equityfrage, 4/2 regel

    • Ronnieoo1
      Ronnieoo1
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 538
      Known players:
      Position:
      Stack
      UTG1:
      $8,43
      Hero:
      $10,04

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.80 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BU with A:club: , Q:club:
      UTG1 calls $0,10, 5 folds, Hero raises to $0,50, 2 folds, UTG1 raises to $0,90, Hero calls $0,40.

      Flop: ($1,95) Q:spade: , 2:club: , J:club: (2 players)
      UTG1 checks, Hero bets $1,30, UTG1 raises to $7,53 (All-In), Hero calls $6,23.

      Turn: ($17,01) 6:heart:
      River: ($17,01) 7:spade: (2 players)


      Final Pot: $17,01

      potodds sind 10,78:6,23 => 1,73:1

      100/2,73 = 36,63%

      ich geb villain mal:

      KK+, JJ, KQ (obwohl KK+ nicht sehr wahrscheinlich...egal ^^)

      der equilator gibt mir ca. 62%.

      wenn ich das aber im spiel schnell im kopf durchrechnen will folgendes:

      ich hab mir dann die 4/2 regel nochmal angeguckt. in meinem fall kann ich aber beide terme addieren weil ich ja nen push am flop call oder?
      11*4+2*11=66%

      nur für den fall, dass er hier mit der bet nicht AI am flop geht, gilt:
      11*4=44% ?

      hätte also für beide male auf jeden fall die equity für einen call, ja?

      wäre nice wenn ihr mir da kurz weiterhelfen könnt.
      DANKE!
  • 4 Antworten
    • samagain
      samagain
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 1.600
      die 4er Regel ist ja nicht mehr als eine Eselsbrücke, um seine Equity am Flop auf die Schnelle zu errechnen.
      Das gleiche gilt für die 2er Regel am Turn.
      Diese Regeln basieren aber darauf, die Wahrscheinlichkeit seine Outs bei zwei noch aufzudeckenden Karten am Flop bzw. bei einer (am Turn) zu treffen. Ungenau wird die Formal dann wenn du sie durcheinander wirfst oder vermischt, wie du es in deinem Beispiel getan hast.

      Also 4er Regel, wenn du am Flop broke gehen musst, 2er Regal, wenn dies am Turn geschieht.

      Also die Equity gegen die Range, die du hier angenommen hast, reicht um broke zu gehen.
      würde gar noch ein Out mehr hinzuziehen, weil ein Ace ab und an auch noch gut sein wird und außerdem noch 2-3 flushkombos reinpacken.
      Dann siehst sogar noch einfacher aus:)
    • Ronnieoo1
      Ronnieoo1
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 538
      ok danke schonmal, ich muss da allerdings was nachhaken damit es auch 100% klar ist:

      es gibt keine 4+2 regel?

      und die 4 bzw 2 regel am flop bzw turn gilt nur wenn man dabei ist broke zu gehen bzw ein AI called?
    • creysec
      creysec
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 1.414
      Ich bin jetzt durcheinander gekommen. Is das jetzt

      Flop: (Outs*2)+2
      Turn: (Outs*4)

      oder andersrum Oo
    • sandman2080
      sandman2080
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 5.660
      Original von creysec
      Flop: (Outs*4)
      Turn: (Outs*2)
      FYP