Meine Gedanken zu ps.de

    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Hallo zusammen,

      ist mein erster Post in diesem Unterforum.

      Kurz zu mir. Hab Anfang 2008 mit BSS NL2 begonnen und spiele mittlerweile seid nem knappen Jahr NL200, und werde hoffenltich in den nächsten 2-3 Monaten den Sprung auf NL400 wagen.

      Hab den Thread eröffnet um mal meine Gedanken zu ps.de zu posten. Auslöser war sowohl Cydes Ankündigung im Diamond Coaching das er die nächsten 6 Wochen in Vegas ist und erstmal nichts mehr für ps.de machen kann, sowie auch Sietes Ankündung das er das Platin Coaching vorerst einstellt und sich das nächste Jahr in Gib mehr um sein eigenes Spiel kümmern möchte.

      Mache mir schon länger Gedanken, welche Leistungen ich von ps.de beziehe und ob ich damit zu frieden bin. Im grossen und ganzen ein klares ja. Jedoch gibts ein paar Punkte wo ihr meiner Meinung nach dran arbeiten solltet.

      1) Handbewertungsforen

      Für mich die Lernquelle Nummer 1 auf ps.de. Poste recht viel im NL200 BSS SH Forum und bin auch sehr zufrieden wie dort alles läuft. Grade das dort Cyde als NL1k+ Spieler sehr viele Hände bewertet und auf Rückfragen eingeht ist absolut Top. Frage mich jedoch ob ihr wirklich realisiert wie wichtig diese Arbeit für ps.de ist, und ob die Stunden die Highstakes Spieler dort investiert angemessen vergütet werden. Finde bei Josp merkt man etwas, das er gerne möglichst schnell mit ner Bewertung fertig ist. Kommt mir oft so vor als geht es ihm hauptsächlich darum das der "Haken" an der Hand ist. Fragen die zuweit führen möchte er auch gerne ins Strategieforum verlegen, was auch nachvollziehbar ist. Dazu aber gleich noch was. Will hier erstmal noch klarstellen, das das keine Kritik an Josp selbst sein soll sondern für mich eher darauf hindeutet das er ein gewisses Pensum an Händen pro tag zu bewerten und hat und das vielleicht einfach zuviel ist oder nicht ausreichend vergütet wird. Schätze seine Meinung btw sehr, jedoch bin ich oft an tiefergehenden diskusionen interessiert die natürlich viel mehr Zeit in Anspruch nehmen, und damit vielleicht nicht mit nem beschränkten Zeitplan pro Hand vereinbar sind.

      Fazit hierzu: Bin sehr zufrieden mit dem Bereich, befürchte jedoch das euch nicht ganz klar ist wie wichtig die Arbeit dort für ambitionierte ps.de ler ist. Lasse mich aber gerne von gegenteil überzeugen. :)


      2) Videos

      Ihr habt Anfang des Jahres schon nen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Lieber eine GUTE Serie in 3 Monaten als 3 Schlechte. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Serien von Siete, Schnib und Hasenbraten, und vorallem die Siete + Cyde Serie. Andere NL200 Videos schau ich mir schon garnicht mehr an, nicht weil die Coaches keine guten Spieler wären, oder ich nichts mehr von ihnen lernen könnte, sondern weil es mir am Ende von nem Video häufig so vorkommt als hab ich überhaupt nichts gelernt oder gute Anregungen bekommen. Meist hab ich dann eine interessante Line im Kopf die diskutiert wurde, jedoch würde dann meist einfach zu wenig darauf eingegangen was alternativen sind, warum gerade diese Line, warum gegen diesen Gegner, wie balancen wir das, was machen wir auf andre Karten etc.

      Fazit hierzu: Schaue im moment nicht allzuviele Videos, und wenn dann eher auf dc oder bfp. Ich mag verschiedene Serien hier, und bin auch nicht unzufrieden, grade weil ich verstehe das Highstakes Spieler heutzutage ungern ihr Wissen weitergeben wenns nicht ausreichend Vergütet wird, jedoch hoffe ich das ihr euch auch hier bewusst seid das leute wie Siete und Cyde unersetzbar sind, und diese Motiviert auch weiterhin Content im Videobereich anzubieten. Bin da etwas skeptisch das in den nächsten Monaten viel kommen wird.


      3) Strategie Foren

      Nutze ich überhaupt nicht. Diamond Forum ist ziemlich tot. Postet eigenltich kaum jemand. Denke das liegt vor allem daran, das die meisten NL400+ Spieler ihr Wissen nicht an die ganzen ps.de Diamonds weitergeben wollen, was auch verständlich ist. Hab dort noch nie nen Thread eröffnet, nicht weil ich keine Themen wüsste über die ich diskutieren will, sondern weil man dort als NL100 oder NL200 Spieler, der vielleicht noch nicht soviel Theoretisches Wissen hat überhaupt nicht ernst genommen wird und ich häufig lese wie nen "noob Diamond" dort postet und einfach nur irgendnen crap von nem blacky reingedrückt bekommt.
      Gold Strategieforum ist mir dann wieder etwas zu basic. Moderation ist def sehr gut, jedoch verfügt MiiWiin imo nicht über den weiterführenden theoretischen Background an dem ich interessiert bin. Das soll jetzt keinesfalls abwertend gemeint sein. Hab in den 2 Jahren sehr sehr viel von ihm gelernt und er hat hunderte meiner Hände bewertet, wofür ich mich hier auch nochmal bedanken will :)

      Fazit hierzu: Nutze ich nicht und werde ich auch nicht nutzen. Haben vor etwa nem Jahr, ne kleine 7 Mann starke Lerngruppe aus NL50 - NL200 Spielern gegründet und sind mittlerweile auf NL100-NL600 angekommen. Denke ne Private Lerngruppe ist für die meisten eh das beste und effektivste.


