Was machen mit QQ Preflop vs openraise+3bet ?

    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      Bsp-Hand:

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $1(BB) Replayer
      SB ($100)
      BB ($100)
      UTG ($101)
      UTG+1 ($131)
      UTG+2 ($102)
      MP1 ($100)
      MP2 ($93.90)
      Hero ($100)
      BTN ($92.70)

      Dealt to Hero Q:heart: Q:club:

      UTG raises to $3, fold, UTG+2 raises to $10.50, fold, fold, Hero ?

      Was machen ?
      Cold4bet isoliere ich mich gegen bessere Hände (1.es sei unsere Gegner + wir sind in LP und haben eine und gewisse Dynamik or 2. Gegner sind Preflop sehr loose/fishy und man kann QQ for value 4betten) und call ip/oop suckt auch als coldcall vs 3Bet. OOP natürlich mehr als IP, aber meine Range ist auch relativ Obv, starke Hände, welche aber zu weak zum 4betten sind (AK,QQ+[JJ+ abhängig vom Gegner und deren Positionen]).
      Aber den Preflop Fold finde ich, besonders IP, auch zu weak.
      Über eure Meinung wäre ich sehr dankbar.

      mfg Elb :f_cool:
  • 6 Antworten
    • Mantikorrrr
      Mantikorrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2009 Beiträge: 114
      Full Ring und UTG vs UTG+2? Snapfold, außer der 3beter ist recht loose aus den EPs oder ihr seid ein bisschen deeper und du gehst davon aus, dass UTG hier nicht push oder fold spielen wird (sprich keine supertighte 4% range UTG hat).
      Problem ist, dass du dich nach eineml Call vor sehr schwere Entscheidungen postflop stellst und deine coldcalling-range einfach sehr eng und damit klar definiert ist.

      MfG,
      Manti
    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      Es ist nicht nur UTG vs UTG gemeint.
      Auch MP2 vs MP3/CO/BU, da finde ich nicht so einfach einen snapfold, aber value cold4betten kann ich es auch hier fast nie.
      Aber wahrscheinlich ist auch hier fold oft die korrekte Line !?!
    • Mantikorrrr
      Mantikorrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2009 Beiträge: 114
      Original von Schwarzerelb
      Es ist nicht nur UTG vs UTG gemeint.
      Auch MP2 vs MP3/CO/BU, da finde ich nicht so einfach einen snapfold, aber value cold4betten kann ich es auch hier fast nie.
      Aber wahrscheinlich ist auch hier fold oft die korrekte Line !?!
      In den späteren Positionen steht und fällt es halt mit Villain. Wie hoch sind die 3bet-Werte, wie tight foldet er auf 4bets, habt ihr ausgeprägte Preflophistory, cold-4-bettest du auch als Bluff?!
      EDIT: Du hast in deinem Ausgangspost ja eigtl. schon die meisten Voraussetzungen genannt, wann du 4bet/broke spielen kannst.

      Im Zweifelsfall würde ich FR dennoch zum Fold tendieren.
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      wenn die leute wirklich so tight value3-betten, dann wärs ganz interessant gar nicht mehr zu 4-betten gg die, dann is deine callingrange stärker, du isolierst dich nich gg die valuehände der dann wohl recht polarisierten 3-betting range und bist halt insgesamt viel schwieriger zu spielen für villain, preflop machen halt die wenigsten noch grobe fehler.
    • contfold
      contfold
      Black
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 6.507
      4b/ship oder fold je nachdem wie weit Du die ranges der Villains einschätzt.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Also wenn man die Queens Preflop folden kann dann sicherlich nach Raise und 3-bet aus UTG. Wirklich profitabel kannst du es da wohl kaum reinbringen, ein Coldcall bringt dich auch nicht wirklich weiter.

      Ich denke schon dass du in diesem speziellen Spot einen Fold finden kannst.