Gegen Pro SSS Adapten

    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      Moin,
      ich habe immer häufiger nen Pro SSS am Shorthanded Tisch sitzen. Ich habe keine Ahnung was der für Pushing Ranges hat, aber der wurde bestimmt hier gezüchtet. Wie also, Freunde des richtigen Pokers, kann ich den am Besten exploiten?
  • 9 Antworten
    • geldsegen
      geldsegen
      Global
      Dabei seit: 07.05.2008 Beiträge: 3.151
      Original von Pansenmann
      Moin,
      ich habe immer häufiger nen Pro SSS am Shorthanded Tisch sitzen. Ich habe keine Ahnung was der für Pushing Ranges hat, aber der wurde bestimmt hier gezüchtet. Wie also, Freunde des richtigen Pokers, kann ich den am Besten exploiten?
      ganz einfach, lern wie sie spielen und lerne sie zu exploiten
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.092
      *edit*


      egal... viel Glück ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Zum Glück gehören die SH-SSSler bald der Vergangenheit an, auf den meisten Seiten ist das Minmum-Buy-in ja erhöht worden.

      Spielst du noch an SH-Tischen mit 20BB SSSlern ist es natürlich nicht unbedingt eine feine Sache.

      Jeder spielt aber anders, da das Spiel sehr dynamisch ist. Was also ein "unknown" 20BB-STack für pushing-Ranges hat, das weiß ich auch nicht. ;)

      Grundsätzlich natürlich recht loose.


      Wenn du dir da wirklich die Arbeit machen willst gegen "einen" "Profi-SSSler" zu adapten (gibt es da nicht wichtigere und profitablere Baustellen) dann analysiere seine Stats, schau dir an was er openraist, was er 3-bettet und was er pusht. Da hast du doch Zahlen für und kannst dir grobe Ranges zusammenbasteln.

      Von außen kann man das ja nicht wissen, macht schon einen nterschied ob er 20/18/7 (VPIP(PFR/3-b) spielt oder 35/34/15.
    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      ja,hast Rect, da gibt es größere Baustellen, danke
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Das alleralleraller wichtigste ist kein 3bb mehr am bu und sb zu stealen. In Iso situationen musst du aufpassen ob welche hinter dir hocken. Weil wenn du nen Fisch stanardmässig auf 4bb isolierst hat der shorty nen mega profitablen push. Dam uss man halt abwägen ob man vom Fisch soviel Value sieht das man 97s isolieren kann obwohl nen shorty hinter einem hockt.

      Musst du dich mal bisschen mit dem Equilator beschäftigen dann findest du schon gute Ranges. Gegen die meisten ist nen call vs dein BU open und ihren push in den Blinds mit 66+ A9s ATo KQo ganz gut. Wie weit du runter gehn kannst oder ob du was streichen musst hängt dann halt davon ab wieviel er wirklich pusht. Nen Gefühl bekommst du aber am besten wenn du dich selbst mal vor den Equilator hockst.
    • jason888
      jason888
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 484
      Original von Keduan

      Musst du dich mal bisschen mit dem Equilator beschäftigen dann findest du schon gute Ranges. Gegen die meisten ist nen call vs dein BU open und ihren push in den Blinds mit 66+ A9s ATo KQo ganz gut.
      Und was machen wir wenn wir ausm BU mit 99/KQ/AJ openen, fish coldcallt und sss'er vom BB pusht?
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.092
      easy fold
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Original von jason888
      Original von Keduan

      Musst du dich mal bisschen mit dem Equilator beschäftigen dann findest du schon gute Ranges. Gegen die meisten ist nen call vs dein BU open und ihren push in den Blinds mit 66+ A9s ATo KQo ganz gut.
      Und was machen wir wenn wir ausm BU mit 99/KQ/AJ openen, fish coldcallt und sss'er vom BB pusht?
      Denke in dem Fall wird seine Pushingrange etwas kleiner. Er wird aber immer noch recht viel pushen, da er noch mehr deadmoney einsammeln kann. Denke ich würds als shorty genauso light pushen.

      99 fold ich niemals gegen nen shorty im bvb. AJ auch eher nicht. KQ ist halt schon das untere Ende der Callingrange, das könnte man dann halt weglassen. Man muss halt auch drauf achten was das für nen shorty ist. Bei mir rennen welche mit 8 % 3bet rum, und welche mit 15 %. Klar das ich gegen Letztere viel mehr calle.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Keduan
      Original von jason888
      Original von Keduan

      Musst du dich mal bisschen mit dem Equilator beschäftigen dann findest du schon gute Ranges. Gegen die meisten ist nen call vs dein BU open und ihren push in den Blinds mit 66+ A9s ATo KQo ganz gut.
      Und was machen wir wenn wir ausm BU mit 99/KQ/AJ openen, fish coldcallt und sss'er vom BB pusht?
      Denke in dem Fall wird seine Pushingrange etwas kleiner. Er wird aber immer noch recht viel pushen, da er noch mehr deadmoney einsammeln kann. Denke ich würds als shorty genauso light pushen.

      99 fold ich niemals gegen nen shorty im bvb. AJ auch eher nicht. KQ ist halt schon das untere Ende der Callingrange, das könnte man dann halt weglassen. Man muss halt auch drauf achten was das für nen shorty ist. Bei mir rennen welche mit 8 % 3bet rum, und welche mit 15 %. Klar das ich gegen Letztere viel mehr calle.
      Kommt def. auf den Shorty an, es ist aber schon so dass nach einem raise und Coldcall der Squeeze verdammt häufig ausgepackt wird, da einfach mehr deadmoney abzusahnen ist.

      Wenn wir da außer o.g. Range alles folden wird der Push meistens +EV sein, er muss ja selten funktionieren um +EV zu sein (Equity wird der Shorty meistens auch noch haben).

      Das würde man halt am hohen 3-bet bzw. Squeeze-Wert erkennen, läuft der Shorty natürlich nur mit 5% 3-bet rum wirds unwahrscheinlicher. Aber diese Shorties stellen auch nicht das Problem da, bei denen weiß man meistens was sie halten.