      4) Strategie Artikel

      Bis NL100 hab ich dort glaube ich alles gelesen. Nutze ich jedoch seid mindestens nem Jahr überhaupt nicht mehr. Glaub auch nicht das dort gross Handlungsbedarf ist. Weiterführende Konzepte werden teilweise halt schon in den Gold Artikeln behandelt und alles was drüber hinausgeht kann man imo schlecht in Artikel packen und da ist man dann halt an dem Punkt wo man sich selbst Gedanken machen muss und für sich logische Schlüsse zieht und sein Spiel verbessert.


      So, ist jetzt ziemlich lang geworden. Will abschliessend nochmal sagen das ich sehr zufrieden bin mit dem was mir geboten wurde, und mich auch nochmal bedanken das mich ps.de pokermässig dahin gebracht hat, wo ich bin. Vieles für NL400 muss man sich halt selbst erarbeiten und kann hier nicht geboten werden. Jedoch wars mir wichtig mal darauf hinzudeuten, dass Leute wie Cyde und Siete, und grade die Handbewertungsforen, sehr wichtig für die NL200+ Spieler sind, und man dort vielleicht mal schaut ob die Leute zufrieden sind mit der Art wie sie vergütet werden und welchen Zeiteinsatz sie bringen müssen. Würde mich ausserdem freuen wenn nen guter Ersatz für Sietes platin Coaching gefunden wird.


      Grüsse
  • 136 Antworten
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Hey Keduan,

      vielen Dank für dein ausführliches Post. Genau dieses Feedback hilft uns weiter und hat uns ja auch zu vielen Schritten in der Vergangengheit veranlasst.
      Du hast ja nun konkret keine direkten Fragen gestellt dennoch denke ich, dass es in deinem Interesse ist, wenn ich einige Punkte kommentiere.

      Handbewertungen: Wir sind uns bewusst, dass dieser Bereich sehr wichtig ist, du kannst aber auch versichert sein, dass wir ordentlich für die Forenbetreuung investieren. Ich kann soviel sagen: In die Forenbetreuung fließen insgesamt mehr "Ressourcen" als in Videos. Und ich kann mit breiter Brust behaupten, dass wir im internationalen Vergleich Videos sehr gut bezahlen!
      Dennoch nehme ich deinen Einwand natürlich sehr ernst. Ich weiss aber, dass Timo unermüdlich daran arbeitet, mit dem gesamten HB-Team für euch optimalen Service zu leisten.

      Videos: Absolut agree, dass wir auch weiter von den Top Produzenten Videos brauchen. Leicht ist das nicht immer. Du kannst versichert sein, dass wir an den von dir genannten Leuten dran sind.
      Was Siete betirfft kann ich sogar sagen, dass wir mit ihm ein ganz besonderes Projekt in Planung haben, Da ich aber noch nichts vorliegen habe, mag ich keine Details verraten :)

      Coaching: Ja, das mit Siete macht mir Bauchschmerzen, ich hoffe wirklich, dass ich ihn noch überreden kann oder dass wir adäquaten Ersatz finden.
      Aber sei bei einer Sache versichert. Siete hat persönliche Pläne und viele Projekte laufen (auch mit der spanischen Community). Das Thema Geld ist bei vielen TopCoaches nicht der ausschlaggebende Punkt. Wir können und wollen ja aber auch niemanden zwingen.

      Strategieforen: Ich kann das nur zur Kenntnis nehmen und bin selber ein wenig ratlos, was man da machen kann. Ich würde liebend gern dort regeren und ergbiebigeren Austausch haben, weiss aber auch nicht, wie man diesen Traffic "aufrichtig" erzeugt, ohne dass man Leute mit falschen Incentives da reinlockt.
      Hier wäre ich wirklich auf eure Vorschläge gespannt.

      Insgesamt kann ich sagen, dass unser Motto im ersten Halbjahr 2010 beim Thema Qualitätsoffensive lag, im zweiten Halbjahr möchten wir das natürlich so halten und uns aber auch dem Thema widmen, die POKERcommunity vital zu halten. Wir möchten Lehrmaterialien auch optimal "an den Mann" bringen. Außerdem möchten wir auch versuchen, einzigartige Dinge zu kreieren, die sich von anderen Seiten abheben.

      Danke auf jeden Fall nochmal für dein ausführliches Post, ich hoffe, ich konnte mit meiner Antwort auch ein paar offene Punkte deinerseits "erhellen".

