1tabling ftw?

    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      wenn ich threads eröffne, dann geht's ja meist hoch her, aber ich habe wirklich ein ernstes Anliegen hier und bitte auch um ernsthafte Beiträge. :)

      Ich habe in meiner Pokerkarriere mit 4tabling angefangen, dann auf 6 tabling erhöht, zwischendrin mehrfach 12tabling (oder mehr^^) versucht.

      Definitiv nicht klar komme ich mit 12 Tischen, 6 - dachte ich - ist ok und 4 Tische sei zu wenig.

      Nun habe ich heute ne Menge gespielt (6tabling NL SH) und merkte einmal mehr, dass mir durch die vielen Tische Unmengen an Infos entgehen. Ich merke nicht wenn Spieler wechseln, ich kann nicht sagen wie welcher Spieler einzuschätzen ist, es sei denn er hat was extrem krasses gemacht oder ich schau auf die Stats, die aber auf den Micros bestenfalls ne grobe Orientierung sind, mehr definitiv nicht (mangels Samplesize).
      Ich spiele also ständig gegen unknown... :(

      Ich habe daher soeben einen Versuch gemacht und 1h lang 1tabling (NL25 SH) betrieben.
      Ich hatte Null Infos zu den Gegnern und habe es sozusagen so wie livepoker gespielt. Also erstmal vorsichtig und jede Aktion der Leute beachten, von timing tells über betsizing, instafolds pre bis hin zur Einschätzung ob eher Fisch oder eher TAG und wenn Fisch was für ein Fisch etc. - sobald ein paar SD Hände dazukamen habe ich mein Bild verbessert - erstaunlicherweise konnte ich nach ~30 Händen, also 5 Orbits schon sehr genau sagen wo die Fische am Tisch saßen, wo die Regs, wie die Leute einzuordnen sind und habe dementsprechend agiert.
      In der 1h habe ich fast exakt 100 Hände gespielt, was natürlich sehr wenig ist, da ich auch noch ziemlich kartentot war gab es wenig was ich machen konnte, aber es war nicht langweilig, sondern das Beobachten der Leute hat halt die Zeit schnell verfließen lassen.
      Was aber der große Vorteil dieser Spielweise war, war eben der, dass ich jetzt nicht mehr gegen unknown oder irgendwelche vagen Daten (23/11 auf 42 Hände) spielte, sondern halt gegen Leute die ich meine relativ gut und sicher einschätzen zu können.
      So kam ich praktisch nie in spots wo ich nicht wusste was ich machen soll (was ansonsten Standard ist^^) - eben weil ich deutlich mehr Infos hatte auf die ich zugreifen konnte.

      Meine Fragen sind nun diese:

      a) hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
      b) Wie schafft man es diesen fokussierten Blick beim 1 tabling beim multitabling beizubehalten?
      c) Macht es eventuell sogar Sinn wirklich nur 1 Tisch zu spielen, dann aber vielleicht ein Limit höher?
      (NL50 in meinem Fall) - klar die Varianz kann man so nicht austricksen, aber die edge muss ja beim 1tabling am Größten sein und wenn man halt weniger Hände schafft mit nur einem Tisch und ne sehr große edge hat (zumindest gegen die Fische) sollten halt die Stakes auch höher sein ist so meine Idee.


      Meinungen, Vorschläge, Tipps dazu?
  • 237 Antworten
    • INFLUUU
      INFLUUU
      Black
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 3.290
      Ab gehts!
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      Ist mir zu langweilig..
      Nachdem meine Aktion am Tisch beendet wäre, würde ich nur sinnlos im Netz surfen oder mir am Puller spielen, anstatt die Gegner zu "beobachten"..
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Wenn dir 4 Tische zu wenig und 6 zu viel sind...wie wärs mit 5 Tischen?
      Ansonsten lohnt sich das 1Tabling eigentlich nur wenn man eine neue Spielart erlernt und/oder totaler Anfänger ist und sich noch voll auf das Spiel, das Chart etc. konzentrieren muss. Aber auch dann, sollte man sehr schnell auf 2tabling umsteigen, ganz einfach weil man das managen können sollte und es man so mehr Erfahrungen sammeln kann.
      Und das ist der springende Punkt. Du musst mit der Anzahl Tische wachsen....wenn du auf 4 alles gut beobachten kannst, spiel 5/6....
      1tabling lohnt sich $mässig nicht, weil deine hourly dadurch extrem sinkt. Aber irgendwie habe ich eh den Eindruck, dass du nur einen Grund sucht um auf NL50 zocken zu können.
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.099
      Sagen wir mal, du hättest beim 1-tabling winnings von 10BB/100h und bei 4-tabling nur 3BB/100h , dann wäre deine hourly mit 4 tabling ja immer noch höher. Bist du der Meinung, dass du mit einem Tisch eine mehr als 4 mal so hohe Winrate hast wie mit 4 tabling, dann behalte das ganze bei. Halte ich aber für eher unwarscheinlich, dann müsstest du beim 4-6 tabling ja schon sehr marginale Winnings erreichen.
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      joar, wenn du lust hast deine edge von 4 auf 10bb zu erhöhen dann viel spaß!

