Produkttester für Marktforschungsunternehmen

    • SergeantMajor
      SergeantMajor
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 294
      Ich war gerade bei einem "Vorstellungsgespräch" für einen "Job" als Produkttester für ein Marktforschungsunternehmen. (http://www.marktforschung-in-karlsruhe.de)

      Das Unternehmen kam mir nicht allzu seriös vor. Es war ansässig in einem Gebäube mit zig Büros. 1. OG, Zimmer 110, man geht hoch, ein langer Gang, alle 3 m eine Tür, an jeder Tür ein anderes Firmenschild.

      Als ich das Zimmer betrat, stand da ein Schreibtisch und ein Stuhl, ein Regal mit Musterprodukten und das wars. Ein Mann saß mir gegenüber und spulte wie ein Roboter sein Programm ab.

      Es soll wohl so laufen: Man meldet sich an (vertraglich verpflichtet für 24 Monate, da sie nur Interesse an langfristigen Testern haben) und bekommt dann von verschiedenen Firmen Produkte zugeschickt, die man testen soll. Fragebogen ausfüllen und zurückschicken, Geld (er nannte es "Aufwandsentschädigung") kassieren. Zwischen 10,- und 350,- Euro pro Produkt. Das Produkt kann man in der Regel behalten, kann aber auch kostenfrei zurückgeschickt werden bzw. wird es abgeholt.

      Als "Unkostenbeitrag" verlangen sie 7,- Euro im Monat, zahlbar nach dem ersten Produkttest. Dann aber für die ganzen 24 Monate im Voraus.

      Der erste Produkttest ist die Zeitschrift "Hörzu". Die bekommt man zugeschickt, muss sie lesen und Fragebogen ausfüllen.

      Mein Verdacht: Hier wird versteckt ein Zeitschriften-Abo verkauft oder sonstwas.

      Ich wies auf meine Bedenken bzgl. des "Kleingedruckten" hin, daraufhin legte er mir 3 Blätter vor mit einen Bedingungen. An sich war da nix tragisches dabei. Auf Anfrage, ob ich diese mitnehmen und zuhause in Ruhe durchlesen könne, sagte er mir, dass sie nichts rausgeben, weil da schonmal Missbrauch mit betrieben worden wäre.

      Morgen möchte ich mal bei der Verbraucherzentrale anrufen, ob denen irgendwas bekannt ist. Aber vorab: Was denkt Ihr? Was ist da dran? Man hört es ja immer wieder, man soll nichts machen, wo man im Voraus was bezahlen muss. Oder ist das überängstlich?
  • 25 Antworten
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      nein, du solltest ja 24x7€ zahlen. darum geht es ganz einfach.

      Produkttests kommen wahrscheinlich nie welche


      gab es doch schon bei probino.de oder wie das hieß.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Sieht mir nach Betrug aus. Dächte sowas auch schonmal im TV gesehen zu haben mit ähnlicher Masche.

      Nach der Zeitung bekommst du nichts mehr und hast halt schön dafür bezahlt. Finger weg!
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Hast das schon richtig erkannt. Die Sache ist hochgradig unseriös. Spätestens beim Vertrag sollte das auffallen - kein seriöses Unternehmen setzt einem so die ja, Pistole auf die Brust.
    • F3rt
      F3rt
      Black
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 462
      die homepage sieht aus wie hingerotzt und du sollst 168€ im vorraus bezahlen.
      lol... :s_confused:
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      warum sollte auch ein produkt getestet werden, welches sich seit jahren erfolgreich am markt etabliert hat?

      was gibt es denn als "aufwandsentschädigung" speziell für das produkt "hörzu"?

      vorallem kostet ein nomrales abo für knapp 1 euro/stück und erhält zusätzlich noch ein geschenk.
    • Saccard
      Saccard
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2010 Beiträge: 927
      100% Betrug, wenn die Produkttester suchen würden sie von dennen ja keine Gebühr nehmen! Wieso auch, könnten die Vergütung die sie ja angeblich Zahlen einfach niedriger Ansetzen.
    • jackruby666
      jackruby666
      Silber
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 84
      Kling alles sehr unseriöse, ich würde bei der Firma nie im leben was unterschreiben!