      Viele Grüße

      Tobias
    • cYde
      cYde
      Black
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 12.690
      Doppelpost
    • cYde
      cYde
      Black
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 12.690
      Original von Keduan
      3) Strategie Foren

      Nutze ich überhaupt nicht. Diamond Forum ist ziemlich tot. Postet eigenltich kaum jemand. Denke das liegt vor allem daran, das die meisten NL400+ Spieler ihr Wissen nicht an die ganzen ps.de Diamonds weitergeben wollen, was auch verständlich ist. Hab dort noch nie nen Thread eröffnet, nicht weil ich keine Themen wüsste über die ich diskutieren will, sondern weil man dort als NL100 oder NL200 Spieler, der vielleicht noch nicht soviel Theoretisches Wissen hat überhaupt nicht ernst genommen wird und ich häufig lese wie nen "noob Diamond" dort postet und einfach nur irgendnen crap von nem blacky reingedrückt bekommt.
      Gold Strategieforum ist mir dann wieder etwas zu basic. Moderation ist def sehr gut, jedoch verfügt MiiWiin imo nicht über den weiterführenden theoretischen Background an dem ich interessiert bin. Das soll jetzt keinesfalls abwertend gemeint sein. Hab in den 2 Jahren sehr sehr viel von ihm gelernt und er hat hunderte meiner Hände bewertet, wofür ich mich hier auch nochmal bedanken will :)

      Fazit hierzu: Nutze ich nicht und werde ich auch nicht nutzen. Haben vor etwa nem Jahr, ne kleine 7 Mann starke Lerngruppe aus NL50 - NL200 Spielern gegründet und sind mittlerweile auf NL100-NL600 angekommen. Denke ne Private Lerngruppe ist für die meisten eh das beste und effektivste.
      Du solltest aber auch verstehen wieso das ist. Im Goldforum diskutieren Leute mit vergleichbarem Niveau. Jeder hat mehr oder weniger große Leaks in einem bestimmten Bereich und durch die Diskussion werden einige davon sicherlich ans Licht kommen.

      Aber viele von den Dimaonds/Blacks von denen du dir Hilfe versprichst sind mit ihrem Spiel im Vergleich zu dem eines "Newcomers" um einiges weiter. Deine Frage ist als wie ein Spendenersuch. Du hast nichts zu bieten. Also kannst du auch nicht erwarten, dass dir andere Spieler umsonst ihr Wissen zukommen lassen. Klar, manchmal stößt auch ein erfahrener Spieler auf einen neuen Gedanken aber das ist eher die Ausnahme und lohnt daher nicht das Investment. Oft bist du ja auch ein direkter Konkurent auf den Stakes die die anderen Member da spielen. Und weiter oben wird der Playerpool entsprechend kleiner, wodurch eine Verbesserung der Konkurrenz erheblich mehr ins Gewicht fällt auf z.B NL100.



      Original von OnkelHotte
      Und ich kann mit breiter Brust behaupten, dass wir im internationalen Vergleich Videos sehr gut bezahlen!
      Videos: Absolut agree, dass wir auch weiter von den Top Produzenten Videos brauchen. Leicht ist das nicht immer. Du kannst versichert sein, dass wir an den von dir genannten Leuten dran sind.
      Mit diesem Spruch kommst du schon seit einiger Zeit. Woher genau nimmst du diese breite Brust? Sage doch mal genau mit wem du worüber gesprochen hast, ansonsten bleibt das einfach eine hohle Phrase.

      Wieso gebt ihr nicht einfach zu, dass die Produktion von hochwertigem Highstakes Content sich nicht mit euren wirtschaftlichen Zielen deckt? Wieso versucht ihr ein Publikum (im Schnitt wohl deutlich überdurchschnittlich intelligent) ständig für dumm zu verkaufen? Meint ihr ernsthaft, dass euch die Leute abkaufen, dass alle Highstakes Spieler Geld scheißen und ein gutes Angebot ablehnen würden weil sie nicht wissen wo sie die nächste Villa kaufen sollen? Ich denke ich habe mehr Kontakt du deutschen Highstakes Spielern als du und ich würde sagen, dass es beim großen Großteil am Geld scheitert, dass sie nicht für euch arbeiten.

      Ich hätte absolut nichts dagegen wenn ihr sagt: "Ok, passt auf. Wir sind ein Unternehmen mit x00 Mitarbeitern und müssen wirtschaftlich denken. Wenn wir ein gutes Video für wenig Geld bekommen schlagen wir zu und außerdem haben wir noch unsere Promopolitik :] aber für Highstakes Spieler können wir einfach nicht mehr soviel Kohle springen lassen weil sich das nicht lohnt." Ich wäre nicht glücklich aber ich würde es verstehen. Aber diese heuchlerische, fast schon verleumdende Art und Weise mit der ihr versucht euch rauszureden diskreditiert euch einfach dermaßen, dass einem schon die Lust vergeht etwas für euch zu tun. Eure einzige Chance sehr gute Coaches an euch zu binden ist der Loyalitätsbonus, weil die meisten über euch zu Poker gekommen sind und auch ein gewisses Communitygefühl haben. Aber mit dieser Attitüde werdet ihr euch das sehr, sehr schnell verspielen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Original von cYde

