Auto-Rebuy 100BB

    • SikuL
      SikuL
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2009 Beiträge: 47
      Ich hab mir mal Gedanken gemacht ob es vielleicht frofitabel wäre,
      wenn man den Auto-Rebuy auf 100% stellt,
      sprich wenn man 1BB unter 100BB-buy-in kommt, automatisch nachgezahlt wird.
      Hab mir überlegt ... warum erst bei 70-80% nachzahlen?
      Wenn man die nuts trifft, möchte man doch so viel Geld wie möglich gewinnen.

      Was sagt ihr dazu??

      SikuL
  • 9 Antworten
    • hook101
      hook101
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 771
      macht doch jeder so.
      ich machs erst ab 95% oder so weil ich nicht will, dass ein reg gleich sieht, dass ich mich sofort nachkaufe. ist aber eher n kopf ding.
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      jo standard, sofern es die software hergibt
    • SikuL
      SikuL
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2009 Beiträge: 47
      alles klar, danke
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      standard


      btw...
      Original von hook101
      macht doch jeder so.
      ich machs erst ab 95% oder so weil ich nicht will, dass ein reg gleich sieht, dass ich mich sofort nachkaufe. ist aber eher n kopf ding.
      was macht das denn fürn unterschied... versteh ich nicht ?(
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ist doch jetzt nicht so schwer zu verstehen, oder?

      wenn jemand den du gar nicht kennst an deinem Tisch sitzt versuchst du dir obv. so schnell wie möglich einen Eindruck zu machen - Fische haben prinzipiell keinen Autorebuy aktiviert, fast alle Regs schon.
      Insofern kann man nach der allerersten Hand schon sehr sicher sagen ob jemand eher ein Reg oder ein Fisch ist mit dieser Methode. (wenn er sich im BB einkauft, foldet und aufgefüllt wird, wenn die Hand vorbei ist = Reg).

      Wenn dann halt der Reg den Rebuy erst ab 95bb eingestellt hat, kann es einige Orbits dauern bis er rebuyt (oder halt gar nicht, wenn er gewinnt) und da hast du ihm schon lange das Fischschema (kauft nicht nach = Fisch) angeklebt.
    • rawman81
      rawman81
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 7.787
      Original von Scooop
      ist doch jetzt nicht so schwer zu verstehen, oder?

      wenn jemand den du gar nicht kennst an deinem Tisch sitzt versuchst du dir obv. so schnell wie möglich einen Eindruck zu machen - Fische haben prinzipiell keinen Autorebuy aktiviert, fast alle Regs schon.
      Insofern kann man nach der allerersten Hand schon sehr sicher sagen ob jemand eher ein Reg oder ein Fisch ist mit dieser Methode. (wenn er sich im BB einkauft, foldet und aufgefüllt wird, wenn die Hand vorbei ist = Reg).

      Wenn dann halt der Reg den Rebuy erst ab 95bb eingestellt hat, kann es einige Orbits dauern bis er rebuyt (oder halt gar nicht, wenn er gewinnt) und da hast du ihm schon lange das Fischschema (kauft nicht nach = Fisch) angeklebt.
      k könnte man so sehen.

      allerdings hat man nach einigen orbits schon stats aus denen man schon ein paar tendenzen ableiten kann (fishe hat man ja in der regel nach spätestens 30 händen identifiziert) und die meissten regs kennt man auf seinem limit ja ohnehin schon, wenn man da schon ne weile spielt.

      von daher machts jetzt nicht sooo den grossen unterschied, aber is wohl ansichtssache...
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      naja, wenn der "read" halbwegs verlässlich ist kann man doch schon z.B. in Hand 2 das Wissen nutzen.

      Hand 1: neuer Spieler im BB kauft sich ein, er callt ein openraise und foldet auf die cbet. Sein Stack bleibt bei 97bb.
      Hand 2: Er jetzt im SB du openraist im CO er 3bettet.

      Was machst du mit z.B. 76s?

      ich folde, weil der Fisch ne sehr starke Hand hat, wenn er 3bettet - im Zweifel KK+, zudem kann ich ihn postflop nicht gut bluffen (potenzielle Station).

      Wäre die Situation dieselbe, nur dass Villain autorebuy anhat, dann wäre mein default davon auszugehen, dass er light 3bettet aus den blinds gegen steals, was extrem viele Regs machen (auf den micros und small stakes) und da calle ich 76s IP, weil er ne relativ weite Range 3bettet.

      ***

      Ein read aufgrund einer einzigen Hand bzw. wegen autorebuy an oder nicht an ist natürlich sehr unzuverlässig, aber besser als kein read :P
    • DjUnk
      DjUnk
      Global
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 1.531
      Original von Scooop
      naja, wenn der "read" halbwegs verlässlich ist kann man doch schon z.B. in Hand 2 das Wissen nutzen.

      Hand 1: neuer Spieler im BB kauft sich ein, er callt ein openraise und foldet auf die cbet. Sein Stack bleibt bei 97bb.
      Hand 2: Er jetzt im SB du openraist im CO er 3bettet.

      Was machst du mit z.B. 76s?

      ich folde, weil der Fisch ne sehr starke Hand hat, wenn er 3bettet - im Zweifel KK+, zudem kann ich ihn postflop nicht gut bluffen (potenzielle Station).

      Wäre die Situation dieselbe, nur dass Villain autorebuy anhat, dann wäre mein default davon auszugehen, dass er light 3bettet aus den blinds gegen steals, was extrem viele Regs machen (auf den micros und small stakes) und da calle ich 76s IP, weil er ne relativ weite Range 3bettet.

      ***

      Ein read aufgrund einer einzigen Hand bzw. wegen autorebuy an oder nicht an ist natürlich sehr unzuverlässig, aber besser als kein read :P
      aha und gegen ne weite range hat man dann mit 67s natürlich geile implieds gell :rolleyes:
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.815
      Sieht man aber das der Typ nachkauft und in den ersten 30-40 Händen nix vollkommen dämliches macht, dann gibs erstmal den Regpunkt wenn man den nicht kennt.
      Und gibt dem erstmal eher credit als n unbekannten 97bb Typen von dem man warum auch immer grad keine großen Stats hat.