      Wer verlangt schon bei einer Marktanalyse einen Unkostenbeitrag?

      Das klingt nach schneller Abzocke!
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.808
      merke: bei marktforschungen wirst du NIE etwas bezahlen müssen, du bekommst aber IMMER eine aufwandsentschädigung ;)
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      STA-MA Statistik & Marktforschung UG
      1€ Haftung wird schon seinen Grund haben, einmal bei google nach der Firma suchen und erstes Ergebnis is "www.betrugsopferforum.com....."
      €dit: wie bist du eigentlich an die Einladung fürs Vorstellungsgespräche gekommen? Ich würd mich gern mit dem netten Mann unterhalten, wäre bestimmt ein Spaß und ne solide BBV-Aktion :D
    • SergeantMajor
      SergeantMajor
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 294
      War ne Anzeige in einer Wochenzeitung...
    • Slash2006
      Slash2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 1.012
      Ist ganz klar Betrug, kam mal n Beitrag im Fernsehen in dem das genauso ablief, wie du das geschildert hast. Du wirst nie irgendwelche Produkte bekommen und kommst aus dieser Verarsche nur mithilfe von Ein Fall für Escher , Akte2010 oder son Zeug wieder raus.
    • DiscoRpion
      DiscoRpion
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 8.972
      Original von Phoe
      STA-MA Statistik & Marktforschung UG
      1€ Haftung wird schon seinen Grund haben, einmal bei google nach der Firma suchen und erstes Ergebnis is "www.betrugsopferforum.com....."
      €dit: wie bist du eigentlich an die Einladung fürs Vorstellungsgespräche gekommen? Ich würd mich gern mit dem netten Mann unterhalten, wäre bestimmt ein Spaß und ne solide BBV-Aktion :D
      Es gibt doch gar keine "UG", oder irre ich mich da grad.
      Oder sagen wir es anders. Wer eine UG haftungsbeschränkt führt muss JEDES mal und an JEDER Stelle die Gesellschaft als "UG haftungsbeschränkt" kennzeichnen.
      Ansonsten haften die Unternehmer/Gesellschafter voll.
      So hat es mir vor 2 Monaten mein Repetitor erklärt.
      Oder liegt bei mir eine Verwechslung vor ?
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      ähnlich wie ne kaffeefahrt
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Original von DiscoRpion
      Original von Phoe
      STA-MA Statistik & Marktforschung UG
      1€ Haftung wird schon seinen Grund haben, einmal bei google nach der Firma suchen und erstes Ergebnis is "www.betrugsopferforum.com....."
      €dit: wie bist du eigentlich an die Einladung fürs Vorstellungsgespräche gekommen? Ich würd mich gern mit dem netten Mann unterhalten, wäre bestimmt ein Spaß und ne solide BBV-Aktion :D
      Es gibt doch gar keine "UG", oder irre ich mich da grad.
      Oder sagen wir es anders. Wer eine UG haftungsbeschränkt führt muss JEDES mal und an JEDER Stelle die Gesellschaft als "UG haftungsbeschränkt" kennzeichnen.
      Ansonsten haften die Unternehmer/Gesellschafter voll.
      So hat es mir vor 2 Monaten mein Repetitor erklärt.
      Oder liegt bei mir eine Verwechslung vor ?
      Bin mir da nciht 100%ig sicher, eingetragen ist die Firma im Handelsregister zumindest als haftungsbeschränkt. Ob jetzt jede Filiale das ins Impressum schreiben muss, oder ob UG reicht und man sich mit dem Absatz im Impressum absicher, weiß ich nicht. Ich geh mal davon aus, dass man es theoretisch immer hinschreiben muss, aber solche Firmen tricksen ja bei jeder Gelegenheit ;)
      Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      nen link pls wo man seriös produkttester werden kann :D ?
    • DiscoRpion
      DiscoRpion