      Original von OnkelHotte
      Und ich kann mit breiter Brust behaupten, dass wir im internationalen Vergleich Videos sehr gut bezahlen!
      Videos: Absolut agree, dass wir auch weiter von den Top Produzenten Videos brauchen. Leicht ist das nicht immer. Du kannst versichert sein, dass wir an den von dir genannten Leuten dran sind.
      Mit diesem Spruch kommst du schon seit einiger Zeit. Woher genau nimmst du diese breite Brust? Sage doch mal genau mit wem du worüber gesprochen hast, ansonsten bleibt das einfach eine hohle Phrase.
      Hey cYde,
      ganz einfach. Wir haben durch aus mit zahlreichen stox (Leggo/CR/DC Coaches schon gesprochen), wir kennen auch deutsche, die dort Angebote haben.
      Es ist nunmal so, dass alle unsere Angebote äußerst attraktiv fanden und niemand gesagt hat "LOL, da bekomm ich ja x-fach mehr". Ich kann hier nur nochmal sagen, dass offenbar eine "Urban Legend" im Umkreis ist, die behauptet, dass DC/CR Coaches irgendwie das 10 fache bekommen würden.
      Das gilt auch für dich. Ich bin davon überzeugt, dass dir keine andere Seite signifikant mehr pro Video zahlt, als wir es getan haben bzw weiterhin bereit sind, zu tun.


      Wieso gebt ihr nicht einfach zu, dass die Produktion von hochwertigem Highstakes Content sich nicht mit euren wirtschaftlichen Zielen deckt? Wieso versucht ihr ein Publikum (im Schnitt wohl deutlich überdurchschnittlich intelligent) ständig für dumm zu verkaufen?
      Ich habe absolut kein Problem und dies auch nie gehabt, Leuten ins Gesicht zu sagen, wenn Kosten/Nutzen Relation nicht mehr wirtschaftlich sind. (So wie ich es dir auch persönlich schon gesagt habe, wenn wir verhandelt haben)
      Wir haben die Bezahlung für Videos im letzten halben Jahr signifikant erhöht. Ich bin davon überzeugt, dass dies auch für Produzenten attraktiv ist.
      Irgendwo ist halt IMMER eine Grenze. Ich persönlich finde diese angemessen, du magst das nicht so sehen, aber mit dieser Meinungsverschiedenheit müssen wir dann wohl einfach leben.

      Cheers,
      Tobias
    • cYde
      cYde
      Black
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 12.690
      Jetzt zu behaupten, dass du mit zahlreichen Coaches gesprochen hast ist die gleiche hohle Phrase nur ausführlicher geschrieben. Mit wem hast du gesprochen? Dass ihr Low/Midstakes Coaches gleich viel zahlt will ich euch sogar noch glauben. Aber dass Highstakes Coaches auf anderen Seiten genausoviel bekommen wie ihr zahlen würdet bezweifle ich einfach sehr stark. Gerade vor dem Hintergrund, dass die meisten von ihnen auch prozentual an den Umsätzen der Seite beteiligt sein dürften.

      Also: Mit wem habt ihr konkret gesprochen?

      Original von OnkelHotte
      Ich habe absolut kein Problem und dies auch nie gehabt, Leuten ins Gesicht zu sagen, wenn Kosten/Nutzen Relation nicht mehr wirtschaftlich sind. (So wie ich es dir auch persönlich schon gesagt habe, wenn wir verhandelt haben)
      Wir haben die Bezahlung für Videos im letzten halben Jahr signifikant erhöht. Ich bin davon überzeugt, dass dies auch für Produzenten attraktiv ist.
      Irgendwo ist halt IMMER eine Grenze. Ich persönlich finde diese angemessen, du magst das nicht so sehen, aber mit dieser Meinungsverschiedenheit müssen wir dann wohl einfach leben.

      Cheers,
      Tobias
      Dass ihr die Bezahlung signifikant erhöht habt mag sogar sein. Das hat aber noch lange nichts zu sagen, da die Bezahlung davor teilweise einfach ein Witz war. Dass eure derzeit angebotene Bezahlung nunmal nicht attraktiv ist ist ja auch gerade meine Aussage.

      Mit so einem Spruch zu kommen, dass es deiner Meinung nach angemessen ist und wenn andere das nicht so sehen eben damit leben zu müssen, tötet imo nur die Diskussion ab. Wenn in deinen Augen $100 angemessen wären, wie würdest du dich davon überzeugen lassen, dass du damit falsch liegst?

      Ich möchte jetzt keine Werbung in eigener Sache machen aber da hier immer nur so unklare Begriffe wie "angemessen" und "entsprechend" fallen, lass uns doch ein bisschen klarer werden. Nichtschwimmer und ich haben euch angeboten duale Videos zu erstellen. Powerpoint Präsentationen, Handbeispiele, ausfühliche Erklärungen und Diskussionen. Wir haben euch das für $5.000 pro Video angeboten. Von mindestens drei anderen Highstakes Spielern die wohl besser sind als ich habe ich gehört, dass sie unter diesem Betrag keine Videos produzieren würden. Ihr habt abgelehnt. Wer von den Diamonds denkt, dass diese Summen viel zu hoch und ungerechtfertigt wären?

