Wie gegen Anfänger spielen?

    • Deggi10
      Deggi10
      Global
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 104
      Abend!

      Vorneweg: Ich bin mir nicht sicher, ob das hier das richtige Forum für meine Frage ist. Wenn nicht bitte diesen Artikel verschieben.


      Wie gesagt wir spielen seit Kurzem öfters in unserer WG Poker, 6 - 7 Leute, SNG.
      Und nun zu meinem "Problem": Alle sind Anfänger!! Ich weiß, ist eigentlich super, auf lange Sicht bin ich mit Strategie und Mathematik vorne, usw.

      Ich weiß einfach nicht, wie ich gegen die spielen soll.

      Alle schauen sich ihre Karten sofort an, egal wer an der Reihe ist, sodass ich nicht einfach 6 Spieler gleichzeitig beobachten kann.
      Mal spielen sie extrem thigt, meist auch passiv. Es gibt aber auch Situationen, da heißt es wieder: "Ich hab nichts, aber ich weiß, dass du auch nichts hast. Call!". Dann wird mal wieder bis zum Schluss eine Trashhand durchgespielt und -gewettet und dann K high gezeigt.
      Ich denke mir: passsive Gegner --> agressiv! Dann wird wieder mit dem größten Mist gecallt oder ich renn in coldgecallte QQ.

      Alles in allem wäre ich froh, wenn mir jemand, dem es ähnlich geht ein paar Tipps geben kann, wie ich mit meiner Situation besser umgehen kann.

      gruß
  • 9 Antworten
    • allsport123
      allsport123
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2009 Beiträge: 851
      strategie bei pokern unter kumpels :rolleyes:
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Original von allsport123
      strategie bei pokern unter kumpels :rolleyes:
      This, der Kram sollte dir völlig egal sein, beim Homegame gehts eigentlich vorallem um Spaß...
    • Deggi10
      Deggi10
      Global
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 104
      Original von TeddyTheKiller
      Original von allsport123
      strategie bei pokern unter kumpels :rolleyes:
      This, der Kram sollte dir völlig egal sein, beim Homegame gehts eigentlich vorallem um Spaß...
      Ja klar, das ist mir auch bewusst. Es ist nur nervig, ständig rauszufliegen, es wäre angenehm, ab und zu mal wenigstens den Buyin zurückzubekommen. Deshalb meine Frage...
    • Pulsi247
      Pulsi247
      Black
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 1.833
      wenn dich das geld beim homegame schmerzt, spiel nich mit. is das schlechteste was man machen kann, vs freunde.

      wenn ich zu homegame runden gehe, dann unter der prämisse, dass mir das geld egal ist, und ich einfach nur was rumballern will. im prinzip stell ich mich idR vorher drauf ein, 2 oder 3 stacks zu verlieren, freuen sich die andern und ich kann meinen angestauten tilt abbauen^^
    • BIhben
      BIhben
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 609
      Original von Deggi10
      Original von TeddyTheKiller
      Original von allsport123
      strategie bei pokern unter kumpels :rolleyes:
      This, der Kram sollte dir völlig egal sein, beim Homegame gehts eigentlich vorallem um Spaß...
      Ja klar, das ist mir auch bewusst. Es ist nur nervig, ständig rauszufliegen, es wäre angenehm, ab und zu mal wenigstens den Buyin zurückzubekommen. Deshalb meine Frage...
      Ich habe in einem Buch einen schönen Vergleich zum Schachspiel von einem Großmeister zu einem Amateur gelesen.

      Wie wird der Schach-Großmeister eine Schachpartie gegen einen Amateur spielen?

      Die Antwort sollte klar sein. Oder? Und so solltest Du auch Poker spielen. :D
    • Chillerchilene
      Chillerchilene
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 114
      ich spiele ca einmal die woche mit kumpels poker...

      die haben natürlich alle von strategie keine ahnung...

      es geht bei so abenden doch eher um ein geselliges beisammen sein, bischen was trinken und bischen was erzählen...

      wenn du dem ganzen was abgewinnen wilst, was du auf dein onlinepokerspiel übertragen könntest, wäre das einzige, was mir jetzt spontan einfällt, das fish-mindet besser kennen zu lernen und zu verstehen...

      alles andere ist nur spaß...
    • CenturioXIII
      CenturioXIII
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 318
      Also ich nehm die Homegames zumeist auch recht ernst. ;) Hier ein paar Tipps:

      - Achte auf dein Image und nutze es aus.
      - Mache keine pure Bluffs.
      - Spiel einfach 4 value.
      - Setzt oder raist ein passiver Spieler hast du keine Foldequity!
      - Achte auf betting patterns. Ist oft mehr wert als Körpersprache.
      - Achte auf deinen Stack und die Stacksizes der Gegner
      - Push lieber etwas tighter, denn du wirst sehr loose gecallt.
      - Wenn du dich sicher Postflop fühlst, lohnen sich oft Isoraises in später Position. (z.B. KQ, AT+)
      - Level dich nicht selber! Der Anfänger sieht nur seine Karten.
      - Value bets nicht vergessen.
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      -limpe häufig mit guten(!) speculativen händen mit. Wirst meist eh ausbezahlt
    • BIhben
      BIhben
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 609
      Original von CenturioXIII
      Also ich nehm die Homegames zumeist auch recht ernst. ;) Hier ein paar Tipps:

      - Achte auf dein Image und nutze es aus.
      - Mache keine pure Bluffs.
      - Spiel einfach 4 value.
      - Setzt oder raist ein passiver Spieler hast du keine Foldequity!
      - Achte auf betting patterns. Ist oft mehr wert als Körpersprache.
      - Achte auf deinen Stack und die Stacksizes der Gegner
      - Push lieber etwas tighter, denn du wirst sehr loose gecallt.
      - Wenn du dich sicher Postflop fühlst, lohnen sich oft Isoraises in später Position. (z.B. KQ, AT+)
      - Level dich nicht selber! Der Anfänger sieht nur seine Karten.
      - Value bets nicht vergessen.
      Das bzw. so ähnlich wollte das auch sagen! :D Die Tipps find ich gut!