      wenn du lust hast im monat 3k hands zu spielen, dann viel spaß!

      wenn du lust hast eine hourly zu haben wie nen 24 tabler 4 limits drunter, dann viel spaß!

      Wenn du mit den punkten klar kommst, spricht doch nix dagegen.
    • kalOo
      kalOo
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2007 Beiträge: 1.103
      1tabling kannste auch im livepoker haben und hast noch die grösseren fishe als auf NL10 ... so $hourly >>>>>> fishe kennen
    • oRkisHw4rChieF
      oRkisHw4rChieF
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 1.452
      In before:

      [X] LOL NEN THREAD VON SCOOP!

      1 Tabling ist ehct super langweilig ich kann bei 4 Tische nauch noch sämtliche Infos sammeln aber bei 6 geht es nicht ganz so detalliert wie bei 4!
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Das Problem ist, auch dann fällt es dir schwer zu unterscheiden zwischen gutem Spiel und Upswing. Genauso wie es beim masstablen schwierig ist abzuschätzen ob man scheiße runnt oder zuviel Fehler dadurch macht.

      Bei letzterem hat man nur schnellere ne grobe Ahnung wie man abschneidet und auch n bissl Rake produziert.
      One tablen tu ich persönlich nur bei MTTs, da ich nicht viele spiele und diese eher zum Entspannen plus potenziell lukrative Belohnung.
      Aber bei meiner Stammdisziplin bin ich bei zuwenig Tischen unterfordert und merke, dass nix vorran geht.
      Solid A-Game schön und gut, aber bedenke eins: Da du, wie du schon richtig erkannt hast, meist gegen unknown spielst reicht ABC Poker für diese Limits einfach aus. Du musst keine ultrakrassen Reads haben und die ohne Ende exploiten, das erledigt ABC-Poker schon von allein. Du wirst halt keine Roll zusammenbekommen wenn du nur 1-tablest.
      Wenn man auf einem Limit ist wo Reads unabdinglich sind und Beträge im Wert eines Kleinwagens über den Tisch wandern, ja dann kann es vermutlich die Expertline sein nur zu one-tablen oder 4 tablen tiled mit maximalem Überblick (diesen auf 4 Tische auszuweiten mit dem selben Ergebnis dürfte nur eine Frage der Übung sein)
    • fuerchterbar
      fuerchterbar
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2009 Beiträge: 156
      also ich spiel momentan bzw. generell nur mit einem tisch, kann mich eigentlich relativ gut konzentrieren. größtenteils liegt das aber in meinem fall daran, das ich shc etc. noch nicht ganz auswendig kenne bzw. noch nicht so ganz sicher spiele. wie du schon gesagt hast, du hast direkt mit multitabling angefangen, ich würde zumindest mit einem tisch anfangen und mich langsam auf mehrere tische "hochbauen" um dabei alles im blick zu behalten, dh. eben nicht direkt mit sonstwievielen tischen anfangen ;) <- die meinung eines newbs xF
    • Budmeister
      Budmeister
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 738
      hab da eine ähnliche erfahrung wie scoop gemacht. Also hab quasi alles durch von 24 tablings sngs bis 2 bis 3 tabling FL und bin zu dem Schluss gekommen dass mein Verhältniss von winrate und hourly beim 3 tabling FLH und 6 tabling am höchsten ist. Es gibt bei mir halt irgendwo einen Punkt an dem meine Winrate bei einem Tisch dramatisch abnimmt und der ist halt bei jedem anders. Finde aber 1 tabling ehrlich gesagt sehr übertrieben da ich mir fragwürdige Hände ja auch schnell nochmal im HM anschauen kann wenn ich grade Kartentot bin.

      gruß
    • SpiCy51
      SpiCy51
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 2.010
      No flame oder so, aber 1 tabling nl25? Hourly 2$ ? Und was machst man bei einem DOWSWING VON ~1k HÄNDEN?