      Es ist nicht meine Intention gegen eure Politik zu hetzen aber dieses Für-Dumm-Verkaufen stößt mir einfach extrem bitter auf. Auch in anderen Bereichen.

      Ich sage z.B Team Pokerstrategy.
      Ich sage z.B PLO Handbewertung.
      Ich sage z.B Promopolitik.

      Hört auf eure unglaubwürdige, verschleiernde Informationspolitik zu betreiben. Das klappt vielleicht bei '10 Bronzemembern aber nicht bei intelligenten Mitgliedern die hier schon jahrelang dabei sind. Steht zu dem was ihr macht!
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      Original von cYde
      ....Nichtschwimmer und ich....duale Videos...$5.000 pro Video....Ihr habt abgelehnt!
      o_O srsly?
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Original von OnkelHotte
      Videos: Absolut agree, dass wir auch weiter von den Top Produzenten Videos brauchen. Leicht ist das nicht immer. Du kannst versichert sein, dass wir an den von dir genannten Leuten dran sind.
      srsly, was habt ihr denn in dem bereich in den letzten 6monaten geschafft? hier war immer die rede von, wir gucken dass wir leute von CR, DC etc bekommen die auch für uns vids machen, irgendwelche supertollen pros etc.
      stattdessen zeichnet sich im NL bereich eigentlich nur quallitätsverlust auf den small/midstakes aus (tribun, siete).
      im FL-Bereich habt ihr zwar die meisten Vids, auch recht viele auf den highstakes, aber es wird ja schon gründe haben, warum sich im deutschsprachigen raum ein recht vernünftiger wettbewerber platziert hat mit dem ein oder anderen ehemaligen mitarbeiter von hier.
      ganz erlich, du feierst hier ein positives feedback und gehst da drauf auch noch ewig lang ein, äußerst man aber seinen unmut wird der thread erstmal missachtet und dann wegen spam oder sonstwas geschlossen.
      es kommt einem vor, als würdet ihr euch garnicht verbesser wollen, sondern lieber ne ruhige kugel schieben und alles so wie immer machen, ob wirtschaftlich sinnvoll oder nicht.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Ich möchte jetzt keine Werbung in eigener Sache machen aber da hier immer nur so unklare Begriffe wie "angemessen" und "entsprechend" fallen, lass uns doch ein bisschen klarer werden. Nichtschwimmer und ich haben euch angeboten duale Videos zu erstellen. Powerpoint Präsentationen, Handbeispiele, ausfühliche Erklärungen und Diskussionen. Wir haben euch das für $5.000 pro Video angeboten. Von mindestens drei anderen Highstakes Spielern die wohl besser sind als ich habe ich gehört, dass sie unter diesem Betrag keine Videos produzieren würden. Ihr habt abgelehnt. Wer von den Diamonds denkt, dass diese Summen viel zu hoch und ungerechtfertigt wären?
      Hi cYde,

      wir müssen auch im Interesse unserer Mitglieder wirtschaftlich denken.

      Unser Ziel ist es, mit den zur Verfügung stehenden Budgets den maximalen Mehrwert für die Mitglieder zu erzielen.

      Ein Preis von $5000 pro Video ist deutlich zu hoch. Keine andere Videoseite annähernd so viel zahlt und kaum ein Pokerspieler ein hourly rate haben wird, die attraktiver (und sicherer) ist.

      Ich kann gar nicht wirklich nachvollziehen, wie du glauben kannst, dass $5000 pro Video "fair" sei und noch sauer bist, wenn wir dies nicht annehmen. Für $5000 mache ich die Videos lieber selbst!

      Wir Onkelhotte weiter oben schon gesagt hat, bauen wir die Qualität unsere Videos stetig aus und machen super Fortschritte beim Verpflichten von neuen Coaches.
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      In einem einstündigen Video steckt ja hoffentlich auch ein bisschen mehr Arbeit als eine Stunde, somit ist die hourly auch nicht 5000$.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Schau cYde,

      wenn du nun unbedingt hier eigentlich vertrauliche Details offenlegen möchtest: Du hast einfach andere Vorstellungen, was man für deine Videos zahlen müsste. Du kannst deine Meinung haben, sie befindet sich aber jenseits der Grenze, die wir für wirtschaftlich erachten.

      Dann gibt es in der Tat ein Problem, High Stakes Content von Leuten wie dir zu erhalten.
      Was du halt aber sehr schnell feststellen wirst: Keine andere Coachingseite wird die von dir geforderten Preise zahlen.

      Auf deine Frage, mit wem wir gesprochen haben: Ich werde natürlich wahren, dass mich die Leute gebeten habe, dies vertraulich zu behandeln.
      Somit wird es auch weiterhin so bleiben, dass ihr mir das einfach glauben müsst.
      Zumindest scheinen die Topspieler hier ja nicht in Scharen zu DC/CR zu wandern;) Und wie gesagt, wir kennen das Preisgefüge eigentlich ganz gut.

