spiel gegen loose passiv fish

    • luvmeluvme
      luvmeluvme
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 2.997
      hi ho, hab grad fast eine stunde gegen nen loose passiven fish gespielt und konnte ihn irgendwie nicht stacken.

      er hatte eben die typischen anzeichen, wenn er selbst angefangen hatte zu ballertn, hatte er mind TPGK und hat dann meist PS-bets rausgehauen.

      ansonsten hat er selbst fast any2 geminraised vom bu.
      und sonst so 60-70% defendet. fast nie ge3bettet.

      da er halt ne riesen range hat, hab ich schon oft gecbettet und auch viel ge2ndbarrel, auch auf karten die 0 scary waren. da er eben oft auf 2nd barrels gefoldet hat.

      showdowns gabs dem entsprechend fast keine.
      da er mit seinem midpair/bottom pair das er auf ne cbet fast immer callt, max 2 streets callt.

      sprich wenn ich flop bette, turn checke und river wieder klein bette, würde er sein midpair noch eher callen.


      aber es war halt immer dieses, openraise, cbet.
      openraise cbet. mal foldet er nicht, eben ein hin und her.

      ist die einzige möglichkeit wirklich ihn durch ein setup zu stacken?
      wenn ich z B weis das er KTo pre openraist und dann Kxx hart durchbettet.
      und ich ihn eben mit KQ, AK stacke?


      wie adapted ihr gegen solche loose passiven fishe?
  • 3 Antworten
    • Nanni88
      Nanni88
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2009 Beiträge: 676
      wenn er nie blufft und nur mit guten händen zm showdown gehen will, dann kannst du ihn tatsächlich nur stacken wenn er was hat.

      wenn er ab und an auch mal blufft, helfen manchmal kleine (ich denke da an 1/3 pot oder weniger) bets um einen bluffshove zu induzieren.

      aber auch wenn er nur seine guten hände zum showdown bringt, dürfte er doch profitabel zu spielen sein. er wird häufiger eine schwache bzw. mittelstarke hand haben, als eine starke.
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      Ich seh zwar, was du meinst, aber er kann nicht sooooooo ein Fisch sein, wenn er nur mit guten Händen zum Showdown callt. Fische haben es doch so an sich, dass sie sich immer und überall geblufft fühlen und dann herocalls und heroshoves machen. Du willst sagen, er ist ein schlechter HU Spieler, wenn ich das richtig vertstehe.
      Da wirds wohl darauf hinauslaufen, dass du auf ein Setup warten musst.

      Ich verstehe einfach nicht, wieso diese zu passiven Spieler HU spielen. Oftmals dann auch noch als Shortstack oder Midstack. Das führt meistens zu nix und nur der Pokerraum verdient dran.
    • partylion
      partylion
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 2.906
      Wenn er wirklich nur mit TPGK+ Action macht und sonst ab und zu mal downcalled oder auf multiple Barrels foldet, kannst du sehr liegt for Value durchballern und auch mal Semibluffs/Bluffs durchballern (hängt natürlich stark von seiner Reaktion auf 2nd/3rd Barrels ab).

      Sobald er Action macht nur noch mit guten made Hands weiter spielen bzw. starke Draws, da du dir damit gute implieds geben kannst, da er ja eine gute Hand hat, die er kaum mehr folden wird.