Eine Frage zu den Outs

    • PSAceKing
      PSAceKing
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 109
      Sehr geehrte Ps Community,

      nehmen wir mal an wir haben einen Flushdraw und ein anderer Spieler hat eine Madehand auf dem Flop. Am Tisch sitzen insgesamt 9 spieler von denen nur noch ich und der besagte andere Spieler in der Hand sind. Ich bekomme die genauen Odds für meine theoretischen 9 Outs.

      Müsste man nicht eigentlich einen prozentsatz Outs abziehen im Verhältnis zu Spielern am Tisch, weil sie auch Outs von uns gefoldet haben können?

      Abgesehen von Fold Equity auf späteren Strassen oder Implied Odds wäre die Situation ja nicht break even sondern - ev.
  • 5 Antworten
    • Effi101
      Effi101
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 979
      Nein, denn Poker ist ein Spiel mit unvollständigen Informationen und wenn du nicht weißt, dass bestimmt Karten gefoldet wurden kannst du sie auch nicht discounten.
      Natürlich hast du zwar Recht, dass die Wahrscheinlichkeit den Flush zu treffen geringer wird, wenn bestimmte Karten evtl. gefoldet worden sind. Andererseits wird die Wahrscheinlichkeit größer wenn sie nicht gefoldet worden sind.
      Nun lässt sich da natürlich groß rumrechnen, aber im Endeffekt wirste im Schnitt wieder auf die 9 Outs kommen.

      MfG Effi
    • PSAceKing
      PSAceKing
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 109
      Danke für die schnelle Antwort.

      Ich stimme auch mit dir größtenteils überein, aber bei den 9 Outs gehen wir ja vom Bestfall aus der ja nicht der durschnitt eintrifft, sondern meistens etwas darunter.
    • ecaf1
      ecaf1
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2010 Beiträge: 127
      im prinzip ja aber unsere situation wäre ja zb noch besser wenn alle anderen keine Karte unserer Farbe hätten allerdings weißt du es ja nicht also sind die für uns auch unknownd
    • HerrRausrag
      HerrRausrag
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 1.396
      Wenn das Game noch läuft werden dir ja auch nicht die gefoldeten Hände angezeigt, sonst könnte man ja auch die Infos draus ziehen was schon weg ist etc...Bei Livepoker gibts da richtig Ärger.

      Bei Flushdraw und 7 anderen Spielern am Tisch kann man sich aber schonmal überlegen, dass manch Farbkarte vllt. schon draußen liegt...Einfach im Hinterkopf behalten, sich aber nicht verunsichern lassen.
    • Ludwitch
      Ludwitch
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2005 Beiträge: 285
      Stell es dir einfach mal so vor:

      Wir haben 9 out und 47 unbekannte Karten. Wahrscheinlichkeit 9/47.

      jetzt gibt es aber 8 andere Spieler, die unsere Out halten könnten. Jetzt wird die genaue Rechnung etwas kompliziert, aber sagen wir mal dieser Sachverhalte reduziert deine Outs um einen Faktor X auf die Anzahl der Outs, die wir wirklich treffen können.
      Andererseits haben die 8 Spieler ja in jedem Fall irgendwelche Karten. Wir müssen also die Anzahl der Unbekannten Karten auch reduzieren, auf die Anzahl unbekannter Karten, die wirklich aufgedeckt werden können. Hier ergibt sich genau der gleiche Faktor X.
      Selbst wenn wir diesen komplizierteren Rechenweg wählen, kommen wir zur gleichen Wahrscheinlichkeit 9/47.