      Ich finds auch schade, dass wir uns nicht einigen können, aber ich sehe halt keine Win/win Situation in den von dir geforderten Bedigungen :(
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Original von Phoe
      Original von OnkelHotte
      Videos: Absolut agree, dass wir auch weiter von den Top Produzenten Videos brauchen. Leicht ist das nicht immer. Du kannst versichert sein, dass wir an den von dir genannten Leuten dran sind.
      srsly, was habt ihr denn in dem bereich in den letzten 6monaten geschafft? hier war immer die rede von, wir gucken dass wir leute von CR, DC etc bekommen die auch für uns vids machen, irgendwelche supertollen pros etc.
      stattdessen zeichnet sich im NL bereich eigentlich nur quallitätsverlust auf den small/midstakes aus (tribun, siete).
      im FL-Bereich habt ihr zwar die meisten Vids, auch recht viele auf den highstakes, aber es wird ja schon gründe haben, warum sich im deutschsprachigen raum ein recht vernünftiger wettbewerber platziert hat mit dem ein oder anderen ehemaligen mitarbeiter von hier.
      ganz erlich, du feierst hier ein positives feedback und gehst da drauf auch noch ewig lang ein, äußerst man aber seinen unmut wird der thread erstmal missachtet und dann wegen spam oder sonstwas geschlossen.
      es kommt einem vor, als würdet ihr euch garnicht verbesser wollen, sondern lieber ne ruhige kugel schieben und alles so wie immer machen, ob wirtschaftlich sinnvoll oder nicht.
      Hi Phoe, was genau kritisierst du denn an den derzetigen Videos. Was genau ist dann an DC/CR und co besser? Wann hast du zum letzten Mal dort Videos geschaut?
      Wir monitoren auch diese Seiten und sehen derzeit nicht, was dort nun so signifikant besser sein als bei unseren Videos. Teilweise sogar das Gegenteil der Fall. Auch innerhalb DE sehe ich nicht, dass wir es irgendwelche anderen Seiten auch nur ansatzweise besser sind.
      Einen Krantz, Phil Galfond und andere Miteigentümer der Seiten werden wir halt nicht gewinnen können. Ist genau das der Anspruch? Die sind doch auch kaum aktiv und machen doch teilweise nur noch abc oder nicht? Wir haben wirklich bei nahezu ALLEN US-Coaches angefragt, aber da wir keinen US-traffic nehmen, kennen uns die teilweise gar nicht und es ist schwer, sie zu überzeugen.
      Wir haben ja auch gleich mehrere Stox-Coaches an Land gezogen. Aaron Lambert wird nicht der einzige bleiben. Ich bräuchte hier wirklich konkreten Input, woran es liegt.

      In diesem Thread haben wir auch mal eine Übersicht der besonderen Videos der letzten Monate zusammengestellt.
      So ganz scheine ich in der Tat nicht zu verstehen, woran es denn genau momentan hapern soll :(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du darfst auch DC/CR nicht daran messen, was die einmalig für Videos zahlen. Etablierte Produzenten bekommen dort sehr individuell zugeschnitten Angebote und du musst z.b. mal einen Nolan fragen was der für eine Videoserie als Grundpreis + Beteiligung bekommt. (und er ist kein Highstakesplayer bzw. produziert keine Highstakesvideos, sondern Midstakesvideos)

      Ob 5000$ pro Video ein fairer Preis ist, ist natürlich im Vakuum nicht zu beurteilen, aber man muss beachten, dass mit der Produktion von guten Videos Edge verloren geht bzw. potentielle Konkurrenten stärker gemacht werden und ps wird denke nicht in der Lage sein eine Beteilungsbezahlung geltend zu machen. (abhängig von den Views, Bewertungen etc.)

      Man kann ja auch andersherum fragen: Wieso kommen die Topproduzenten nicht hierher und produzieren für die von euch angebotenen Preise? Wenn ps die besten Preise für highstakesspieler zahlen würde, dann wäre in meinen Augen das Angebot an Videos nicht so gering.

      Edit: Teilweise wurde die Frage schon beantwortet, da die US-Coaches anscheinend ps.com nicht wirklich kennen.
    • BuzzinAbout
      BuzzinAbout
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 123
      Original von Korn
      wir müssen auch im Interesse unserer Mitglieder wirtschaftlich denken.

      Unser Ziel ist es, mit den zur Verfügung stehenden Budgets den maximalen Mehrwert für die Mitglieder zu erzielen.

      Ein Preis von $5000 pro Video ist deutlich zu hoch. Keine andere Videoseite annähernd so viel zahlt und kaum ein Pokerspieler ein hourly rate haben wird, die attraktiver (und sicherer) ist.

      Ich kann gar nicht wirklich nachvollziehen, wie du glauben kannst, dass $5000 pro Video "fair" sei und noch sauer bist, wenn wir dies nicht annehmen. Für $5000 mache ich die Videos lieber selbst!

      Wir Onkelhotte weiter oben schon gesagt hat, bauen wir die Qualität unsere Videos stetig aus und machen super Fortschritte beim Verpflichten von neuen Coaches.

