Urteil bei den Eidgenossen

  • 22 Antworten
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      Das beendet wohl meinen Plan irgendwann mal auch mit Livepoker anzufangen. :f_mad:
      Schade... die Pokerrooms in Zürich sahen echt nice aus, auch wenn die Rake etwas hoch war.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Eine Volksinitative? Bin ja gespannt, was da zu Stande kommt. Das Gerichtsurteil überrascht eigentlich nicht wirklich. Man sollte halt nicht versuchen, Poker als Geschiklichkeitsspiel zu deklarieren, sondern sollte hinterfragen, was denn ein Glücksspiel ist. Ist Yatzee ein Glücksspiel? Wieso dürfen es dann 6 Jährige Kinder spielen. Die herangehensweise ist halt einfach falsch; würde man den Begriff Glücksspiel wie folgt definieren 'Ein Spiel wird als Glücksspiel deklariert, wenn der Spieler nicht fähig ist mit Absicht zu verlieren', ist klar, dass Roulette ein Glücksspiel ist und Poker nunmal nicht.
      IMO gilt es nun diese Volksinitiative zu verhindern, denn diese wird gnadenlos untergehen...selbst wenn sie zustande kommen sollte, wird sie keine Chance auf Annahme haben. Wenn dann aber eine Volksiniative abgelehnt wird, werden international nur noch mehr Scheinwerfer auf dieses Urteil scheinen und andere Regierungen (bzw. deren Casinos) werden Ihrerseits vor dem Bundesgericht des jeweiligen Landes klagen.
    • Hauser85
      Hauser85
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2
      Ja das schmerzt...!!! Grüsse aus Zürich
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      bin kein Schweizer aber für uns alle trotzdem kein schönes Urteil. Ich dachte immer die Schweizer wären so unabhängig und nicht so regelwütig wie wir Deutschen? Ich dachte immer Schweizer müsste man sein, das sind die besten Menschen der Welt 1!! Das einzige Land dem ich ne friedvolle Weltherrschaft zugetraut hätte :(
    • OnEoFaKinD89
      OnEoFaKinD89
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2008 Beiträge: 6.069
      War auch ziemlich geschockt, als ich es heute morgen hier gelesen habe...

      V.a. wegen Sätzen wie "[...] nicht erwiesen sei, dass das Geschicklichkeitselement bei der Poker-Variante Texas Hold’em den Zufallsfaktor überwiege." oder "Test-Spielreihen könnten nicht belegen, dass dem Geschick entscheidende Bedeutung zukomme" würde ich am liebsten jedem einzelnen Bundesrichter ein paar in die Fresse hauen X(
    • Hauser85
      Hauser85
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2
      ohne Worte...

      http://www.20min.ch/news/schweiz/story/Bundesgericht-verbietet-Pokerturniere-25544453
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Pokerfu
      bin kein Schweizer aber für uns alle trotzdem kein schönes Urteil. Ich dachte immer die Schweizer wären so unabhängig und nicht so regelwütig wie wir Deutschen? Ich dachte immer Schweizer müsste man sein, das sind die besten Menschen der Welt 1!! Das einzige Land dem ich ne friedvolle Weltherrschaft zugetraut hätte :(
      Das täuscht. Die Realität schaut komplett anders aus. So ermöglicht Schweizer Recht dem Volk zu Vorstössen welche sogar gegen die Menschenrechte verstossen dürfen, kommt es nämlich zur Annahme, ist die Politik gezwungen, dass entsprechende Gesetz in Kraft zu setzen und wenn dies die Ablehnung der UN-Menschenrechtscharta zur Folge hätte...
      Anyway, die Möglichkeit sowie als Kantons wie auch auf Bundesebene gegen Gesetze das Referendum ergreifen zu können, zwingt die Politik Gesetze im Sinne der Volksmehrheit zu machen, da diese ansonsten keine Chance haben. Dies erweckt den Anschein, dass die Schweizer Halbdemokratie ein gesundes System ist, in Wahrheit schaut dies allerdings anders aus, was die Schweiz in den nächsten Jahr(zehnten) zu spühren kriegen wird.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      lol Schweiz... Alle Schranken offen für Geldwäsche, Steuerhinterziehung und sonst was, aber verbieten Livepoker. :facepalm:
    • LkyLeprechaun865
      LkyLeprechaun865
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 543
      Könnte man theoretisch eine studie machen wo man poker "profis" gegen anfänger paar tausend (vl reichen auch 1000 oder sogar weniger) HU Sngs spielen lässt und dann am ende der % gewinn von den profis im verhältnis zu den anfängern statistisch herzeigt um zu beweisen das es eindeutig langfristig ein skill spiel ist?
      Ich bin mir sicher das im gericht schon bereits mit graphen versucht wurde das gleiche zu beweisen, aber für jemand der sich nicht auskennt beudeuten diese nicht unbedingt viel. Mit der studie wäre dann ganz simple bewiesen das die leute mit skill sich durchsetzen und das glück nicht der entscheidende faktor ist.
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      zu zeigen, dass poker langfristig kein glückspiel ist, bringt nichts. die meisten spieler erreichen nie die nötige samplesize. für die meisten spieler ist poker schlicht und einfach ein glücksspiel.
      das urteil ist vernünftig und auch richtig. leid tun mir aber die ganzen veranstalter und ihre mitarbeiter, die von einem auf den anderen tag ihrem geschäft nicht mehr nachgehen dürfen..
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von Th0m4sBCwürde man den Begriff Glücksspiel wie folgt definieren 'Ein Spiel wird als Glücksspiel deklariert, wenn der Spieler nicht fähig ist mit Absicht zu verlieren', ist klar, dass Roulette ein Glücksspiel ist und Poker nunmal nicht.
      ich kann beim Roulette absichtlich verlieren, indem ich auf alle Zahlen gleichzietig setze :)
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      jo die "inoffiziellen" cardrooms sind die sicken verlierer.... von heute auf morgen nichts mehr.. die hätten wenigstens n halbes jahr karenzzeit geben können
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Das off. Urteil:

      http://jumpcgi.bger.ch/cgi-bin/JumpCGI?id=20.05.2010_2C_694/2009

      Daraus geht auch relativ deutlich hervor, dass Poker in der Schweiz nicht für die Ewigkeit als Glücksspiel deklariert sein muss, aber die Begründungen einfach nicht ausreichend waren.
    • LkyLeprechaun865
      LkyLeprechaun865
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 543
      Original von weedi
      zu zeigen, dass poker langfristig kein glückspiel ist, bringt nichts. die meisten spieler erreichen nie die nötige samplesize.
      Es stimmt vielleicht das man in wahrheit keine wirklich eindeutige samplesize hat, aber für ein gericht würde eine statistik mit 1000 HU sngs von einer studie schon aussagekräftig genug aussehen.
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Also ich find das Urteil top. Meine Schweizer Landsgenossen sind ja die schlechtesten Pokerspieler der Welt (zumindest HU) und dürfen jetzt nicht mehr live spielen. Ergo wird wieder mehr online gespielt und wir Nerds können den grossen Reibach machen. :s_cool:
    • TNT9
      TNT9
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 509
      Bei vielen Live-Turnieren stellt sich grundsätzlich schon die frage, ob es möglich ist, langfristig +EV rauszukommen... das Rake ist vielerorts schlicht zu hoch...
      Schlussendlich braucht es eine gewisse anzahl volldonks die geld bringen, so dass die guten spieler abwechslungsweise ins geld kommen/gewinnen... komisch, das in foren wie diesem alle zu diesen gehören...
      angenommen wer nehmen jetzt 20 wirklich gute spieler, wir wären in der lage, den skillevel genau einzustufen (was imo blödsinnig ist, aber ist ja nur ne hypothetische annahme), obwohl dieser sehr nahe beieinander liegt (ich weiss, tagesform, etc...). Würde man dannn diese eine entsprechende anzahl turniere spielen lassen, wären schlicht alle im minus, weil niemand das rake schlagen würde... über kürzere perioden würde es aber starke ausreiser geben --> glück/varrianz...

      natürlich wird kaum einer die nötige samplesize erreichen, daher ist ein gewisser glücksfaktor nicht wegzureden... trotzdem scheiss urteil...
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      Original von LkyLeprechaun865
      Original von weedi
      zu zeigen, dass poker langfristig kein glückspiel ist, bringt nichts. die meisten spieler erreichen nie die nötige samplesize.
      Es stimmt vielleicht das man in wahrheit keine wirklich eindeutige samplesize hat, aber für ein gericht würde eine statistik mit 1000 HU sngs von einer studie schon aussagekräftig genug aussehen.
      wodurch beweist das, dass es nicht ne luckbox im upswing war? wie sieht das vor gericht aus, wenn ein vermeintlicher pro die 1k games zockt, und ne break-even phase oder downswing hat?

      einfach blind nen 1k winning-graph raussuchen ist da wohl kaum stichhaltig. da bringt die gegenseite einfach meinen graphen, und schon dreht man sich im kreis :P
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      einfach graph von nanonoko ansehen ... wer dann noch von glücksspiel redet.
    • m3ta
      m3ta
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 1.240
      Auch die von der ESBK durchgeführten Test-Spielreihen könnten nicht belegen, dass dem Geschick entscheidende Bedeutung zukomme."

      wtf ?! ?(
    • 1
    • 2