      Ok hfhfhfh :(
    • 2bad4nick
      2bad4nick
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 2.753
      Die Frage ist, warum du Poker spielst.
      Wenn es dir darum geht, immer die richtige Entscheidung treffen zu wollen und dafür ne geringere hourly zu haben, spiel einen Tisch.

      Wenn du ne höhere Hourly haben willst, aber trotzdem noch viel überblicken, spiel 4 Tische.

      Wenn du ne Randomgrindingmaschine bist, die trotzdem Winningplayer ist, spiel 9+ Tische.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von SpiCy51
      No flame oder so, aber 1 tabling nl25? Hourly 2$ ? Und was machst man bei einem DOWSWING VON ~1k HÄNDEN?

      Ok hfhfhfh :(
      Beim Gegner in die Notes schreiben 'hatte nen Upswing, während ich einen Downswing hatte' :f_cool:
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      4 tische sh find ich am besten.
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      ach du kacke....
      machs einfach so
      stars -> 12tische öffnen -> grinden -> profit
    • Santalino2
      Santalino2
      Black
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 2.674
      Würde an deiner Stelle mal hu antesten. Macht halt erst ab nl50 Sinn (zumindest wüßte ich keine Seite wo man tiefer mit vernünftigen Rake spielen kann...höchstens evtl. hu-SNGs). Jedenfalls glaube ich das hu eher was für dich ist, da mich dein bisheriger Grinder-Skill eher nicht soooo überzeugt hat. Du bist wohl einfach nicht so der Typ der konsquent 8 Stunden/Tag ABC-Poker spielen will, sondern eher einer der viel reflektiert, über sein Spiel nachdenkt, viel analysiert und auf Gegner adaptet, eigene Theorien/Gedanken entwickelt usw. und dafür ist nun mal hu besser geeignet.

      Sehe dann 2 Möglichkeiten. Die leichte Risiko-Variante, d. h. du beginnst wenn du 1000$ hast und wenn es sehr doof läuft, gehste damit dann broke. Dann hackste Poker erst mal ab und gehst arbeiten. Oder die andere Variante, du grindest noch bißchen 6max/fr (oder suchst dir Nebenjob) bis du auf 2k bist und steigst dann auf nl 50 hu um.
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Original von Th0m4sBC
      Original von SpiCy51
      No flame oder so, aber 1 tabling nl25? Hourly 2$ ? Und was machst man bei einem DOWSWING VON ~1k HÄNDEN?

      Ok hfhfhfh :(
      Beim Gegner in die Notes schreiben 'hatte nen Upswing, während ich einen Downswing hatte' :f_cool:
      Da könntest du ein ganzes Buch nebenbei reinschreiben.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Vampyr09
      Original von Th0m4sBC
      Original von SpiCy51
      No flame oder so, aber 1 tabling nl25? Hourly 2$ ? Und was machst man bei einem DOWSWING VON ~1k HÄNDEN?

      Ok hfhfhfh :(
      Beim Gegner in die Notes schreiben 'hatte nen Upswing, während ich einen Downswing hatte' :f_cool:
      Da könntest du ein ganzes Buch nebenbei reinschreiben.
      Jaha...aber auf Grund des Datenschutzes dürftest du das ja nicht verkaufen :f_cry:
    • Sharkira
      Sharkira
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2009 Beiträge: 5.081
      Original von Santalino2
      Würde an deiner Stelle mal hu antesten. Macht halt erst ab nl50 Sinn (zumindest wüßte ich keine Seite wo man tiefer mit vernünftigen Rake spielen kann...höchstens evtl. hu-SNGs). Jedenfalls glaube ich das hu eher was für dich ist, da mich dein bisheriger Grinder-Skill eher nicht soooo überzeugt hat. Du bist wohl einfach nicht so der Typ der konsquent 8 Stunden/Tag ABC-Poker spielen will, sondern eher einer der viel reflektiert, über sein Spiel nachdenkt, viel analysiert und auf Gegner adaptet, eigene Theorien/Gedanken entwickelt usw. und dafür ist nun mal hu besser geeignet.

      Sehe dann 2 Möglichkeiten. Die leichte Risiko-Variante, d. h. du beginnst wenn du 1000$ hast und wenn es sehr doof läuft, gehste damit dann broke. Dann hackste Poker erst mal ab und gehst arbeiten. Oder die andere Variante, du grindest noch bißchen 6max/fr (oder suchst dir Nebenjob) bis du auf 2k bist und steigst dann auf nl 50 hu um.
      try HU