      Ich habe mich auch schon gefragt, warum ihr nicht einen viel größeren Teil des Budgets in eure VideoProduzenten steckt; immerhin gibt es viele Seiten (DC/CR/SitnGoGrinders/PokerXFactor), die nur durch ihre Videos tausende Subscriber gewinnen und nur aus ihnen Gewinn erzielen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Seiten auch nur annähernd so viel Kapital aufbringen könnten, wie ihr es könnt. Wenn ihr ein halbes Jahr wirklich investieren würdet, dann könntet ihr doch sicherlich eine der TopVideo Seiten werden, wenn nicht an allen anderen vorbei ziehen.

      Das Problem, das euch verhindert so eine Politik zu betreiben, sehe ich jedoch im ganzen StatusSystem:
      Mid/High Stakes spieler, die noch nicht bei ps.de sind, hätten einfach keine Möglichkeit zu ps.de zu wechseln und signifikanten Rake zu erzeugen. Sie sind doch längst auf den wichtigen Seiten getrackt. Hinzukommt noch, dass ein großer Teil der Zielgruppe aus den USA kommen würde.
      Man müsste demzufolge ein duales Statussystem einfügen: Auf der einen Seite die "StrategyPoints", auf der anderen müsste man Content bezahlen können.

      Da dies aber das ganze bisherige Philosophie von ps.de auf den Kopf stellen würde und längst nicht gesichert ist, dass meine Behauptung andere siten überholen zu können, stimmt, ist doch offensichtlich, dass alles bleibt wie es ist.
      ps.de hat seine Marktlücke in einer Pokerschule für Micro/low/midstakes gefunden und hier ist sie auch mit abstand die beste die es gibt. Sich in den Kampf um die Highstakes einzulassen scheint auch mir sehr risikobehaftet und unnötig...
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511

      Sich in den Kampf um die Highstakes einzulassen scheint auch mir sehr risikobehaftet und unnötig...
      Im Gegenteil wir haben uns in den letzten 6 Monaten massiv gesteigert und werden dies auch weiter tun.

      Preise von $5k pro Video zahlen auch CR und DC bei weitem nicht - auch nicht wenn man die Beteiligungen mit reinrechnet.

      Wie Hotte weiter oben gesagt hat: Bisher hat noch kein Produzent mit dem wir uns nicht einigen konnten daraufhin angefangen, für CR oder DC zu produzieren. Wenn die alle so easy so viel zahlen, wäre dies ja der Fall gewesen.

      Und bei den ganzen kleinen Start-Up Seiten sind Shares in 90% der Fälle vollkommen wertlos, weil es nicht gerade leicht ist, ein Start-Up im Bereich Poker-Videos profitabel zu machen. (Leute die mir "Shares" zu Start-Ups gelockt werden glauben dies allerdings nie und sehe sich schon als Millionäre)

      Bzgl. der Top-Produzenten bei etablierten Videoseiten: Diese sind oft lange dabei und an der Firma signifikant beteiligt. Sie hatten das Glück, dass diese Firma erfolgreich geworden ist und die Beteiligung somit einen wert hat. Natürlich wird niemand hier in der Lage sein, solche Leute abzuwerben. Genauso wenig wird es möglich sein, dass ich auf einmal für IntelliPoker arbeite.
    • BuzzinAbout
      BuzzinAbout
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 123
      Original von OnkelHotte
      Wir haben wirklich bei nahezu ALLEN US-Coaches angefragt, aber da wir keinen US-traffic nehmen, kennen uns die teilweise gar nicht und es ist schwer, sie zu überzeugen.

      Sorry, das verstehe ich nicht. Das könnte doch ein TopArgument für euch sein?
      Wenn ich als TopSpieler auf einer Seite, die in den USA niemand kennt, mehr geld bekomme, als auf meiner jetzigen, dann wäre ein Wechsel doch genial, da mein eigerner Edge verlust viel geringer wäre?

      Oder ist die Loyalität bzw. das "Ansehen" vielen Spielern so wichtig?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Vorweg: ich habe keine Ahnung wie international bei der Vergütung von Pokervideos verfahren wird und welche Summen da tatsächlich bezahlt werden.

      Aber wenn man sich die Coachingpreise der guten Leute auf den bekannten Seiten anguckt (die ja offen einsehbar sind - und gerade was NL600+ angeht locker 500$ - 1k$/h (und teilweise sogar mehr) betragen) und dann überlegt, dass das Stundenlöhne sind um die es da geht und das Coaching nur einem Spieler der das zahlt (wenn auch, da auf ihn zugeschnitten, besonders effektiv) hilft, während von einem guten Video ja sehr viel mehr Leute profitieren und zudem in einem Video, wenn es denn wirklich gut gemacht ist, eine Menge Arbeit steckt also einige Stunden und nicht nur eine, dann sind 5k für ein solches Video ein Spottpreis.

      Insofern kann ich cYde's Unmut durchaus verstehen.

      Wenn ihr meint, dass 5k für ein Video der Oberklasse, in dem es ja auch darum geht, dass man viel von dem Wissen das einem ne edge gibt weitergibt zu viel ist, dann frage ich mich ernsthaft in welchen Dimensionen ihr euch das vorstellt.
      Denn ein Video das einen NL1k Spieler ne edge von 0,5bb/100 gibt würden die meisten Spieler freiwillig sehr teuer bezahlen, was ja u.a. die sehr teuren high stakes Bücher, die dennoch von so ziemlich allen high stakes Spielern auch gekauft werden, zeigen.