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 8.972
      Original von Phoe
      Original von DiscoRpion
      Original von Phoe
      STA-MA Statistik & Marktforschung UG
      1€ Haftung wird schon seinen Grund haben, einmal bei google nach der Firma suchen und erstes Ergebnis is "www.betrugsopferforum.com....."
      €dit: wie bist du eigentlich an die Einladung fürs Vorstellungsgespräche gekommen? Ich würd mich gern mit dem netten Mann unterhalten, wäre bestimmt ein Spaß und ne solide BBV-Aktion :D
      Es gibt doch gar keine "UG", oder irre ich mich da grad.
      Oder sagen wir es anders. Wer eine UG haftungsbeschränkt führt muss JEDES mal und an JEDER Stelle die Gesellschaft als "UG haftungsbeschränkt" kennzeichnen.
      Ansonsten haften die Unternehmer/Gesellschafter voll.
      So hat es mir vor 2 Monaten mein Repetitor erklärt.
      Oder liegt bei mir eine Verwechslung vor ?
      Bin mir da nciht 100%ig sicher, eingetragen ist die Firma im Handelsregister zumindest als haftungsbeschränkt. Ob jetzt jede Filiale das ins Impressum schreiben muss, oder ob UG reicht und man sich mit dem Absatz im Impressum absicher, weiß ich nicht. Ich geh mal davon aus, dass man es theoretisch immer hinschreiben muss, aber solche Firmen tricksen ja bei jeder Gelegenheit ;)
      Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen
      Bin mir auch nicht sicher. Mir war das grad nur aufgefallen und deshalb wollte ich es mal erfragen. Sicherlich bescheißen die, wo sie können.
      In meinen Unterlagen findet sich leider nichts zur UG haftungsbeschränkt.
      Ich meine mich zu erinnern dass es wie folgt war: Die UG haftungsbeschränkt ist eine GmbH, welche noch nicht die nötige Einlage erbringen kann, um als GmbH zu agieren. Die UG haftungsbeschränkt muss jedes Jahr einen Teil ihres Gewinns als Einlage zurücklegen. Sobald die Einlage dann 25.000 erreicht, wird die UG haftungsbeschränkt "automatisch" zur GmbH. Damit Gläubiger der UG haftungsbeschränkt wissen, dass sie ein gewisses Risiko eingehen, muss eben die UG haftungsbeschränkt immer kennzeichnen, dass eine Haftungsbeschränkung vorliegt. Tut sie das nicht, haften die Gesellschafter meines Wissens nach mit ihrem eigenen Vermögen, da den Gläubigern Vertrauensschutz zugesprochen wird.
      Kann aber auch sein, dass das streitig ist, oder im Detail irgendwie anders.
      Habe es nur so irgendwie im Hinterkopf.
      Naja, genug Handels-/Gesellschaftsrecht.

      Jeder sollte wissen, dass er nicht an dieser Aktion teilnehmen sollte, da man außer einem Abo und gewissen Kosten, nichts bekommen wird...
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      hast du dir echt nie die frage gestellt wieviele tests nach dem ersten (wo du die gebuehr zahlen sollst) noch kommen?
    • HomerSektor7G
      HomerSektor7G
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 2.305
      Lol mach mal, kommst bestimmt auch minimum auf die 1,3 k pro Woche, wie in der Anzeige.
    • SergeantMajor
      SergeantMajor
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 294
      Original von hazz
      hast du dir echt nie die frage gestellt wieviele tests nach dem ersten (wo du die gebuehr zahlen sollst) noch kommen?
      Doch, natürlich! Das habe ich auch explizit nachgefragt. Aber er sagte mir, dass ich mehrere Anfragen erhalte, ob ich ein bestimmtes Produkt testen will. Wenn ich zuvor zu wenige Themenbereiche angebe oder den Test auf Anfrage ablehne, könne die Firma ja nichts dafür. Aber ich würde schon Tests bekommen.

      Aber irgendwie hab ich ihm das nicht geglaubt...
    • 1
    • 2