frage zum löschen von threads auf eigenen wunsch

    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      hi,

      mir ist aufgefallen dass wenn man selbst den wunsch äußert dass ein thread gelöscht wird, dies auch irgendwie sofort getan wird.
      bsp:
      scoop und jetzt innerhalb kurzer zeit violin89

      damals bei glücksfisch wurde dies jedoch nicht getan, obwohl es ihm wohl sehr am herzen lag, da er schon mit rechtlichen schritten drohte.


      meiner meinung nach sollten alle threads nur geschlossen werden, da beim löschen auch inhalte von usern verschwinden, die dies gar nicht wollten.
      jeder user kann seine posts selbst editieren und mods darauf hinweisen, dass quotes editiert werden.


      verstehe deshalb nicht wieso hier mit 2erlei maß gemessen wird und va nicht wonach es da geht
  • 4 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Der Fall von Glücksfisch ist mir gerade nicht geläufig, aber ich kann dir sagen wie ich solche Fälle handhabe.
      Wenn ein User möchte, dass "sein" Thread verschoben wird dann ist es mmn wichtig zu schauen ob dies gerechtfertigt ist. Ein Tagebuch würde ich wohl idR immer auf Wunsch verschieben (theoretische Überlegung, denn ich habe im entsprechenden Forum keine Rechte) weil es in diesen meist explizit um den OP geht und hier häufig viele persönliche Sachen zu fidnen sind bei denen ich nachvollziehen kann, dass man sie geschützt haben will.

      Anders sieht es z.B. bei dem Thread "Das große Screenshot Spiele raten" im Gamesforum aus. Bei diesem Thread ist es relativ willkürlich wer ihn erstellt hat da das Thema an und für sich nichts mit dem Op zu tun hat und auch nicht davon auszugehen ist, dass hier schützenswerte Daten zu finden sind.
      Würde der OP dieses Threads mich bitten ihn zu löschen würde ich dem Wunsch mit obiger Begründung nicht nachkommen.

      Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass wir Threads niemals "wirklich" löschen, sondern sie in ein internes Forum verschieben auf das nur Moderatoren und Admins Zugriff haben.
    • Belg
      Belg
      Platin
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 4.333
      Ich habe violins Fred so schnell gelöscht, weil er mich im icq hat und dort direkt angesprochen hat.
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      der thread von glücksfisch war der vegas guide, den er editierte und ich dann einen quote des guides quotete und mir anhören durfte er zeigt mich an etc und er wollte unbedingt die löschung des threads.
      das war kein "lustige bildsche" thread

      scoops/violins threads wurden gelöscht, statt nur zu closen. bei violin ist mir das rille (@belg: hoffe trotzdem gelöscht = quarantäne, da wenn mods einfach so ohne nachfragen komplett löschen, es schon krass wäre)
      mir geht es va um scoops tagebuch. es enthielt so viel content, den ich lesen wollte und für später aufschob und auf einmal war der thread weg. da waren va posts von anderen drin, die ich interessant fand (scoops natürlich auch).
      verstehe eben nicht weshalb auch diese personen "drunter leiden" müssen.

      glücksfisch' post und violins thread konnte/kann ich ja noch aus dem google cache ziehen wenn ich lust habe, jedoch scoops irgendwie nicht mehr :( ((
      also falls ihn noch jemand irgendwo auf der platte hat, pls pm an mich :)
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Naja schau, es ist halt ein Tagebuch, was schon per Definition eine persönliche Sache ist.

      - Scoop möchte eben seine persönlichen Informationen nicht offenlegen
      - Sccop möchte auch nicht die Comments zu exakt seiner Person offen liegen haben

      Letztlich könnte Scoop all seine eigenen Beiträge editieren, dann wäre ds Tagebuch aber witzlos.

      Wir müssen auch respektieren, wenn ggfalls jemand nicht möchte, dass nachlesbar ist, was andere persönlich zu ihm gesagt haben, nachdem er im eigenen Thread Persönliches offengelegt hat.

      Bei Tagebüchern sehen wir eindeutig den Ersteller als Owner des Threads. Dies ist für mich sogar eine wichtige Funktion, um Leute überhaupt zu ermutigen, dort was zu posten. Du kannst das mit einem Blog vergleichen, den jemand selbst hosted. Dort kann auch der Owner mit dem Content "machen, was er will".

      Grüße

      Tobias