      Die Frage ist eben, wie CYde es ja schon selber sagte eher die:
      wirtschaftlich gesehen interessiert euch nur der produzierte Rake eines Spielers, wenn man dann noch ökologisch denkt, wie Korn es ja zuletzt in einigen Beiträgen vorgestellt hat, dann kommt sogar noch hinzu, dass seine edge idealerweise möglichst klein ist, denn wenn der Spieler massiver winning player ist und zu viel Geld auscashed, leidet das System druntern.
      Da high stakes Spieler ohnehin schon den maximalen Rake zahlen gibt es also aus wirtschaftlicher Sicht wenig Grund seinen skill weiter zu erhöhen, denn wenn er NL1k grindet produziert er ja mehr Rake, als wenn er nur noch NL20k spielt, weil es dort deutlich weniger gespielte Hände gibt.
      Es besteht also durchaus ein Interessenkonflikt zwischen den wirtschaftlichen Interessen, die ein Affiliate nunmal haben muss auf der einen Seite und dem Anspruch einer Pokerschule Topmaterial zur Skillverbesserung zur Verfügung zu stellen - insbesondere für Leute die ein gewisses Niveau erreicht haben.
      Diesen Widerspruch kann man doch nicht einfach wegreden, bzw. die Problematik nur auf (angeblich) zu hohe Entlohnungsvorstellungen schieben.
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Aus dem Grund kann man es doch ps.com nicht verübeln wenn die Konzentration auf Low- bis Midstakes liegt, oder etwa nicht? Der Großteil aller "Kunden" hier ist auf diesen Limits unterwegs und vermutlich nur ein geringer Prozentsatz auf den Highstakes (ich würde nichtmal von >1% ausgehen).

      Und wenn 99% aller Kunden qualitative Contentvideos für die Low- und Midstakes "verlangen" kann man nich die Hälfte des Budgets für Highstakes-Videos investieren. Sowas nennt man unwirtschaftlich ;)
      Die Frage ist auch ob Hi-Stakes Videos generell mehr Nutzen haben als Schaden.

      Einerseits ist es natürlich gut für den Produzenten wenn er entsprechend entlohnt wird, und für die Konsumenten indem sie etwas neues lernen.

      Andererseits aber schafft sich der Produzent in erster Linie bessere Konkurrenz und büßt Edge ein, was longterm wohl das einmalige Entgelt des Videos nicht ausgleicht. Und auch andere Spieler, die zwar etwas neues lernen aber eben nicht alleine, sondern mit ihren anderen direkten Konkurrenten. Die Frage ist ob die Edge sich signifikant erhöht wenn eh so gut wie jeder die gleiche Theorie erlernt und gegen die anderen anwendet, die sie nun ebenfalls beherrschen. Alles in allem wird es auf den High-Stakes dadurch vermutlich nur noch trockener und unprofitabler. Das gilt für den Produzenten ja genauso.

      Man könnte sagen short-term ist es eine Win-Win Situation aber long-term eine Lose-Lose Situation.

      Da man einem High-Stakes Spieler wohl schon unterstellen kann Ahnung von Poker zu haben wäre es vielleicht generell besser wenn sich jeder seine eignen Gedanken zum Spiel macht. Und die größte aller Fragen, die sich mir als "Laie" stellt: Ist es nicht bereits allessagend, dass ein Produzent auf einem solchen Limit lieber varianzfreie Kohle in Form eines Videos möchte anstatt mit seiner Edge zu grinden?
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      @Scoop:
      Es gibt um Angebot und Nachfrage sowie um Kosten und Nutzen.

      Wenn du dir eine neuen PC kaufen willst, und der Händler sagt dir: Hey, mit dem PC wirst du viel produktiver / kannst mehr Pokern, etc, der ist für dich mindestens $10k wert! Und um den zu bauen habe ich leider meinen Job als Anwalt pausieren müssen, d.h. es hat mich effektiv $8k gekostet. Aber ich mach dir nen faires Angebot, idu bekommst ihn für $9k!

      Sagst du dann: Cool, fairer Preis, mach ich!

      Oder gehst du lieber zu Media Markt und kaufst dir nen gleichgutes oder besseres Gerät für $2k bzw bestellst dir gleich nen Killermaschine für $9k? (auch wenn es vielleicht etwas dauert, bis das Gerät geliefert wird?)

      Und jetzt noch nen Schritt weiter gedacht: Du kaufst den PC gar nicht für dich, sondern im Auftrag für deine Kunden. Diese Kunden geben dir $100k um damit eine super Ausstattung zu kaufen. Kannst du es dann verantworten, für den einen PC Mondpreise zu zahlen nur weil der Verkäufer es für fair hält? Sicherlich nicht.

      Also recherchiert man den Markt. Dies haben wir getan.

      Ich bin mir daher sehr sicher, dass ...
      1) keine Videoseite den gefragten Preis von $5k an cYde zahlen wird
      2) wir für die $5k deutlich mehr Mehrwert für unsere User rausholen können und werden
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      EBooks für mehrere Tausend € als zu profitorient ansehen, und dann 5000€ als normalen Preis für 1h Video als normal und gerechtfertig darstellen?