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Ist eine Conti mit AK auf einem 259-rainbow-Flop auf NL10 ein Bluff?
    • pampapam
      pampapam
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      Original von knoodie
      Original von alexabb
      Hi all.

      ich bin ein kleiner, behinderter mongo und höre auf dumme, sinnlsoe threads zu eröffnen.

      danke fürs zuhören
      FYP
      #kindergarten ?
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      Original von nairoon

      Noch was:
      Natürlich kannst/solltest du deine Frequenzen gegen schlechte Gegner oder Nits entsprechend anpassen. D.h. wenn dich der Fish immer mit seiner Mittelstarken Hand callt, dann bluffst du halt nie und er wird dich auch nicht exploiten da ihm das Verständnis für diese Situation fehlt. Das ist auch der Grund warum sich tiefere Limits ohne Probleme praktisch ohne Bluffen schlagen lassen weil viele Gegner zu grosse Stations sind.

      Auf der anderen Seite: wenn eine Nit hingegen sein Top Pair no Kicker immer am River foldet, bluffst du halt zu 100%.
      kla, seh ich ja auch so. das halt das optimale spiel. aber die frage war ja, wie weit kann man mit diesem nicht optimalen spiel(nie bluffen) kommen? gar nl10 schlagen? oder noch weiter? im casino als WinningPlayer rausgehen?

      interessant ist eben, wie wichtig ist der part bluffen in diesem spiel. ich pers zb bin n lag der viel blufft.
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      Original von Apep
      Ist eine Conti mit AK auf einem 259-rainbow-Flop auf NL10 ein Bluff?
      wenn du gecallt werden willst isses keiner, aber wenn du wills, dass der andere foldet isses n bluff
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Apep
      Ist eine Conti mit AK auf einem 259-rainbow-Flop auf NL10 ein Bluff?
      wieso sollte das ein bluff sein
      du hast AHTK
    • nairoon
      nairoon
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2007 Beiträge: 349
      Original von alexabb
      Original von nairoon

      Noch was:
      Natürlich kannst/solltest du deine Frequenzen gegen schlechte Gegner oder Nits entsprechend anpassen. D.h. wenn dich der Fish immer mit seiner Mittelstarken Hand callt, dann bluffst du halt nie und er wird dich auch nicht exploiten da ihm das Verständnis für diese Situation fehlt. Das ist auch der Grund warum sich tiefere Limits ohne Probleme praktisch ohne Bluffen schlagen lassen weil viele Gegner zu grosse Stations sind.

      Auf der anderen Seite: wenn eine Nit hingegen sein Top Pair no Kicker immer am River foldet, bluffst du halt zu 100%.
      kla, seh ich ja auch so. das halt das optimale spiel. aber die frage war ja, wie weit kann man mit diesem nicht optimalen spiel(nie bluffen) kommen? gar nl10 schlagen? oder noch weiter? im casino als WinningPlayer rausgehen?

      interessant ist eben, wie wichtig ist der part bluffen in diesem spiel. ich pers zb bin n lag der viel blufft.
      Das kommt glaube ich stark auf die Tableselection an. Wenn du an einem NL10 Tisch mit 5 weaken NL10 Regs sitzt ist nie bluffen sicher nicht der Spielstil der dir maximalen EV bringt. Wahrscheinlich würdest du trotzdem ne positive Winrate haben weil sie eben vermuten du bluffst ab und zu und dich in marginalen Spots callen. Im Casino denke ich dass man ohne zu bluffen locker als Winner rausgeht, nur halt nicht mit maximaler Winrate. Ich denke ab NL100, NL200 wird die Luft dünn wenn man ohne bluffen durchkommen will da oft max. 2 Fische auf 4-5 Regs verteilt sind. Vermutlich endet man da als Breakeven Player.

      Ah ja apropos du seist n LAG der viel blufft. Vielleicht solltest du dir genau dazu mal überlegen ob ein solcher Spielstil auf niedrigeren Limits sinnvoll ist und es eventuell nicht einen Stil gäbe der Varianzärmer und mit einer höheren Winrate verbunden ist... Im Poker gehts ja nicht darum möglichst cool am Tisch zu sein, sondern in jeder Situation das Maximum rauszuholen... just my 2 cents.
    • diego666
      diego666
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Original von knoodie
      Original von p00s88
      Original von knoodie
      Original von alexabb
      Hi all.

      ich bin ein kleiner, behinderter mongo und höre auf dumme, sinnlsoe threads zu eröffnen.

      danke fürs zuhören
      FYP
      LOL
      ja ohne scheiss, is doch so, guck dir den eröffnugnspost nochma an, wie behidnert ist der bitte?!

      bluff ist wenn man bettet um ne schlechtere hnad zum folden zu bringen, das schränkt allein schon steals aus late ein, alle cbets ohne madehand/12outer etc...diskussion ultra sinnlos
      Halte ich für ein Gerücht.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.601
      och, jetzt hast'es verraten :f_cry:
    • knoodie
      knoodie
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 2.197
      obv fail is fail, soll natürlich bessere hand heißen
    • hook101
      hook101
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 771
      Original von Apep
      Ist eine Conti mit AK auf einem 259-rainbow-Flop auf NL10 ein Bluff?
      bist du gegen die preflop calling range auf diesem flop vorne oder hinten?
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      kommt auf die range an!
    • dreiFingerjoe
      dreiFingerjoe
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 867
      Original von mosl3m
      Man kann nicht perfekt Pokern ohne zu bluffen.
      this

      gerade auf höheren limits lässt man extrem viel value liegen..
    • X0X
      X0X
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 676
      find die frage vom op jetzt garnicht mal so dumm.
    • PowerGamer
      PowerGamer
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 5.791
      contibet gegen seine range kann auch mit K high ne value bet sein und kein bluff ...

      unmöglich vorraus zu sehen das ganze hier
      aber sngs könnt er wie boku locker grinden, im push-fold mode blufft man ja auch net!
    • hook101
      hook101
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 771
      Original von X0X
      find die frage vom op jetzt garnicht mal so dumm.
      natürlich ist sie das auch nicht. es ist ja völlig offensichtlich, dass das spielen ohne bluffs keine alternative ist. die frage ist doch eher ein gedankenexperiment. und das ist mit sicherheit nicht dumm. allerdings laufen hier ein paar leute mit keule rum.