Allgemeine Frage zu Gemeinschaftskarten

    • DwarfRabbit
      DwarfRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 68
      Hi,

      Ich hätte da eine Frage zu den Gemeinschaftskarten.
      Wenn ich zum Beispiel AK halte, preflop erhöhe und auf dem Flop drei 6er kommen, kann ich dann trotzdem 2/3 des Pots setzen bzw. All-In gehen?
      Ich denke, dass die drei 6er ja nicht nur mir, sondern auch den anderen Mitspielern gehören, so dass ich in dieser Situation nur A High habe, oder?!
      Und würde das auch für den Fall gelten, wenn ich 2 Paare, also ich halte 99 auf der Hand und der Flop kommt Q Q T.
      Schaut das da genauso aus, also halte ich lediglich ein Bottom Pair?!
      Und kann man das für Handkombinationen, inklusive Draws so sagen?

      Liebe Grüße

      DwarfRabbit
  • 5 Antworten
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      bei 666 flop und ak hast du einen drilling mit ak als kicker.
      bei qqt flop und 99 hast du zwei paare (queens und nines) und T kicker.
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      Hallo,

      genrell gilt, wenn du vor dem Flop erhöht hast und nur noch einen gegner hast,machst du - egal ob getroffen oder nicht - eine contibet!

      ja, die 666 auf dem Flop gehört natürlic jedem spieler, der noch dabei ist ;)
      wenn du noch eine 6 hälst, kannst du dich glücklich schätzen, aber die wahrscheinlichkeit, dass die jemand hält, ist umso geringer, je weniger spieler noch dabei sind, daher würde ich selbst bei 2 gegnern hier noch ne conti setzen.

      zu deinem 2. beispiel: du hast trotz allem two pair, aber du darfst sie nciht so werten, es braucht nur jemand eine T halten und du schaust dumm aus der Wäsche, ebenso gut könnte dein gegner eine Q halten, was dir ebenfalls nicht gefällt, daher immer vorsichtig sein, wenn sich das Board pairt. Hast du Q9 und am Flop liegt Q9T, sieht das ganze schon anders aus und es zählt unter "gemachte Hände"

      auch für Draws gilt es, dass der Draw auch dem gegner zugute kommen kann, daher muss man ja so aufpassen, wenn man einen Draw trifft(vor allem, wenn 4 gleichfarbige Karten auf dem Board liegen) und du nicht das entsprechende A hälst
    • DwarfRabbit
      DwarfRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 68
      Hi,

      Vielen Dank für die Antwort.
      Und für diejenigen, die ich nicht so werten kann, kann ich auch nicht anspielen, also setzen oder All-In gehen oder?

      Gruß

      DwarfRabbit
    • MrRaupE
      MrRaupE
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 15.589
      bei der cbet musst du noch ein paar faktoren beachten

      - bist du headsup am flop, dann solltest du am anfang eigentlich jedes board cbetten

      - bist du multiway, dann nur mit ner made hand betten

      - wie viel hast du left, wie groß ist der pot
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      Original von DwarfRabbit
      Und für diejenigen, die ich nicht so werten kann, kann ich auch nicht anspielen, also setzen oder All-In gehen oder?
      verstehe irgendwie nciht ganz, wie du das jetzt meinst?! wenn du ein Twopair hast wie in deinem Beispiel, es aber ciht voll werten kannst, weil eins davon ja jedem gehört, würde ich nciht zwangsläufig anspielen....